3. Spieltag: FC BAYERN - FSV Mainz 05 6:1

  • Naja... Das Ergebnis täuscht.


    Spielersch war das bei weitem schlect was wir geboten haben. Wer hier eine klare Handschrifft vom Trainer nach 1 ganzes Jahr auf der Bank erkennt kann mir die Sache bitte erklären.

    0

  • Naja... Das Ergebnis täuscht.


    Spielersch war das bei weitem schlect was wir geboten haben. Wer hier eine klare Handschrifft vom Trainer nach 1 ganzes Jahr auf der Bank erkennt kann mir die Sache bitte erklären.


    ich kann dir die handschrift erklären.

    bälle lang nach vorne schlagen und auf den lieben gott hoffen. unser spielsystem heißt "individuelle klasse".

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Hm... Schwierig nach dem klaren Sieg die richtigen Worte zu finden...natürlich ist der Sieg und auch in der Höhe verdient ... aber man darf auch eben die ersten Minuten dadurch nicht unter den Tisch kehren oder gar totschweigen... Natürlich sind trotz der Treffer fragen zum Einsatz in der Startelf bei pavard und Perisic erlaubt und richtig...aber Spieler können immer nur so gut sein, wie der Trainer die Mannschaft aufstellt und einstellt...und hier sollte man zu erst ansetzen, wir haben ein klasse Team aus dem ein Trainer mit taktischen FähigkeitEn soviel rausholen könnte... Und das ist einfach traurig zu sehen

    0

  • 3 punkte und fertig.

    vom ergebnis werde ich mich gegen schwache mainzer nicht blenden lassen. in knapp 2 wochen muss eine deutliche steigerung her, sonst gehen wir gegen die dosen unter.

    Ich fand und finde solche Untergangsszenarien schon immer mindestens fragwürdig. Wir haben oft genug miese Spiele geliefert gegen Underdogs und sind dennoch keineswegs gegen stärkere Gegner "untergegangen". Da spielen dann schon auch noch Mal andere Kriterien eine Rolle.

    0

  • Ich fand und finde solche Untergangsszenarien schon immer mindestens fragwürdig. Wir haben oft genug miese Spiele geliefert gegen Underdogs und sind dennoch keineswegs gegen stärkere Gegner "untergegangen". Da spielen dann schon auch noch Mal andere Kriterien eine Rolle.

    Es geht nicht um einzelne „miese Spiele“. Es geht um den Gesamtansatz unserer Spielweise. Und der ist eben so krass reduziert auf individuelle Klasse und immergleiche, einfallslose Abläufe, so dass es gegen „stärkere Gegner“ dann eben nicht reichen wird.


    Aber es gilt ja die Devise „Abwarten“...seit Jahren! Und manche feiern dann ein Last Minute Holperdouble wie das Triple. Legitim.


    Mir reicht das nicht. Ich will Fussball sehen. Perspektive! Dazu würde ich sogar zwischendurch auf einen Titel verzichten.

  • brenninger1

    Ich stimme Dir ja völlig zu, übrigens schon die ganze Zeit.

    Ich bestreite keine Deiner Aussagen.

    Auch mir reicht der gezeigte Fußball seit mehr als einem Jahr nicht, bin auch im Sinne guten Spiels und erkennbarer Perspektive bereit, auf Titel zu verzichten.

    Dennoch ärgern mich diese Aussagen: wenn wir so wie heute gegen Barcelona, Madrid, Liverpool, City, Dortmund oder eben Leipzig spielen, gehen wir unter.

    Diese Mathematik bestreite ich. Und mehr wollte ich nicht sagen.

    0

  • Hallo,

    Es geht um den Gesamtansatz unserer Spielweise. Und der ist eben so krass reduziert auf individuelle Klasse und immergleiche, einfallslose Abläufe, so dass es gegen „stärkere Gegner“ dann eben nicht reichen wird.

    wenn 6 unterschiedliche Spieler die Tore erzielen, es noch weitere hochkarätige Torchancen en masse gab, variables Spiel über Außen, durch die Mitte, ordentliche Standards usw. geboten werden, dann gefallen mir die "einfallslosen Abläufe", die Du heute entdeckt haben möchtest sehr gut.


    Natürlich war Mainz nicht gut, dafür können wir aber nichts.


    Ralf

  • Mainz war in der 2. HZ völlig überfordert. Wir haben uns nach 35. Min. richtig schlechtem Fußball natürlich gesteigert. Dennoch war es danach keine überragende Leistung von uns, nur besser als zuvor. Das hat dann für die überforderten Mainzer gereicht. Gut so, aber Auftritte wie in den ersten 35. Minuten zeigen wir einfach viel zu oft.

  • Hallo,

    Gut so, aber Auftritte wie in den ersten 35. Minuten zeigen wir einfach viel zu oft.

    das sehe ich auch so. In der letzten Saison auch oft nach einer sehr guten Anfangsphase mit Führung. Schwer zu verstehen.

    Auch David Alaba hat dies heute nach dem Spiel gut beschrieben. Erst nach der Trinkpause lief es rund.


    Ralf

  • Durch Mitte kommt sehr wenig.

    Unser Positionsspiel ist miserabel.

    Die Flankerei ist zu 85% sinnlos. Aber jetzt haben wir ja Pavard und Perisic ;)

    Gegen den FC Paulaner-Thekenmannschaft gibts wahrscheinlich noch mehr Tote von noch mehr unterschiedlichen Spielern.

    Wenn wir RBL entsprechend putzen oder Leverkusen oder Tottenham, dann diskutiere ich das nochmal mit Dir.

    Ansonsten: Jeder hat seinen Anspruch. Und wenn Dir das reicht, dann freut mich das für Dich.


    P.S. Merke: Nicht jede Kritik ist negativ.

  • Auch mir reicht der gezeigte Fußball seit mehr als einem Jahr nicht, bin auch im Sinne guten Spiels und erkennbarer Perspektive bereit, auf Titel zu verzichten.

    Dennoch ärgern mich diese Aussagen: wenn wir so wie heute gegen Barcelona, Madrid, Liverpool, City, Dortmund oder eben Leipzig spielen, gehen wir unter.

    Diese Mathematik bestreite ich. Und mehr wollte ich nicht sagen.

    Keine Chance gegen die Genannten ist Quatsch. Wir haben gegen Jeden eine Chance. Aber trotz des guten Kaders ist sie heute geringer als in den Jahren vor Kovac seit dem Finale 2010. Denn ich behaupte: Wir hätten ein HF im Frühjahr niemals auf dem Niveau der 4 verbliebenen Teams gespielt. Das war taktisch Extraklasse, von allen 4, in allen 4 Spielen. Und zum Top 4-6 Kader gehört eben auch ein Top 4-6 Trainer. Dass man auch mal blöd rausfliegen kann, wie PSG oder City - geschenkt. Aber wir sind nicht "blöd" rausgeflogen; auch nicht, weil Pool so viel besser war, sondern weil unser Spielplan totaler Schrott war. Und derartige Defizite werden von Gegnern auf Augenhöhe - die in der BuLi selten sind - gnadenlos bestraft. Die müssen nicht Liverpool heißen.

  • Philippe Coutinho doesn't want to comment on competition with Thomas Müller: "He's an incredible player and I'm so happy to play with him in the same team. I can learn a lot from him. You saw today that he came on and had important moments straight away" [Sport1]


    Philippe Coutinho: "It's a very intense game in the Bundesliga, I have to continue training and working, then I'll get better and better"

    rot und weiß bis in den Tod