• Zum Einen spricht ja wenig dagegen, wenn man einen kompetenten SportVorstand hat, mit dem man auf einer Linie liegt, den machen zu lassen. Bislang macht Brazzo seine Sache richtig gut, es gibt da wenig Grund, einzugreifen. Bei Rummenigge lag halt vieles daran, dass er mit Hoeneß so komplett uneins war, was die generelle Fußballkultur anging. Deshalb hatten die Beiden ständig Reibung - was hier übrigens permanent kritisiert wurde.

    Jetzt hat man einen Vorstand, der komplett auf einer Linie fährt. Interne Zwistigkeiten sind keine bekannt, Machtkämpfe bleiben daher auch - anscheinend - komplett aus. Genau das, was immer gewollt wurde. Und jetzt ist es auch nicht recht.

    Im Endeffekt wird die Zeit zeigen, ob Reibung oder Einigkeit das bessere Modell ist. Oder ob es bei Beiden auf die handelnden Personen ankommt.

    Wie der Artikel richtig schreibt, die Lücke ist riesengroß. Brazzo und Kahn (und Hainer) sind aber durchaus in der Lage, die angemessen zu füllen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Keiner, auch UH und KHR selbst nicht, haben irgend etwas negatives darin gesehen das man sich reibt. Darum geht es überhaupt nicht- sondern darum das, insbesondere ab 2016, diese Dinge öffentlich und zu einer Art Kleinkrieg bzw Deutungshoheit wurde (obwohl sich UH ja schon lange aus dem operativen Geschäft verabschiedet hatte).


    Und dieses Schauspiel ja zu Entscheidungen mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner geführt haben, Kovac Salihamidzic etc.


    Das ist natürlich nicht gut für den Club, glasklar, aber genauso wenig gut oder hilfreich sind Entscheidungen in einer Wohlfühloase ohne internes pro und contra.


    Wie gesagt wenn Kahn nur ein CEO ohne sportliche Kompetenz sein will, dann ist er der falsche Mann, denn dann gäbe es einige die das besser machen könnten.


    Aber so ist es ja auch garnicht gewollt, jedenfalls hat man das immer gesagt, denn man hat ja immer-zurecht- auf Kahns große sportliche Kompetenz hingewiesen, die er aber auch einbringen muss.

  • Aber bevor Nagelsmann das Training aufnahm, fuhr er an den Tegernsee: Drei Stunden erklärte ihm Hoeneß in seiner Villa bei Rinderfilet und Wein, wie der FC Bayern tickt, was den familiären Zusammenhalt ausmacht.


    Kahn erfindet das „Mia san mia 2.0“. Am Ziel ist er damit aber – natürlich – noch nicht ...

    Den tollen familiären Umgang haben wir anhand der Personalie Boateng erleben können. Wenn das, das neue Mia san Mia 2.0 ist, kann man es auch gerne wieder in die Tonne kloppen.

  • Ja, wir verlängern einem Spieler, für den es sportlich nicht mehr reicht, den Vertrag nicht. Welch Schande.

    Mit Mia san Mia hätte man ihm einen 50-Jahres-Vertrag anbieten müssen…

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ja, wir verlängern einem Spieler, für den es sportlich nicht mehr reicht, den Vertrag nicht. Welch Schande.

    Mit Mia san Mia hätte man ihm einen 50-Jahres-Vertrag anbieten müssen…

    Bei dir reicht es auch zu nichts mehr und du bist trotzdem noch da.

  • Den tollen familiären Umgang haben wir anhand der Personalie Boateng erleben können. Wenn das, das neue Mia san Mia 2.0 ist, kann man es auch gerne wieder in die Tonne kloppen.

    ob es einen Grund gibt, dass Boateng noch immer keinen neuen Verein hat?
    Mit Boateng war doch abgeschlossen akk K s er sich bei der Meisterfeier 2018 (?) vom Team abgekapselt hat.

  • Es ging mir um die Art und Weise wie Boateng hier erst von Hoeneß und dann Salihamidzic vorgeführt wurde. Und das sein "abkapseln" irgendwelche Auswirkungen auf sein Standing im Team hatte, habe ich nicht wahr genommen.

  • Ja, wir verlängern einem Spieler, für den es sportlich nicht mehr reicht, den Vertrag nicht. Welch Schande.

    Mit Mia san Mia hätte man ihm einen 50-Jahres-Vertrag anbieten müssen…

    Schon geil, wenn ein Pfälzer Forenkasper hier den Hiesigen das Mia san Mia erklären möchte.

    0

  • Wie Hoeness tickt, hat man bei Coutinho gesehen. "Und für wen soll er auf die Bank?" Da geht es weniger um Leistung als viel mehr um den Preis des Spielers. Genauso war es mit Boateng. Man wollte für die Zukunft unbedingt Upamecano, der bei dem Preisschild spielen MUSS. Ungeachtet der immernoch großen Klasse von Boateng im hochstehenden CL-Titel-System.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Soll er halt auf 50% seines bisherigen Einkommens verzichten, dann findet sich schon ein Club.

    Klar war das ein Top-Verteidiger, aber wenn keiner ihn so als Schnäppchen vom Markt zieht, dann sind wohl alle SD oder SV doof...

    Ich glaube, der hat schon Interessenten mit seinen Gehaltsforderungen abgeschreckt...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Warum soll er sich unter Wert verkaufen? Kohle dürfte er genug haben, er kann sich also auch leisten, nicht sofort irgendein Angebot anzunehmen. Und selbst wenn er nie wieder als Profi spielen würde, tut es ihm doch nicht wirklich weh.

  • Ich glaube eher, dass er sich besser sieht als er ist.

    Er will noch CL spielen, hat aber nicht mehr die Klasse um bei einem echten CL Team noch mitzuhalten.

    Daher tippe ich darauf, dass es am Ende sowas wie Sevilla oder so wird.

    Sprich ein Team, das Mal zufällig CL spielt, aber eigentlich dort nicht hingehört

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Ich glaube eher, dass er sich besser sieht als er ist.

    Er will noch CL spielen, hat aber nicht mehr die Klasse um bei einem echten CL Team noch mitzuhalten.

    Daher tippe ich darauf, dass es am Ende sowas wie Sevilla oder so wird.

    Sprich ein Team, das Mal zufällig CL spielt, aber eigentlich dort nicht hingehört

    Also Sevilla ist ein "unechtes" CL-Team ?

    Hat das dann irgendeinen Einfluss auf die Spiele ?

    Startet Sevilla z.B. immer mit einem 1-0 Vorsprung in die Spiele, weil sie so kagge sind und eventuell mit Jerome spielen ? :/

  • Ich glaube eher, dass er sich besser sieht als er ist.

    Er will noch CL spielen, hat aber nicht mehr die Klasse um bei einem echten CL Team noch mitzuhalten.

    Daher tippe ich darauf, dass es am Ende sowas wie Sevilla oder so wird.

    Sprich ein Team, das Mal zufällig CL spielt, aber eigentlich dort nicht hingehört

    es ist aber schon verwunderlich, dass ein Spieler wie Boateng, dem hier die meisten hinterherweinen, weil er soviel klasse hat, ablösefrei keinen Topverein findet ….woran das liegt ?