8. Spieltag: FC Augsburg - FC BAYERN 2:2

  • https://www.bild.de/bild-plus/…loesen-65366134.bild.html

    Findet Niko Kovac (48) für alle Bayern-Probleme die richtigen Lösungen?

Nach dem 3:2 in Paderborn war der Rekordmeister Tabellenführer. Dann das 7:2 bei Tottenham. Vor zwei Wochen schien alles gut in München. Dann folgte das 1:2 gegen Hoffenheim – Bayern nur noch Dritter in der Bundesliga.

Und jetzt eine Problem-Woche für den Trainer!

    Problem 1: Während der ersten acht Tage in der Länderspielpause fanden nur zwei Trainings statt – mit drei Stars auf dem Platz: Jérôme Boateng (31), Javi Martinez (31) und Thomas Müller (30). Kein Einstudieren neuer Systeme oder Spielzüge möglich. Erst heute kehren alle Nationalspieler (bis auf Thiago und Alphonso Davies) zurück.

    Problem 2: Kovac muss Müller am Samstag in Augsburg (15.30 Uhr) in die Startelf stellen, damit der nicht zum sechsten Mal in Folge auf der Bank sitzt. Explosions-Gefahr: Dadurch muss Kovac auch Philippe Coutinho (27) das erste Mal seit einem Monat aus der Startelf lassen. Obwohl die 8,5-Mio-Leihgabe des FC Barcelona dieses Mal früh mit den Brasilianern aus Asien nach München zurückkehrte.


    Problem 3: Der Ärger der Bosse über den Wochenend-Trip von Boateng zur Buchvorstellung von Popstar Rihanna (31) nach New York. In der Dienstagseinheit schien der Abwehr-Star eher beflügelt von seinem US-Flug! Im Abschlussspiel knallte er Sven Ulreich (31) zwei Hammer-Schüsse in den Winkel.

Problem 4: Serge Gnabry (24) kehrt mit muskulären Problemen von der Nationalelf zurück. Gegen Augsburg soll der Bayern-Spieler des Monats September zwar wieder dabei sein, ein Ausfall wäre aber schwerwiegend.


    Problem 5: Die Linksverteidiger! Wie Lucas Hernández (23) seinen Einsatz für Frankreich trotz Knie-Problemen überstand, muss sich erst in den Einheiten bis Augsburg zeigen. Immerhin: David Alaba (27/Haarriss in einer Rippe) kehrte am Dienstagvormittag ins Teamtraining zurück, ließ nur das Abschlussspiel aus.


    Problem 6: Karl-Heinz Rummenigge (64) hatte Kovac in der „WELT am SONNTAG“ für die Notnagel-Aussage über Müller gerüffelt.

    Deshalb muss der Trainer schon wieder Spielern und Fans zeigen, dass er trotz der erneuten öffentlichen Kritik seines Vorstands-Chefs der starke Mann ist!

    0

  • https://www.bild.de/bild-plus/…loesen-65366134.bild.html

    Problem 1: Während der ersten acht Tage in der Länderspielpause fanden nur zwei Trainings statt – mit drei Stars auf dem Platz: Jérôme Boateng (31), Javi Martinez (31) und Thomas Müller (30). Kein Einstudieren neuer Systeme oder Spielzüge möglich.



    genau mein humor:D

    als ob er das jemals bei uns trainiert hätte. einstudierte spielzüge und laufwege kennen wir leider nur noch aus der vergangenheit.

    sein spielsystem heißt individuelle klasse.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Über Spielsysteme kann man so viel diskutieren wie man will, solange Kovac hier ist , wird es das bei uns nicht mehr geben.

    Man sieht es ja jetzt schon, der Mist der letzten Saison, geht "UNVERÄNDERT" weiter. Und keiner der "HERREN" merkt es und lässt Kovac weiter rumwurschteln...X(X(X(

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Es wird erwartet, dass Thomas Müller in Augsburg startet. Kovac würde das Risiko der Explosion umgehen. Dazu hat Coutinho 20.000 km hinter sich und kam erst gestern von der Asien-Reise zurück. Heute trainierte er wieder und dürfte in Piräus wieder in der Startelf stehen. [@BILD]

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es wird erwartet, dass Thomas Müller in Augsburg startet. Kovac würde das Risiko der Explosion umgehen. Dazu hat Coutinho 20.000 km hinter sich und kam erst gestern von der Asien-Reise zurück. Heute trainierte er wieder und dürfte in Piräus wieder in der Startelf stehen. [@BILD]

    Warum nicht beide? Wir Spielen gegen Augsburg und die muss man einfach mal aus dem Stadion ballern.

  • Das wird witzig werden. Lass Müller ein gutes Spiel machen, dann hat Kovac ein Problem mit seiner "13 Spieler sind genug" Philosophie.


    Auch Martinez wird neben Müller das vergiftete Geschenk eines Start11 Einsatzes gegen Augsburg richtig deuten und bei einem guten Spiel weitere Einsätze fordern.


    Und auch die jungen Spieler werden spätestens in der Winterpause ihre Einsätze fordern und nicht nur in der zweiten Mannschaft aushelfen wollen.

    0

  • Das wird witzig werden. Lass Müller ein gutes Spiel machen, dann hat Kovac ein Problem mit seiner "13 Spieler sind genug" Philosophie.


    Auch Martinez wird neben Müller das vergiftete Geschenk eines Start11 Einsatzes gegen Augsburg richtig deuten und bei einem guten Spiel weitere Einsätze fordern.


    Und auch die jungen Spieler werden spätestens in der Winterpause ihre Einsätze fordern und nicht nur in der zweiten Mannschaft aushelfen wollen.

    Aber immer dran denken:

    "Wer das mit der Rotation nicht versteht, hat keine Ahnung vom Fußball"


    Quod erat demonstrandum, Niko! :thumbsup:

    You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.

  • Das hat kovac ja vor paar Wochen schon mehr oder weniger ausgeschlossen.

    Jaja, die Balance...:)

    Findet er seit 15 Monaten in keinem System. Wir haben aus der Spitzengruppe bis Platz sechs die zweitmeisten Gegentore bekommen mit einer Abwehr, die für 115 Millionen Euro verstärkt wurde, aus oft vier Innenverteidigern bestand und manchmal zwei Sechser davor hatte.

    Aber natürlich wird es dann die Balance stören, wenn Müller und Coutinho gemeinsam spielen.

    Vor was hat er Angst? Die nicht vorhandene Raumaufteilung weiter nicht üben zu müssen?

  • Das würde ich so nicht sagen. Ausreißer nach oben sind immer wieder auch mal drin. Hat man beim CL-Spiel in London ja gesehen. Da spielte alles in unsere Karten, und da ist auch mal so ein Resultat möglich.

    FC Bayern München