11. Spieltag : FC BAYERN - Borussia Dortmund 4:0

  • Wirklich überraschend kam die Leistungsexplosion nicht. Schreibe ich ja schon seit Wochen, dass wir gegen Dortmund eine andere Mannschaft sehen. Verunsichert hat mich allerdings das Spiel in Frankfurt, von dem ich mir schon ne deutliche Steigerung erwartet hatte - und nicht so eine herz-, kraft- und lustlose Vorstellung. Insofern bin ich heute einfach nur Happy.


    Die Liga haben wir uns jetzt prima zurechtgelegt. Leipzig unmittelbar vor der Nase. Dortmund erst mal hinter uns. Gladbach nehme ich nicht ernst. Alles im grünen Bereich.

  • Hast du wirklich immer noch nicht begriffen, woran es gelegen hat?

    Ich sehe zwar nur einen blauen Balken, aber ich würde klar auf ein NEIN tippen! 😄


    Double-Kovac, Double-Kovac... HEY, HEY...



    Wobei man auch heute wieder lesen muss, dass es unter Kovac nur an den Spielern, deren Willen, Mentalität und Einsatz lag... 🤪😂

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Die Gründe in der Taktik sehen und suchen? Nicht mit dem Fob. Da kann man auch mit einem Blinden über Farben diskutieren, der zeigt möglicherweise gar noch Einsicht.

  • Man muss da gar nicht Flick gegen Kovac ausspielen. Das hat Flick auch nicht verdient.


    Reicht doch, sich die Tempi anzuschauen, die die Mannschaft zuletzt auf den Platz gebracht hat, also gegen Athen und gestern. Mittwoch gabs Pfiffe ob des Standfußballs. Gestern war richtig Zug drin. Aber das war halt auch in den anderen Dortmund-Spielen so. Selbst im Herbst-Auswärtsspiel bei denen.


    Dass wir gestern gewonnen haben, war wichtig. Dass wir dabei so geglänzt haben, großartig. Die Frage wird sein, ob wir gegen die Kleinen ebenfalls Tempo gehen werden. Jedenfalls so viel, dass es gegen diese reicht.

  • Man muss da gar nicht Flick gegen Kovac ausspielen. Das hat Flick auch nicht verdient.


    Reicht doch, sich die Tempi anzuschauen, die die Mannschaft zuletzt auf den Platz gebracht hat, also gegen Athen und gestern. Mittwoch gabs Pfiffe ob des Standfußballs. Gestern war richtig Zug drin. Aber das war halt auch in den anderen Dortmund-Spielen so. Selbst im Herbst-Auswärtsspiel bei denen.


    Dass wir gestern gewonnen haben, war wichtig. Dass wir dabei so geglänzt haben, großartig. Die Frage wird sein, ob wir gegen die Kleinen ebenfalls Tempo gehen werden. Jedenfalls so viel, dass es gegen diese reicht.

    Ok, du hast es nicht erkannt oder willst es nicht erkennen. Ergo bist du kognitiv nicht dazu in der Lage, oder halt einfach nur ignorant.

  • Kurzes Fazit zum Spiel : Trainer weg, Spielfreude wieder da !

    ...und ganz ganz grosses Lob an Davis. In so einem wichtigen Spiel zeigt er gegen Hakimi und Sancho sein bestes Spiel !

    Coman und Gnabry kommen langsam wieder in Form, müssen jetzt nur noch den richtigen Abspielzeitpunkt finden.

    0

  • Olympiakos Kackgegner, Dortmund unterirdisch...


    Am Ende gewinnt der FCB das Triple, weil inkl. CL-Finale nur Luschen als Gegner auf dem Platz standen! :D

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Kimmich: "Ich fand es gut, dass er (Flick) in der Defensive Strukturen und gewisse Abläufe festgelegt hat. Jeder wusste auf dem Platz, was zu tun ist."


    https://www.kicker.de/762268/a…tz_was_zu_tun_ist_#twfeed


    Das passt zu den Gerüchten aus der Kabine, denen zufolge Kovac offenbar nicht in der Lage war, präzise taktische Vorgaben zu machen und den Spielern daraus sich ergebene Handlungsanweisungen an die Hand zu geben,

  • Am Ende gewinnt der FCB das Triple, weil inkl. CL-Finale nur Luschen als Gegner auf dem Platz standen! :D


    Ist ja kein neues Argument. Kam inselseitig stets, wenn wir unter Kovac ein einigermaßen gutes Spiel gemacht haben.


    Letztlich ist das doch eine Sinnlos-Diskussion. Fakt ist: Wir haben gestern toll, weil schnell gespielt. Die Spielfreude kommt dann irgendwann quasi automatisch. Bei so einer Leistung hat es jeder Gegner schwer. Dass Dortmund gestern, schon personell, trotzdem schwach war, ändert daran wenig bis gar nichts.

  • Die gestrige Leistung hat für mich 2 Gründe. 1. Der Trainerwechsel - H.F. stellte die Mannschaft hervorragend ein und legte Wert darauf, das die Defensive steht und das alle ! im Rückwärtsgang mit arbeiten. Die Frage ist, warum diese Bereitschaft vorher nicht so präsent war ( z.Bsp. Coman ) Innerlich gab es bei vielen Spielern eine Unzufriedenheit gegenüber N.K. , die nicht mehr reparabel war. Der Fehler lag meines Erachtens in einer nicht durch geführten Analyse / Aussprache auf allen Ebenen, dann hätte die Trennung schon viel früher geschehen müssen. 2. Der zweite Grund ist / war der Gegner - BVB . Es zeigt sich , das unsere Mannschaft sich nur noch in solchen BL Spielen so motivieren kann, das dann solche Leistungen dabei heraus kommen. Ich stelle mal die steile These auf , das sogar mit N.K. der BVB keine Chanche gehabt hätte ( siehe letztes Jahr ) Alles in allem war der Trainerwechsel aber alternativlos und überfällig. N.K. erreichte die Mannschaft nicht mehr und fand taktisch keinerlei Lösungen mehr.

    Es bleibt abzuwarten, wie H.F. die Thiagos ,Couthinos und Tollissos in den nächsten Spielen wieder mehr intgriert. Die nächsten Spiele DüDo, Leverkusen und Gladbach werden zeigen, wohin die Reise geht.

  • Woran es IMMER liegt. Spielen wir das Tempo aus, das bei uns praktisch alle draufhaben, hat national niemand und international kaum einer eine Chance.


    Weil Du hier von der Bedeutung des Tempos sprichst:


    Wir haben übrigens neulich denjenigen entlassen, der sich weigerte, mit einem Ferrari schneller als 100 km/h zu fahren...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)