Achtelfinale: FC BAYERN - TSG 1899 Hoffenheim 4:3

  • Man sollte es so nehmen, wie es war, und nicht wieder alles derart hoch hängen, dass alles Kagge gewesen ist in Halbzeit 2. Neuer trifft den Ball nicht richtig, Pavard fängt völlig unnötig das Dribbeln an, woraus das 4:2 resultiert. Pavard hält im Laufduell den Fuß hin, der Ball geht an den Pfosten, und der Hoffenheimer staubt zum 4:3-Anschluss ab. Beides hat rein gar nichts mit den Wechseln zu tun.

    Wenn Du davon ausgehst, dass diese Szenen im luftleeren Raum entstanden hast Du Recht. Das Ganze hat jedoch schon auch mit dem gesamten Mansnchaftsgefüge und dem Verhalten nach den Wechseln zu tun. Es hat nicht 100% damit zu tun, aber sicher auch nicht "rein gar nichts".

  • Ähm, Hoffenheim fehlten ein paar cm zum Ausgleich, und das kurz vor Schluss. Und der wäre verdient gewesen. Und ich glaube nicht , dass wir in der Verlängerung großartig nachgelegt hätten. Die TSG war uns zum Spielende hin physisch und psychisch immer einen Schritt voraus

    Stimmt...muss man leider sagen.


    Mein Gott wir führen 4:1 und dann so etwas.


    Einige dachten schon, Flick sei der neue Messias, meine Meinung (jetzt nicht nur nach diesen Spiel, wir haben ja schon oft genug in der 2. Halbzeit nachgelassen und das scheint Flick nicht hinzubekommen), bis Saisonende mit Flick und dann nach einem anderen Trainer umsehen. Denn so wie im Moment macht das kein Spaß.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Stimmt...muss man leider sagen.


    Mein Gott wir führen 4:1 und dann so etwas.


    Einige dachten schon, Flick sei der neue Messias, meine Meinung (jetzt nicht nur nach diesen Spiel, wir haben ja schon oft genug in der 2. Halbzeit nachgelassen und das scheint Flick nicht hinzubekommen), bis Saisonende mit Flick und dann nach einem anderen Trainer umsehen. Denn so wie im Moment macht das kein Spaß.

    Trotz diesen Schwächen macht das hundertmal mehr Spass als in der viel zu langen Zeit unter NK. Das kann kein Trainer innerhalb drei vier Monaten 100% umkrempeln.

  • Trotz diesen Schwächen macht das hundertmal mehr Spass als in der viel zu langen Zeit unter NK. Das kann kein Trainer innerhalb drei vier Monaten 100% umkrempeln.

    Die Schwächen unter Flick sind aber auch unübersehbar, oder wie siehst du die bis jetzt zahlreichen schwachen 2. Halbzeiten in denen immer wieder gezittert werden muss? Das ist nicht unser Anspruch.

    Die ersten Halbzeiten dagegen machen Spaß, da rollt die Kugel.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Wenn Du davon ausgehst, dass diese Szenen im luftleeren Raum entstanden hast Du Recht. Das Ganze hat jedoch schon auch mit dem gesamten Mansnchaftsgefüge und dem Verhalten nach den Wechseln zu tun. Es hat nicht 100% damit zu tun, aber sicher auch nicht "rein gar nichts".

    ? In den allermeisten Fällen trifft Neuer den Ball weit besser, sodass er weit weg fliegt. Pavard hatte auch Gelegenheit dazu, fängt stattdessen das Dribbeln an. Wo hat das mit mannschaftlichem Gefüge und den Wechseln zu tun?

  • Ach, bitte. Mal abgesehen davon, dass er generell viel früher wechseln muss, erklären die Wechsel doch überhaupt nicht, warum wir uns überhaupt nicht aus dem Pressing lösen konnten.

  • ? In den allermeisten Fällen trifft Neuer den Ball weit besser, sodass er weit weg fliegt. Pavard hatte auch Gelegenheit dazu, fängt stattdessen das Dribbeln an. Wo hat das mit mannschaftlichem Gefüge und den Wechseln zu tun?

    Vielleicht wäre es ohne Wechsel oder mit anderen Wechseln gar nicht zu diesen Situationen gekommen? Vielleicht stand Pavard gerade wegen den Wechseln dort... wer weiss. Aber klar. Wenn Du mit dem Teleobjektiv auf den Rasen schaust erkennst Du auch nicht, dass Du auf nem Fussballplatz bist. ;)

  • Vielleicht sollte man einfach etwas gelassener an die Sache herangehen.

    Wie sagte ein Manuel Neuer im Interview - "Komplett zufrieden sind wir nicht, aber wir sind zufriedener als Leipzig und Dortmund."

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten ist nun zum wiederholten Mal aufgetreten, da muß dran gearbeitet werden.

    Ein anderer Gegner bestraft das.

    Und „vom Gas gehen“ oder dem Gegner 6 klarste Chancen zu gestatten ist schon ein Unterschied!

    Man kann vom Gas gehen und Ball und Gegner laufen lassen, so wie unter Pep.

    Aber natürlich Hauptsache gewonnen-hieß es ja unter der Kroatenpflaume auch immer.

    Ende bekannt.

    #KovacOUT

  • Vielleicht sollte man einfach etwas gelassener an die Sache herangehen.

    Wie sagte ein Manuel Neuer im Interview - "Komplett zufrieden sind wir nicht, aber wir sind zufriedener als Leipzig und Dortmund."


    Das ist doch eine perfekte Zusammenfassung!

  • Unglaublich- und alles mit Ansage: zum wiederholten Male kommt man schläfrig aus der Pause - das Ergebnis sehen wir jetzt.

    Genau!

    Zwei unterschiedliche Halbzeit; die ersten 45 Minuten super - die zweiten, suboptimal!

    Hoffentlich wird es am Sonntag gegen die Dosen nicht genauso, oder wie in der Hinrunde bei der Brause...

    It is not where you start but how high you aim that matters for success.
    - Nelson Mandela -

  • Aber gegen "einen anderen Gegner" leisten wir uns womöglich auch schon deswegen keine solche zweite Hälfte, weil wir womöglich zur Halbzeit nicht mit 3:1 führen. :)

    Oder womöglich verdaddeln wir auch einfach wieder ein paar 100%, wie gegen Gladbach und die Pillen und stehen am Ende mir leeren Händen da!;)

    It is not where you start but how high you aim that matters for success.
    - Nelson Mandela -

  • Oder womöglich verdaddeln wir auch einfach wieder ein paar 100%, wie gegen Gladbach und die Pillen und stehen am Ende mir leeren Händen da!;)

    Lass doch den labern.

    Er als neutraler Fan hat da natürlich viel Freude, wie letztes Jahr schon gegen Rödinghausen, Heidenheim oder Bochum.

    Echte Fußballfeste eben.

    #KovacOUT

  • Lass doch den labern.

    Er als neutraler Fan hat da natürlich viel Freude, wie letztes Jahr schon gegen Rödinghausen, Heidenheim oder Bochum.

    Echte Fußballfeste eben.

    Zumindest freue ich mich nicht über Niederlagen. Was ja nicht jeder hier für sich beanspruchen kann. Gell? :P

  • Vielleicht wäre es ohne Wechsel oder mit anderen Wechseln gar nicht zu diesen Situationen gekommen? Vielleicht stand Pavard gerade wegen den Wechseln dort... wer weiss.

    Klar, und wenn der Hahn kräht auf dem Mist, dann ändert sich vielleicht das Wetter, oder es bleibt vielleicht wie´s ist. Eine Situation, an der keiner der Eingewechselten beteiligt war. Pavard brauchte das Ding nur wegkloppen, anstatt das Dribbeln anzufangen. Aber weil er ja eventuell wegen der Wechsel dort stand, waren die dann Schuld an dieser falschen Entscheidung.:rolleyes:

  • Aber weil er ja eventuell wegen der Wechsel dort stand, waren die dann Schuld an dieser falschen Entscheidung.:rolleyes:

    Lach. Ich habe rein gar nichts zum Thema Schuld gesagt, aber danke für die Unterstellung. Ich sagte auch nichts von falschen Entscheidungen, aber danke für die Unterstellung. Lassen wir es besser... Kannst anderen Dinge unterstellen die sie nicht gesagt haben. :)

  • Es ist egal. Wir sind weitergekommen mit einem leicht blauen Auge. In Hinblick auf Leipzig vielleicht nicht so schlecht, wenn es die Sinne nochmal schärft.

    Danger is my business

  • Vielleicht wäre es ohne Wechsel oder mit anderen Wechseln gar nicht zu diesen Situationen gekommen? Vielleicht stand Pavard gerade wegen den Wechseln dort... wer weiss.

    Achso, jetzt wären "vielleicht" sogar überhaupt keine Wechsel oder komplett andere Wechsel sinnvoller gewesen. Wen hätte er denn bringen sollen? Batista oder Dajaku? Oder vielleicht Goretzka und /oder Thiago? Dann hätte es geheißen "mimimi, Flick könnte ja auch mal einem Cuisance ein paar Minuten geben und Thiago und Goretzka gehören beim Stand von 4:1 geschont!" Wie sich hier TEILWEISE von EINIGEN die Welt wieder gemacht wird, wie man es gerade will ist´n Witz!

  • Achso, jetzt wären "vielleicht" sogar überhaupt keine Wechsel oder komplett andere Wechsel sinnvoller gewesen. Wen hätte er denn bringen sollen? Batista oder Dajaku? Oder vielleicht Goretzka und /oder Thiago? Dann hätte es geheißen "mimimi, Flick könnte ja auch mal einem Cuisance ein paar Minuten geben und Thiago und Goretzka gehören beim Stand von 4:1 geschont!" Wie sich hier TEILWEISE von EINIGEN die Welt wieder gemacht wird, wie man es gerade will ist´n Witz!

    Ich glaube Du verstehst nicht worum es ging. Aber egal: Ich habe überhaupt kein Problem mit den Wechseln. Ich habe auch nichts daran kritisiert. Mit keinem Wort. Locker bleiben und lass es an denen aus, die diese Dinge kritisiert haben. Bin übrigens auch der Ansicht, dass es mal wider typisch war, immer Einsatzzeiten für Bankdrücker fordern und wenn es sie gibt ist es auch nicht ok.