Trikots - Allgemeiner Thread

  • da sieht aus als hätten sie die nicht mehr gebrauchten BuLi Trikots von Schalke mit reingenäht.. aua.. das tut ja in den Augen weh

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Habe den Threadtitel mal angepasst. Ich glaube, es ist übersichtlicher, wenn wir einfach einen allgemeinen Thread für Trikots (Trainingskleidung etc.) aufmachen, statt jedes Jahr einen neuen. Der Grund, hier überhaupt rein zu schauen, ist allerdings ein fürchterlicher. Schaut euch das an:


    https://twitter.com/iMiaSanMia…68192163755028485/photo/1


    Das dürfte der Gipfel der Hässlichkeit sein. Immerhin sind es nur die Pre-Match-Shirts, die ja mittlerweile pro Saison 2-3 Mal wechseln. Aber das ist mal wirklich hässlich.

    Ohweh, sieht aus als hätte einer das gesamte Schlumpfdorf in den Mixer geworfen. Finde alle Teile von Papa Schlumpf und gewinne ein Original-Trikot...

  • Ich war früher ja härtester Hardcore-Verfechter der Devise "Zero Blue" respektive "No Blue" ;-)


    Aber mittlerweile fände ich es tatsächlich schöner und "bayrischer", das ein oder andere KLEINE weiß-blaue Element zu Individualisierungs-Zwecken auf einem ansonsten roten Trikot zu haben, als solche Nürnberger Farbspiele sehen zu müssen, wie das gerade verlinkte.


    Kann jeden verstehen, der mich dafür mit Verachtung straft, ich hätte vor ein paar Jahren noch genau so reagiert.


    Aber Zeiten ändern Dich.


    Ich kann halt mittlerweile nicht mehr verleugnen, dass ich ein Fan-Kind der 90er bin mit den ersten Besuchen im Oly, als Bayern eben immer auch was bayrisch Blaues im Trikot hatte. Mein erstes Trikot hatte diese blauen Adidas-Streifen schräg an der Schulter, das prägt. Nicht falsch verstehen: Es muss immer ein rotes Trikot sein und ich will nie wieder so viel Blau sehen, wie man es bspw. zu Rizitellis Zeiten sehen musste.


    Aber so ein Spiel mit sehr kleinen weiß-blauen Details, bspw. in Rautenform, würde unser Trikot eben von Köln usw. abheben und mit unserem Wappen korrespondieren.


    Es muss mMn beides möglich sein: eine rote Trikot-Identität, aber ohne Leugnung des weiß-blauen Freistaats.


    Solange man Weiß-Blau (nicht zu verwechseln mit (Blau-Weiß!) kategorisch aus unseren Trikots ausschließt, zwingt man Adidas zu Verkaufszwecken ja geradezu zu solch seltsamen Farbspielen mit unterschiedlichen Rottönen, wie im Beitrag oben zu sehen ist.


    Gibt uns sowas dann mehr Identität als die sparsame Verwendung von bayrisch Weiß-Blau? Ich sage:


    Weniger!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Da wir aktuell in einem der schönsten Trikots überhaupt spielen und ich mir das gekauft habe, ist es für mich vollkommen in Ordnung, wenn das nächste Trikot etwas hässlicher ist. Dann komme ich auch gar nicht mehr in Versuchung ^^

  • Huiuiuiuiui, da hatte ich mir mehr erhofft. Den Kragen finde ich schrecklich. Ansonsten hätte ich gegen ein dunkleres Rot (wie 2011 & 2012) nichts einzuwenden, aber das schaut irgendwie nach Trainingsleiberl aus. Warum das auf der Brust ein V sein soll, weiß ich auch nicht. Aber Adidas findet sicherlich wieder eine superduper Inspirationsquelle genau dafür. Dazu fand ich auch das V-Design beim Deutschland-Trikot 2014 fragwürdig und weiß bis heute nicht, was das eigentlich darstellen sollte.


    Klingt dann wahrscheinlich so: "Als FC Bayern geht man immer mit breiter Brust ins Spiel, die durch das extravagante Design noch verbreitert wird und so der Gegner schon vorm Anpfiff weiß, dass gegen diese Mannschaft nichts zu holen ist."


    In 5 Minuten Photoshop mit bescheidenen Kenntnissen etwas - für meine Begriffe - verbessert:

  • Gegen ein Retro-Rot hätte ich noch nichtmal was einzuwenden, aber doch bitte nicht in der zwanghaften Kombination mit unserem Gegenwartsrot.


    Entweder richtig retro oder gar nicht. Das ist einfach nur ein schrecklicher Zwitter mit Anlehnung an das deutsche WM-Trikot.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)