14. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC BAYERN 2:1

  • Man gibt einen Vidal ab und holt dafür Ballallergiker wie Goretzka. Das hat man davon, genau für solche Spiele hättest du einen Arturo gebraucht.


    Aber die Misswirtschaft fing ja schon mit der Installation von Brazzo usw. vor wenigen Jahren an, nun sieht man die Resultate. Amateure am Werk. Katastrophe.

    Und man sieht, dass auch ein FCB nicht ungestraft mehrere Fehlentscheidungen auf längere Sicht verkraftet: Du hast die Installation von Brazzo genannt, begonnen hat es schon, als man mit CA in eine 2. Saison ging, dann natürlich die Trainer-„Wahl“ mit Kovac und erneut machte man den Fehler mit Kovac in die 2. Saison zu gehen, obwohl auch diesmal zu sehen war, dass das nichts mehr wird. Das ist in Summe schlicht zu viel Zeit, in der vieles nicht gestimmt hat und warum sollte das plötzlich alles aufgeholt werden. Und wenn dann Lewa nicht mehr trifft...

    0

  • Ich möchte nicht zu sehr an Flick herumkritisieren, nachdem er ja einen wirklich positiven Start als Interimstrainer hatte. Aber an diesem heutigen ist er krachend gescheitert. Abgsehen von der Aufstellung (die ich außerordentlich begrüßt hatte) war seine heutige Leistung inklusive Wechsel und Zurückziehen ganz ganz schwach.


    Ich hoffe nur, dass er daraus nicht die falschen Schlüsse für zukünftige Aufgaben zieht.

    Sorry, das war schon das zweite Mal mit den Wechseln. Also nix gelernt.

  • Lächerlich ja, weil Gladbach für einen Tabellenführer jämmerlich gespielt hat.


    Aber unverdient ist deren Sieg nach unserer zweiten Hälfte dennoch nicht.


    Es reicht halt wenig bis gar kein Aufwand, um uns Punkte abzunehmen.

  • Ist EtH nicht vollkommen verrückt, spielt er die Saison mit Ajax fertig .... die Mannschaft und den Kader ohne saubere Neuplanung im Sommer zu übernehmen, wäre Harakiri!


    Ehrlich gesagt sollten wir froh sein, dass wir Flick haben und er den Dreck von Hoeneß, Kovac und Brazzo jetzt für uns ausbadet.


    Tatsächlich tut mir Flick als einziger von dem Haufen aktuell leid!

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Die schlechte Kaderpolitik ist aber nur eine Seite der Medaille. Wenn ich noch Coutinho oder Gnabry in der Hinterhand habe, beide aber nicht bringe, darf ich mich nicht beschweren, wenn ich am Ende ganz mit leeren Händen dastehe.


    Wer etwas riskiert, kann und darf auch mal verlieren. Wer aber nur zaudert, den sollte es nicht wundern, wenn er verliert. Gladbach war wirklich nicht stark heute, die muss man eigentlich einfach wegatmen.

    Dass Gnary heute angeschlagen war, willst du nicht kapieren?

    0

  • Boah, was hier auf einmal für eine Untergangsstimmung ist, ist aber wirklich unglaublich. Geht mal an die frische Luft!

    Vielleicht schaust du einfach mal auf die Tabelle, hm? Wir haben nach 14 Spieltagen genauso viele Niederlagen wie in den beiden letzten Meisterjahren nach 34 Spieltagen. Und da hatten wir auch innerhalb der Saison genug Probleme. Nur weil du die Realität verweigern möchtest, müssen das alle anderen nicht auch tun.

  • Vielleicht tut es dem ganzen Club insgesamt mal gut, am Saisonende auch da zu stehen. Anders scheinen einige nicht aufwachen zu können , wollen .

    Ja, selten habe ich Blofeld so rechtgeben müssen. Ich hoffe ja noch 4 werden am letzten Spieltag....aber ansonsten. Anders geht es nicht, das ganze kritisieren wir im Forum hier seit 2016, es ist nichts besser geworden, nun geht es nach hinten los, ok, später als erwartet!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Der wichtigste Transfer wäre ein neuer Sportdirektor, achne der wird ja jetzt Sportvorstand. Dieser Kader ist einfach nur Mittelmaß.

    Uli Hoeneß beim DOPA am 24. Feb. 2019
    „Wenn ihr wüsstet, wen wir für die neue Saison schon sicher haben!“

  • wir brauchen diesen harten aufprall einfach mal, damit sich endlich was tut. die kaderplanung war schlicht und ergreifend ein witz in diesem sommer.

    man ging mit kovac in eine zweite saison, obwohl wir uns letzte saison schon mit ach und krach über die ziellinie gerettet haben.


    es wird sich einiges tun müssen, nicht nur auf der trainerposition, sondern auch am kader. ich wäre heute froh, wenn wir am ende irgendwie unter den ersten vier stehen und wenigstens cl spielen nächste saison. vielleicht tut uns aber auch mal die europaleague gut, damit der verein mal aufwacht.

  • Meine Güte, ist das eine verkorkste Saison.


    Zwei Spiele, die wir nie verlieren dürfen, weil wir in beiden Spielen absolut überlegen sind und die Tore nicht machen. Es läuft alles, aber wirklich alles gegen uns und wir tun mit den immer gleichen Fehlern unseren Anteil natürlich auch da hinzu, dass wir eben da stehen, wo wir gerade sind. 24 Punkte nach 14 Spielen sind indiskutabel.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Ich verstehe das einfach nicht. Wir hatten das Spiel bis zum 1:0 komplett im Griff. Anstatt weiter hoch ins Pressing zu gehen, dominant zu bleiben, ziehen wir uns immer mehr zurück und überlassen Gladbach die Kontrolle. Das war doch leider eine Katastrophe mit Ansage. Und von der Trainerbank kommen auch keine Impulse. Wir müssen doch den Anspruch haben, so ein Spiel bis zum Ende dominant zu gestalten. Einfach nur enttäuschend und gute Ansätze leichtfertig weggeworfen.

    Wir haben weder auf dem Platz, noch auf der Trainerbank die Qualität, ein Spiel konsequent zu Ende zu spielen.

    Wenn es in der CL um die Wurst geht, gibt es die nächsten Watschn!

    0

  • Vielleicht tut es dem ganzen Club insgesamt mal gut, am Saisonende auch da zu stehen. Anders scheinen einige nicht aufwachen zu können , wollen .

    Nein das tut dann keinem gut, außerdem ist noch lange Zeit das auf zu holen

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern