14. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC BAYERN 2:1

  • Finde nicht das im Kollektiv alles richtig gemacht wird. Etwas einfach alles auf individuelle Fehler zu schieben. Uns fehlt die Balance über 90 Minuten.

    Das Kollektiv besteht in der Regel aus 100% Zusammenarbeit. Individuelle Fehler sind kurze Sequenzen eines Spielers in seinem Gedankenablauf, die mal "ausfallen". Individuelle Fehler im Härtefall sehe ich den Analysen 7-12 pro Spiel. Alle, die ich sehe, plus harmlose IFs, da kommt man sicherlich auf 15-20.
    Die kann man aber nicht in einem Livespiel sehen. Das geht nicht, da wir keine Roboter sind...

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Wie kann die Mannschaft die mangelhafte Chancenverwertung beseitigen? Wie kann sie mehr Biss in die finale Aktion zum erfolgreichen Tor bringen? Wann geht der Ball eher ins Tor als an den Pfosten oder knapp vorbei? Zwei Dinge helfen dabei aus meiner Erfahrung. Jeder will gerade gegen uns gewinnen. Aber das lassen wir nicht zu. Wir lassen uns vom nächsten Ligagegner Bremen nicht die Butter vom Brot nehmen. Wir lassen uns nicht noch weiter in der Tabelle nach unten schupsen. Mia san mia und das zeigen wir 90 Minuten +4 oder 5 oben drauf.

    Das zweite Ding ist wir funktionieren nur als Mannschaft. Einer steht für den anderen ein, hilft dem anderen ist ohne Ball in Bewegung und anspielbar, gerade jetzt, wo die Gegner erkannt haben, dass wir bei Pressing schwächeln. Nein - wir freuen uns wenn der Gegner kommt und sich öffnet. Dann schlagen wir im Team zu, können uns aufeinander verlassen und machen das Ding.

  • Wie kann die Mannschaft die mangelhafte Chancenverwertung beseitigen? Wie kann sie mehr Biss in die finale Aktion zum erfolgreichen Tor bringen? Wann geht der Ball eher ins Tor als an den Pfosten oder knapp vorbei? Zwei Dinge helfen dabei aus meiner Erfahrung. Jeder will gerade gegen uns gewinnen. Aber das lassen wir nicht zu. Wir lassen uns vom nächsten Ligagegner Bremen nicht die Butter vom Brot nehmen. Wir lassen uns nicht noch weiter in der Tabelle nach unten schupsen. Mia san mia und das zeigen wir 90 Minuten +4 oder 5 oben drauf.

    Das zweite Ding ist wir funktionieren nur als Mannschaft. Einer steht für den anderen ein, hilft dem anderen ist ohne Ball in Bewegung und anspielbar, gerade jetzt, wo die Gegner erkannt haben, dass wir bei Pressing schwächeln. Nein - wir freuen uns wenn der Gegner kommt und sich öffnet. Dann schlagen wir im Team zu, können uns aufeinander verlassen und machen das Ding.

    Etwas bessere Chancen herausspielen ;-)

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Am besten mit mehr Herzblut. Fussball können die Jungs. Und da ist der Trainer gefragt.

    Naja, Herzblut ist wieder so ne Floskel. Wenn es denn so simple wäre...aber der Trainer ist gefragt...nach Pep war das
    Ancelotti, Kovac, nun Flick. Also erst ein Welttrainer, dann ein junger noch unerfahrener Trainer, nun ein Trainer, der nur Co kennt
    und zuletzt 2005 bei 1899 Hoffenheim Trainer war. Einzig die langjährige Arbeit mit Löw macht Hoffnung...

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Ich höre immer Chancenverwertung. Es gab Zeiten da haben die Gegner nach dem 1:0 die Segel gestrichen weil es so schwer war gegen uns überhaupt ein Tor zu schießen. Seit Kovac haben wir hinten Tag der offenen Tür. Die Defensive muss endlich wieder besser werden.

    Dann muss man vorne auch kein Wettschießen veranstalten.

  • Ich höre immer Chancenverwertung. Es gab Zeiten da haben die Gegner nach dem 1:0 die Segel gestrichen weil es so schwer war gegen uns überhaupt ein Tor zu schießen. Seit Kovac haben wir hinten Tag der offenen Tür. Die Defensive muss endlich wieder besser werden.

    Dann muss man vorne auch kein Wettschießen veranstalten.


    das ganze desaster ging aber schon bei ancelotti los.

    wir hatten jetzt 2 trainer hintereinander die einfach nicht gepasst haben. da ist schon sehr viel kaputt gegangen in der zeit.

  • Das man durch ein Standard ein Tor fängt, kann immer Mal passieren.


    Das man in zwei Spielen fünfzehn hochkarätige Chancen nicht nutzt, eigentlich nicht.


    Das zwei von drei Innenverteidiger verletzt sind ist Pech, dass der dritte sich auch noch verletzt, bezeichnend...


    Aber unser eigentliches Problem liegt ganz woanders:



    Wir haben zu viele Achter, aber keinen spielstarken Sechser ( Nein, Kimmich ist genauso wenig ein Sechser, wie es Lahm war und auch Thiago ist ein Achter und hat auf der sechs nix verloren)


    Wir haben Robben und Ribery nicht ansatzweise ersetzen können. Was Coman in letzter Zeit bringt, egal ob auf links oder rechts ist einfach nur schwach und das unabhängig davon, wer Trainer ist. Seine Leistungen im Moment erinnern stark an die eines Douglas Costa im zweiten Jahr, absolut unterirdisch.


    Gnabry ist gefühlt anfälliger für muskuläre Probleme, als Robben und Ribery zusammen.


    Ich bin der Meinung, dass wir nach der Saison einen viel größeren Umbruch brauchen, als gedacht. Mindestens zwei Achter müssen gehen, ein spielstarker Sechser muss her. Auf den Außen brauchen wir zwei neue durchschlagskräftige Spieler, eventuell sollte man auch überlegen, Coman abzugeben und einen dritten zu holen, ich habe im Moment den Eindruck, dass er keinen Schritt nach vorne mehr macht.

    0

  • das ganze desaster ging aber schon bei ancelotti los.

    wir hatten jetzt 2 trainer hintereinander die einfach nicht gepasst haben. da ist schon sehr viel kaputt gegangen in der zeit.

    16/17 hatten wir 22 Gegentore

    17/18 nach der Hinrunde 11...

    Die Zahlen von CA sind im Vergleich zu Kovac WELTEN.

    Unter CA haben andere Sachen nicht funktioniert. Aber die Defensive stand.


  • Wir reden hier nicht mehr von das kann mal passieren.
    Wir haben nach 14 Spieltagen 20 Gegentore.... und das nach einer Investition von 120 mio in die Defensive.

    Soviele Gegentore hatten wir teilweise am Ende der Saison.

    Kovac, Sali und co haben es geschafft innerhalb von 2 Saisons hier eine Betonabwehr in einen Hühnerhaufen zu verwandeln.

  • Gegen Leverkusen und Gladbach mussten wir auch gewinnen.

    Schon...aber die zwei Niederlagen hätten weit weniger geschmerzt ohne Hoffenheim, Hertha, Augsburg und Frankfurt...das wären in einer normalen Saison 8-10 Punkte mehr zum jetzigen Zeitpunkt, da gehst du auch ganz anders in solche Spiele wie BMG oder LEV. Das Kovac-Erbe tragen wir noch bis Saisonende auf den Schultern, mindestens...

  • Schon, wobei Leverkusen eines dieser Spiele war, da wollte der Ball einfach nicht rein. Das Spiel gegen Gladbach aus der Hand zu geben, war dann für mich wieder "Kovac-Style".

    Wir haben GTs nur durch Standards bekommen, ansonsten hat Gladbach auch nicht wirklich gerissen, Wir haben im Grunde nix zugelassen.
    Weiß gar nicht, warum man so besorgt ist.......

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -

  • Wenn Standards durch Umschaltmomente generiert werden, in denen unser mangelndes Tempo offenbart wird, darf man das schon kritisch anmerken.

    TRIPLE SIEGER 2020