16. Spieltag: SC Freiburg - FC BAYERN 1:3

  • kimmich muss sich damit abfinden ra zu spielen wo er super wurde und es akzeptierte. er wird mit seinem wunsch verhetschelt auf die 6 zu spielen

    da wo martinez stamm spielen muss.


    so muss es bleiben.


    coutinho muss Leistung bringen. für Zauberei gibts keine Punkte.

  • scheinbar doch nehmen 3 Punkte mit aus Freiburg

    0

  • Heute vor allem vorne.

    Nö ... im Zentrum ... das wurde ein ums andere Mal viel zu schnell überspielt.


    Wurde besser, als Javi kam, aber insgesamt waren da wieder zuviele offene Kovac-Räume, die die Freiburger angespielt haben ...

    :cursing: PACK MAs :cursing:

    #ProHansi

  • Ich konnte das Spiel heute nicht sehen, aber generell ist es wirklich alarmierend, wenn der selbsternannte Triple-Jäger FC Bayern München schon zum Ende der Hinrunde auf dem Zahnfleisch geht. Dabei kann man nicht einmal von übergroßem Pech reden. Es ist einfach nur eine unfassbar schlechte Kaderplanung - man bedenke, dass man Boateng sogar recht deutlich noch die Tür gewiesen hatte und dass Perisic und Coutinho absolute Nottransfers außerhalb jeglicher Planung waren!


    Das ist schon brutal schlecht!


    Ich hoffe, dass solche Erfolgserlebnisse wie von Zirkzee heute und der Mini-Kader dann wenigstens dazu führen, dass man den jungen jetzt endlich mal mehr zutraut!

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Nö ... im Zentrum ... das wurde ein ums andere Mal viel zu schnell überspielt.


    Wurde besser, als Javi kam, aber insgesamt waren da wieder zuviele offene Kovac-Räume, die die Freiburger angespielt haben ...

    Ganz genau. Ist auch kein Wunder wenn man ohne Zentrum spielt. Entweder ein 6er und ein 8er, oder 2 8er... Aber Thiago mit Müller und Coutinho geht einfach nicht.

    0

  • man muss einfach schon in der winterpause versuchen, den kader aufzurüsten.


    bei kimmich muss man sich jetzt endgültig mal festlegen, wo er spielen soll. er selbst sieht sich ja scheinbar auf der 6 und dieses ständige hin und herschieben bringt weder ihm, noch uns irgendwas. pavard sehe ich auch eher in der innenverteidigung. somit fehlt uns ein rechtsverteidiger.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Naja, das ist ein zweischneidiges Schwert. Ich glaube, dass man in der Winterpause kaum jemanden bekommen kann, der uns wirklich weiterbringt. zUdem ist das im Winter in der Regel noch teurer.


    Auf der anderen Seite ist es aber natürlich so, dass wir ja nicht nur ein qualitatives Problem kriegen, sondern schon ein quantitatives haben. Von daher helfen da möglicherweise schon Kaderfüller.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Naja, das ist ein zweischneidiges Schwert. Ich glaube, dass man in der Winterpause kaum jemanden bekommen kann, der uns wirklich weiterbringt. zUdem ist das im Winter in der Regel noch teurer.


    Auf der anderen Seite ist es aber natürlich so, dass wir ja nicht nur ein qualitatives Problem kriegen, sondern schon ein quantitatives haben. Von daher helfen da möglicherweise schon Kaderfüller.


    man muss es zumindest versuchen.

    mir fällt auf anhieb jetzt auch kein rv ein, der uns sofort weiterbringt und in der winterpause zu haben ist. es gibt gerüchte zu henrichs, aber das wäre doch auch wieder nur ein kaderfüller.


    die bild hat vorhin wohl berichtet, dass wir uns überlegen, sane jetzt doch schon in der winterpause zu holen. man wird schauen was sich so tut, aber ich rechne erstmal mit keinem weiteren neuzugang.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • Nö ... im Zentrum ... das wurde ein ums andere Mal viel zu schnell überspielt.


    Wurde besser, als Javi kam, aber insgesamt waren da wieder zuviele offene Kovac-Räume, die die Freiburger angespielt haben ...

    Wenn man dermassen offensiv aufstellt, muessen die Vorderleute Lewa Coutinho und Gnabry auch mal den Ball halten oder zurueck spielen, solange die Defensive, Thiago und Mueller noch gar nicht nachgerueckt war. Stattdessen wurden unzaehlige riskante Egotrips in Ballverluste verwandelt. Freiburg konnte aus diesen staendigen Ballverlusten ungestoert aufbauen.

    Daher meine Meinung, dass vorne ein Problem war. Teile aber auch die Meinung, dass thiago mueller und coutinho kein gefestiges MF darstellen.

    0

  • Ok, selbst wenn man Sane jetzt holt und er der Superstar wird, den offenbar viele in ihm sehen. Es ist schon sehr zweifelhaft, ob er in der Lage sein wird, uns jetzt zu helfen, bzw. wann das der Fall ist.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Ok, selbst wenn man Sane jetzt holt und er der Superstar wird, den offenbar viele in ihm sehen. Es ist schon sehr zweifelhaft, ob er in der Lage sein wird, uns jetzt zu helfen, bzw. wann das der Fall ist.

    Wohl frühestens im März. Schwer zu sagen wo die Mannschaft bis dahin steht. Und dann muss man sehen welchen Preis City jetzt aufrufen würde im Vergleich zum Sommer.

  • Wenn man dermassen offensiv aufstellt, muessen die Vorderleute Lewa Coutinho und Gnabry auch mal den Ball halten oder zurueck spielen, solange die Defensive, Thiago und Mueller noch gar nicht nachgerueckt war. Stattdessen wurden unzaehlige riskante Egotrips in Ballverluste verwandelt. Freiburg konnte aus diesen staendigen Ballverlusten ungestoert aufbauen.

    Daher meine Meinung, dass vorne ein Problem war. Teile aber auch die Meinung, dass thiago mueller und coutinho kein gefestiges MF darstellen.

    Sehe ich auch so. Zudem haben auch Davies (vor dem 1:1) und Kimmich und Perisic oft Bälle verloren oder Fehlpässe gespielt und hinten war es dann offen, weil das "Mittelfeld" irgendwie vorne war. Wobei die drei genannten für jeden Fehler vorne auch gute Aktionen hatten. Mittelfeld, das zu 2/3 Angriff war, und Angriff selbst haben zu wenig nach hinten mitgearbeitet. Die Innenverteidiger und Neuer waren noch unsere stabilsten und zum Glück war die Freiburger Offensive nicht sonderlich schlagkräftig in der Chancenverwertung. Aber trotzdem, so ein glücklicher Last-Minute Sieg des Willens liefert nicht nur viel Material für die Videoanalyse, er bringt auch gute Stimmung in die Mannschaft und hilft für die Zukunft. Ich kann mich auch an Spiele unter anderen Trainern als Flick erinnern, wo wir zweimal fast in Stuttgart verloren hätten, wenn nicht Thiago einen Scherenkick gemacht und Ulreich einen Elfmeter gehalten hätte. Und Freiburg war heute klar besser als das Stuttgart von damals, der SCF hat auch nicht umsonst gegen den Herbstmeister Leipzig 3:0 gewonnen.

  • Wir kämpfen momentan aber gegen Leipzig, Gladbach, Dortmund und Co. Das hat mit Blase rein gar nichts zu tun. Die haben viel, viel weniger Geld als wir.

    Wer kennt sie nicht? Die Bettelmönche von der dortmund AG und von redbull, deren Mutterkonzern den gesamten Sport aufkaufen könnte...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wir kämpfen momentan aber gegen Leipzig, Gladbach, Dortmund und Co. Das hat mit Blase rein gar nichts zu tun. Die haben viel, viel weniger Geld als wir.

    Ja und uns fehlen 2 (Coman zähle ich nicht, damit musste man rechnen) Wichtige Säulen, von denen der eine wahrscheinlich voll und der Andere ab Mitte der HR voll eingeplant war.

    Als Dortmund das das letzte Mal unter Klopp passierte, kackten sie ganz schön ab.


    Wir haben dieses Jahr eine Mischung aus Unzulänglichkeiten und Pech, die dazu führen, dass wir so wenig Punkte haben.

    Das hat sich heute zum ersten Mal ein wenig in Glück gewandelt. Wäre schön, wenn uns jetzt das Glück ein wenig hold wäre.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Och, das war schon "bockstark"?


    Freiburg hatte für mich eher die Qualität des Typs "beherzter Underdog" mit Pokalfight-Atmosphäre. Unser Fehler war, dass wir ihnen im unserem letzten Defensivdrittel viel zuviel Platz und Zeit ließen. Da sieht jeder Gegner gut aus.


    Unsere zweite Halbzeit war hanebüchen.

    Freiburg hat sich nicht mit Mann und Maus eingemauert sondern an unserem Strafraum gepresst! Das hatte mal gar nichts mit "Underdog" Fussball zu tun. Die haben es richtig, richtig gut gemacht und das Tor war auch klasse.

    0

  • Einmal darüber geschlafen und alles etwas beruhigen lassen... Das war nach der starkewn Startphase wirklich ein sehr sehr schlechtes Spiel von uns. Und Freiburg hat tatsächlich auch sehr gut gespielt. Ein Unentschieden und auch eine Niederlage wäre durchaus "verdient" gewesen. Aber was sollt. Wir hjatten auch Spiele, da gingen sogenannte 100%-ige Torchancen zu hauf für uns nicht rein und es gab Punktverluste. Heute gingen zwei Dinger plätzlich rein, und auch noch in der Nachspielzeiz, ist auch mal ok. Daher, gerne die Punkt so mitnehmen.


    Erneut hatte ich aber den Eindruck, dass Flick zu lange zuwartet, wenn etwas nicht gut läuft. Sowohl bezüglich allfälligen taktischen Änderungen bei den Spielern auf dem Platz (ich weiss, es gibt leiute die behaupten, das sei gar nicht möglich) als auch mit Wecheseln. Natürlich kann man dem auch entgegenhalten, er vertrau der richtigen Aufstellung und hat gestern dann auchg genau richtig und zum richtigen Zeitpunkt gewechselt. Dennoch bleibt er gefühlt zu lange passiv, wenns nicht läuft. Das soll alles nichts daran ändern, dassich sehr froh bin, dass er hier ist und NK abgelöst hat.


    Was ebenfalls erschreckend war, war der Einbruch nach rund 20/25 Minuten bis kurz vor Schluss. Wäre NK an der Seitenlinie gestanden hätte es hier wohl geheissen, dass muss am Trainer liegen, anders kann man sich das nicht erklären, der Trainer sei es, der diese Anweisung (Tempo etc. rausnehmen) gebe. Aber ganz unabhängig von den Trainern frage ich mich langsam schon auch, ob da was in der Mannschaft nicht stimmt. Die Hoffnung bleibt, dass sowas immer seltener bis gar nicht mehr vorkommt. Wenn es aber wirklich ein Problem innerhalb des Teams ist, sei es unter den Spielern oder auch, dass ein zwei "Anführer" fehlen, die ein Team mitreissen können, dann werden uns Sané und auch Havertz in dieser Beziehlung leider auch nicht weiterhelfen.


    Aber hauptsache 3 Punkte. Am Samstag nochmals 3 Punkte und wir können gelassen in der Rückrunde starten.

  • Rückblickend wäre es vielleicht besser gewesen Kimmich zusätzlich ins ZM zu holen und dafür Boa oder Javi in die IV zu stellen. Die erste halbe Stunde hat aber auch gezeigt, dass es auch mit der von Flick gewählten Startelf funktionieren kann, dann müssen aber vorne die Dinger fallen, sonst bekommen wir irgendwann die Probleme wie gestern.

    Unterm Strich ist es gut, dass wir auch mal ein Spiel unverdient gewinnen, andersrum hatten wir es in den letzten Wochen zu oft. Jetzt noch das letzte Heimspiel gewinnen und dann ist es gut, dass erstmal Winterpause ist. Ich denke, wenn Flick Zeit und mehr Ruhe hat mit dem Team zu arbeiten, werden wir in der Rückrunde deutlich stabiler auftreten.