Joshua Zirkzee

  • Es ist immer leicht, im Nachhinein billige Spieler als „mit Ansage gescheitert“ zu bezeichnen.
    Perisic ist hier auch mit Ansage gescheitert, Brazzo selbst als Spieler, Davies für viele, Chupo usw usf.

    Wenn man junge und/oder günstige Spieler kritisch sieht, wird man zwangsläufig öfter recht haben als nicht (genau wie wenn man sehr teure Spieler positiv sieht). Das hat nichts mit „mit Ansage scheitern“ zu tun.

    Was bei den ganzen Transfers wirklich Mist war, war die Ertragslaufzeit bei Sarr. Die war völlig unnötig und kostet uns im Nachhinein massiv Geld.
    Alles andere waren legitime Versuche, die man machen kann und auch immer mal wieder machen muss, um dabei den ein oder anderen Zufallstreffer wie zB Chupo und alle paar Schaltjahre mal einen Volltreffer wie Perisic oder Brazzo selbst zu landen.

    Perisic war ein solider Spieler mit ordentlicher Leistung und hat das gebracht was man erwarten konnte. Choupo genauso.

    Das davies das Potenzial für mehr hat konnte man schon in Kanada sehen natürlich war es dann Glück das davies nicht nur ein guter back up wurde sondern Stammspieler.


    Bei Spielern wie roca, Arp, Rudy, Kirchhoff, Petersen usw zu sehen das es hier nicht reichen wird war und ist aber keine Zauberei.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Bei Spielern wie roca, Arp, Rudy, Kirchhoff, Petersen usw zu sehen das es hier nicht reichen wird war und ist aber keine Zauberei.

    Na ja, Du warst aber andererseits auch bei Upamecano kritisch. Zwar hat er erst ein paar Spiele für den FCB gemacht, aber bis auf zwei schlechte waren es durchweg gute bis sehr gute Auftritte. Wir sehen einen immer noch recht jungen Spieler, der seine Ablöse bislang vollauf rechtfertigt.


    Ich schätze Deine durchweg kompetenten Beiträge, aber Du liegst halt auch schon mal ziemlich daneben und hast auch unmittelbar nach dem Roca-Transfer, auch wenn Du skeptisch warst, nirgendwo geschrieben, dass das ein "Flop mit Ansage" wird. Dann könntest Du's Dir jetzt auch schenken. Nichts für ungut. :)

  • Na ja, Du warst aber andererseits auch bei Upamecano kritisch. Zwar hat er erst ein paar Spiele für den FCB gemacht, aber bis auf zwei schlechte waren es durchweg gute bis sehr gute Auftritte. Wir sehen einen immer noch recht jungen Spieler, der seine Ablöse bislang vollauf rechtfertigt.


    Ich schätze Deine durchweg kompetenten Beiträge, aber Du liegst halt auch schon mal ziemlich daneben und hast auch unmittelbar nach dem Roca-Transfer, auch wenn Du skeptisch warst, nirgendwo geschrieben, dass das ein "Flop mit Ansage" wird. Dann könntest Du's Dir jetzt auch schenken. Nichts für ungut. :)

    Bei Upamecano bleibe ich auch weiterhin kritisch. Für mich bleibt er (zumindest in coronazeiten) zu teuer. Sehe da auch nicht das der mal der top IV wird. Persönlich könnte ich da mit süle Hernandez und einem guten back up IV besser leben.


    Ich muss doch nicht jedesmal schreiben das einer ein flop mit ansage wird, reicht doch wenn man kritisch ist.

    Bei Roca konnte man nun einmal schon bei espanyol sehen was er kann und was nicht. Ähnlich ja auch bei arp, oder in diesen Sommer O. Richards.


    Das sind halt Spieler die für Augsburg, Mainz, Bielefeld usw ok sind aber doch nicht für den FC Bayern. Die 100 Minuten die die spielen kannst du auch an Campus Spieler verteilen da würde man viel Geld sparen.


    Wenn back up muss das schon auf nieveau von sabitzer sein oder wie es z. B. Perisic war.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Upamecano ist und bleibt ein hervorragender Transfer, zusammen mit Lucas wird das eine harte Nuss für den Gegner (natürlich muss Upa seine Klopse ablegen, wozu er aber in der Lage ist).


    Bor allem im Vergleich zu den anderen IV Transfers ein richtig guter Deal.


    Flick scheint mit seiner Einschätzung bei Roca und Sarr von Anfang an richtig gelegen zu haben.

  • Ohne den Sané-KBR mE kein Perisic und wohl auch kein Coutinho. Und ohne den Abgang von Thiago kurz vor knapp auch kein Roca. Jetzt kann man wieder die endlose Diskussion führen, ob man bei Thiago auf Vertragserfüllung hätte bestehen sollen, oder nicht. Letztlich ist auch die Frage, was die Wünsche von Flick waren. Angesichts der Tatsache, dass wir mit erfahrenen Spielern im Jahr zuvor das Maximum erreicht hatten, musste es als RV-Backup wohl wieder jemand mit Erfahrung sein. Mir wäre lieber gewesen, da einen von den Amas hochzuziehen.

    Aber wie auch immer, an der Personalie Sarr entscheidet sich eher nicht der Erfolg einer Saison, bzw. das Weiterkommen in der CL. Das hängt eher an einem fitten Neuer oder Lewandowski.

  • .


    Bei Spielern wie roca, Arp, Rudy, Kirchhoff, Petersen usw zu sehen das es hier nicht reichen wird war und ist aber keine Zauberei.

    Bei Arp ist das sehr wohl Zauberei. Denn dem haben sehr viele Leute mit sehr viel Ahnung eine große Karriere zugetraut.

    Bei allen Anderen war das Scheitern selbstverständlich die größere Wahrscheinlichkeit.

    Wie aber eben auch bei einem Brazzo. Bei dem war auch klar, dass das ein Nutzlos-Transfer wird und im Endeffekt hat er sich als absolute Stammkraft etabliert.

    Aber selbst wenn die Spieler scheitern, hat man dennoch den Kader aufgefüllt und nicht sonderlich viel Geld versenkt.

    Du kannst nicht nur die Sabitzers kaufen. Denn der kostet massiv viel Geld. Solche Spieler haben das Potenzial zu echtem Scheitern. Denn wenn er auf dem Level bleibt, das er bislang zeigt, dann haben wir mit dem mehr verbrannt als mit all den Scheitern-auf-Ansage-Transfers zusammen und dazu unser ZM auf Jahre geschwächt.

    Die Rocas dieser Welt stören doch nicht. Die probiert man aus und wenn‘s nicht passt, dann gehen sie eben wieder.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Arp galt damals als riesen Talent, das man sich zwingend sichern muss. 5 Mio im Jahr sind natürlich deutlich zu viel, aber man ist eben das Risiko gegangen.

    Ähnlich war Petersen damals in sehr jungen Jahren Torschützenkönig in der zweiten Liga mit Cottbus.

    Rudy wurde als reiner kaderspieler geholt und hatte anfangs sehr wohl auch sehne Einsätze.


    Roca wäre vermutlich einer für pep gewesen, für ein ballbesitzintensives Spiel sicher zu gebrauchen.


    Bei Spielern wie Kirchhoff, rode, sarr bin ich tatsächlich bei dir. Das waren Flops mit Ansage. Wobei ja sarr in Frankreich zumindest was geleistet haben muss, dass man überhaupt auf den kommt.

    Man fasst es nicht!

  • Ich finde auch da „Flop mit Ansage“ zu hart.

    Die Spieler wurden sicherlich nicht geholt, um hier Starspieler zu werden, sondern um ein Kaderspieler für Pausen und die Kackspiele zu sein. Rode zB hat das absolut geliefert, den anderen Beiden wäre diese Rolle auch zuzutrauen gewesen, daher ist da mE die „Ansage“ nicht gegeben.

    Wie gesagt, was Mist war im Vergleich, ist die Vertragslaufzeit und auch die Ablöse für Sarr.

    Da muss es mE als reinen Versuch und Perspektive für einen reinen BU günstigere Spieler geben, die vor Allem eine kürzere Vertragslaufzeit akzeptieren.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die Argumentation war aber eine andere. Statt Füllkörper die unnötig viel kosten, wie Sarr, kann man dann Nachwuchsspieler einsetzen.

    Sachen wie Arp Zirkzee etc sollte man mMn aber immer wieder probieren. Man kann nicht immer richtig liegen bei jungen Spielern.

    Davies Coman Thiago Kimmich Musiala etc hat man ja auch als junge Spieler verpflichtet. Kann man natürlich auch nicht alle immer vergleichen, weil sie aus unterschiedlichen Clubs mit verschiedenen standing kamen.

    Vom Charakter her hätte man sich jedoch Kurt und Cuisance ersparen können.


    Sarr Roca Costa waren aber klar schlecht gescoutete Fehlgriffe, da ihr Leistungsvermögen offensichtlich transparent bekannt war.

  • Also bei arp hab ich damals geschrieben das es mich wundern würde wenn er hier mehr als 10 spiele macht, von daher für mich keine Zauberei.

    Hab beim HSV nie etwas gesehen was gezeigt hätte das er fcb Material ist.

    Und Leistung im Jugendbereich zählt da für mich nicht, da hatten wir z.b. wintzheimer und evina... Ende ist bekannt.

    Zudem hatten wir schon zirkzee der zu dem Zeitpunkt schon bei den Amateuren spielte und teilweise bei den Profis trainierte.


    Für mich komplett unnötiger Transfer.


    Aber wenn man den unbedingt machen will, dann a nicht mit 5 Mio Gehalt und b muss man ihn gleich 2 oder 3 Jahre ausleihen.

    So konnte das nichts werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das ist ein fairer Kritikpunkt.

    Das Management dieser vielen Nachwuchs - / Leihspieler ist bis heute größtenteils suboptimal. Die vielen Trainerwechsel waren natürlich auch nicht hilfreich. Aber man muss natürlich auch immer Plan B C D haben wenn Plan A bei zB Arp nicht aufgeht. Man müsste etwas schneller und konsequenter handeln wenn die erste Idee nicht funktioniert.
    Wir müssen in diesem Bereich einfach besser werden, und Spieler die bei uns nicht funktionieren dann auch verkaufen.