Alexander Nübel

  • Das fällt nicht nur im Vergleich mit Neuer auf. Heutige Topkeeper brauchen eine gute Spieleröffnung. Daran muss er arbeiten und das muss man auch kritisieren.

    Das hohe Pressing wird so schnell nicht aus der Mode geraten und daher müssen Keeper einfach unter Druck auch aufbauen können, wenn sie bei Topteams spielen.

    0

  • Das fällt nicht nur im Vergleich mit Neuer auf. Heutige Topkeeper brauchen eine gute Spieleröffnung. Daran muss er arbeiten und das muss man auch kritisieren.

    Das hohe Pressing wird so schnell nicht aus der Mode geraten und daher müssen Keeper einfach unter Druck auch aufbauen können, wenn sie bei Topteams spielen.

    Alles richtig, man hat aber zB bei Ulle gesehen dass das kaum trainierbar ist sondern vor allem über die Spielpraxis kommt das da Timing und Sicherheit passen. Auf Neuer-Niveau zu kommen wird praktisch unmöglich, aber Ter Stegen-Niveau wäre schon gut wenn er hier irgendwann die 1 tragen will.

  • Denke bzw. hoffe, die Fehlpässe wären der Nervosität geschuldet. Im Pokal kamen die ganzen langen Dinger noch alle an, daher würde ich mir da jetzt auch keine sonderlich großen Sorgen machen. Ansonsten gabs nix zu kritisieren, hat ordentlich mitgespielt ohne sich großartig auszeichnen zu können.

    Man muss halt auch Bedenken, wie Atletico da anläuft und alles zumacht. Das kann Nübel durch Erfahrung noch besser machen. Da wurde er heute schon sehr hart auf die Probe gestellt.

  • Das fällt nicht nur im Vergleich mit Neuer auf. Heutige Topkeeper brauchen eine gute Spieleröffnung. Daran muss er arbeiten und das muss man auch kritisieren.

    Das hohe Pressing wird so schnell nicht aus der Mode geraten und daher müssen Keeper einfach unter Druck auch aufbauen können, wenn sie bei Topteams spielen.

    Ich wüsste aber nicht, wieso er das jetzt sehr stark können sollte. Sollte Nübel in den nächsten Jahren öfter mal gegen solche Gegner spielen, wird er es hoffentlich mit der Zeit lernen. Das wird natürlich nur passieren, wenn Neuer körperliche Probleme haben sollte. Ob Nübel dann darin gut genug würde, kann niemand hier voraussagen.

  • Bin guter Dinge. Strahlt Ruhe aus, obwohl beim Spiel mit dem Fuss noch recht wenig zusammenläuft.

    Zum Glück führte der dicke Klopps zu keinem Gegentor

    0

  • Ich wüsste aber nicht, wieso er das jetzt sehr stark können sollte. Sollte Nübel in den nächsten Jahren öfter mal gegen solche Gegner spielen, wird er es hoffentlich mit der Zeit lernen. Das wird natürlich nur passieren, wenn Neuer körperliche Probleme haben sollte. Ob Nübel dann darin gut genug würde, kann niemand hier voraussagen.

    Das hat suedstern80 schon gut geschrieben. Er ist offenbar nicht mit dem Talent gesegnet, dass er einfach mal so stark am Ball ist wie ein Feldspieler. Das kann man auch nur ein Stück verbessern. Ein Alison oder Neuer wird er nie. Glaube auch nicht, dass er das Level von ter Stegen erreicht.

    Aber das wird man bei ihm die nächsten Jahre stark trainieren müssen und dann mal schauen, ob es ausreicht und er eines Tages die große Chance bekommt.

    Aber die Nachfolge von Neuer wird eine Herkulesaufgabe und spätestens dann wird er in jedem Spiel an Neuer gemessen. Ob man es will oder nicht. So ist der Sport. Daher braucht es wirklich nicht der Samthandschuhe. Da kommt noch viel größerer Druck auf ihn zu.

    0

  • Das seine langen Bälle heute öfter nicht gut kam lag für mich auch am falschen schuhwerk. Da hätten längere Stollen wohl gut getan, ist öfter ausgerutscht.


    Alles in allem ein ordentlicher Auftritt, ein neuer wird er aber wohl eher nicht.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Einen 2 Neuer wird es kaum geben, erwartetnauch keiner. Aber man sollte nicht Vergessen, dass in seinen jungen Jahren auch ein MN den Angstschweiß ins Gesicht trieb mit einigen Exkursionen.

    0

  • Einen 2 Neuer wird es kaum geben, erwartetnauch keiner. Aber man sollte nicht Vergessen, dass in seinen jungen Jahren auch ein MN den Angstschweiß ins Gesicht trieb mit einigen Exkursionen.


    Und nicht nur den Angstschweiß, sondern auch einige Flüche.

    Neuer hatte genug Böcke drin, die zu Niederlagen führten, Gladbach (mehrfach), Mainz, Paderborn und noch ein paar mehr.


    Bei allem Verständnis, daß Nübel SEHR kritisch gesehen wird, sollte man die jungen Jahre Neuers nicht vergessen!

  • Nübel braucht Spielpraxis und die wird er hier nicht kriegen solange Neuer auf dem Niveau spielt, was vermutlich noch länger sein wird.


    Insofern unter diesen Bedingungen Schwachsinnstransfer

  • Hallo,

    Insofern unter diesen Bedingungen Schwachsinnstransfer

    für wen? Für Alexander Nübel vielleicht, wenn er gerne mehr spielen würde, für den FC Bayern ein guter Transfer, ein Upgrade zu Sven Ulreich und zusätzlich mit dem Potential zu mehr.


    Ich denke schon, dass man das Rausspielen von langen Bällen auch trainieren kann. Er muss ja nicht auf das Niveau von Manuel Neuer kommen, aber besser als gestern geht schon. Bei seiner Schuhwahl ist auch noch Luft nach oben. Ich bin zuversichtlich, dass er sich in dem Bereich verbessert.
    Und bei den Kernaufgaben eines Torhüters war er gut und sicher.


    Ralf

  • Bei Nübel habe ich auch ein flaues Gefühl im Magen, wenn der Ball in seiner Nähe ist. Ulreich hingegen hat über einen längeren Zeitraum gezeigt, dass man auf ihn zählen kann. Im 1 gegen 1 war er doch ebenfalls kaum überwindbar.


    Die Stimmen, ihn 2018 als dritten Torwart mitzunehmen, waren auch völlig berechtigt.
    Ulreich hat auf einem wahnsinnig hohen Niveau gehalten und kam mit dem Druck klar. Das muss Nübel erst einmal zeigen, bevor man ihn hier über Ulreich hebt.

  • Hallo,

    Die Stimmen, ihn 2018 als dritten Torwart mitzunehmen, waren auch völlig berechtigt.
    Ulreich hat auf einem wahnsinnig hohen Niveau gehalten und kam mit dem Druck klar. Das muss Nübel erst einmal zeigen, bevor man ihn hier über Ulreich hebt.

    völlig unbestritten, hat Sven Ulreich eine herausragende Saison gespielt als Manuel Neuer verletzt ausfiel. Völlig zurecht wurde er von allen Seiten mit Lob überschüttet. Verglichen damit, hat Alexander Nübel natürlich noch nichts für uns geleistet.

    Aber meiner Meinung nach hat Sven Ulreich in seinen Einsätzen danach nicht mehr überzeugt. Und auch aktuell beim HSV ist er nicht der überragende Rückhalt in der 2. Liga. Aus meiner Sicht war es Zeit für einen Wechsel und den aktuellen Alexander Nübel schätze ich stärker ein als den aktuellen Sven Ulreich.


    Ralf

  • Nübel hat bislang ein Pokalspiel gegen einen Amateurverein und ein CL-Spiel gegen eines der europäischen Top-Teams hinter sich. Was für eine Spreizung.

    Ich finde er hat seine Sache gut gemacht.


    Ob er jemals 60, 80 oder 100% des Neuer-Niveaus erreicht? Kann man jetzt noch nicht beurteilen. Nur 100% Neuer wird wohl so gut wie kein potentieller Nachfolger erreichen, dafür ist Neuer einfach zu außergewöhnlich stark, ein echter Welt-Torhüter halt.

  • Wie man auf die Idee kommt Nübel ist ein Upgrade zu Ulreich ist mir ein Rätsel. Das muss er erst mal über einen längeren Zeitraum unter Druck hier beweisen so wie es Ulle gezeigt hat.

    Und was der jetzt beim HSV macht ist völlig irrelevant.

    #KovacOUT

  • Nübel ist hier nicht mehr, als die Nummer 2. Neuer wird noch ein paar Jahre spielen und bis dahin ist Nübel auch Mitte, Ende 20, ohne dauerhaft gespielt zu haben.


    Ich verstehe die ganze Sache aus Spielersicht zwar immer noch nicht, denn Neuer hat ja erst seinen Vertrag verlängert, aber rein sportlich können wir uns nicht beschweren. Auf Nr. 2 hinter Neuer verjüngt und gleichzeitig ein gewisses Niveau erhalten, was wir auch bei Ulrich hatten. Im Prinzip haben wir uns einfach nur verjüngt.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Hm dann entwickelt sich Ulreich beim hsv wieder zurück zu den Basics ...


    Nübel wirkte gestern schon deutlich ruhiger als auf Schalke

    Pavard wirkt hier auch ruhiger als bei Stuttgart. Liegt vielleicht auch einfach mal daran, dass man beim FCB spielt und defensiv viel weniger zu tun hat als bei einem Schrottteam. Gibt nicht viele Spieler und vor allem Keeper, die in einer schlechten Defensive herausragen. Da brauchte es halt einen Neuer auf Schalke.

    0