Alexander Nübel

  • Dass Kalle den 23-jährigen Nübel als "Nachwuchstorhüter" bezeichnet zeugt irgendwie auch von einer seltsamen Wahrnehmung... der Jungspund darf jetzt erst mal Erfahrung auf der Bank sammeln bis er 27 ist, wo andere ihren Zenit erreichen?

    0

  • Das kommt dabei raus wenn ein Novize Transfers vollzieht

    Ich werde es in dem Leben nicht mehr verstehen, wie man die Bayernseite - also in dem Fall Brazzo - für den Transfer kritisieren kann.

    Nübel natürlich, das ist ein riskantes Spiel, was er da treibt und kann die Karriere gehörig ausbremsen.

    Aber Brazzo? Das ist einer der besten Deals, die irgendein SpoDi bei uns je eingefädelt hat. Weit besser als alles, was sein ach so hochgelobter Vorgänger hier zustande brachte, und damit genau das, was Brazzo über seine Arbeit selbst sagte.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Muss man jetzt zum 1000. Mal erklären, dass der FCB hier das geringste Risiko eingeht?


    Rummenigge ist zuversichtlich bzgl. der Verlängerung mit unserer Nr. 1, unserem Stammtorhüter, mit Nübel wurde eines der größten Torwarttalente verpflichtet (der spielt noch locker 10 Jahre), Ulreich ist noch da und Früchtl wurde verliehen. Wenn Nübel in 3 Jahren dann auf top Niveau wäre, würde der bestimmt nicht für lau zu uns wechseln.


    Bzgl. der TW Position mach ich mir da keine großen Gedanken.

  • Muss man jetzt zum 1000. Mal erklären, dass der FCB hier das geringste Risiko eingeht?

    Nein. Das ist jedem klar, auch wenn man sich den Ärger ins Haus holt.


    Es zeigt aber auch, welche Dimensionen das noch annehmen wird, denn das wird nicht aufhören. Ich möchte mal die Presseberichte hören, wenn Neuer oder Nübel patzen, wenn bei jedem Spiel die Kameras auf den Keeper auf der Bank gerichtet sind, etc.


    Und nichts desto trotz, sehe ich sportlich keinen wirklichen Gewinn. Risiko haben wir sicherlich keines, auch wenn ich Ulreich als stabiler einschätze, wenn es drauf ankommt. Und ja, wir bekämen sicherlich in 3 Jahren keinen Torwart ohne Ablöse. Ich lehne mich aber aus dem Fenster und sage, dass wir auch in drei oder X Jahren Ablöse für einen Keeper zahlen werden, weil ich beim besten Willen nicht, sehe wie ein Nübel dann mit 27 und Mitleidseinsätzen einen Neuer ersetzen soll.


    Wurde alles schon diskutiert, okay. Fragwürdig bleibt es dennoch.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Nein. Das ist jedem klar, auch wenn man sich den Ärger ins Haus holt.

    Die Aktion relativiert übrigens auch wunderbar die Aussage der Bosse, man habe deshalb so einen kleinen Kader, damit es keine unzufriedenen Spieler gibt... genau, und dann macht man so eine Baustelle auf, wo der Stress vorprogrammiert ist.


    Letztendlich geht es bei unserer Transferpolitik wohl leider immer noch einzig und alleine darum, dass man jeden verpflichtet der deutsch und günstig ist und irgendeine Perspektive hat, egal ob man ihn braucht oder nicht. Mit dem Gedränge auf manchen Positionen und der gähnenden Leere auf anderen kann sich dann der Trainer rumärgern. Vielleicht kann er ja Nübel zum Winger ausbilden.

    0

  • Die Aktion relativiert übrigens auch wunderbar die Aussage der Bosse, man habe deshalb so einen kleinen Kader, damit es keine unzufriedenen Spieler gibt... genau, und dann macht man so eine Baustelle auf, wo der Stress vorprogrammiert ist.


    Letztendlich geht es bei unserer Transferpolitik wohl leider immer noch einzig und alleine darum, dass man jeden verpflichtet der deutsch und günstig ist und irgendeine Perspektive hat, egal ob man ihn braucht oder nicht. Mit dem Gedränge auf manchen Positionen und der gähnenden Leere auf anderen kann sich dann der Trainer rumärgern. Vielleicht kann er ja Nübel zum Winger ausbilden.

    Das war von der ersten Minute an eine nachträgliche Verklärung der Fakten um die dürftige Sommer-Performance vom Grinsekasper zu kaschieren. Da musste man sich den Bayern-Schal schon sehr eng um die Halsschlagader gewickelt haben um sich einzureden dass das irgendeiner Planung entsprungen wäre.

  • Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Rummenigge und Hoeneß haben den Kader auch früher schon gerne geschrumpft und intern nach Lösungen gesucht, weil man der Meinung war, man müsse kein Geld ausgeben. Aufgrund der Gehälter glaube ich auch, dass man ohne Scheich oder UK-TV-Money an seine Grenzen stößt.


    Ob man das sooo übertrieben machen muss, steht auf einem anderen Blatt. Auch Kovac wirkte ja zwischenzeitlich arg gestresst, weil keine Neuverpflichtungen fixiert wurden.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Die Aktion relativiert übrigens auch wunderbar die Aussage der Bosse, man habe deshalb so einen kleinen Kader, damit es keine unzufriedenen Spieler gibt... genau, und dann macht man so eine Baustelle auf, wo der Stress vorprogrammiert ist.


    Letztendlich geht es bei unserer Transferpolitik wohl leider immer noch einzig und alleine darum, dass man jeden verpflichtet der deutsch und günstig ist und irgendeine Perspektive hat, egal ob man ihn braucht oder nicht. Mit dem Gedränge auf manchen Positionen und der gähnenden Leere auf anderen kann sich dann der Trainer rumärgern. Vielleicht kann er ja Nübel zum Winger ausbilden.

    Da bin ich eher für Neuer als Lewa-Backup.

    #KovacOUT

  • Ich weiß es nicht genau, von daher kann ich da durchaus falsch liegen, aber die Torhüter sind doch vergleichsweise nicht so teuer wie z. B. Stürmer oder Feldspieler allgemein. Ist das denn wirklich so ein großer finanzieller Gewinn? Er wird ja auch sicher gut bezahlt die nächsten Jahre auf der Bank? Handgeld? Wenn man dann noch die Unruhe dazunimmt könnte man vielleicht doch auf die Idee kommen dass man ihn sich besser einkaufen würde wenn er denn in 3 Jahren noch/immernoch gute Leistungen zeigt und viel Erfahrung durch Spielpraxis gesammelt hat. Wie gesagt, ich habe zugegeben keine Ahnung. Wollte nur mal meine Gedanken dazu mitteilen.

  • Da wäre ich mir gar nicht so sicher. Rummenigge und Hoeneß haben den Kader auch früher schon gerne geschrumpft und intern nach Lösungen gesucht, weil man der Meinung war, man müsse kein Geld ausgeben. Aufgrund der Gehälter glaube ich auch, dass man ohne Scheich oder UK-TV-Money an seine Grenzen stößt.

    Das ist sicher ein Grund, und auch irgendwo gerechtfertigt.


    Das Problem ist aber, dass der Kader nicht nur klein, sondern auch falsch zusammengestellt ist, und das ist dann unter'm Strich eben nicht mehr günstig weil man dann (FC Bayern - typisch eher hohe) Gehälter für Spieler zahlt, die man eigentlich nicht braucht. Und das Geld fehlt dann, um die Spieler zu holen, die nötig wären.


    Die Leihe von Coutinho z.B. war von Anfang an eine Schnapsidee, unabhängig von seiner Performance, weil wir diesen Spielertypen nicht gebraucht haben. Hat aber in der Summe viele Millionen gekostet. Was sollte das? Ein sieben- bis achtstelliger PR-Stunt für Brazzo, um dann später über's Geld zu jammern?

    0

  • Oh ja, der beste Transfer der Fussballgeschichte ^^

    Huch, da musste ich ja gerade mal den Kommentar öffnen. Danke für den Lacher :D


    Sehen wir mal davon ab, dass der Sportdirektor / Sportvorstand nicht alleine über Transfers entscheidet. Aber sei's drum. Nur mal so paar Transfers seiner Vorgängers zum Vergleich, welche laut dem Herren schlechter waren, als der von Nübel: Joshua Kimmich (8,5 Mio. Euro), Thiago (25 Mio. Euro) und Lewandowski (ablösefrei). Alles schlechtere Transfers als Nübel. Kannste dir nicht ausdenken so eine Analarie....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • nur dass für keinen der 3 Sammer auch nur ein Fitzelchen konnte.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Muss man jetzt zum 1000. Mal erklären, dass der FCB hier das geringste Risiko eingeht?


    Rummenigge ist zuversichtlich bzgl. der Verlängerung mit unserer Nr. 1, unserem Stammtorhüter, mit Nübel wurde eines der größten Torwarttalente verpflichtet (der spielt noch locker 10 Jahre), Ulreich ist noch da und Früchtl wurde verliehen. Wenn Nübel in 3 Jahren dann auf top Niveau wäre, würde der bestimmt nicht für lau zu uns wechseln.


    Bzgl. der TW Position mach ich mir da keine großen Gedanken.

    Nübel wird sich in den 3 Jahren den Hintern auf der Bank wundgesessen haben und in 3 Jahren gibt es das nächste "größte Torwarttalent" in Deutschland.

    Unnötiger Transfer, unnötige Geldausgabe. Handgeld und Gehalt sind bestimmt nicht unerheblich.

  • Also irgendwie ist diese ganze Nübel Geschichte merkwürdig.

    Für mich eindeutig deshalb, weil Brazzo oder/und wer auch immer so naiv war, zu glauben, Manuel Neuer stimmt mal ebenso irgendwelchen Deals bzgl. Spieleinsätzen zu. Da er das - für mich vorhersehbar - nicht tut, sind wir jetzt halt in einer komplett verrückten Situation, zumal der Trainer wohl eher sagen würde, Nübel brauche ich nicht, wenn er es denn so deutlich sagen dürfte.


    Ich habe das Gefühl, der einzige, der Nübel hier wirklich will, ist Brazzo. Kahn und Rummenigge bemühen sich, den Verein und/oder sich selbst nicht ganz so dumm da stehen zu lassen. Selbst die Spieler sehen doch selbst Ulreich noch deutlich vor Nübel.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."