Alexander Nübel

  • Ich habe es noch nie verstanden, wieso es respektlos sein sollte, wenn man auch einem verdienten Spieler vor einen Konkurrenzkampf stellt. Grade dann, wenn sein Körper doch nachweislich nachlässt.


    Wie auch immer. Es ist aus Vereinssicht alles Super gelaufen und ich denke, wir haben aktuell größere Kaderbaustellen als Nübel. Wenn Neuer auch in den nächsten 1-2 Jahren kein Spiel abgeben möchte, reicht es auch, einen TW aus dem Nachwuchs fest zu den Profis zu holen. In Corona-Zeiten sollte man sich 2x überlegen, ob ein Nübel oder Ulreich der zweitbestbezahlteste TW in der Bundesliga sein sollte....

  • Wenn Neuer auch in den nächsten 1-2 Jahren kein Spiel abgeben möchte, reicht es auch, einen TW aus dem Nachwuchs fest zu den Profis zu holen. In Corona-Zeiten sollte man sich 2x überlegen, ob ein Nübel oder Ulreich der zweitbestbezahlteste TW in der Bundesliga sein sollte....

    oder wir stellen Javi ins Tor.

    0

  • Ich habe es noch nie verstanden, wieso es respektlos sein sollte, wenn man auch einem verdienten Spieler vor einen Konkurrenzkampf stellt. Grade dann, wenn sein Körper doch nachweislich nachlässt.


    Wie auch immer. Es ist aus Vereinssicht alles Super gelaufen und ich denke, wir haben aktuell größere Kaderbaustellen als Nübel. Wenn Neuer auch in den nächsten 1-2 Jahren kein Spiel abgeben möchte, reicht es auch, einen TW aus dem Nachwuchs fest zu den Profis zu holen. In Corona-Zeiten sollte man sich 2x überlegen, ob ein Nübel oder Ulreich der zweitbestbezahlteste TW in der Bundesliga sein sollte....

    Allein der Wettkampf ist nicht respektlos, aber einen Weltklassespieler in einen Wettkampf zu schicken mit einem Spieler, der eine Handvoll gute Spiele hat und die gleiche Anzahl schlechte Spiele, finde ich schon respektlos. Da schenkt man dem Azubi im ersten Lehrmonat, nicht einmal Jahr, wesentlich mehr Vertrauen als der gestandenen Führungskraft.

    Das machen so nicht einmal die flachen Hierarchie-Vertreter in Start Ups. So sorgt man intern natürlich für Ärger.

    0

  • Unterm Strich kann man es Drehen und Wenden, wie man will: Der Transfer war aus Sicht aller (!) Beteiligten einfach nur verrückt. Warum? Weil wir gleichzeitig einen Ulrich hatten, der weder gemeckert noch genügend Qualität für die 3, 4 Spiele im Jahr mitbringt, die man als zweiter Torwart bei uns benötigt. Stattdessen haben wir noch den Wechsel subventionieren müssen.


    Außerdem ist wohl gerade die Position des Torwarts diejenige, auf der sich ein offener Konkurrenzkampf am schlechtesten austragen lässt oder kann sich jemand an Situationen erinnern, bei denen Torhüter regelmäßig ausgewechselt werden, um dem Konkurrenten Spielpraxis zu gewähren? Mit Einsatzgarantien kann man das machen, nur nützen die wenig, wenn da weder Trainer noch aktueller Stammtorwart involviert sind....

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Weil wir gleichzeitig einen Ulrich hatten, der weder gemeckert noch genügend Qualität für die 3, 4 Spiele im Jahr mitbringt, die man als zweiter Torwart bei uns benötigt.

    Meinst du das wirklich so, oder ist das nur 'unglücklich' formuliert???

    0

  • Auch wenn Ulreich die eine Saison echt gut performed hat, wurde ich nie wirklich warm mit ihm als zweiter TW.


    Zum einen, weil er nicht an Neuers TW-Spiel mit dem Ball am Fuß rankam und zum anderen, weil er auch nicht wie Starke bspw. sofort drin war wenn Neuer mal kurzfristig ausfiel. Er brauchte immer eine gewisse Zeit. Das sind für mich sogar die zwei wichtigsten Eigenschaften die der Backup von Neuer haben sollte.


    Ich fand es da schon richtig, dass man nicht mehr mit ihm plante. Ohne Corona - und auch hier sollte man schon beachten dass Nübel vor Ausbruch der Pandemie verpflichtet wurde - hätte Ulreich auch sicher deutlich problemloser eine neue Anstellung in der Bundesliga im letzten Sommer gefunden.

  • Also eine bessere Nummer 2 als Ulreich hinter dem weltbesten Torhüter Neuer konnte es kaum geben.

    Dann hast du die ganzen Diskussionen vor der Saison 17/18 entweder verdrängt oder nicht mitbekommen. Richtig akzeptiert wurde er hier erst, als Neuer länger ausfiel und er der "Stammkeeper" war, der es bis ins CL-Halbfinale geschafft hat.

  • Dann hast du die ganzen Diskussionen vor der Saison 17/18 entweder verdrängt oder nicht mitbekommen. Richtig akzeptiert wurde er hier erst, als Neuer länger ausfiel und er der "Stammkeeper" war, der es bis ins CL-Halbfinale geschafft hat.

    Wer hat denn da diskutiert. Was verlangst du denn von einer Nummer 2, die hier normalerweise 5–6 Spiele pro Saison macht. Hat ja auch niemand voraussehen können, dass Neuer ein Jahr ausfällt.

    Als Backup für die Hand voll Spiele war/ist Ulreich vollkommen ausreichend.

  • Wer hat denn da diskutiert. Was verlangst du denn von einer Nummer 2, die hier normalerweise 5–6 Spiele pro Saison macht. Hat ja auch niemand voraussehen können, dass Neuer ein Jahr ausfällt.

    Als Backup für die Hand voll Spiele war/ist Ulreich vollkommen ausreichend.

    Habe doch die 2 Punkte oben erwähnt, die ich von einer Nummer 2 hinter Neuer erwarte. Neben den TW-Basics an sich, versteht sich. Völlig ausreichend bedeutet nicht, dass man sich nicht noch verbessern könnte.


    Starke war als Nummer 2 an sich auch völlig ausreichend. Wie die meisten gestandenen Bundesliga Torhüter. Nur hatte man 2015 eben im Sinn, dass man sich mit Ulreich verbessern würde bzw. Starke als Nummer 3 beibehält. Gleiches war dann mit Nübel der Fall.

  • steveaustin10

    Nachdem ich mir das jetzt auch mal angehört habe, ist es klar so, das Deine Schlussfolgerung MMn richtig ist.


    Dieser Plettenberg ist so dermaßen naiv und journalistisch unsauber, schwankt zwischen Fakt, Bewertung und Fiktion in einer Art und Weise das alles was aus der Richtung kommt nicht ernst zu nehmen ist.

    Obwohl nun seit Monaten SPORT1 in Texten darstellt das es eine Einsatzgarantie gäbe, sagt dieser Möchtegern jetzt selbst das es nur seine Einschätzung sei.
    Man kann die Aussagen des Beraters MMn nur so interpretieren, das man zwar keine harte Garantie gab, aber eine wohl mit den damaligen Trainer Kovac abgesprochene Idee, Nübel mit Einsatzzeiten in gewissen sekundär wichtigen Spielen einzusetzen.

    Das wird sich der Berater nicht ausgedacht haben. Genauso wenig die Intention des FCB genau das zu machen und ihn nicht gleich auszuleihen, um dann nach einem Jahr die Situation gemeinsam zu bewerten, ob man nicht doch ausleiht- also genau das was man jetzt macht.


    Klingt alles plausibel- und plausibler als Einsatzgarantien ob nun mündlich oder schriftlich.


    Eie hier schon schon vielen sehr schön ausgeführt wurde, muss man so eine Idee bzw Vorgehen aber zwingend auch mit dem Kapitän Spielerrat und Welttorhüter Neuer absprechen. Den kann man doch nicht vor vollendete Tatsachen stellen, und schon garnicht in der Art und Weise wie das passiert ist. Neuer ist da zurecht sauer gewesen in Qatar ff.


    Neuer Lewa Müller sind Spieler die sicherlich verstehen das der Club an Nachfolger denken bzw. planen muss, aber Du kannst dich solchen einmaligen Weltklassespielern nicht in dieser Art ein fait a compli verklickern und sich dann über deren Reaktion wundern.

  • steveaustin10

    Nachdem ich mir das jetzt auch mal angehört habe, ist es klar so, das Deine Schlussfolgerung MMn richtig ist.


    Dieser Plettenberg ist so dermaßen naiv und journalistisch unsauber, schwankt zwischen Fakt, Bewertung und Fiktion in einer Art und Weise das alles was aus der Richtung kommt nicht ernst zu nehmen ist.

    Obwohl nun seit Monaten SPORT1 in Texten darstellt das es eine Einsatzgarantie gäbe, sagt dieser Möchtegern jetzt selbst das es nur seine Einschätzung sei.
    Man kann die Aussagen des Beraters MMn nur so interpretieren, das man zwar keine harte Garantie gab, aber eine wohl mit den damaligen Trainer Kovac abgesprochene Idee, Nübel mit Einsatzzeiten in gewissen sekundär wichtigen Spielen einzusetzen.

    https://fcbinside.de/2021/03/1…yern-im-sommer-kuendigen/


    Laut dem „kicker“ wurden Nübel vertraglich mindestens zehn Pflichtspieleinsätze in dieser Saison zugesagt. Demnach könnte der 24-jährige seinen Vertrag, der ursprünglich noch bis 2025 läuft, beim Rekordmeister sogar kündigen, sollte er nicht diese Anzahl an Spielen erreichen. In diesem Szenario würden die Münchner komplett leer ausgehen. Der „kicker“ berichtet jedoch, dass es sich hierbei um ein „theoretisches Risiko“ handelt.


    Es ist nicht nur Sport1, die von der vertraglich zugesicherten Einsatzgarantie für Nübel berichten sondern auch der Kicker.

  • Unterm Strich kann man es Drehen und Wenden, wie man will: Der Transfer war aus Sicht aller (!) Beteiligten einfach nur verrückt. Warum? Weil wir gleichzeitig einen Ulrich hatten, der weder gemeckert noch genügend Qualität für die 3, 4 Spiele im Jahr mitbringt, die man als zweiter Torwart bei uns benötigt. Stattdessen haben wir noch den Wechsel subventionieren müssen.


    Außerdem ist wohl gerade die Position des Torwarts diejenige, auf der sich ein offener Konkurrenzkampf am schlechtesten austragen lässt oder kann sich jemand an Situationen erinnern, bei denen Torhüter regelmäßig ausgewechselt werden, um dem Konkurrenten Spielpraxis zu gewähren? Mit Einsatzgarantien kann man das machen, nur nützen die wenig, wenn da weder Trainer noch aktueller Stammtorwart involviert sind....

    Die Situation war einfach nur logisch.

    Man hatte gleichzeitig einen alten, verletzungsanfälligen TW, der mit dem eigenen Karriereende liebäugelte und leistungsmäßig bei Weitem nicht mehr dort war, wo ihn ein Gehalt im Bereich von 20 Mio verorten sollte. Man kann ja gerne mal hier im Forum die Aussagen dazu nachlesen, wenn anhand der überragenden Leistungen seitdem der Blick ein wenig verschwommen ist.

    Gleichzeitig hatten wir einen ordentlichen Backup. Einen Spieler, dessen größte Qualität es ist, die Klappe zu halten. Der aber nie und nimmer die Qualität hat um bei uns über einen längeren Zeitraum im Tor zu stehen. Weil er einfach fußballerisch (was heute immer wichtiger wird) auf Kreisliganiveau unterwegs ist.

    Und gab es da dieses junge, moderne Talent, dem jeder mit Ahnung eine große Zukunft prophezeite. Und das auch noch ablösefrei. Bzw. für 4 Mio (die man Ulreich geben musste, damit er geht). Also wenn Brazzo das nicht gemacht hätte, hätte man ihn entlassen müssen. Direkt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind