19. Spieltag: FC BAYERN - FC Schalke 04 5:0

  • Wenn Flick und die Mannschaft es jetzt schaffen den Dreier sorgenfrei einzutüten und dabei noch paar Talente und unser Neuzugang Minuten sammeln können, würd ich mich sehr freuen.

    Ja, bis zur 60 Minute noch das 3. Tor nachlegen und dann ab 65-70 Minute den ersten Minuten geben. Ob das zwingend Talente sein werden muss man sehen.

    0

  • Ausgerechnet die Schwachpunkte der bisherigen Saison heute solide. V.a. Perisic zwar weiter mit ganz viel Schatten und etwas Licht, aber die Effizienz ist nicht zu diskutieren. Die schwachen Pavard und Goretzka auch deutlich besser als zuletzt. Gerne weiter so. Wir brauchen gute backups die für deren klar besseren Stammspieler einspringen können wenn die verletzt sind wie aktuell.

  • Keine Ahnung, was der Blödsinn wieder soll, außer nur zu provozieren. Goretzka spielt heute super, hat sich aber letzte Woche nur versteckt, trotz der Torbeteiligungen. Perisic hatte letzte Woche eine beschissene erste Halbzeit. Für die zweite Halbzeit wurden beide gelobt.

  • Was der DFB und seine Schiris für Regeln ausdenken ist mir egal, in dieser Art finde ich es Schwachsinn ! ...genau so wie Gelb für Trikot ausziehen.

    Wenn man ein Abseits nicht mit blossem Auge erkennt, ist es doch keine krasse Fehlentscheidung und eine wirkliche 100%ige Kontrollmöglichkeit gibt es auch nicht. Im Endeffekt bleibt es eine persönliche Einschätzung des Kellers, die NICHT wirklich bewiesen werden muss und ihre komischen gestrichelten Linien können sie sich sparen. Die beweisen rein gar nichts, da der Zeitpunkt der Ballabgabe oft gar nicht wirklich dargestellt wird.

    Zeitpunkt der Ballabgabe und des Einfrierens der Image leider weiter subjektiv. Wenn Abwehr aufrueckt und Angreifer simultan vorrueckt, geht es oft um Zehntelsekunden.

    0

  • Die hz-Analyse bei Sky war auch wieder Klasse. Wir spielen ganz gut, aber Schalke ist zu ängstlich. Dass wir sie einfach nicht ins Spiel kommen lassen, auf die Idee kommt wohl niemand. Das gleiche Ergebnis mit BVB Beteiligung und sie wären die größten.

    0

  • Keine Ahnung, was der Blödsinn wieder soll, außer nur zu provozieren. Goretzka spielt heute super, hat sich aber letzte Woche nur versteckt, trotz der Torbeteiligungen. Perisic hatte letzte Woche eine beschissene erste Halbzeit. Für die zweite Halbzeit wurden beide gelobt.

    Beim ersten Abseitstor war ein Teil des Unterarms und die Hand klar Abseits......

  • Man muss auch mal sagen: Heute hat Flick mit der Aufstellung alles richtig gemacht. Goretzka, Pavard und auch Perisic liefern heute ab. Gerade an ersterem habe ich letzte Woche kein gutes Haar gelassen. Heute zeigt er sich, bietet sich an und kämpft überall um den Ball. Er will heute nicht nur zuschauen, sondern mitspielen. Das muss er Woche für Woche zeigen.

  • Die hz-Analyse bei Sky war auch wieder Klasse. Wir spielen ganz gut, aber Schalke ist zu ängstlich. Dass wir sie einfach nicht ins Spiel kommen lassen, auf die Idee kommt wohl niemand. Das gleiche Ergebnis mit BVB Beteiligung und sie wären die größten.


    der loddar eben...

    vielleicht lassen wir die schalker aber auch gar nicht ins spiel kommen..nein daran liegt es natürlich nicht, sondern einzig an der ängstlichen einstellung von schalke.:rolleyes:

  • Die hz-Analyse bei Sky war auch wieder Klasse. Wir spielen ganz gut, aber Schalke ist zu ängstlich. Dass wir sie einfach nicht ins Spiel kommen lassen, auf die Idee kommt wohl niemand. Das gleiche Ergebnis mit BVB Beteiligung und sie wären die größten.

    Eigentlich habe ich überwiegend nur Werbung wahr genommen.^^

  • Zeitpunkt der Ballabgabe und des Einfrierens der Image leider weiter subjektiv. Wenn Abwehr aufrueckt und Angreifer simultan vorrueckt, geht es oft um Zehntelsekunden.

    Da ist es ja. Wieder mal so ein Instrumentarium, um eine Scheinobjektivität zu erzeugen. Nicht nur, dass es oft keineswegs so klar ist, vor allem ist es nicht im Sinn des Fußball, da diese hauchdünnen "Abseitsstellungen" nicht im Sinne des Publikums und der Offensivmannschaften sind. Früher hieß es immer: im Zweifel für die Angreifer.

    0