FIFA Club Weltmeisterschaft 2021

  • Infantino Interview zur künftigen Club WM und Superleague etc


    Die Befürchtungen sind gross, dass Sie mit den Top-Klubs zusammenspannen und dereinst eine Superliga für die Superreichen lancieren. Also dem Bayern-Fan die Bundesliga wegnehmen.

    Wir werden niemandem die Bundesliga wegnehmen. Als Fifa-Präsident interessiert mich die Klub-WM, nicht die Superliga. Es geht mir nicht um Bayern gegen Liverpool, sondern um Bayern gegen Boca Juniors aus Buenos Aires. Liverpool hat weltweit 180 Millionen Fans. Flamengo etwa 40 Millionen. 39 von diesen 40 Millionen Fans hat Flamengo in Brasilien. Liverpool indes hat vielleicht nur 5 Millionen Fans in England, die andern 175 Millionen rund um die Welt. Ich will, dass künftig auch Klubs von ausserhalb Europas globale Strahlkraft haben. Meine Vision lautet: Es sollte 50 Klubs und 50 Nationalmannschaften geben, die Weltmeister werden können.


    Meine Vision lautet: Es sollte 50 Klubs und 50 Nationalmannschaften geben, die Weltmeister werden können.


    https://www.aargauerzeitung.ch…ahren-gegen-ihn-139559886

  • Eine "Superliga" unter FIFA-Dach halte ich tatsächlich für Quatsch. Die kommt entweder von der UEFA als Weiterentwicklung der Champions League oder von den ECA-Teams als "private" Gegenveranstaltung zur CL wenn sich die UEFA da nicht bewegen sollte, aber ein weiterer Liga-Wettbewerb im Parallelbetrieb ist ja schon terminlich nicht zu machen.


    Insofern bin ich da bei Infantino: das FIFA-Produkt muss die Club-WM sein. Wenn man die zu einem ernsthaften Wettbewerb ausbaut, so das sich die europäischen und südamerikanischen Topclubs regelmässig treffen, dann kann das schon einen spannendes Format sein.

  • Die US Boys sind momentan am Ausloten.

    Testen aus wen sie gegen wen ausspielen bzw. für sich gewinnen können.


    Am Ende werden beide UEFA wie FIFA alles tun um die Kontrolle zu behalten sprich Kompromisse machen.

    Das gleiche gilt für die ECA bzw die Top Profiligen.

    Es ist ein konstantes Ringen um die Töpfe.

    Wenn einer überzieht wie zuletzt die unverschämten Forderungen einiger Clubs in der DFL oder woanders Liverpool/ManUnited muss mit erheblichen Gegenwind retten.

    Aber eine unabhängige Liga vor- und durchfinanziert mit riesigen Beträgen wird immer die Wurst vor der Nase sein.