24. Spieltag: Hoffenheim - FC BAYERN 0:6

  • Ich versuche immer noch, die Aktion dieser Kerle zu verstehen. Wenn ich die Rechtfertigungsschrift richtig verstanden habe,


    - haben diese Personen eigentlich gar kein so großes Problem mit Hopp, auch wenn er so unsäglich böse war und Gästefans (die ihn gerne mal ein klein wenig beleidigt haben) akustisch attackiert hat,

    - würden sie von sich aus solche Worte eigentlich gar nicht wählen,

    - sondern sehen sich durch den Wortbruch des DFB quasi gezwungen, sich mit ihren braunen Kollegen aus Dortmund zu solidarisieren und dabei billigend in Kauf zu nehmen, dass der Verein, den sie vorgeblich unterstützen, finanziell und/oder sportlich geschädigt wird.


    Was eine kranke Logik. Und ich bin sehr dankbar, dass KHR sehr klare Worte gefunden hat. Ich hoffe, dass wie angekündigt auch sehr klare und harte Taten folgen werden.

    0

  • Ja, der DFB und die DFL - wer sind eigentlich diese Deppen, die da unten in kurzen Hosen auf dem Rasen rumlaufen?

    Ist das die Staffage die nur dazu da sind, den Privatkrieg zwischen den Herren Ultras und dem DFB auf dem Rasen aufzulockern.

    Ein verbissenerer Schiedsrichter hätte heute das Spiel nach dem 2. Plakat abgebrochen. Dann hätten die Deppen auf dem, Platz eben 3 Punkte weniger gehabt, wen schert das? Die Herrschaften auf der Tribüne ja offensichtlich nicht, denen scheint ja die Mannschaft, der Trainer und auch der Rest völlig egal zu sein.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Es wäre aber auch nett, jetzt nicht wieder alle über einen Kamm zu scheren. Ultra nicht gleich Ultra.

    zumindest machte keiner in der kurve den anschein etwas gegen diese banner zu machen - man feierte munter weiter. viele diskutierten noch wütend mit den Spielern , was gibt es da denn noch zu diskutieren? Solang keiner da von denen ein Zeichen setzt - sind alle ultras gleich ultra. Es distanziert sich ja niemand davon - und ich wette insgeheim sind sie alle der selben meinung

    0

  • Dieser Tweet macht auf Twitter und Facebook gerade die Runde:


    +++ EILMELDUNG +++ K.H. Rummenige teilte gerade im Kabinengang mit, dass man der #Schickeria München den Fanclub Status entzieht. Alle Dauerkarten sollen gesperrt werden und es gibt keine Auswärtstickets mehr. Man will mit diesen "Fans" nichts mehr zu tun haben. #TSGFCB


    Kleine Anmerkung von mir, Verfasser des Tweets hat seinen Account mittlerweile auf privat gestellt. Wurde um 17:50 gepostet auf Twitter

  • Dieser Tweet macht auf Twitter und Facebook gerade die Runde:


    +++ EILMELDUNG +++ K.H. Rummenige teilte gerade im Kabinengang mit, dass man der #Schickeria München den Fanclub Status entzieht. Alle Dauerkarten sollen gesperrt werden und es gibt keine Auswärtstickets mehr. Man will mit diesen "Fans" nichts mehr zu tun haben. #TSGFCB


    Kleine Anmerkung von mir, Verfasser des Tweets hat seinen Account mittlerweile auf privat gestellt. Wurde um 17:50 gepostet auf Twitter

    Das Ganze schaut (leider) nach Fake aus....

    0

  • Dieser Tweet macht auf Twitter und Facebook gerade die Runde:


    +++ EILMELDUNG +++ K.H. Rummenige teilte gerade im Kabinengang mit, dass man der #Schickeria München den Fanclub Status entzieht. Alle Dauerkarten sollen gesperrt werden und es gibt keine Auswärtstickets mehr. Man will mit diesen "Fans" nichts mehr zu tun haben. #TSGFCB


    Kleine Anmerkung von mir, Verfasser des Tweets hat seinen Account mittlerweile auf privat gestellt. Wurde um 17:50 gepostet auf Twitter

    Dass das fake ist, ist doch vollkommen offensichtlich. Das hätte a) schon lange die Runde gemacht und b) handelte es sich doch gar nicht um die Schickeria. Sind wahrscheinlich die einzigen, die der Twitter-Troll kennt, daher nennt er.


    Solche Dinge bitte besser filtern. Das ist absolut unrealistisch.

  • Ja, ich hoffe unsere Spieler werden ein nachhaltiges Zeichen setzen und die Kurve zum abfeiern solange meiden bis die sich zum großen Teil selbst von ihrem Müll entledigt hat...das kann sie nämlich, denn da stehen ja nicht nur Hohlkörper rum.


    Die Spieler hätten jeden Grund dazu, wie sagte es Neuer doch so treffend, einige haben uns Spieler etwas genommen, so eine Leistung von Team...und dann sowas....

    Und ich erwarte von den wahren Bayernfans eine entsprechende Reaktion gegenüber den sog, Ultras, die sich für die heutige Aktion verantwortlich waren.

    0

  • Da gibt es als Fan nur eine Reaktion. Raus aus den Fanblock gehen und diesen Vollidioten ein Gesicht geben. Diese Wahnsinnigen dürfen von den Fußballfans nicht geschützt werden. Diese Unmenschen müssen doch namentlich bekannt gemacht werden.

    Leider gab es auch bereits gestern in Regensburg von beiden Fanlagern die selben Transparente. Und von den Zuschauern wurde dies leider kommentarlos hingenommen. Auch von mir, dafür schäme ich mich.

    Alle offiziellen Fanclubs des FCB müssten sich von solchen Aktionen schriftlich distanzieren.

  • trotzdem müssen die Vereine jetzt endlich reagieren und ein Zeichen setzen, so kann es nicht mehr weitergehen. Nicht nur wegen der Vergehen die diese Chaoten verursachen. Der Fußball darf sich nicht instrumentalisieren lassen für politische oder rassistische Zwecke sonst ist unser Sport irgendwann kaputt.

    Ich habe keine Lust mir wegen solcher geistigen Tieffliegern traumhafte fussballtage kaputt machen zu lassen.

    Hier sprichst du aus meiner Sicht den Kern den Problems an und ich denke, es den meisten gar nicht klar, was das jetzt bedeutet (ich zitiere mich aus Faulheit mal selbst :D).


    Genau dieses Fass haben DFB und DFL selbst aufgemacht und das ist höchst heikel. Bei Hopp haben sie jetzt A gesagt. Ich bin gespannt, ob bei anderen Vorfällen, die es Woche für Woche in deutschlands Stadien gibt, eben auch B gesagt wird. Bleibt das aus, ist das einfach nur heuchlerisch und zeigt, dass es ihnen nicht um das eigentliche Thema geht.


    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Im Block bekommt man sowas selten oder gar nicht mit, wenn unten ein Plakat hochgehalten wird. Ganz zu schweigen davon, dass man das von oben nicht lesen kann..


    Ich verstehe daher die "aber die anderen Fans im Block!!" Diskussionen nicht.

    Sorry, spätestens nach der 1. Unterbrechung hätte man es zumindest erahnen können;)

  • Sorry, spätestens nach der 1. Unterbrechung hätte man es zumindest erahnen können;)

    Ok.


    Du stehst du irgendwo im Block. Du merkst irgendwas wird unten hochgehalten. Das Spiel daraufhin unterbrochen. Das Plakat ist längst wieder weg. Du hast es wahrscheinlich nicht mal gelesen.


    Was tust du?

    0

  • Das letzte Mal, dass so etwas auf dem Rasen stattgefunden hat, dürfte Gijon 82 gewesen sein. Und ich behaupte in jedem anderen Stadion hätten die restlichen Zuschauer weniger begeistert reagiert. Ich hätte mein Geld zurück wollen. Nicht von den Ultras, von den Spielern!
    Man mag von diesen Plakaten halten was man will, aber was musste Uli regelmäßig im Stadion aushalten? Auch Kahn in Dortmund hat einige Bananen abbekommen. Da wurde kein so ein Fass aufgemacht.

    Aber wenn es gegen Dietmar, diesen Ehrenmann geht, bricht der DFB auch sein Versprechen was die Kollektivstrafen angeht. Dass Eberl die Plakate von Gladbach mit Hanau gleichgesetzt und die Medien so drauf angesprungen sind, hat dann nochmal zusätzlich Öl ins Feuer gegossen wenn Feuer mit Feuer bekämpft wird. Und die Proteste werden jetzt gewiss nicht aufhören, sondern eher noch deutlicher werden, denn jetzt haben die Ultras Hopp am Boden und warten auf dem KO-Schlag.

  • Vielleicht sollte sich unsere Mannschaft künftig nach einem Sieg zu Hause nicht unbedingt und bevorzugt in der Südkurve zeigen. Die Allianz-Arena ist viel größer als nur die Südkurve ...


    Vielleicht kriegen wir irgendwann in Bezug auf die Eintrittspreise britische Verhältnisse ... Selektion durch Geld, nicht schön, aber immerhin ein möglicher Lösungsansatz

    DAS kann man sich nun wirklich nicht wünschen. NEIN, die Vereine und der DFL müssen schon aktiver werden als bisher in der Kontrolle (Einlasskontrollen, Videobeobachtung) und der Auswertung/Verfolgung von entsprechenden Vorkommnissen. Das wird es nicht umsonst geben.

    0