24. Spieltag: Hoffenheim - FC BAYERN 0:6

  • So gesehen ist der gesamte Rechtsstaat nicht mehr als Whataboutism (irgendwie auch sehr inflationär gebraucht).

    Das ist exakt das Argument der Rechten!

    Ex-Verfassungsschutzpräsident !!! Maaßen geht in der so genannten Werteunion (in der auch der in den CDU-Umfrage führende Friedrich Merz Mitglied ist) sogar so weit, dass er den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gerne abschaffen würde (..."1 € Gebühr würde reichen..."), weil dieser, sagen aus diesem Kreis manche, "linksgrün" versifft sei.


    Sorry für den Exkurs in die Politik. Aber quasi zu sagen, "Hur.ensohn" gehört zum Fußball, ist dort eine "Realität" (wie Fanclub Nr. 12), [Denkblase: weil er sonst "langweilig" ist]. Und: "Bei Hopp schaut ihr auf einmal hin, aber bei den rassistischen Entgleisungen zuvor nicht..." ist eine absolute Relativierung dessen, was gestern passiert ist.


    Ich habe mich schon vor 9 Jahren über die Causa Neuer brutal geärgert. Und gestern fand ich das auch nur vollkommen dämlich. Mit den "Differenzierungen" hier kann ich nix anfangen. Das mit dem DfB ist ein Schwarze Peter Spiel, das einigen gerade zu Pass kommt. Die Leistung der Mannschaft, das Positive, das Spiel kommt mir zu kurz.


    Und ja, wenn es um das Sponsoring von Katar geht, finde ich Widerstand richtig. Aber die kollektive Debatte um die Mäzene verkennt einfach bestimmte Realitäten des Profifussballs. Kann jeder seine eigenen Grenzen ziehen. Aber Hopp und Mateschitz sind und bleiben für mich keine Zielscheiben. Und ich muss sie auch nicht als solche benutzen, um auf Umwegen gegen den DfB zu demonstrieren.

  • Was will man denn eigentlich mit diesen Hasstiraden gegen Hopp erreichen? Dass er irgendwann von einem völlig Durchgeknallten, der überhaupt nichts mit Fußball zu tun hat, auf seiner Terrasse erschossen wird? 🤔

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Das ist exakt das Argument der Rechten!

    Ex-Verfassungsschutzpräsident !!! Maaßen geht in der so genannten Werteunion (in der auch der in den CDU-Umfrage führende Friedrich Merz Mitglied ist) sogar so weit, dass er den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk gerne abschaffen würde (..."1 € Gebühr würde reichen..."), weil dieser, sagen aus diesem Kreis manche, "linksgrün" versifft sei.

    Irgendwie hast Du mich missverstanden. Ich weiß nur noch nicht wie.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Du unterstellst da eine Überraschung, die es aus meiner Sicht so gar nicht gibt. Es ging gestern - und wird auch in den nächsten Wochen - längst nicht mehr um Hass gegen Hopp gehen.


    Es geht um gezielte Provokation von DFB und DFL, das Austesten dessen, wie ernst sie ihr Anliegen nehmen, wenn die Folgen größer werden. Z. B. durch laufende Spielabbrüche, die nicht mehr im Sinne der Sponsoren sind und wie man es mit der Verhältnismäßigkeit hält, sollte es z. B. zu rassistischen Vorfällen, Sexismus, usw. kommen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Also bräuchtest du keinen Support aus den Kurven?

    Klares nein, brauche ich nicht.

    Wenn ich vor dem TV sitze, habe ich das auch nicht. Und habe Spaß beim Zuschauen.

    Wenn ich meinen lokalen Verein unterstütze und neben dem Sportplatz stehe, habe ich auch keine Fangesänge. Und trotzdem habe ich Spaß beim Zuschauen.


    Natürlich ist es ganz nett und stimmungsvoll, wenn der Gesang aus der Kurve gut ist, aber ist das überlebensnotwendig? Für mich nicht.

    Geht der Fußball ohne unter? Garantiert nicht.


    Abgesehen davon finde ich zumindest den Gesang aus unserer/n Kurve/n ohnehin meistens mittelmäßig. Wirkt alles sehr einfallslos und unkoordiniert.

    Meine Meinung. Kann ich haben. Muss man mit leben.

  • Du unterstellst da eine Überraschung, die es aus meiner Sicht so gar nicht gibt. Es ging gestern - und wird auch in den nächsten Wochen - längst nicht mehr um Hass gegen Hopp gehen.


    Es geht um gezielte Provokation von DFB und DFL, das Austesten dessen, wie ernst sie ihr Anliegen nehmen, wenn die Folgen größer werden. Z. B. durch laufende Spielabbrüche, die nicht mehr im Sinne der Sponsoren sind und wie man es mit der Verhältnismäßigkeit hält, sollte es z. B. zu rassistischen Vorfällen, Sexismus, usw. kommen.

    Da hast du mich wohl falsch verstanden... :)

  • Abgesehen davon:

    Das ist doch genau der Irrglaube der "Kurve".

    Die halten sich für unersetzlich.

    Die denken doch, dass ohne sie alles den Bach runter geht.

    Niemals!

    Dann freuen sich andere, dass sie deren super Plätze bekommen.

    Dann singen andere.

    Dann wachsen andere in die Rolle hinein.

    Wird nicht sofort super sein, aber mit der Zeit immer besser.


    Und mir geht's nich nur um unsere "Super-Fans". Die Kurven anderer Vereine nehmen sich genauso viel zu wichtig.

  • Irgendwie hast Du mich missverstanden. Ich weiß nur noch nicht wie.

    Tut mir leid, wenn das so ist.

    Aber ich hab das so interpretiert, als ob der Rechtsstaat sich auch nicht wirklich mit den Missständen in der Gesellschaft auseinandersetzen würde und deshalb letztlich doch eine Farce sei.


    So wie hier von einigen behauptet wird, dass die Reaktion gestern stark übertrieben war, weil doch im Fußball nunmal Sprüche zur Atmosphäre gehören und der DfB selbst inkonsequent ist, Kollektivstrafen (gegen die Falschen) verhängt und im entscheidenen Fall untätig ist, während er beim Investor Hopp jetzt plötzlich ein Exempel statuieren will.


    Wenn diese Sichtweise jetzt plötzlich rechtfertigt, dass man trotz besseren Wissens, der Mannschaft maximal zu schaden, zweimal die blöden Transparente ausrollt, dann zeugt das für mich von Dummheit und Verkennung dessen, was ein Fan ist. Ich kann als Fan gegen die Kooperation mit Quatar Airlines sein und das im richtigen Rahmen ! thematisieren. Aber die Aktion gestern ist für mich dumm und nicht nachzuvollziehen. Kurve hin oder her...

  • Was will man denn eigentlich mit diesen Hasstiraden gegen Hopp erreichen? Dass er irgendwann von einem völlig Durchgeknallten, der überhaupt nichts mit Fußball zu tun hat, auf seiner Terrasse erschossen wird? 🤔

    es geht vielen nicht um die Person Hopp, sondern um das wofür er steht.


    dafür, dass Geld den Fußball regiert. Dass man sich mit Geld einen Verein kaufen kann und ihn die Bundesliga bringt. Es geht darum, dass das Geld verdienen im Fußball wichtiger ist, als der Fan.

    Das äußert sich in der Zerstückelung von Spieltagen, Trainingslagern in Katar, eine WM in Katar, Scheichs und Oligarchen, die Spielzeuge besitzen, unglaublich hohen Ticketpreisen usw.


    Hopp ist hier für viele der personifizierte Kapitalismus - und der aktive Fan sieht sich als extrem ausgegrenzt bis nicht erwünscht.

    Es geht darum, dass Kollektivstrafen abgeschafft werden sollten - und nun „wegen eines Milliardärs“ wieder das sind


    es geht auch darum, dass bei Rassismus nichts passiert. Bei Hopp aber schon.


    Man kann die Kurve für das, was gestern passiert ist, scharf kritisieren. Man darf die Diskussion, die jetzt folgt, jedoch nicht in eine Richtung führen.


    wenn die Maßnahmen sind, Stehplätze abzuschaffen, Kollektivstrafen zu verschärfen und künftig „nur“ bei Hopp hart zu reagieren, hat man einen riesigen Fehler gemacht. Dann wird es irgendwann Kurven geben, die einen Spielabbruch bewusst provozieren. Machen wir uns nichts vor: hätte man es gestern als Kurve gewollt, hätte man einen Abbruch herbeiführen können.


    Und auch da muss sich die hiesige Presse fragen, was sie macht. Heute werden die Ultras diffamiert - einen Tönnies jedoch von Teilen mit offenen Armen empfangen.

    Es wird spannend, wie am Dienstag mit Neuer umgegangen wird. Dieses „a-Loch, w***,h***“ kommt normalerweise nach jedem langen abstoss. Ist das „normaler“ fangesang oder ein Grund, spiele abzubrechen?

    Sind „sche*** DFB“ rufe, wie sie jede Woche im Stadion aufkommen normal oder werden sie sanktioniert werden?


    Der DFB, die Vereine und die aktive Fanszene haben nun die Aufmerksamkeit und Aufgabe, gemeinsam Lösungen im Sinne des Fußballs zu finden.

  • Martin, bist du es?

    Ich weiß wie es ist, wenn aus der Kurve im Stadion nichts mehr kommt. Es singen eben keine anderen! Es feuern auch keine anderen an!


    Nach den Vorkommnissen gestern erwarte ich, dass bei uns in Hannover demnächst alle Spiele abgebrochgen, bzw. ähnlich zuende gespielt werden, allerdings über 90 Minuten.

    0

  • Bei den Reaktionen geht es doch hauptsächlich auch nicht um das Vorgehen gegen die Beleidigungen, sondern darum, dass die Ultras gewusst haben, welche Folgen weiterer Protest haben würde und trotzdem ging es weiter. Trotz Warnung durch die Spieler. Trotz Warnung durch den Trainerstab und Verantwortliche.

    ...

    Da stehen Leute in der Kurve, die wissen ganz genau über die Folgen ihres Handelns Bescheid und die Spieler auf dem Platz reißen sich den Arsch für sie und den Verein auf und die fallen ihnen mit ihren Provokationen in den Rücken. Trotz der Tatsache, dass die Spieler die Kommunikation gesucht haben.


    AMEN!!!

    0

  • haiscore


    "Dann singen andere".


    Du hast, gelinde gesagt, keinen blassen Schimmer von der Materie.

    Das darfst Du gerne so sehen. Das interessiert mich nicht.

    Aber den wesentlichen Teil willst Du vermutlich nicht wahrhaben.

    Das wäre nämlich mein Satz danach gewesen.

    Der lautete:

    "Dann wachsen andere in die Rolle hinein."

    Da kannst Du Dir sicher sein.

  • Martin, bist du es?

    Ich weiß wie es ist, wenn aus der Kurve im Stadion nichts mehr kommt. Es singen eben keine anderen! Es feuern auch keine anderen an!


    Nach den Vorkommnissen gestern erwarte ich, dass bei uns in Hannover demnächst alle Spiele abgebrochgen, bzw. ähnlich zuende gespielt werden, allerdings über 90 Minuten.

    Wenn die Kurve leer ist, singt keiner.

    Aber gib die Plätze der Kurve anderen Fans, dann wird sich MIT DER ZEIT akustisch wieder mehr tun.

    Nicht sofort, aber eben mit der Zeit.

    Gib nem großen Fanclub die Karten der Schickeria und du wirst sehen, die neuen Jungs fühlen sich verpflichtet, auch was zu machen.

    Das wird am Anfang eher kläglich sein, aber nach und nach besser.


    Und wenn nicht ... dann halt nicht. Dann haben wir halt Stimmung wie in England. So what?

  • Man muss jetzt nicht bei jedem Transparent fragen, ob es für sich genommen Unterbrechungen etc. rechtfertigt. Der Bogen war spätestens überspannt, als zeitgleich zu Hanau das Fadenkreuz gezeigt wurde.


    Alles, was jetzt folgt - die Ereignisse gestern inklusive -, ist nur die Konsequenz.

  • Man muss jetzt nicht bei jedem Transparent fragen, ob es für sich genommen Unterbrechungen etc. rechtfertigt. Der Bogen war spätestens überspannt, als zeitgleich zu Hanau das Fadenkreuz gezeigt wurde.


    Alles, was jetzt folgt - die Ereignisse gestern inklusive -, ist nur die Konsequenz.

    Genau das ist es. Dass ich dir mal zustimme... :)