24. Spieltag: Hoffenheim - FC BAYERN 0:6

  • Wo hab ich was von "Zusammenhängen" geschrieben?

    Man hätte einfach erkennen können, dass jetzt im Moment in jeder Richtung jedes Thema sehr sensibel behandelt wird.

    Rassismus, Gewalt, Homophobie ... und eben persönliche Beleidigungen.

    Aber nein, vermutlich hat man sich gerade deswegen dazu entschieden, jetzt auf die Kacke zu hauen.


    Also ich habe da nicht an Hanau gedacht und keinen Zusammenhang erstellt...


    Das sind schon sehr wirre Gedanken...

    0

  • Was soll das wieder heissen. Bei jedem Plakat?

    Spielabbruch beim ersten Transparent heißt es. Keine Ahnung wer da entscheidet, dass etwas nun "schlimm genug" ist.


    Vielleicht sollten sich zwei Bayernfans ne blaue Jacke anziehen und "Bayernsch.weine" hochhalten. Dann bricht Schalke ab und wir haben 2 zu 0 gewonnen.

    0

  • Ganz ehrlich ? So etwas kotzt mich an ! Und zwar ganz klar beide Sachen !

    1. Solche Transparente haben im Sport nichts zu suchen.

    2. Diese völlig wirren und überzogene Darstellung von Diskriminierung, Rassismus, Hass. Diese Sprüche sind höchstens strafrechtliche Beleidigung, mit dem Rest hat das nichts zu tun.

    Wenn die Ultras etwas gegen den DFB haben, dann sollen sie nach Frankfurt fahren und dort demonstrieren, aber nicht den zahlenden Fans und Zuschauern die Spiele versauen. Das ist dann nämlich auch eine Sippenhaft und das auch noch aufgezwungen. Da sind tausende Menschen im Stadion, die ein Spiel sehen möchten, dafür viel bezahlt haben, teilweise von weit her angereist sind, und solche paar Vollpfosten müssen ihren Mist im Stadion austragen.

    Vor Allem hier gegen HOPP zu schiessen, ist total verlogen, denn bei Spielen in Europa gegen City, PSG und Co. gibt es diese Anfeindungen gegen Milliardäre ja auch nicht und hat hier noch viel groteskere Züge.

    Es sollte jeder seine Meinung haben dürfen, und das auch sagen können, dann aber nicht vermummt und in der Menge versteckt. Fakten gehören dann übrigens auf den Tisch und auch dazu. Jedoch in fairen offenen Diskussionen. Und Ansprechpartner ist hier ganz klar der DFB.

    Was ich jedoch ganz übel finde sind ist der Missbrauch der Medien von Wörtern wie Hass, Diskriminierung und Rassismus. Selbst bei Hass toleriert man nicht einmal mehr die Graustufen dazu (Unsympathien, Abneigung, man kann etwas nicht leiden usw.). All das ist kein Hass ! Genau so macht man es mit den 2 anderen Begriffen. Wo werden im Fussball Ausländer diskriminiert ? Warum darf man gegen Deutsche Spieler Affenlaute machen und mit Bananen werfen, gegen Schwarze aber nicht. Wir stammen doch Alle vom Affen ab ! Spinnen die heute total ? Abneigung gegen Spieler der gegnerischen Mannschaft gibt es schon immer, damit sollte ein Fussball-Millionär klar kommen. Sie bekommen schliesslich genug "Schmerzensgeld" dafür. Bei Drohungen sieht es anders aus, das darf nicht sein.


    PS.: Die Ultras haben in den letzten Jahren solch tolle Stimmung gemacht, wofür sie mein höchsten Respekt haben, aber das gestern war unter ALLER SAU, denn das hat nichts mit Fussball zu tun.

    0

  • Spielabbruch beim ersten Transparent heißt es. Keine Ahnung wer da entscheidet, dass etwas nun "schlimm genug" ist.


    Vielleicht sollten sich zwei Bayernfans ne blaue Jacke anziehen und "Bayernsch.weine" hochhalten. Dann bricht Schalke ab und wir haben 2 zu 0 gewonnen.

    Ich bevorzuge das 0 : 6 ;)

  • Spielabbruch beim ersten Transparent heißt es. Keine Ahnung wer da entscheidet, dass etwas nun "schlimm genug" ist.


    Vielleicht sollten sich zwei Bayernfans ne blaue Jacke anziehen und "Bayernsch.weine" hochhalten. Dann bricht Schalke ab und wir haben 2 zu 0 gewonnen.

    Spaßvogel :thumbdown::cursing:

  • Was soll das wieder heissen. Bei jedem Plakat?

    Na, die werden schon diffamierende Plakate meinen. Wobei die Bewertung natürlich weiter kritisch bleibt. Wie gesagt, es bleibt spannend.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Also ich habe da nicht an Hanau gedacht und keinen Zusammenhang erstellt...


    Das sind schon sehr wirre Gedanken...

    In Hanau werden Menschen erschossen.

    Und den BVB-Idioten fällt nix Besseres ein, als Hopp ins Fadenkreuz zu packen.

    Das war - mit Verlaub - total beh...ämmert.

    Ab diesem Zeitpunkt war der Bogen überspannt.

    Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass man jetzt ganz genau hinschauen würde.

    Das hätte man als "Kurve" kapieren können.

    Haben unsere Helden nicht.

    Mangels Hirnschmalz?
    Oder aufgrund massiver Geltungsbedürfnis?

    Jetzt gibt's halt die Quittung.

    Eine Runde Mitleid.

  • Dass waren nach Hanau allerdings die anderen Borussen...

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das sind schon kranke Gedanken wenn man da Zusammenhänge versucht zu erkennen....

    0

  • Die Reaktion von Karl-Heinz Rummenigge, Hansi Flick, Oliver Kahn, der gesamten Führung und der Spieler auf die unerträglichen Schmäh- und Hetzplakate gegen Dietmar Hopp fand ich sehr gut. Dies hat gezeigt, dass man diese sog. "Fans" sich klar entgegenstellen muss. Diesem Hass und Hetze gegen Personen wie Dietmar Hopp oder auch rassistische Beleidigungen gegenüber Spieler mit anderer Hautfarbe müssen alle, die sich für ein menschliches Miteinander einsetzen, sich vehement entgegenstellen. Wenn ich von Seiten von Ultras heute höre, dass die Reaktion der Bayern-Führung und die Spielunterbrechungen übertrieben waren und die Schmähplakate eigentlich nur gegen den DFB gerichtet waren, dann kann dieser Verharmlosung nur deutlich widersprochen werden. Gegen diese sog. "Fan"s, die solche Schmähplakate in die Stadien bringen und in den Fankurven aufhängen muss gerichtlich vorgegangen werden. Was die Beleidigungen gegen Dietmar Hopp mit Kritik am DFB zu tun haben sollen, ist völlig unverständlich. Das hat nichts miteinander zu tun. Es scheint diesen Leuten darum zu gehen, Aufmerksamkeit zu erzeugen und den Fußball für ihre Hetzkampagnen zu missbrauchen. Das sieht man auch darin, dass es heute in Berlin beim Spiel Union Berlin gegen Wolfsburg solche Hetzplakate gegeben hat und das Spiel auch unterbrochen werden musste. Es freut mich, dass jetzt gegen diese Leute vorgegangen wird. Das ist ein gutes Zeichen. Die richtigen Fans müssen jetzt zusammenstehen.

  • Das sind schon kranke Gedanken wenn man da Zusammenhänge versucht zu erkennen....

    Es muss doch gar kein Zusammenhang geben. Dennoch ist es geschmacklos, wenn wenige Tage zuvor Menschen über den Haufen geschossen wurden, ein Plakat mit einem Fadenkreuz zu präsentieren.

  • Na, die werden schon diffamierende Plakate meinen. Wobei die Bewertung natürlich weiter kritisch bleibt. Wie gesagt, es bleibt spannend.

    https://twitter.com/hen1912/status/1234117147946778624


    Bei Meppen - Duisburg wurde heute das Spiel unterbrochen wegen folgendem Plakat:


    Hat der Dietmar genug Kohle

    wird zu seinem Schutz und Wohle

    von Leuten deren Wort nichts wert

    mal wieder jemand ausgesperrt





    An dem Punkt wirds dann langsam lächerlich.

    0

  • Was die Beleidigungen gegen Dietmar Hopp mit Kritik am DFB zu tun haben sollen, ist völlig unverständlich.

    Eigentlich nur wenn man sich für extra in einem Forum anmeldet um seinen moralinsauren Sermon abzuladen ohne sich vorher auch nur eine Minute mit der eigentlichen Thematik beschäftigt zu haben.

  • Kann man Dietmar Hopp nicht mal außen vor lassen , muss sein Name auf den Plakaten erscheinen ?


    man kann doch dem DFB auch so kritisch gegenüberstehen

    0