Corona - wie reagiert ihr?

  • Was mich noch mehr beunruhigt: Es gibt gemäß neuesten Informationen aus China nach einer Erstinfektion keine Immunität. Im Gegenteil, die Zweitinfektion verläuft deutlich heftiger als die erste. Das erklärt zum Beispiel, warum in China viele medizinische Fachkräfte wegsterben, und das passt auch zu einer Meldung von Ende Januar, dass SARS geimpfte Chinesen sehr heftig auf diesen Coronavirus reagieren. Und das reduziert auch die Hoffnung auf einen Impfstoff.

    Dazu empfehle ich folgenden Artikel:


    https://www.faz.net/aktuell/wi…s-zugetraut-16659859.html


    Quote

    Krammer wird ebenfalls deutlich: „Virale RNA kann oft, lange nachdem das infektiöse Virus verschwunden ist, noch nachgewiesen werden. Das kommt bei Masern vor, aber auch bei Zika und Ebola – obwohl dort auch ein infektiöses Virus oft länger nachgewiesen werden kann. Die einfachste Erklärung ist, dass die Proben zwischendurch negativ waren, weil etwas bei der Probennahme oder aber beim Testen schief gelaufen ist.“ Er bleibt dabei: „Sobald PCR-Tests für einige Tage negativ sind und der Patient sich erholt hat, gibt es nach heutigem Wissen vermutlich kein Ansteckungsrisiko mehr.“


    Die Tücken der Tests sind vielfältig. Auch Infektiologin Eckerle kennt das aus ihrer klinischen Erfahrung: „Ein weiterer Faktor erneut auftretender Symptome nach negativen Tests, wie bei der japanischen Patienten geschehen, könnte auch das Auftreten von Ko-Infektionen sein. Auch dazu liegen mittlerweile Daten vor, dass Covid-19 auch mit anderen Virusinfektionen einhergehen kann und Patienten dann beispielsweise für zwei Viren positiv getestet werden. Der Test auf Sars-CoV-2 wäre aufgrund der restlichen Erbinformation weiterhin positiv, die Symptome stammen aber von einer neuen, anderen Erkrankung.“

    Um nur mal einen Aspekt zu zitieren.




    Vieles kann, nichts muss. Das ist ja das Problem: Wir wissen einfach noch viel zu wenig über das Virus.

  • Ich mag beides und finde die auch nicht substituierbar. Bier ist nicht gleich Bier, es gibt auch da für jede Gelegenheit das passende Gebräu. 8)


    Ach ja, was den Virus angeht: Ich glaube es gibt da nicht viele Alternativen zu "aussitzen". Wenn das Ding wirklich so ansteckend ist, erwischt's einen früher oder später sowieso; ist halt wie eine Lotterie, in der es statt dem Jackpot die Arschkarte gibt.

    Vernünftige Körperhygiene setze ich mal voraus, ansonsten ist es vielleicht ganz hilfreich, wenn man versucht sich auch allgemein in guter, körperlicher Verfassung zu halten und nicht das Immunsystem unnötig zu belasten.

    Vernünftige Körperhygiene ist für sehr viele in diesem Land leider bislang ein absolutes Fremdwort gewesen....Man kann nur hoffen, dass es momentan diesbezüglich bei der Masse klickt macht und ein Umdenken in die richtige Richtung passiert....Ein paar Hygienische Verhaltensweise sollte jeder in diesem Land täglich im Alltag bitte anwenden können, so einfach wie das Einmal Eins...

    0

  • RBL hat nun offiziell zu den Vorfällen mit den Japanern Stellung bezogen.


    Haben die ein Sch.wein dass gerade Hopp als Thema existiert...

    Geschmunzelt hab ich ja schon ein bisschen, wo der Minzlaff doch so vehement unterstrichen hat wie porentief rein der Kuhstall in jeder Hinsicht ist. Und während die Kurve die Regenbigen-Choreo zeigt: Haltet die Japaner!


    Fällt mir auch gerade schwer mir vorzustellen dass das Robert-Koch-Institut tatsächlich zum medizinischen racial profiling aufgerufen hat.

  • Es fehlen 200000 Pflegekräfte in Deutschland, das scheint keinem bewusst zu sein? Gefährlich sind ja nur ein paar % der Fälle. Steigen die dann aber auf ca 5000, dann wird es heftig. Mehr kann man nicht aufnehmen! Das sollte jedem klar sein. Ich wundere mich immer über was und über wenn da alles gesprochen wird. Pflegekräfte, also die , die die Arbeit dann machen, ich hab seit Wochen nichts darüber gehört. Ausser in meinem Arbeitsalltag, es gibt kaum noch Desinfektion und Mundschutz, Medikamente sind schon seit November knapp!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Es fehlen 200000 Pflegekräfte in Deutschland, das scheint keinem bewusst zu sein? Gefährlich sind ja nur ein paar % der Fälle. Steigen die dann aber auf ca 5000, dann wird es heftig. Mehr kann man nicht aufnehmen! Das sollte jedem klar sein. Ich wundere mich immer über was und über wenn da alles gesprochen wird. Pflegekräfte, also die , die die Arbeit dann machen, ich hab seit Wochen nichts darüber gehört. Ausser in meinem Arbeitsalltag, es gibt kaum noch Desinfektion und Mundschutz, Medikamente sind schon seit November knapp!

    Das ist durchaus bewusst, das gefährliche ist sogar dabei sie sind die ersten die ausfallen, weil Sie direkt an der Front stehen.

    0

  • Hier im Raum Böblingen scheinbar schon, leere Regale von Konserven, Nudeln, Klopapier und Desinfektionsmittel.

    Die Leute haben einen an der Waffel.

    In der Nähe von Regensburg auch in dem einen oder anderen Supermarkt zu beobachten. Vorräte anschaffen, okay. Aber das sieht teilweise aus, als wären wir kurz vor dem Untergang...

  • Ich hoffe mal, die Leute essen dann bald auch ihre superleckeren Dosengerichte, wenn der Negativ-Hype vorbei ist und irgendein anderes Thema die Medien dominiert. Immerhin ist es lange haltbar, sodass man es nicht alles in 2 Monaten in den Müll werfen muss.


    Halte das auch für vollkommen übertrieben, habe heute draußen auch die ersten Leute mit Mundschutz gesehen. Ich weiß nicht, was manche Leute nun glauben, was passieren wird. Ich verstehe das, dass man sich Sorgen macht oder gewisse Vorkehrungen trifft, wenn man zur Risikogruppe gehört (also entweder sehr alt oder sehr krank oder beides ist), aber die Leute, die ich sehe, sind in der Regel im besten Alter und würden Corona wohl genauso wegstecken wie die meisten der Leute, die bisher damit infiziert wurden.


    Ohne dieses Virus kleinreden zu wollen, schließlich sind einige Konsequenzen ja auch wirklich weiterhin unklar, aber diese Hysterie ist in meinen Augen komplett übertrieben.


    Ich empfehle einen realistischen und panikfreien Umgang mit diesem Thema. Und ein besseres Bewusstsein für Körperpflege (insbesondere das Händewaschen, nachdem man unterwegs war und in ein Gebäude mit Seife und Waschbecken kommt). Diesbezüglich ein bisschen bewusster leben. Auch wenn man es nie 100%ig abwehren kann, so würde man sich so auch die ein oder andere „normale“ Grippe oder Erkältung ersparen. Und seinen Mitmenschen ebenso.

  • In der Nähe von Regensburg auch in dem einen oder anderen Supermarkt zu beobachten. Vorräte anschaffen, okay. Aber das sieht teilweise aus, als wären wir kurz vor dem Untergang...

    Und bei eBay wird das Handgel oder Sagrotan für 10 Euro verkauft was sonst 1,75 kostet.

    Was für.....

    Aber bei allen Versandapotheken oder Amazon ist das ganze Zeug nicht lieferbar.

    #KovacOUT

  • Mei, ich kann das in gewissen Zügen schon verstehen. Wenn jeder Einzelfall eine "Breaking News" wert ist, wird aus dem Unbekannten halt eine riesige Bedrohung. Es gibt halt für ganz viele Leute nichts Schlimmeres, als etwas Neues, das man nicht kennt, und das man nicht im Griff hat. Schlimm ist nur, dass die Medien diese Hysterie entsprechend schüren, weil sich damit halt Geld verdienen lässt.

  • Schon interessant, wie unterschiedlich die Länder reagieren. In der Schweiz wurden bis Mitte März alle Fussball-Partien abgesagt. Im Eishockey wurde der Beginn der Play-Offs verschoben, nachdem die Spiele am Freitag und Samstag ohne Zuschauer durchgeführt wurden. Da die Situation bis Mitte März sicher nicht "besser" sein wird, ist davon auszugehen, dass die Hockey-Saison zu Ende sein wird... ohne Play-Offs. Wie es im Fussball weitergeht, keine Ahnung, aber nur noch Geisterspiele, das kann es wohl auch nicht sein. Und zurückrudern geht auch nicht...

  • Mei, ich kann das in gewissen Zügen schon verstehen. Wenn jeder Einzelfall eine "Breaking News" wert ist, wird aus dem Unbekannten halt eine riesige Bedrohung. Es gibt halt für ganz viele Leute nichts Schlimmeres, als etwas Neues, das man nicht kennt, und das man nicht im Griff hat. Schlimm ist nur, dass die Medien diese Hysterie entsprechend schüren, weil sich damit halt Geld verdienen lässt.

    Absolut. Eine absolute Goldgrube, weil es mit den Ängsten der Leute spielt. Viele sehen wohl auch deshalb die Felle davon schwimmen, weil sie mit irgendeiner unbekannten Gefahr konfrontiert werden, die sie womöglich aus ihrer Komfortzone herausholt oder man tatsächlich für einen gewissen Zeitraum etwas bewusster leben sollte als man es sonst tut.


    Alles in allem glaube ich schon, dass man es ernstnehmen sollte. Gleichzeitig ist die Relation aber vollkommen aus den Fugen geraten, auch bei diesem Thema gibts für manche Menschen einfach kaum noch Grauzonen. Spätestens wenn’s wärmer wird oder wieder irgendeine andere große Scheiße passiert, wird dieses Thema aber auch schnell wieder zur Randbemerkung.

  • Bei uns in der Gegend wurden schon auch Messen wie die Agratec oder internationale Wirtschaftsforen abgesagt. Das wird dann in der Tat äußerst unterschiedlich gehandhabt.

  • Bei uns in der Gegend wurden schon auch Messen wie die Agratec oder internationale Wirtschaftsforen abgesagt. Das wird dann in der Tat äußerst unterschiedlich gehandhabt.

    In München wurden die Cyber Messe und Internationale Handwerksmesse abgesagt.

    0