Corona - wie reagiert ihr?

  • Oder man bricht die Saison ab und erklärt jenen Verein zum Meister, der zu dem Zeitpunkt oben steht - und friert die Ligen ansonsten ein. Also keine Auf- und Abstiege.

    das wuerde mich freuen...ein weiteres Jahr 2. Liga HSV...:thumbsup:

    0

  • Heute morgen hieß es mal das Gladbach - Dortmund noch nicht sicher ist. Könnte sein das es ein Geisterspiel wird, da ein Corona "Hotspot" nicht soweit entfernt ist. Entschieden ist wohl noch nichts. Gladbach hat wohl seine Fans aus der betroffenen Region aufgefordert möglichst nicht ins Stadion zu kommen, dafür soll es dann wohl Freikarten für ein anderes Spiel geben. Mal gucken.


    Will man das wirklich verlangsamen müsste man wohl auf Geisterspiele gehen, allerdings auch sonst noch nee Menge absagen.

    0

  • Heute morgen hieß es mal das Gladbach - Dortmund noch nicht sicher ist. Könnte sein das es ein Geisterspiel wird, da ein Corona "Hotspot" nicht soweit entfernt ist. Entschieden ist wohl noch nichts. Gladbach hat wohl seine Fans aus der betroffenen Region aufgefordert möglichst nicht ins Stadion zu kommen, dafür soll es dann wohl Freikarten für ein anderes Spiel geben. Mal gucken.


    Will man das wirklich verlangsamen müsste man wohl auf Geisterspiele gehen, allerdings auch sonst noch nee Menge absagen.

    Das Spiel findet statt, wurde vor einigen Stunden beschlossen:


    https://www.google.de/amp/s/ww…609685.html%3fservice=amp

  • Interessanter Artikel für Münchner, heute in der halbwegs ;) seriösen FAZ.


    Darin heißt es:

    "Aus dem Viren-Stammbaum, den man aus den öffentlich publizierten Daten herleiten kann, ergibt sich [...] ein „unglaubliches“ Bild: Möglicherweise war das Münchener Cluster mit Mitarbeitern und Angehörigen der Firma Webasto, das Ende Januar durch positive Sars-CoV-2-Tests aufgefallen und rasch auch isoliert worden war, der Ausgangspunkt für sämtliche europäischen Seuchenherde – auch für den Ausbruch in Norditalien, in Finnland, in der Schweiz, ja später sogar für die ersten Fälle in Mexiko. Ursprünglich eingeschleppt hatte das Virus eine chinesische Mitarbeiterin der Firma Webasto, die aus Wuhan angereist war und vom 19. Januar an in der Münchener Zentrale der Firma ein Arbeitstreffen besuchte (*Update 4.3., 18.00 Uhr: Korrekt muss es heißen: Die Chinesin kam aus Shanghai nach München und hatte sich nach einem Elternbesuch mit dem Virus aus Wuhan angesteckt.) . An ihr steckten sich anschließend, wie das Kontakt-Tracing ergeben hat, mehrere Mitarbeiter und offensichtlich auch darüber hinaus Menschen an."


    FAZ: Coronavirus, Der unheimliche Siegeszug der Viren-Mutanten


    Es geht zwar hier nur um das "Münchner Cluster", nicht um die Infektionen. Aber ich befürchte, dass es auch in München längst viel mehr Infizierte gibt, die symptomfrei rumlaufen, als die offizielle Zahl Infizierter aussagt. Dass hier so wenig bestätigte Fälle gemeldet werden, läge dann nur daran, dass - anders als in Italien - kaum getestet wird. Alle, die beispielsweise vor 14 Tagen zur Modemesse in Mailand waren, sind doch potentielle Infizierte. Und das sind hier ganze Branchen.


    Bei drei Prozent Letalität muss man aber wirklich nicht hysterisch werden. Was mich ein bisschen besorgt, ist, dass man wenig darüber weiß, welche späteren Folgen das Virus - bzw. der Kampf des Körpers dagegen - evtl. anrichtet (an Organen). Und auch, wie häufig es in Zukunft auftreten könnte. Ich werde mich jedenfalls zur neuen Saison gegen Grippe impfen lassen und hoffe, dass es dann auch bald eine Impfung gegen das Coronavirus gibt. Nur: Auch bei Grippe wirkt die Impfung längst nicht gegen alle Typen. Und ein Virus mutiert eben ständig. Vermutlich müssen wir in Zukunft mit Grippe UND Coronavirus leben (und hoffen, dass uns nicht beides auf einmal trifft.)

  • Wenn das so ist, dann muss es doch in München längst Unmengen Infizierter geben, die symptomfrei rumlaufen.

    Das Firmentreffen war vor 6 Wochen, da wäre von den infizierten Münchenern wohl inzwischen keiner mehr symptomfrei, wenn selbst die Betroffenen in anderen Ländern inzwischen Symptome zeigen. Im Gegenteil, dann müsste es in München doch schon dutzende oder hunderte Erkrankte geben, oder? Ist m.E. völlig unlogisch.

    0

  • Alleine die Personen die im Zusammenhang mit waren beim Karneval hier in Norddeutschland hinzukommen, hätte man die Ausbreitung wirklich verhindern wollen, hätte man den Karneval wohl absagen müssen.

    0

  • Das Firmentreffen war vor 6 Wochen, da wäre von den infizierten Münchenern wohl inzwischen keiner mehr symptomfrei, wenn selbst die Betroffenen in anderen Ländern inzwischen Symptome zeigen. Im Gegenteil, dann müsste es in München doch schon dutzende oder hunderte Erkrankte geben, oder? Ist m.E. völlig unlogisch.

    Hast Du natürlich Recht. Finde es nur verblüffend, dass München so wenig Fälle hat, wo der Austausch mit Italien derart nahe liegt.

    Ich sprach ja auch hauptsächlich die Modemesse in Mailand an, die von 18. bsi 24. Februar stattfand und an der viele Branchen-Mitarbeiter aus München teilgenommen haben.

  • Alleine die Personen die im Zusammenhang mit waren beim Karneval hier in Norddeutschland hinzukommen, hätte man die Ausbreitung wirklich verhindern wollen, hätte man den Karneval wohl absagen müssen.

    Für mich das stärkste Argument, Grossveranstaltungen nicht abzusagen. Der Karneval war der Stresstest und wenn es danach keine "Epidemie" gegeben hat, müssten bei etwa gleichbleibender Lage alle folgenden Grossveranstaltungen ebenfalls stattfinden.


    Momentan sehe ich nicht wirklich einen guten Grund, Geisterspiele anzusetzen...

  • Weiss man eigentlich ob der Virus zur Karnevalszeit überhaupt schon "da" war? Es macht natürlich bei Großverantstaltungen schon auch nen Unterschied, ob da niemand oder nur 1-2 Leute infiziert sind, oder ob es schon Hunderte sind.


    Wobei ich jetzt auch nicht davon ausgehe, dass den Entscheidungen, Veranstaltungen durchzuführen oder nicht sonderlich viel Hirnschmalz zugrunde liegt, man weiss ja wie kompetent Politik und Behörden hierzulande sind. Von denen hat doch heute noch keiner die geringste Ahnung, was man eigentlich machen soll...

    0

  • Also den Karneval in Köln und Mainz besuchen nicht nur deutsche Staatsbürger. Daher keine Ahnung, ob der Virus vor 3 Wochen schon "mehr da" war als heute.