Corona - wie reagiert ihr?

  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hält in der Corona-Krise grundsätzlich an Plänen zur Einführung eines Immunitätsausweises fest. Man werde sich verstärkt mit der Frage beschäftigen müssen, „welche Einschränkungen wann für wen zulässig sind“, sagte der CDU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag). „Andere Staaten planen bereits, die Einreise künftig von einem derartigen Immunitätsnachweis abhängig zu machen“, betonte Spahn. „Denn die Lösung kann ja nicht sein, dass unsere Bürgerinnen und Bürger nicht mehr in Länder reisen können, die solche Regelungen planen.“

    -----------------------------------


    Meiner Meinung nach ist es eine Bürgerpflicht, gegen solche Pläne aufzubegehren. Furchtbar, in welche Richtung wir uns hier bewegen!

    Letzten Endes wird der Kram genau so scheitern, wie das tolle Ding da mit der Maut für das Benutzen der Straßen...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Nein, es ist kein Witz: Heute gedenken Gläubige tatsächlich der Heiligen Corona. Sie ist – auch kein Witz – die Schutzpatronin gegen Seuchen und wird bis heute am meisten in dem österreichischen Ort Corona verehrt.

    Ich glaube ich weiß was es da zu trinken gibt :P

  • Immunitätsausweis...was kommt als nächstes...erst sind die immunen in der unterzahl,irgendwann dreht es sich...da wäre es doch dann leichter nicht immune einfach zu kenzeichnen...so mit was auffälligem...und eine leuchtende farbe wäre als wiedererkennunsmerkmal auch ned verkehrt...aber halt war da nicht mal was...


    sry aber das kanns doch wirklich nicht sein...

    demokratie ist solange in ordnung wie das ergebnis stimmt...

  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hält in der Corona-Krise grundsätzlich an Plänen zur Einführung eines Immunitätsausweises fest. Man werde sich verstärkt mit der Frage beschäftigen müssen, „welche Einschränkungen wann für wen zulässig sind“, sagte der CDU-Politiker dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag). „Andere Staaten planen bereits, die Einreise künftig von einem derartigen Immunitätsnachweis abhängig zu machen“, betonte Spahn. „Denn die Lösung kann ja nicht sein, dass unsere Bürgerinnen und Bürger nicht mehr in Länder reisen können, die solche Regelungen planen.“

    -----------------------------------


    Meiner Meinung nach ist es eine Bürgerpflicht, gegen solche Pläne aufzubegehren. Furchtbar, in welche Richtung wir uns hier bewegen!

    es ist ja nicht mal gesichert ob eine Immunität überhaupt und wie lang gegeben ist. Schwachsinnsidee von Herman Munster Jr.

    0

  • Immunitätsausweis...was kommt als nächstes...erst sind die immunen in der unterzahl,irgendwann dreht es sich...da wäre es doch dann leichter nicht immune einfach zu kenzeichnen...so mit was auffälligem...und eine leuchtende farbe wäre als wiedererkennunsmerkmal auch ned verkehrt...aber halt war da nicht mal was...


    sry aber das kanns doch wirklich nicht sein...

    Auch auf die Gefahr, mich zu wiederholen... einem solchen Ausweis gebe ich real keine großen Chancen... bei derlei Panik- oder Angst-Mache sollte die Rolle der entsprechenden Verfassungsorgane nicht unter den Tisch fallen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Nein, es ist kein Witz: Heute gedenken Gläubige tatsächlich der Heiligen Corona. Sie ist – auch kein Witz – die Schutzpatronin gegen Seuchen und wird bis heute am meisten in dem österreichischen Ort Corona verehrt.

    Na ja, nicht ganz. In besagtem St. Corona in Österreich wurde sie - wohl ziemlich exklusiv - zum Schutz vor Missernte, Unwetter und Viehseuche angerufen.


    Grundsätzlich ist sie in der katholischen Kirche die Schutzpatronin des Geldes, der Fleischer und (süß) der Schatzgräber.


    Also eher was für FDP, Friedrich Merz und dem Simmerl aus Niederkaltenkirchen.

    VBI BENE, IBI BAVARIA

  • Ich glaube so ein Immunitätsausweis hätte fatale Folgen.


    Viele, die unbedingt den Ausweis haben wollen und nicht zu einer Risikogruppe gehören, würden wohl (falls sie keine Impfung bekommen) versuchen sich absichtlich anzustecken um dann, nach Überstehen der Krankheit, den begehrten Ausweis zu bekommen.

    0

  • Das Schlimmste an dem Kohn-Dokument ist, dass es circa zur Hälfte lediglich Abläufe innerhalb des Krisenstabs beschreibt. Oder besser gesagt: Abläufe, wie sie es hätte geben sollen. Alles belegt durch offizielle Dokumente.

    Es scheint wirklich so zu sein, dass es tatsächlich keine fundierte Risikoabwägung zwischen Coronamaßnahmen und Kollateralschäden gab. Also abgesehen von Lohn vielleicht. Bestätigt zwar nur den Wahnsinn, der seit Monaten abgeht, ist aber schlicht verrückt. Die eigenen Regierungen, die KRISENMANAGER, haben schlicht völlig den Kopf verloren und nur in eine Richtung gedacht. Das nennt man Panik. Keine Ahnung, wie man das rechtfertigen will...


    Jedenfalls wäre es doch so leicht dieses Dokument an etlichen Stellen entkräften:

    1. Nachzuweisen, dass nicht Politiker, sondern dazu vorgesehene und ausgebildete Krisenstäbe federführend waren.

    2. Nachzuweisen, dass eine umfassende, wissenschaftliche Abwägung von Corona-Maßnahmen und Kollateralschäden stattgefunden hat.

    Es geht an der Stelle nicht einmal um Meinungen. Sondern einfach nur um den Nachweis, wie gearbeitet wurde. Und dass man in mehrere Richtungen denken sollte, wenn man nur eine durchschnittliche Arbeit abliefern mochte, sollte eigentlich jedem klar sein.

    Wird aber nicht geschehen. Und das ist verrückt. Weil es augenscheinlich nicht passiert ist. Sorry, aber das ist so dermaßen daneben, dass mir wirklich schlecht wird...

  • Mir konnte auch noch niemand schlüssig erklären, wie ich die Alten, vor allem in den Heimen und sonstigen Einrichtungen schütze, wenn ich mich nicht mehr draußen aufhalte. Verteiler war / ist das Personal. Daher ist die Aussage, die Ausgangsbeschränkungen sind dafür da, um die Alten zu schützen, kompletter Käse.

    Es leben aber doch nicht alle Alten in Heimen. Es gab und gibt auch genug, die sich tagtäglich unters Volk mischen, z.B. um einzukaufen. Zu einer schützenswerten Risikogruppe gehören sie dennoch.

  • Trotz der amtlichen Corona-Reisewarnung baut die Fluggesellschaft Eurowings ihr Angebot auf die spanische Insel Mallorca ab dem kommenden Wochenende aus.

    Neben der nie unterbrochenen Verbindung von Düsseldorf kommen ab Freitag (15. Mai) Flüge aus Hamburg und Stuttgart hinzu, wie ein Sprecher am Donnerstag berichtete. Köln und München folgen dann am Wochenende wie auch Flüge zu weiteren touristischen Zielen im Mittelmeer-Raum wie Neapel, Catania und Olbia in Italien oder Kavala in Nord-Griechenland.


    na da bin ich gespannt wer da schon fliegt

    0

  • Es leben aber doch nicht alle Alten in Heimen. Es gab und gibt auch genug, die sich tagtäglich unters Volk mischen, z.B. um einzukaufen. Zu einer schützenswerten Risikogruppe gehören sie dennoch.

    Das zeigt ja eben auch, dass sich diese nicht schützenswerter sehen, als andere. Aber da drehen wir uns im Kreis.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Auch auf die Gefahr, mich zu wiederholen... einem solchen Ausweis gebe ich real keine großen Chancen... bei derlei Panik- oder Angst-Mache sollte die Rolle der entsprechenden Verfassungsorgane nicht unter den Tisch fallen.

    Alleine die Tatsache, dass sowas ernsthaft in Erwägung gezogen wird, lässt mich schon erschüttern. Dass sowas dann keine rellen Chancen, wie du sagst, haben dürfte, sollte auch klar sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Trotz der amtlichen Corona-Reisewarnung baut die Fluggesellschaft Eurowings ihr Angebot auf die spanische Insel Mallorca ab dem kommenden Wochenende aus.

    Neben der nie unterbrochenen Verbindung von Düsseldorf kommen ab Freitag (15. Mai) Flüge aus Hamburg und Stuttgart hinzu, wie ein Sprecher am Donnerstag berichtete. Köln und München folgen dann am Wochenende wie auch Flüge zu weiteren touristischen Zielen im Mittelmeer-Raum wie Neapel, Catania und Olbia in Italien oder Kavala in Nord-Griechenland.


    na da bin ich gespannt wer da schon fliegt

    Hab gebucht für August und nach wie vor nicht storniert. Kann mich da recht entspannt bis Juli entscheiden, auch bezahlt ist noch nichts. Bin auch mal gespannt, auf den Balearen ist ja mittlerweile komplett tote Hose was Corona angeht. Gibt es da nicht sehr große Einschränkungen, werde ich die Reise antreten. Kann man sich da kaum am Strand aufhalten und auch Bars wären mehr oder weniger Tabu, reise ich nicht.

  • die Chinesen riegeln weitere Millionenstädte ab und in Europa überbieten wir uns bei den Öffnungsmassnahmen. Bin mal gespannt wer besser fährt...wobei, was verstehen die Chinesen schon von diesem Virus...;)

    kommt mir irgendwie - und nicht erst seit Corona - so vor, als ob Geschichte sich doch wiederholt...warum erinnert mich vieles an das Römische Reich...so gegen 470 AD...

    0

  • die Chinesen riegeln weitere Millionenstädte ab und in Europa überbieten wir uns bei den Öffnungsmassnahmen. Bin mal gespannt wer besser fährt...wobei, was verstehen die Chinesen schon von diesem Virus...;)

    kommt mir irgendwie - und nicht erst seit Corona - so vor, als ob Geschichte sich doch wiederholt...warum erinnert mich vieles an das Römische Reich...so gegen 470 AD...

    die chinesen Behörden schweissen auch Wohnungstüren zu, damit das Volk nicht raus kann . Wenn du das da alles so doll findest, was wir längst wissen, dann hau doch dahin ab

  • die Chinesen riegeln weitere Millionenstädte ab und in Europa überbieten wir uns bei den Öffnungsmassnahmen. Bin mal gespannt wer besser fährt...wobei, was verstehen die Chinesen schon von diesem Virus...;)

    ich versteh auch das gejammer bei uns nicht...wir hatten keinen lockdown...wie es bei uns abläuft bewegt sich absolut im rahmen des angemessenen...natürlich kann keiner exakt sagen wie es ohne die Einschränkungen ablaufen würde...andere länder die keine Einschränkungen oder kaum welche hatten haben sehr schnell nachgezogen...natürlich ist es für die Wirtschaft ein derber Schlag,ich bin selber betroffen als Selbstständiger,aber da sag ich auch was wäre gewesen ohne Einschränkungen?Italien,Spanien,und nicht zuletzt USA zeigen wie es ablaufen kann...klar kann man schlecht mit Mundschutz atmen aber wenn man an der Beatmungsmaschiene hängt atmet es sich noch schwerer...

    demokratie ist solange in ordnung wie das ergebnis stimmt...

  • klar kann man schlecht mit Mundschutz atmen aber wenn man an der Beatmungsmaschiene hängt atmet es sich noch schwerer...

    kann dir nach nem Autounfall auch passieren. Meldest du jetzt dein Auto ab und gibst deinen Führerschein zurück ?