Corona - wie reagiert ihr?

  • Es ist schon echt bemerkenswert, wie widersprüchlich da verfahren wird. Aber Hauptsache man kann noch irgendwie im Warnmodus verbleiben. Freitag war mein "spezieller Freund" Lauterbach mit seinem Stock im Arsch sogar in der heute Show und veranstaltete ein "Corona Quiz" mit Versuch witzig zu sein. Der hat echt richtig Bock auf Corona.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • wo ist denn jetzt endlich mal die Pfingstwelle. Kann doch alles nicht mehr wahr sein. Hab mein Klopapier und Wasservorrst bis Ende August extra aufgefüllt und meine Bude komplett für dauerhaftes Homeoffice umgerüstet

  • Ich bin wirklich gespannt, was man sich bis zum Herbst/Winter, wenn die Virensaison wieder losgeht, einfallen lässt um diese gesamte Farce aufrechtzuerhalten. Mittlerweile, sorry, es so sagen zu müssen, wachen ja immer mehr Menschen auf.


    Tolle Anekdote auch von einem ehemaligen brasilianischen Studienkumpel von mir. Den Leuten dort geht es ähnlich wie hier. Niemand kennt jemanden, der mal Corona hatte und die Hysterie ist für die meisten nicht mehr nachzuvollziehen.

    Damit sage ich nicht, dass es dieses Virus nicht gibt, sondern nur, dass die absoluten Zahlen aus Brasilien für eine Einordnung schlicht lächerlich sind. Dieses Land hat einfach 210 Millionen Einwohner und auf die Einwohnerzahl (Tote pro 100.000, pro Million, was auch immer) auch einfach mal - teils deutlich! - weniger Sterbefälle als so einige europäische Länder.

    Aber gut, da können wir nur auf die weltweiten Übersterblichkeitsraten warten und schauen, wie sie denn so einzuordnen sind - insofern sie denn jemals kommen.


    Jedenfalls finde ich es wirklich erstaunlich, dass in einem Land wie diesem, in dem pro Tag 2600 Menschen im Schnitt sterben, in erster Linie die paar "Corona-Toten" von Belang sind und was mittlerweile alles ein "Ausbruch" sind.


    Hoffen, dass dieses Märchen aufgearbeitet wird, tue ich immer noch. Mittlerweile reicht es mir aber schon, dass es einfach nur noch zu meinen Lebzeiten geschieht...

  • Ich bin schon froh, wenn ich zu Lebzeiten mich mal wieder frei bewegen kann, ohne dass jemand was von Abstand und Masken faselt oder gar meine Adresse haben will, wenn ich was essen gehe.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich bin schon froh, wenn ich zu Lebzeiten mich mal wieder frei bewegen kann, ohne dass jemand was von Abstand und Masken faselt oder gar meine Adresse haben will, wenn ich was essen gehe.

    Daran sieht man aber auch ganz gut, wie schnell wir alle dazu neigen abzustumpfen.

    Ich denke, meine Meinung zu der ganzen Geschichte habe ich von Anfang an recht klar gemacht.

    Und doch sind das Dinge, die ich nicht akzeptiere, bei denen ich aber merke, wie mindestens im Unterbewusstsein ein Prozess beginnt, der eine gewisse Gleichgültigkeit diesbezüglich erzeugt. Schon verrückt.

  • Ich glaube, wir waren uns da eigentlich immer ziemlich einig. Leider ist es so, dass man es als Einzelner kaum schaffen kann, sich dem zu entziehen, wenn es zu gesellschaftlichen Übung wird. Man kann natürlich schon, aber auf Dauer zermürbt das dann auch.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich war heute an einem Autohof tanken und habe - oh Gott - die Maske im Auto vergessen. Wahnsinn, wie man dann sofort von der Kassiererin angepfiffen wird. Mit Verweis auf Polizei usw.

  • der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier

    Ist mir ja bewusst.


    Und doch war es bei mir und dieser gesamten Nummer so, dass ich mich quasi mit jeder Faser meines Körpers dagegen gewehrt habe, nein, auch immer noch tue. Es hat mich emotional so dermaßen aus dem Gleichgewicht gebracht wie nichts zuvor. Und trotzdem setzt der Prozess dann doch ein...

  • ich wollte letztens zum McDonalds seit Ewigkeiten, hatte meine Maske vergessen. die Kassiererin hat mich raus geschickt. hab dann bei ihr geordert und sie hat es mir raus gebracht :):thumbsup:

    0

  • Ist mir ja bewusst.


    Und doch war es bei mir und dieser gesamten Nummer so, dass ich mich quasi mit jeder Faser meines Körpers dagegen gewehrt habe, nein, auch immer noch tue. Es hat mich emotional so dermaßen aus dem Gleichgewicht gebracht wie nichts zuvor. Und trotzdem setzt der Prozess dann doch ein...

    ich hab von Anfang an drauf geschissen, manchem konnte aber auch ich nicht ausweichen. liegt aber auch in meinem naturell Gesetze mehr als Empfehlungen anzusehen - für andere ;)

    0

  • Ich war heute an einem Autohof tanken und habe - oh Gott - die Maske im Auto vergessen. Wahnsinn, wie man dann sofort von der Kassiererin angepfiffen wird. Mit Verweis auf Polizei usw.

    Am Anfang ging es auch ohne Masken. Wenn die Abstände stimmen, wo ist das Problem? Verstehe die Histerie seit dem ersten Tag nicht.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • ich hoffe hier freuen sich auch alle das die Corona App morgen an den Start geht,das wird eine ganz tolle Geschichte werden.die Bundesregierung zahlt angeblich bis zu 30000 Euro an Influenzer das sie kräftig Werbung bei ihren Followern machen...60% der Bevölkerung müssen mindestens mit machen,sonst funzt das Ding nicht...und vor allem immer schön ehrlich sein bei den Angaben..bin gespannt auf Spaßvögel die angeben das sie positiv sind und einmal quer durch Berlin laufen:thumbsup:

    Wer hätte jemals gedacht das Kirchen und Puffs aus dem gleichen Grund geschlossen sind!

  • Da Jens Spahn zusammen mit weiteren Regierungen Impfdosen für fast die gesamte EU-Bevölkerung vorbestellt hat, bin ich mal gespannt, wie man die ohne Impfpflicht an den Mann bekommen möchte.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)