Corona - wie reagiert ihr?

  • Und wieder verdrehst du hier Dinge, denn es ging um das Schützen von Menschenleben, auch da spielt eine Grippe dann ne Rolle, wenn du JEDEN Menschen schützen willst, was nicht machbar ist. Aber ich habe es schon 100 Mal erklärt, bei Leuten wie dir ist bei Corona JEDES Leben wichtig, bei anderen Krankheiten nicht, kommt halt vor, dass Menschen an einer Grippe sterben. Aber bei Corona darf das auf keinen Fall sein. Und das, obwohl Corona doch so viel schlimmer ist. Nach der These müssten wir mehr Angst vor der Grippe haben, wenn sogar dadurch Menschen sterben.


    Naja, mach ruhig weiter den Troll, musst ja wirklich ein ganz ganz armes Würstchen sein, das irgendwo im Keller mit 3 Rechnern sitzt und mit mehreren Accounts in einem Forum trollt.

    Und der nächste mit Verfolgungswahn....


    Würden wir generell mehr auf Hygiene achten, gäbe es auch weniger Tote in der Grippesaison. Aber wie mir scheint, sind einfache Dinge, die man als Kind schon lernt, zu viel verlangt. Das man nicht JEDEN Menschen schützen kann, ist logisch. Aber aktuell lassen sich viele Menschen mit sehr geringem Aufwand schützen. Das man darüber überhaupt diskutieren muss, ist schon komplett unverständlich.

  • Am Thema vorbei, sorry. Es geht um die Frage, ob Grundrechtsverletzungen vorliegen, nicht ob sie erlaubt sind.

    Das ist das Problem mit euch Nichtjuristen, wenn ihr juristisches Glatteis betretet. Ihr rutscht aus und holt euch eine Blutige Nase.


    Eine Grundrechtsverletzung ist NIE erlaubt. Sonst wäre es ja keine Verletzung.


    Inhaltlich geht es um die Frage, ob in Grundrechte eingegriffen werden. Dazu ist klar zu sagen: Selbstverständlich. Praktisch jedes Verbot und fast jedes Gebot greift in Grundrechte ein. Der Rest ist letztlich eine Frage der Abwägung.

  • Eine Grundrechtsverletzung ist NIE erlaubt. Sonst wäre es ja keine Verletzung.


    Inhaltlich geht es um die Frage, ob in Grundrechte eingegriffen werden.

    Das ist das Problem mit euch Schwafeljuristen: Ihr denkt euch für zwei identische Sachverhalte verschiedene Begriffe aus und tut so, als sei es dann etwas anderes.


    Dass das immer eine Abwägungssache ist, ist schon klar. Sonst würde jedes Gesetz an Art. 2 GG scheitern.


    Ändert aber weiterhin nichts daran, dass ich mit Verweis auf das GG nicht fordern kann, nicht mit einem Virus angesteckt zu werden. Ich kann aber sehr wohl fordern, vom Staat nicht daran gehindert zu werden meinen Beruf auszuüben, mich mit Freunden zu treffen oder in mein Ferienhaus zu fahren.

    0

  • Das ist das Problem mit euch Schwafeljuristen: Ihr denkt euch für zwei identische Sachverhalte verschiedene Begriffe aus und tut so, als sei es dann etwas anderes.

    Auch das gehört zum Geschäft, ja.


    Aber das hier ist ja Basic. Und es ist tatsächlich etwas VÖLLIG anderes, ob ich in ein Grundrecht eingreife oder es verletze. Das darf man dann zumindest mal versuchen zu verinnerlichen, weil es so schwer eigentlich gar nicht ist.

  • Und wieso ist es für Rentner relativ leicht umzusetzen? Weil die eh nur den ganzen Tag vorm Fernseher sitzen?

    Weil Rentner nicht um 7 Uhr morgens in der vollbesetzen U-Bahn zum Tönnies fahren müssen um da am Fließband neben 20 anderen Leuten Schweine zu zerlegen, um mal ein Beispiel zu erwähnen.

    0

  • Weil Rentner nicht um 7 Uhr morgens in der vollbesetzen U-Bahn zum Tönnies fahren müssen um da Schweine zu zerlegen, um mal ein Beispiel zu erwähnen.

    Aber vielleicht zum Arzt und zum Einkaufen. Wenn sie das Nachmittags machen, regen sich die Berufstätigen ja auf.....

  • Bin ich echt der Einzige, der merkt, dass der Typ lediglich zum Trollen hier ist? Ich gehe ja genau so dämlich drauf ein (mein Fehler) , aber wird dieses permanente Getrolle hier echt geduldet?

    12

  • Bin ich echt der Einzige, der merkt, dass der Typ lediglich zum Trollen hier ist? Ich gehe ja genau so dämlich drauf ein (mein Fehler) , aber wird dieses permanente Getrolle hier echt geduldet?

    Dein Problem (und das einiger anderer auch) ist, dass ihr mit triftigen und guten Argumenten anderer User nicht klar kommt, keine Gegenargumente außer Whataboutism habt und euer Versagen dann damit überspielt, diese User als Trolle zu bezeichnen. Ich kann nix dafür, dass du scheinbar dumm bist.

  • Wo sind denn nun die Millionen von Toten in Afrika und Asien, wo die medizinische Versorgung noch weit schlechter ist als in Norditalien, die hygienischen Rahmenbedingungen gleichermaßen?

  • Wobei der fan11885 betreffend der Termininologie durchaus Recht hat. Grundrechtseingriff und Grundrechtsverletzung sind zwei unterschiedliche Dinge. In Grundrecht darf unter gewissen Voraussetzungen eingegriffen werden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, liegt ein zulässiger Grundrechtseingriff vor. Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, liegt eine unzulässige Grundrechtsverletzung vor.


    Ob das für Eure Diskussion aber relevant ist, kann ich nicht beurteilen, da ich diese nicht gross mitlese.


    Darüber hinaus heisse ich torsten66 in der Schweiz herzlich willkommen. :)

  • Wo sind denn nun die Millionen von Toten in Afrika und Asien, wo die medizinische Versorgung noch weit schlechter ist als in Norditalien, die hygienischen Rahmenbedingungen gleichermaßen?

    Wo wenig getestet wird, gibts auch wenige Fälle. Und wer hat von Millionen Toten gesprochen?

  • Wo sind denn nun die Millionen von Toten in Afrika und Asien, wo die medizinische Versorgung noch weit schlechter ist als in Norditalien, die hygienischen Rahmenbedingungen gleichermaßen?

    Was die Drittweltländer angeht, habe ich zwei Theorien anzubieten:


    1. Die Leute sterben nicht in Krankenhäusern, und falls doch, werden sie mangels medizinischer Ausstattung oder finanzieller Mittel nicht getestet. Könnte man evtl. an einer Übersterblichkeit feststellen, sofern die Toten da überhaupt registriert werden, was auch nicht überall der Fall ist. D.h. wir wissen wahrscheinlich gar nicht, was da passiert.


    2. Wenn man weiss, welche Altersgruppen in der westlichen Welt die meisten Toten stellen: Möglicherweise werden die Leute da sowieso nicht so alt, dass das Virus für sie zur Gefahr werden könnte. Wer mit 35 an einer Infektion stirbt, kann mit 80 nicht mehr an Covid sterben. Man muss sich ja nur mal die Altersstruktur der schwarzafrikanischen Länder anschauen, da gibt's einfach nicht viele richtig alte Leute.


    Interessanter finde ich persönlich ja die Pandemieverläufe in Erst- oder Zeitweltländern, die teilweise schon so extrem unterschiedlich sind, dass nur noch Fragezeichen bleiben...

    0

  • Was aber durch ein wenig Nachdenken durchaus zu erklären ist.