Corona - wie reagiert ihr?

  • Schon mal die Mühe gemacht, nachzulesen, was es mit Gates und dem Spiegel tatsächlich auf sich hat?


    Gilt übrigens auch für die ZEIT.

    Nach der gleichen Logik müsste ja auch Hopp die Macht über Deutschland anstreben wollen, da jetzt der Bund massiv in sein Unternehmen für den Impfstoff investiert.


    Dass in der heutigen Welt jeder mit ein wenig Kohle in verschiedenen Unternehmen investiert ist, scheint wohl auch noch nicht bei jedem angekommen zu sein.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Kommt der Impfstoff wird sich hier gar nichts mehr ändern. Dann gibt es nach wie vor Billigfleisch, weil es immer Leute nachfragen werden und dementsprechend wird es auch weiterhin solche Arbeitsbedingungen geben. Ich war übrigens gestern lange auf der Autobahn unterwegs, weil ich Bekannte in Sachsen besucht habe. Auf der Rückfahrt musste man ja auch mal ne Raststätte aufsuchen. Masken hängen auf halb 8 am Kinn und Menschen (Männer und Frauen) waschen sich nach wie vor nicht die Hände, nachdem sie auf Klo waren. Das ist schon echt erschreckend, selbst ohne Corona.

  • Nach der gleichen Logik müsste ja auch Hopp die Macht über Deutschland anstreben wollen, da jetzt der Bund massiv in sein Unternehmen für den Impfstoff investiert.


    Dass in der heutigen Welt jeder mit ein wenig Kohle in verschiedenen Unternehmen investiert ist, scheint wohl auch noch nicht bei jedem angekommen zu sein.

    Eben. Da müsste man halt einfach mal einen Meter weit denken.


    Natürlich ist ein Gates der ein Vermögen von über 100 Milliarden vorzuweisen hat in sogut wie jedes Unternehmen investiert. Denn Geld auf der Bank zu parken ist nunmal das dümmste. Eigentlich auch bekannt.


    Das der sich nebenbei auch noch an vielen Stiftungen beteiligt wird dabei unter den Tisch gekehrt. Traurig wie einem das gedankt wird. Stattdessen wird ihm aus allem was er sagt ein strick gedreht, weil es völlig aus dem zusammenhang gerissen wird.

  • Sorry, dass ist aber reichlich viel Polemik. Der bundesweite R0 Wert hat längst nicht mehr diese Bedeutung.

    Seit etlichen Wochen ist schon klar, dass der Fokus mittlerweile auf der Überwachung von lokalen Geschehnissen liegt.


    Der Fall Tönnies ist in diesem Zusammenhang aber leider ein dicker Hund. Die Missstände bei solchen Unternehmen müssen schonungslos aufgedeckt und behoben werden.

    Natürlich ist es Polemik. Brauchst Dich für die Feststellung nicht entschuldigen, war Absicht.


    Aber es reiht sich eben ein in eine Menge Drohkulissen, die uns verkauft wurden und werden, aber nie mit der Realität zu tun hatten.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Dass in der heutigen Welt jeder mit ein wenig Kohle in verschiedenen Unternehmen investiert ist, scheint wohl auch noch nicht bei jedem angekommen zu sein.

    Ich finde es ja immer witzig, wenn BlackRock wegen deren Unternehmensbeteiligungen irgendeine politische Agenda unterstellt wird. Da frag ich dann gerne, was die mit ihrer Kohle eigentlich sonst machen sollten. 7 Billionen Dollar müssen halt irgendwo investiert werden...

    0

  • Noch aufschlussreicher wäre vermutlich der direkte Vergleich mit Dänemark und Norwegen.


    @all


    Gates? Bevor ich Gates in einen Zusammenhang mit Corona bringe, hätte ich eher Steve Jobs in Verdacht.

    ich dachte IM Erika.

    Wer hätte jemals gedacht das Kirchen und Puffs aus dem gleichen Grund geschlossen sind!

  • Eben. Da müsste man halt einfach mal einen Meter weit denken.


    Natürlich ist ein Gates der ein Vermögen von über 100 Milliarden vorzuweisen hat in sogut wie jedes Unternehmen investiert. Denn Geld auf der Bank zu parken ist nunmal das dümmste. Eigentlich auch bekannt.


    Das der sich nebenbei auch noch an vielen Stiftungen beteiligt wird dabei unter den Tisch gekehrt. Traurig wie einem das gedankt wird. Stattdessen wird ihm aus allem was er sagt ein strick gedreht, weil es völlig aus dem zusammenhang gerissen wird.

    ja,wir sollten ihm ein Denkmal errichten,es gab wohl noch nie einen besseren Menschen auf der Welt...

    Wer hätte jemals gedacht das Kirchen und Puffs aus dem gleichen Grund geschlossen sind!

  • der Gates hat das sicher absichtlich gemacht, mit laaaaanger Vorplanung. erst die Welt mit Windows verseucht, die ganzen Virenbefälle waren nur ein Testvorlauf für die heutige Pandemie.

    0

  • ja,wir sollten ihm ein Denkmal errichten,es gab wohl noch nie einen besseren Menschen auf der Welt...

    Gates gehört tatsächlich zu den Reichen die sich in einem besonderen Maße für karikative Zwecke einsetzen.

    Würde es mehr so Superreiche wie Ihn geben wäre allen geholfen.

  • Das der sich nebenbei auch noch an vielen Stiftungen beteiligt wird dabei unter den Tisch gekehrt. Traurig wie einem das gedankt wird.

    Stiftungsbeteiligungen werden Gates und anderen mit der Möglichkeit zur steuerlichen Abschreibung gedankt, deswegen sind so viele Reiche ja auch Stifter und werden in den USA quasi gewohnheitsmäßig als "Philanthropen" bezeichnet. Für meine Begriffe ist es erheblich philanthropischer und demokratischer, einfach Steuern zu zahlen anstatt über Stiftungen, mit denen man eigene, demokratisch nicht legitimierte Agenden fährt, Steuern zu sparen.

  • Der herzensgute Bill Gates, der mit seiner Virenforschung dafür sorgt, dass nach einer seiner Studien so viele indische Frauen unfruchtbar wurden, dass die Regierung ein Verfahren eingeleitet hat. Und der Spaß auch in mehreren afrikanischen Ländern.

    Als diese Länder seine großzügige Hilfe bei der Erforschung des Corona-Virus ablehnten und er die Versuche in den USA durchführen wollte, schob der Senat dem mal ganz schnell einen Riegel vor.
    Ist halt nicht so leicht miteinander vereinbar, wenn man einerseits den herzensguten Philanthrop spielt, aber zudem ständig von einer Überbevölkerung spricht und dann die Stiftung verklagt wird, da sie Frauen unfruchtbar macht.

    0

  • Das sehe ich komplett auch so. Ist immer beängstigend, wenn einzelne Personen über mehr Geld verfügen als manch Staat. Das sind ja Menschen, die faktisch über jedem Gesetz stehen.


    Nur sagt das überhaupt nichts über die Motivation eines Bill Gates aus. Dass dessen Namen in diesem Fred überhaupt Erwähnung findet, ist schon absurd.


    Ergänzung:


    Bezieht sich natürlich auf den Beitrag v. Rodeo_Baierlorzer . Der darunter ist ja gaga.

  • Als ob sich daran irgendwas ändern würde. Ohne den Aufhänger Corona wäre das nicht mehr als eine Randnotiz. Genau deshalb wird dafür auch bald kein Schwein (höhö) interessieren...

    Es ist zu befürchten. Wobei dieser Sumpf wirklich einmal trockengelegt werden muss. Es ist eh der Witz des Jahrhunderts, dass ausgerechnet Tönnies sich jetzt hinstellt, den Geläuterten spielt und die Branche und Bedingungen verändern will. Gerade er, der diese Bedingungen geschaffen hat. Ich kenne einige Personen, die Tönnies und dessen Vita genauer kennen. Einer sagte mir, "der ist ein Verbrecher, der mit zig Strohmänner immer den Kopf aus der Schlinge gezogen hat".

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Der große Vorteil, anstelle von "einfach Steuern zu zahlen" ist doch, gezielt Geld für Dinge einzusetzen die man selber fördern will. Ich kann mich aber auch täuschen. Wenn ich das eine Regierung überlasse, könnte es doch sein, dass Steuergelder für einen Blödsinn wie z.B.: Rüstung, schlechte Bauplanung usw. einfach verschwendet werden.

    20 Prozent meiner Finger sind Daumen.

  • Der große Vorteil, anstelle von "einfach Steuern zu zahlen" ist doch, gezielt Geld für Dinge einzusetzen die man selber fördern will. Ich kann mich aber auch täuschen. Wenn ich das eine Regierung überlasse, könnte es doch sein, dass Steuergelder für einen Blödsinn wie z.B.: Rüstung, schlechte Bauplanung usw. einfach verschwendet werden.


    Klar. Komplett nachvollziehbar. Außerdem erhebst du dich aus der Anonymität der Steuerzahler und wirst mit konkreten Projekten in Verbindung gebracht, genießt einen Ruf als Wohltäter, Philanthrop, wirst von gewählten und gekrönten Staatsoberhäuptern empfangen. Kurz: Du hast deine Platz im Himmel sicher.


    Ebenso wäre es das gute Recht jeder Gesellschaft zu verhindern, dass sich Einzelne Kraft Vermögen derart aus der Masse erheben.


    Alles spannend und interessant. Aber auch total OT. Lasst uns einfach den Namen Bill Gates dort verwenden, wo er hingehört. Im Spiele- oder Technikfred vielleicht.

  • Wer so naiv ist und glaubt, dass diese ganzen Beteiligungen, Investitionen etc. nur aus gutem Willen geschehen, der glaubt auch noch an die Zahnfee, den Weihnachtsmann und Weltfrieden.


    Da geht es einzig und alleine um Vermögensverwaltung. Das gleiche, was jeder von uns auch macht. Nur eben auf einem anderen Niveau. Sich darüber aufzuregen ist wirklich verschwendete Lebenszeit.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich finde es ja immer witzig, wenn BlackRock wegen deren Unternehmensbeteiligungen irgendeine politische Agenda unterstellt wird. Da frag ich dann gerne, was die mit ihrer Kohle eigentlich sonst machen sollten. 7 Billionen Dollar müssen halt irgendwo investiert werden...

    Es ist ja nicht unbedingt "ihr Geld", sondern hauptsächlich sind die ja Vermögensverwalter, wie es so schön heißt. Allerdings halt auch weltgrößter ETF Anbieter. Da muss man auch nichts unterstellen, denn ich habe es ja bereits eben geschrieben. Bei Investitionen geht es in erster Linie darum, sein Vermögen aufrechtzuerhalten oder zu vermehren. Wenn man dann noch durch etwaiges Mitspracherecht Einfluss darauf nehmen kann, umso besser. Das sieht für den Otto-Normal-Verbraucher absurd aus, ist aber nicht anderes, was jeder von uns macht. Halt einfach nur auf einem Level, das für uns unerreichbar ist. Allerdings wird es dadurch keinem von uns besser oder schlechter gehen.


    Wegen mir können sich die ganzen großen Egos da oben gegenseitig den Lulli lutschen, tangiert mich halt peripher^^

    Oh Well. Whatever. Nevermind.