Corona - wie reagiert ihr?

  • dann trage doch selbst immer einen Mundschutz ... es wird auch genügend andere Menschen geben die auch sich weiterhin schützen werden ...


    aber mal ehrlich hier wird immer auf der Risikogruppe rumgeritten ( sorry) aber wie schützen sich denn die Risikogruppe auch ohne Corona über die letzten Jahrzehnte ?

    Der Mundschutz schützt nicht dich selbst sondern andere. Das funktioniert halt nunmal nur wenn in gewissen Bereichen alle eine Maske tragen.

    Danger is my business

  • Steigende Temperaturen: Behörde warnt vor gefährlichem Ostsee-Erreger

    Die deutsche Ostseeküste ist alljährlich Reiseziel vieler Badegäste. Aufgrund der Corona-Krise könnten die Besucherzahlen in diesem Jahr sogar noch höher ausfallen. Bei den sommerlichen Temperaturen müssen Badende allerdings mit Vibrionen rechnen. Darauf hat das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Rostock noch einmal hingewiesen.

    =O=O=O

  • Der Mundschutz schützt nicht dich selbst sondern andere. Das funktioniert halt nunmal nur wenn in gewissen Bereichen alle eine Maske tragen.

    blah, blah...


    ausser bei Tönnies, wenn man da arbeitet und abends der Oma ein Bussi gibt, dann braucht man keinen Mundschutz, sonst wär die Oma inzwischen auf der Intensivstation.

    0

  • Der Mundschutz schützt nicht dich selbst sondern andere. Das funktioniert halt nunmal nur wenn in gewissen Bereichen alle eine Maske tragen.

    Da man in Deutschland ja offenbar nur die offiziellen Zahlen für relevant hält, frage ich mich, wozu ich in meiner Stadt einen Mundschutz tragen muss. Damit ich mich nicht anstecke, falls ich dem einen aktuellen Infizierten, der sowieso Zuhause sein sollte, über den Weg laufe? Gestern wollte ich kurz Zitronen kaufen und vor mir war ein Mann, der erstmal drölf einzelne Limetten angefasst hat, um die Beste zu finden. Da bringt auch kein Lappen vor dem Gesicht etwas, wenn man dann so eine Limette greift. Natürlich kann man darauf verzichten, sich ins Gesicht zu fassen, aber wie viele Menschen schaffen das denn in der Realität? Dieser Mundschutz ist einfach nur ne Maßnahme, um ne Maßnahme zu haben.

    12

  • Ich wäre bei 29 Grad wahnsinnig, wenn ich es nicht riskieren würde. So warm und windstill ist es hier oben vielleicht 10 Tage im Jahr:thumbsup:

    Du solltest lieber vom Hochhaus anstatt in die Ostsee springen bei den vielen Gefahren des täglichen Lebens-Killervirus, Keime in der Ostsee, Keime im Krankenhaus, afrikanische Stechmücken.

    Keep calm and go to New York

  • Der Mundschutz schützt nicht dich selbst sondern andere. Das funktioniert halt nunmal nur wenn in gewissen Bereichen alle eine Maske tragen.

    Das ist halt einfach eine Halbwahrheit. Genauso, wie ein MNS die Verbreitung der eigenen Ergüsse reduziert, trägt er auch dazu bei, die Aufnahme von anderen zu reduzieren.


    Sehe allerdings auch kein Problem darin, für paar Minuten so ein Teil zu tragen. Die Sinnhaftigkeit sehe ich zwar nicht unbedingt gegeben, weil wir wochenlangen trotz deutlich höherer Fallzahlen alle ohne herumgelaufen sind und die Fallzahlen waren trotzdem rapide abnehmend.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Du solltest lieber vom Hochhaus anstatt in die Ostsee springen bei den vielen Gefahren des täglichen Lebens-Killervirus, Keime in der Ostsee, Keime im Krankenhaus, afrikanische Stechmücken.

    + Hornissen und die 25 Meter Schlange

    rot und weiß bis in den Tod

  • Da man in Deutschland ja offenbar nur die offiziellen Zahlen für relevant hält, frage ich mich, wozu ich in meiner Stadt einen Mundschutz tragen muss. Damit ich mich nicht anstecke, falls ich dem einen aktuellen Infizierten, der sowieso Zuhause sein sollte, über den Weg laufe? Gestern wollte ich kurz Zitronen kaufen und vor mir war ein Mann, der erstmal drölf einzelne Limetten angefasst hat, um die Beste zu finden. Da bringt auch kein Lappen vor dem Gesicht etwas, wenn man dann so eine Limette greift. Natürlich kann man darauf verzichten, sich ins Gesicht zu fassen, aber wie viele Menschen schaffen das denn in der Realität? Dieser Mundschutz ist einfach nur ne Maßnahme, um ne Maßnahme zu haben.

    Mal ganz unabhängig davon, ob man positiv oder negativ zum Maskentragen steht, staune ich doch immer wieder darüber, dass deren "Schutzrichtung" vielen einfach immer noch nicht klar zu sein scheint. Die Maske trägst du nicht, damit du dich nicht ansteckst. Andere tragen Masken, damit du dich nicht ansteckst. Du trägst (genau wie alle anderen) die Maske, damit du niemand anderen anstecken kannst für den Fall, dass du infiziert bist, ohne es zu merken (entweder komplett symptomlos oder eben vor Ausbruch der Symptome). Wie wahrscheinlich oder unwahrscheinlich das zurzeit auch gerade sein mag, DAS ist der Sinn und Zweck des Masketragens, nicht das von dir Geschilderte.


    Im übrigen denke ich, dass ich mich aus der Diskussion hier zurückziehen werde (wenn mich nicht eine Aussage doch noch mal "anspringt"), denn was ich hier auf den letzten Seiten, aber auch davor schon zum Teil so lese, besteht leider immer noch (für MEINEN persönlichen Geschmack!) aus zu viel Provokation und Gestänkere (nicht bei allen natürlich!) und aus zu wenig Verständnis und Empathie (aber davon gibt's in der heutigen Zeit eh zu wenig - ich weiß, ich setze da einfach zu viel Hoffnung auf die Menschen und werde ein ums andere Mal enttäuscht... 😔).


    Also sage ich mal tschüss 👋, bleibt gesund und feindet euch nicht immer so an... egal, ob in diesem Thread oder in anderen oder im "echten" Leben...

  • Ich wünschte wirklich, dass mehr Menschen die 5 Biologischen Naturgesetze kennen würden. Diese vermitteln eine ganz andere Sicht auf Krankheiten und insbes. das Thema Ansteckung wird dort ganz anders gesehen.

    Mir würde schon reichen wenn mehr über die Quantenverschränkung verstehen würdest. Dann könntest du auch verstehen dass sogar ein Aluhut nicht vor den verschränkten Neutrinos aus einer andern Welt schützt...

    20 Prozent meiner Finger sind Daumen.