Corona - wie reagiert ihr?

  • Du trocknest so aber ggf. wieder zukünftige Herde aus, die du sonst da symptomlos nicht gefunden hättest. Und momentan ist es wohl so, dass man die Testkapazitäten hat.


    Für den einzelnen ist eine derartige Testung aber natürlich sinnlos!

    Meiner Meinung nach entstehen durch das Testen eher Herde, denn nur die erkannten Infizierten scheinen ja schlimm zu sein. Kommen dann, eigentlich mehr als überwiegend harmlose Infizierungen an die Oberfläche, wird der Lockdown nicht weit sein. Und deshalb verstehe ich den Söder nicht. Alles was ohne Tests unentdeckt bleibt, ist scheinbar super harmlos. Warum will man mit aller Macht einer Erhöhung der offiziellen Zahlen? Das führt ganz einfach zwangläufig zu großen Einschränkungen.

    12

  • https://www.bild.de/bild-plus/…nversionToLogin.bild.html


    airlion wärst du so freundlich? Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr ja doch noch in meine (in drölfzig Jahren) Wahlheimat.

    Gute Nachrichten für alle, die in der Corona-Krise auch unter Fernweh leiden: Am Dienstag will die Europäische Union bekannt geben, für welche Länder außerhalb der EU ab 1. Juli der Einreisestopp wegen Corona fällt, bzw. aus EU-Sicht fallen könnte.

    Das ist deshalb besonders wichtig, weil eine GEGENSEITIGE Öffnung geplant ist – und damit für Urlauber die Pflicht einer 14-tägigen Quarantäne bei der Einreise und/oder bei der Rückkehr entfällt. Das macht es für die Airlines und Reiseveranstalter attraktiver, ihr Angebot auszuweiten.

    Weil die Grenzen im Schengenraum wieder weitgehend offen sind, hofft die EU-Kommission auf weitgehend einheitliche Umsetzungen. Das letzte Wort über seine Grenzen bleibt allerdings weiterhin bei jedem einzelnen EU-Mitgliedsstaat.

    BILD hat vorab erfahren, welche Reiseziele ab 1. Juli auf der EU-ositiv-Liste landen – und welche auf der Warteliste bleiben müssen.


    Nach BILD-Informationen umfasst die Liste, die von der kroatischen Ratspräsidentschaft geführt und abgestimmt wird, aktuell 13 Staaten, in die man nach epidemiologischen Kriterien sicher reisen kann.

    Zu diesen Kriterien zählen: eine Höchstzahl an Covid-19-Neuinfektionen innerhalb der letzten 14 Tage, der Trend im gleichen Zeitraum, die allgemeine Reaktion auf das Virus (gibt es Kontaktverfolgung von Infizierten? Wie viel wird getestet?), die Qualität des Gesundheitssystems.

    Konkret soll die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der vergangenen zwei Wochen pro 100 000 Einwohner „nahe an oder unter 16“ liegen – also im Bereich des EU-Durchschnitts.


    Grünes Licht für DIESE 13 Länder

    Für diese 13 Länder (in alphabetischer Reihenfolge) sind die Kriterien erfüllt, will die EU deshalb am Dienstag grünes Licht für die Einreise geben:

    ► Afrika: Algerien, Ruanda, Tunesien

    ► Asien: Japan, Südkorea, Thailand

    ► Europa: Georgien (geogr. zu Asien), Montenegro, Serbien

    ► Nordamerika: Kanada

    ► Ozeanien: Australien, Neuseeland

    ► Südamerika: Uruguay


    China und Marokko könnten folgen

    Ein OK gilt zwar auch für Marokko und China, doch für das nordafrikanische Land und für das Reich der Mitte liegen noch nicht ausreichend Garantien für den umgekehrt uneingeschränkten Zugang der EU-Bürger vor.

    Nach BILD-Informationen soll die Liste unter deutscher Ratspräsidentschaft (beginnt am 1. Juli) alle 14 Tage überprüft und aktualisiert werden.

    Über die Liste wurde hinter den Kulissen in Brüssel eine Woche lang gerungen. Mindestens so umstritten wie die genauen Kriterien und Grenzwerte war die Frage, welche Länder vorerst KEINEN erleichterten Zugang in die EU bekommen. Dazu zählen die USA, Russland, Brasilien, aber auch die Türkei.


    Die komplizierte Lage in Deutschland

    Das Auswärtige Amt will zumindest vorerst an seinen Reisewarnungen für viele Länder bis zum 31. August festhalten. Wichtig: Reisewarnungen sind keine generellen Verbote. Sie beschränken Reisen jedoch auf unbedingte Notwendigkeit (z.B. familiäre Anlässe) und dienen u.a. für Stornierungen als Rechtsbasis.

    Daneben gibt es noch eine Liste mit sogenannten Risikogebieten, die das Auswärtige Amt erstellt und auf der Webseite des Robert-Koch-Instituts veröffentlicht. Sie verzeichnet Regionen in der Welt, in denen entweder ein erhöhtes Risiko besteht, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, oder in denen die Fallzahlen zwar niedrig sind, es aber zu wenige Testkapazitäten oder etwa unzureichende Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung gibt.

Wer aus einem der dort genannten Länder oder Regionen nach Deutschland zurückkommt, muss damit rechnen, in Quarantäne geschickt zu werden. Auf der Website des Bundesinnenministeriums heißt es dazu, eine 14-tägige Quarantänepflicht gelte für „Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland einreisen.“ Letztlich ist das aber wiederum eine Entscheidung des jeweiligen Bundeslandes.

    Ob und ab wann die EU-Liste Auswirkungen auf die deutschen Einstufungen haben wird, dazu hat sich das Auswärtige Amt auf BILD-Anfrage noch nicht geäußert.

    0

  • Ich kann mich ja schon auf dem Weg zum Testen infiziert haben aber negatives Ergebnis bekommen das es ca. 24 Stunden braucht bis eine Infektion nachweisbar ist. Ansonsten ist es ja nicht so dass eine symptomfreie Infektion ungefährlich ist. Für den Infizierten sehr wohl, aber eben nicht für diejenigen die er infiziert weil er nicht weiß dass er infiziert ist. Und wenn dann da jemand dabei ist der anders reagiert, ist es sehr wohl sinnvoll sowas zu verhindern.

  • Erst wirst Du (teuer) getestet, bist negativ und vier Wochen später steckst du dich dann sonstwo an... so eine flächendeckende Testung aus Spaß an der großen Zahl ist ja völliger Bullshit.

    Was wurde für ein Theater gemacht um die Tests für die Bundesliga, die ja vermeintlich dem System gestohlen werden. Aber wenn es der Agenda dient, spielt das keine Rolle mehr.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Serbien, schön. In der Schweiz sollen rund 20% der Neuansteckungen von Reisenden nach Serbien und zurück in die Schweiz stammen. Dort sei die Lage nicht wirklich unter Kontrolle (im Vergleich zB zu Deutschland etc.).

  • Danke airlion!

    Hoffe, daß ich dann im Dezember nach New York kann. Die haben alles im Griff und es gibt für NY und New Jersey auch keine Reisewarnung vom RKI.

    Muß sich nur der Donald mal bewegen.

    Keep calm and go to New York

  • Ich kann mich ja schon auf dem Weg zum Testen infiziert haben aber negatives Ergebnis bekommen das es ca. 24 Stunden braucht bis eine Infektion nachweisbar ist. Ansonsten ist es ja nicht so dass eine symptomfreie Infektion ungefährlich ist. Für den Infizierten sehr wohl, aber eben nicht für diejenigen die er infiziert weil er nicht weiß dass er infiziert ist. Und wenn dann da jemand dabei ist der anders reagiert, ist es sehr wohl sinnvoll sowas zu verhindern.

    Alles schön und gut. Es steht nur leider zu befürchten, dass viele Leute nicht kapieren, dass ein negativer Test erst mal nur aussagt, dass man im Moment des Tests negativ war und nichts mit einer möglichen Immunität zu tun hat. Bin ich heute negativ, kann ich zum Erhalt des Ergebnisses schon ansteckend sein, wenn es blöd läuft und so ist das großflächige Testen ohne Symptome oder Kontakt zu infizierten Personen ein reines Stochern im Nebel in der Hoffnung, irgendwo Infizierte zu finden.

  • Danke airlion!

    Hoffe, daß ich dann im Dezember nach New York kann. Die haben alles im Griff und es gibt für NY und New Jersey auch keine Reisewarnung vom RKI.

    Muß sich nur der Donald mal bewegen.

    wir hätten jetzt im August nach Dubai fliegen können mit ein paar Einschränkungen... da man aber vernünftig ist , wird der Geburtstag groß zu Hause mit Freunden und Familie gefeiert und wir haben auf April 2,5 Wochen Malediven umgebucht...

    0

  • Und man schämt sich weiter für nichts. Nun gibt es ein facebook-Statement unseres Bürgermeisters:


    https://www.facebook.com/59800…sts/3913256935411112/?d=n


    Die Bilder mit den Leuten sind also nur zufällig nach ner Stammtischrunde entstanden. Selfies halt.

    Viel besser ist aber, dass der OB aus Heidenheim und er sich vorher das Spiel zusammen im Stadion angeguckt haben. Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit halt. Offensichtlich gelten die Regeln dann doch nur für den Pöbel...


    Was hier geschieht ist so dermaßen unverschämt, ungerecht und menschenfeindlich. Ich könnte manchmal einfach nur heulen. Oder schreien. Oder beides zusammen...

  • Menschenfeindlich? Solche Formulierungen halte ich für total übertrieben.
    Manche Menschen glauben einfach ob ihres Amtes, sie seien „gleicher“ als andere. Das ist einfach nur strunzdoofes und arrogantes Verhalten des OBs der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt.

  • Menschenfeindlich? Solche Formulierungen halte ich für total übertrieben.
    Manche Menschen glauben einfach ob ihres Amtes, sie seien „gleicher“ als andere. Das ist einfach nur strunzdoofes und arrogantes Verhalten des OBs der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt.

    Menschenfeindlich? Ja, den Begriff habe ich sorgsam gewählt.

    Weil es dem Menschsein in der Regel wwiderspricht Sozialkontakte zu meiden oder zu reduzieren. Weil es dem Menschsein widerspricht Abstand zu anderen zu halten und - so wie es von Politik und Medien konstant heraufbeschworen wird - in jedem Fremden erst einmal den potenziellen Tod zu sehen.

    In der alten Normalität waren das für mich die vielleicht wichtigsten Bestandteile des Lebens. Und ich weiß, dass das lange nicht nur für mich gilt. Deswegen ist der Begriff "menschenfeindlich" ganz überlegt gewählt...

  • Das ist einfach nur strunzdoofes und arrogantes Verhalten des OBs der Stadt, die es eigentlich gar nicht gibt.

    Ihr glaubt echt alles was man auf Facebook liest.


    Die Sache ist doch klar: Nachdem es die Stadt nicht gibt, gibt es auch keinen Pit Clausen. D.h. die Selfies sind offensichtlich Fälschungen von Bill Gates, um den Leuten Angst vor einem Virus zu machen, das es auch nicht gibt. Die haben sich da nur selbst fotografiert und sind gehackt worden. Oder Mitarbeiter von Bill Gates. Jedenfalls ist es zur Glaubwürdigkeit der Täuschung schlichtweg nötig, eine Stellungnahme zu verfassen die so dämlich ist dass sie glaubhaft von einem SPDler stammen kann. Und schon fallen alle drauf rein. Söder hält so lange die Panikstimmung aufrecht und unterschreibt dann als eigentlicher Kanzler (oder glaubt ihr ernsthaft, dass es die Merkel gibt?) einen Vertrag mit Bill Gates um die ganze Bevölkerung mit Placebo-Impfungen zu versorgen.


    Denkt doch mal nach, Leute...

    0