5 statt 3 Auswechslungen?

  • Welche Variante findet ihr am besten? 31

    The result is only visible to the participants.

    DFB und DFL überlegen übergangsweise 5 Auswechslungen zu erlauben.


    Hintergrund ist die möglicherweise erhöhte Belastung der Spieler aufgrund des wegen Corona komprimierten Spielplans.


    https://fcbinside.de/2020/05/0…auswechslungen-pro-spiel/


    Die Regeländerung würde vorerst bis Ende 2020 gelten.

    0

  • Den medizinischen Aspekt kann ich nicht einschätzen. Als Fan und Zuschauer reichen mir 3 Auswechslungen völlig. Mehr heißt auch mehr Unterbrechungen (zum Teil als taktisches Mittel) und weniger Spielfluss.


    Ein vielleicht positiver Aspekt wäre, dass man seine Ersatzspieler besser bei Laune halten kann.

    Ohne mich - Mich kriegt Ihr nicht!

  • Während der Corona-Krise kann man das gerne machen, danach sollte man aber wieder zu der Regelung mit drei Auswechslungen zurückkehren. Auf Dauer sehe ich den Spielfluss dadurch doch deutlich gefährdet, wenn eine Mannschaft zur 80. Minute 1:0 führt und noch drei Auswechslungen machen kann, könnte das schon ein übles Zeitspiel werden.


    Aktuell kommen die fünf Auswechslungen wohl eher den kleinen Vereinen zugute, wird sind den jetzt angepeilten Zeitplan ja eigentlich gewöhnt .

  • Zur Klarstellung:


    Quote


    Bei der temporären Regeländerung gibt es eine entscheidende Einschränkung: die fünf möglichen Wechsel müssen im Rahmen von drei Spielunterbrechung erfolgen. Damit möchte man ein unnötiges Zeitspiel verhindern. Zusätzlich gibt es die Option, zur Halbzeitpause zu tauschen.

    Also keine 5 Unterbrechungen, aber man kann die zusätzlichen Wechsel in der Halbzeit oder (so verstehe ich das zumindest) als Mehrfachwechsel einsetzen.

    0

  • Aktuell kommen die fünf Auswechslungen wohl eher den kleinen Vereinen zugute, wird sind den jetzt angepeilten Zeitplan ja eigentlich gewöhnt .

    Je ausgeglichener der Kader, desto größer der Vorteil, mMn.


    Denn dann kann man, ohne großen Qualitätsverlust mehr frische Spieler bringen bzw. taktisch reagieren.

    0

  • habe ich kein Verständnis für , sorry...

    Also ich schon. Die Vorbereitungen sind ein gutes Stückweit "Handbremse". Die Spieler waren lange raus aus dem Mannschaftsbetrieb und haben jetzt nach vielen Wochen "Homeoffice" am WE zum ersten Mal Wettkampf. Ich finde es richtig, dass man den Vereinen da eine zusätzliche Möglichkeit gibt, in der HZ zwei weitere Einwechslungen durchzuführen.


    Wir haben doch selbst genügend Spieler im Kader, die gerne mal Wehwehchen haben. Wäre übel, wenn in der aktuellen Lage ein Spieler deswegen durchspielen müsste....


    Auf Dauer mag ich allerdings auch keine 5 Auswechslungen haben.

  • ich befürchte wenn man es einführt, dann wird es auch dauerhaft bleiben.


    von 5 auswechslungen pro partie halte ich überhaupt nichts. das bedeutet nur, dass es mehr taktisches zeitspiel und längere spielunterbrechungen geben wird.

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • das bedeutet nur, dass es mehr taktisches zeitspiel und längere spielunterbrechungen geben wird.

    Das Thema würde ich ja, ganz unabhängig von der Zahl der Auswechslungen, sowieso gerne per Nettospielzeit von 70 Minuten aus der Welt schaffen.

    0

  • Hinsichtlich der Tatsache, dass es Geisterspiele geben wird, sind wir, aus rein sportlicher Sicht (nicht aus der Sicht, dass Fans einfach zum Fußball gehören) eher Profiteure.


    Anders sehe ich das bei 5 Auswechslungen. Da hätten wir bei unserem kleinen Kader eher wenig von. Der Vorschlag kann also weg. :)