28. Spieltag: Borussia Dortmund - FC BAYERN 0:1

  • Ja Titel greifbar.. :thumbsup::thumbsup:


    Den Vorsprung brauchen wir auch da wir das wesentlich schwerere Programm haben.


    Erschreckend für mich heute waren unsere Flügel. Puh da braucht es nicht nur Sane.

    Alles wird gut:saint:

  • Noch 5 Minuten und wir sind fast Deutscher Meister, wenn das Spiel auch kaum meisterlich war.

    Mit Leverkusen und Gladbach haben wir noch unangenehme Gegner, die einen Vorsprung schmelzen lassen können. Dennoch, 7 Punkte Vorsprung bei noch 6 ausstehenden Spielen, das ist normalerweise mehr als die halbe Miete.

  • Das Ergebnis verschafft uns den nötigen Puffer, um auch die Ekelspiele gegen unsere "Lieblingsgegner" Leverkusen und Gladbach ohne Sorgen bestreiten zu können. Den Vorsprung geben wir nicht mehr her, bei einer Niederlage hätte es anders ausgesehen.

    0

  • Ja Titel greifbar.. :thumbsup::thumbsup:


    Den Vorsprung brauchen wir auch da wir das wesentlich schwerere Programm haben.


    Erschreckend für mich heute waren unsere Flügel. Puh da braucht es nicht nur Sane.

    Jep. Alle 3 Winger waren richtig übel. Für mich hat es heute einmal mehr bestätigt, dass der Mannschaftsteil unsere größte Baustelle ist. Mit Abstand. Wir benötigen zu Sane noch einen richtigen RA....

  • Also da ist noch viiel Luft nach oben auf allen Ebenen. Für die Zecken reicht's scheinbar trotzdem...

    Es ist aber klar, dass man nicht in Topform sein kann nach der langen Corona-Pause und dem dosierten Training ohne echte Vorbereitungsspiele und nur kurz im vollständigen Mannschaftstraining.

  • Am Ende war der Sieg auch nie wirklich gefährdet. Das war sicher nicht unser bestes Spiel in dieser Saison (das gab es zu Hause gegen den BVB), aber wir haben das Spiel gewonnen. Man sieht aber auch, was noch fehlt. Ein kreativer Achter, der Thiago und Kimmich in der Zentrale entlasten kann. Goretzka ist mehr ein Halbstürmer, aber keiner für die Doppelsechs. Und dann fehlt noch ein Flügelspieler, ein Transfer von Sane ist überfällig.

    0

  • Mit Leverkusen und Gladbach haben wir noch unangenehme Gegner, die einen Vorsprung schmelzen lassen können. Dennoch, 7 Punkte Vorsprung bei noch 6 ausstehenden Spielen, das ist normalerweise mehr als die halbe Miete.

    Da müsste man beide Spiele verlieren UND dann weiterverkacken. Und Dortmund voll durchziehen. Nein, das Ding ist durch.

  • Das war ein richtig altmodischer "In Führung gehen, dann das Ding nach Hause schaukeln"-Sieg. Ich bin zufrieden, hinten waren wir kompakt und vorne nicht wirklich präzise genug für weitere Tore.


    Bis auf die Szene ganz am Anfang und dann Mitte der zweiten Halbzeit mit Boateng, wo man eigentlich den Videoschiri erwarten konnte, war unser Tor doch nie wirklich in Gefahr.


    Ganz wichtiger Auswärtssieg, Dortmund ist aus dem Meisterrennen raus!

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage