Kader FCB Basketball 2020/21

  • Hallo,


    wer geht denn noch? Wenn ich mich nicht verzählt habe stehen nun 10 Ausländer im Kader. Oder wollen wir so in die Saison gehen?


    Ralf

  • Flacca kann ich mir ehrlicherweise nicht vorstellen, er liked aktuelles alles von Bayern, sein Trainingsvideo hat FCBB auf Insta geteilt und auf meine private Anfrage ob er bei den Bayern bleibt, kamen 3 Herzen zurück. :thumbsup:

    #Meinchiout

  • Flacca kann ich mir ehrlicherweise nicht vorstellen, er liked aktuelles alles von Bayern, sein Trainingsvideo hat FCBB auf Insta geteilt und auf meine private Anfrage ob er bei den Bayern bleibt, kamen 3 Herzen zurück. :thumbsup:

    Glaube ich auch nicht, dafür "werben" wir viel zu sehr mit ihm.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich bin mal gespannt, was bei Flacca noch so alles kommt.


    Der Wurf mit rechts sah sehr flüssig aus, aus der Mitteldistanz. Ich denke und hoffe, dass Flacca uns echt überraschen kann und wird. :love:

    #Meinchiout

  • Naja, so viele Streichkandidaten gibt es nicht. Lucic? Never. Bray? Vertrag wurde gerade erst verlängert. Sisko? Gerade erst geholt, einziger echter PG. Bleiben eben nur Koponen und Flaccadori, über die man nachdenken kann. Oder eben die Lösung, dass 4 Ausländer je BBL-Spiel aussetzen...

    0

  • Also irgendwie hätte man doch Mal sehr gerne gewusst, was bei der ominösen Analyse herausgekommen ist. Leider haben es die Journalisten versäumt nachzuhaken oder es fehlte das Interesse.

    Daß die komische letzte Saison am Mangel von starken, echten PG gelegen haben könnte, ja offensichtlich nicht.

    Denn bis jetzt wurde so ziemlich alles verpflichtet, nur kein PG - und im modernen Basketball stehen davon ja Mal gerne 2 gleichzeitig auf dem Parkett.

    Flaccadori wird so fleißig gepostet und geliked, daß man davon ausgehen muß, daß er bleibt.

    Jetzt also Weiler-Babb, der in Ludwigsburg als Point-Forward und sogar Power Forward gespielt hat. Also entweder John Patrick hat einen PG als PF spielen lassen oder die kreativen Bayern stellen einen PF auf PG - und ja, er kann auch SF und SG spielen - aber PG??????? Echt jetzt?

    Darauf können nur die Bayern kommen, aber hey, die wechseln bei einem Erwachsenen auch Mal eben die Wurfhand und erwarten davon Wunderquoten.

    Beruhigend ist, daß es in der PM nicht hieß, daß die Kaderplanung abgeschlossen ist. Aber man hat jetzt 10 Ausländer unter Vertrag, Wovon nur je 6 in der BBL spielen dürfen. Soll da noch ein 11. kommen? Oder der alte Schaffartzik, weil sonst nichts mit deutschem Paß auf dem Markt ist?

    Könnte spannende Rotationen geben. Ob Trinchieri es schafft da trotzdem ein Team draus zu machen und Automatismen zu etablieren, die für einen Erfolg notwendig sind?

    Nach Angriff auf die EL sieht das alles auch nicht aus. Und ja, die Bayern können sich noch keine Starspieler leisten und Trinchieri kann Spieler entwickeln.

    Trotzdem. Man hat viel Athletik geholt. Kaum Spieler, die Leistungsträger in der EL sein könnten. Und den Lenker vergessen, der die PS aufs Parkett bringt.

    Wenigstens hat man den Fehler nicht wiederholt für die PR-Abteilung einen tollen Namen wie Monroe zu verpflichten.

    0

  • Ganz offen - danke auripigment - würde ich einen -Persiflage-Film drehen, dann wäre der aktuelle Kader FCBB in der ersten Reihe.


    Was wirklich fehlt, ist ein Kontakt, ein Gepräch mit "Gott" Pesic jr und dessen, sogar für mich als Basketball-Depp, immer noch fehlender Erklärung: warum es auch ohne echten 1er immer locker zur Vizemeisterschaft reicht.


    Mehr will der Verein eh nicht!? Meister wird jetzt und immer ALBA - die Müllmänner sind einfach uneinholbar - danke Pesic!

  • Mutapcic und kostic weg, genauso Athletiktrainer gacevic und physio otte.



    Neu im trainerstab green :love:, vertemati und Athletiktrainer lindner

    rot und weiß bis in den Tod

  • https://www.eurohoops.net/en/i…ning-respect-in-europe-2/


    Was haltet ihr von diesem Bericht? Habt ihr auch das Empfinden, dass Baldwin so schnell wie möglich zurück in die NBA will und Europa eher als "lästigen" Zwischenstopp sieht? Irgendwie hat sich bei mir das so zwischen den Zeilen heraus gelesen. Vielleicht liege ich aber da auch falsch und wurde nur wegen seinem schlechten Spiel in Athen etwas (zu sehr) in dieser Meinung bestätigt.


    Was haltet ihr davon?

  • Das er möglichst schnell wieder in die NBA möchte ist ja veständlich. Denke er hat auch ein gutes Skillset dafür.

    Woraus ziehst du das "lästig"? Er sagt doch, dass er hart gearbeitet hat um sich zu verbessern und dass er sich jetzt einen Namen machen will. Das ist doch sehr positiv. Ich denke zwar auch, dass wir ihn wahrscheinlich nicht halten können aber ich freue mich momentan einfach, dass wir einen balldominanten Spieler haben, der viel Verantwortung übernimmt.

  • Ich würde es nicht so interpretieren, dass er Europa nur als lästigen Zwischenstopp ansieht.
    Sich auch Optionen für die NBA offen zu halten, ist doch völlig normal und nicht verwerflich.

  • "lästig" bewusst in Anführungszeichen, um es etwas überspitzt und provokativ nutzen zu können.

    Ich habe das auch mehr so zwischen den Zeilen gelesen, aber da interpretiert man auch schnell mal mehr rein, als richtig ist. Danke für eure Einschätzung.


    Die NBA als Option ist natürlich absolut kein Problem, sondern so oder so für 99,99% der Basketballer das Ziel bzw. der Traum. Die Frage ist immer, wie man dorthin kommt und wie man diesen Weg beschreitet. Cunnigham hat es damals auch mit der Brechstange versucht und hat es m. E. falsch gemacht. Hätte er noch 1-2 Jahre hier in Europa in der EL gespielt und Leistung erbracht, wäre die NBA vielleicht von alleine auf ihn zu gegangen. Aber das ist wohl für einen einfachen Fan sehr schwer zu beurteilen und neben dem Spieler selbst, sind wohl auch die jeweiligen Berater (und deren Interessen?) ausschlaggebend für die Karriereschritte.


    Generell bin ich mit Baldwin sehr zufrieden. Bei Olympiacos hat er mir nicht gut gefallen. Da hat er in kritischen Situationen falsche Entscheidungen getroffen. Diese Saison bei uns sehe ich ihn schon deutlich besser - und somit ist er auch eine positive Überraschung unseres Kaders.

  • Das sehe ich ähnlich, bevor er auf biegen und brechen irgendwo in einen Kader rutschen will, ohne realistische Chance Minuten zu bekommen, ist es auf jeden Fall besser für seine Entwicklung, bei einem europäischen Spitzenteam wichtige Minuten zu bekommen. Wenn NBA, dann muss die Situation auch passen.

  • Es gab früher mal den geflügelten Satz „Die Bundesligateams suchen so lange nach einem ausländischen Spieler, bis sie einen gefunden haben, den sie dann nicht halten können.“


    Klar, die BBL hat an Standing und Finanzkraft zugelegt, aber trotzdem ist da noch viel Wahres dran. Sobald man einen so guten Spieler gefunden hat, dass er wirklich weiterhilft, wird er abgeworben. Man kann einen Lucic, der vermutlich auch nicht die NBA auf dem Schirm hatte bzw. umgekehrt, mit viel Geld langfristig beim FCBB halten. Einen Booker, Monroe, Williams u.a. nicht. Mal dahingestellt, wie sehr man jeden davon behalten wollte, haben sich alle mit Sicherheit finanziell deutlich verbessert mit dem Wechsel. Ähnliches wird auch für Baldwin gelten. Wenn er eine starke Saison spielt und als Starter maßgeblich an einem großen Sprung nach vorne im EL-Ranking für die Bayern beteiligt sein sollte, dürften auch andere Teams Interesse bekommen. Und wenn man in Spanien, Russland oder Istanbul wieder auf eine Goldader stößt und auf Guard umstrukturieren will, wird man ihm ein Angebot machen. Such is life.


    Und dass die NBA immer der ultimative Reiz für einen Amerikaner ist, braucht man auch nicht diskutieren. Paule und Maxi waren auch weg als der Ruf erschallte.

    0