Corona - Allgemeiner Thread

  • Inhaltlich stimme ich transferbombe37 völlig zu, soweit ich alles verstehe. 😉 Es ist eine Sauerei, wie man das Pflegepersonal ausgebeutet und mit einem warmen Applaus abgespiesen hat.


    Ich verstehe daher deine Wut sehr gut, wenngleich du sie heute etwas exzessiv zum Ausdruck gebracht hast.

    Hab ich sicher getan. Im Grunde aber egal, also wie man es zum Ausdruck bringt. Ohne Streiks wird alles so weiter laufen. Und wie gesagt, ein Arbeitloser Flugbegleiter bekommt mehr Arbeitlosengeld als die Fachkraft die arbeitet? Das kann dann irgendwann nicht mehr funktionieren. Ist halt die Frage, wird mal gestreikt oder gibt es die Kräfte im Job bald schlicht nicht mehr. Das kann man sich noch aussuchen. Moenne, keine Sorge, muss nun auch wieder ran. Das es so viel war, es hatte schlicht auch damit zu tun das einige verwechseln wer die Arbeit macht. Es läuft in Deutschland ja sehr gut. Und diese Arbeit machen eben nicht die Leute im Home Office, die machen nur mit!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Hab ich sicher getan. Im Grunde aber egal, also wie man es zum Ausdruck bringt. Ohne Streiks wird alles so weiter laufen. Und wie gesagt, ein Arbeitloser Flugbegleiter bekommt mehr Arbeitlosengeld als die Fachkraft die arbeitet? Das kann dann irgendwann nicht mehr funktionieren. Ist halt die Frage, wird mal gestreikt oder gibt es die Kräfte im Job bald schlicht nicht mehr. Das kann man sich noch aussuchen. Moenne, keine Sorge, muss nun auch wieder ran. Das es so viel war, es hatte schlicht auch damit zu tun das einige verwechseln wer die Arbeit macht. Es läuft in Deutschland ja sehr gut. Und diese Arbeit machen eben nicht die Leute im Home Office, die machen nur mit!

    Fühl dich nicht angekackt. Wer den sinn von streiks nicht verstehen will versteht es halt einfach nicht.

    Ich weiß aber nicht warum du dich so auf die Fluglotsen bzw auch Piloten stürzt. Ich kenne einen Piloten und glaub mir, der Job ist auch total unterbezahlt und es wird immer schlimmer. Die bekommen ja mittlerweile nicht mal mehr kostenlos Kaffee.


    Die Branche braucht ebenso mal einen kompletten Restart. Und dann bitte ohne Billigflüge für 20 Euro nach Malle.


    Aber ist auch ein ganz anderes thema.


    Ihr (der Pflegebereich) muss sich da einfach massiv wehren und das geht halt leider nur mit Streiks. Ansonsten läuft alles so weiter wie gehabt. Genug Geld müsste da nämlich auch vorhanden sein. Ein Platz bei einem Pflegeheim kostet mal locker 3000€ im Monat und da sprechen wir nicht von Luxus. Die frage ist- wo wandert das ganze Geld hin.

  • Mit der Politik ist es dann besonders schwer. Spreche ich, gerade hier auch nicht gerne drüber. Gehört aber halt leider bei dem Thema mit dazu. Und wenn Krankenkassenbeiträge dann zum Kauf von Hotels ausgegeben werden ist es halt schwierig. Das vermische nicht ich als Kommentator, das ist leider Realität! ( ich habe viel mehr Beispiele, diese erspare ich Euch dann gerne)

    Kurzum, rechnet man aus was Allgemein an Beiträgen bezahlt wird, das mal ganz positiv, es würde eben reichen.


    roy_makaay007 überhaubt keine Frage, ist nicht meine Absicht andere zu verunglimpfen. Nur sind das Fachkräfte und die werden weit, weit drunter bezahlt. Ja, der Frust schwingt natürlich mit. Aber halt mehr wenn man liest das eine nicht kleine Zahl das so auch in Ordnung findet.( Piloten, Krankenpfleger oder Arzt sind die ja nicht:D) Das Piloten streiken, ich finde es absolut richtig!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Ich bin immer mehr erstaunt, wie wenig "wir" immer noch über das Virus wissen, obwohl mit Hochdruck weltweit an ihm rumgeforscht wird. Vieles ist immer noch Spekulation auf höchstem Niveau.

  • 4 Dinge sind sicher:


    1. Es ist ein Erkältungsvirus.


    2. Es ist nicht Ebola.


    3. Die Letalität ist deutlich geringer, als die Schreckensmeldungen aus Italien zuerst vermuten ließen, da man dort aufgrund des maroden Gesundheitssystems Altenheimen Geld zahlte, wenn diese Infizierte bei sich aufnahmen (fu.cking idiots!)


    4. Ich bin erschüttert über die DDR-Methoden der Bundesregierung, und darüber, dass in diesem Land in kürzester Zeit Maßnahmen möglich wurden, die noch vor wenigen Monaten undenkbar waren. Um den Kreis zu schließen: Wegen eines Erkältungsviruses!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Ich bin immer mehr erstaunt, wie wenig "wir" immer noch über das Virus wissen, obwohl mit Hochdruck weltweit an ihm rumgeforscht wird. Vieles ist immer noch Spekulation auf höchstem Niveau.

    Oder auf niederen Niveau. Offenbar macht es uns das Virus nicht gerade leicht, es zu entschlüsseln. Da ist Geduld gefordert.

  • 1. Es ist ein Erkältungsvirus.


    3. Die Letalität ist deutlich geringer, als die Schreckensmeldungen aus Italien zuerst vermuten ließen, da man dort aufgrund des maroden Gesundheitssystems Altenheimen Geld zahlte, wenn diese Infizierte bei sich aufnahmen (fu.cking idiots!)

    Zu 1.: Coronaviren sind schon lange als Erkältungsviren bekannt und jährlich häufig für selbige verantwortlich. Ändert ja aber auch nichts daran, dass es eben auch Unterschiede in den jeweiligen "Versionen" der Viren gibt. Allerdings deutet die potentielle Letalität darauf hin, dass es auch hier kein Killervirus ist.


    Zu 3.: Quelle? Das hört sich schon sehr nach Aluhut an.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • 3. Die Letalität ist deutlich geringer, als die Schreckensmeldungen aus Italien zuerst vermuten ließen, da man dort aufgrund des maroden Gesundheitssystems Altenheimen Geld zahlte, wenn diese Infizierte bei sich aufnahmen (fu.cking idiots!)

    Weil unser Gesundheitssystem nicht überlastet wurde, indem frühzeitig Maßnahmen ergriffen worden? Den zweiten Nebensatz ohne Quelle lasse ich mal unkommentiert.


    Dass es ein exponentielles Ansteigen gab, ist für jedermann hoffentlich klar. Aktuell sind wir bei ca. 4,5 Prozent, was in etwas den (offiziellen) chinesischen Zahlen entspricht (ca. 4,0 % nach aktuellem Stand in den USA). Ohne Maßnahmen (oder halbherzigen - siehe USA) wären es wahrscheinlich 10x so viele, wenn nicht mehr. Man soll also allein in Deutschland mal eben 90.000 Menschen über die Klinge springen lassen? Haben sie halt Pech gehabt oder was?

  • Wir haben ein ganz anderes Gesundheitssystem als die USA oder andere Länder, wie oft denn noch? In Deutschland wären keine 90.000 Menschen gestorben, da bin ich mir sicher. Hört doch mal auf mit diesen Vergleichen. Diese Gelaber über die Toten bringt im Übrigen auch nichts, außer Schrecken. An die 950.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland, das ist mehr als jeder 100. Mensch hier. Bekommt man davon was mit? Ständig wird darüber geredet, man hätte von den 10.000 Toten welche verhindern können, die Zahl sei ja so hoch, es ist alles so schlimm. Ja, das Leben ist schlimm und dennoch sind die Zahlen bezogen auf einen Virus völlig normal, bzw. sogar niedrig. Und nein, ich will damit nichts verharmlosen und auch nicht auf sämtliche Leben schei*en. Ich will das nur völlig realistisch einordnen. Es kann doch langsam nicht mehr angehen, dass man jede Neuinfektion behandelt, als sei es ein Werk aus der Hölle, als sei jedes Todesopfer auf unglaublich tragischer Art und Weise gestorben. Wie gesagt, jeder Todesfall ist für die Betroffenen schlimm und auch ich würde trauern, wenn es bei mir jemanden erwischt. Das würde ich aber auch bei Todesfällen durch andere Ursachen tun.

  • Weil unser Gesundheitssystem nicht überlastet wurde, indem frühzeitig Maßnahmen ergriffen worden?

    Gut, wenn's darauf ankommt, kann man die Maßnahmen ja jetzt streichen. Denn unser Gesundheitssystem wurde auch Ende März (also vor den Maßnahmen) nicht annähernd überlastet, als die Neuinfektionszahlen das 20-fache(!) des aktuellen Werts erreicht hatten.


    Aber scheinbar geht's ja inzwischen um etwas anderes, was auch immer das sein mag.

    0

  • Es ist schon hochansteckend und betrifft viele Faktoren ( Herz, Gefäße) Trotzdem ist die Letalität nicht hoch. Die Methoden sind schon richtig, siehe Gütersloh, aber....sich in Mallorca mit den Infizierten aus anderen Ländern treffen, austauschen und Heim fliegen? Vor dem Hintergrund sind es dann DDR Methoden, weil wissenschaftlicher Unsinn.

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Zu 3.: Quelle? Das hört sich schon sehr nach Aluhut an.


    Kann man diesen diffamierenden Ausdruck "Aluhut", der die freie Diskussion erheblich beschädigt, bitte einfach mal stecken lassen? Danke.


    Wenn ich mich äußere, ist das immer fundiert:


    https://www.heise.de/tp/featur…e-Altenheime-4771968.html


    "Aber das war noch nicht genug. Zum Versagen der nationalen Regierung und einzelner Heimverwaltungen gesellte sich Anfang März eine fatale Entscheidung der lombardischen Regionalregierung, die eine Verlegung "leichter" Covid-19-Patienten aus überfüllten Krankenhäusern in Pflegeheime mit freien Zimmern veranlasste. So nahm die Ausbreitung des Virus in den Heimen erst richtig an Fahrt auf."



    Aber ich habe auch Verständnis dafür, dass das hier noch nicht bekannt war, da diese äußerst wichtige Meldung dort fehlte, wo sie eigentlich hätte stehe müssen: In den Headlines der Massenmedien.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Wir haben ein ganz anderes Gesundheitssystem als die USA oder andere Länder, wie oft denn noch? In Deutschland wären keine 90.000 Menschen gestorben, da bin ich mir sicher. Hört doch mal auf mit diesen Vergleichen. Diese Gelaber über die Toten bringt im Übrigen auch nichts, außer Schrecken. An die 950.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland, das ist mehr als jeder 100. Mensch hier. Bekommt man davon was mit? Ständig wird darüber geredet, man hätte von den 10.000 Toten welche verhindern können, die Zahl sei ja so hoch, es ist alles so schlimm. Ja, das Leben ist schlimm und dennoch sind die Zahlen bezogen auf einen Virus völlig normal, bzw. sogar niedrig. Und nein, ich will damit nichts verharmlosen und auch nicht auf sämtliche Leben schei*en. Ich will das nur völlig realistisch einordnen. Es kann doch langsam nicht mehr angehen, dass man jede Neuinfektion behandelt, als sei es ein Werk aus der Hölle, als sei jedes Todesopfer auf unglaublich tragischer Art und Weise gestorben. Wie gesagt, jeder Todesfall ist für die Betroffenen schlimm und auch ich würde trauern, wenn es bei mir jemanden erwischt. Das würde ich aber auch bei Todesfällen durch andere Ursachen tun.

    Das haben wir aber weil das Virus 2020 kam. Wäre es 2021 oder später gekommen, es wären ja 600 Krankenhäuser nicht mehr da gewesen, die wollte man ja schliessen. Ansonsten gebe ich Dir recht. Zumal die Messungen bei den Neueninfektionen ja wissenschaftlich auch sehr umstritten sind. Ich mache bei allen Corona Patienten Abstriche, muss mich komplett umziehen und so weiter. Bei mir und meinen Kollegen wird kein Abstrich gemacht, nicht einer. Das ist aber nicht alles. Die Patienten in der Klinik, in der ich arbeite sind relativ fit. Kommt ein negatives Ergebnis dürfen die raus, 300m weiter ist ein Lidl.... Man kann die natürlich nicht alle 10 Minuten testen. Ist aber halt sehr fraglich was hier gemacht wird. Am Wochenende stimmen die Zahlen noch weniger, da faxen die Ämter meist keine weil frei.....Man kann das ausweiten auf zum Beispiel Afrika. Die zahlen die von dort kommen, wie sollen die stimmen? Da ist schlicht sehr viel Unsinn dabei...

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Absolut unsinnige und unseriöse Aussage. Was willst du damit erreichen?

    Das ist Polemik in seiner reinsten Form.

    Finde ich nicht, war weder provokativ noch irgendwie albern gemeint. Ich selbst reise gern, gerade in Länder wo spanisch gesprochen wird. Das "nicht reisen" trifft mich persönlich schon sehr. Ich glaube aber wenn das in Europa schief geht, dann eben genau aus diesen Gründen. Kanaren, dort gibt es aktuell nur noch 68 Infizierte. Geht da der Tourismus steil, ich denke nicht das es gut geht. Übrigens ist nicht jede Aussage die man anders sieht oder die einem nicht gefällt Polemik? Ich würde mir sogar wünschen es wäre anders als von mir vermutet, gerne! " Erreichen" will ich damit auch nichts. Einer der Fehler die man machte war, die Flughäfen bis April weiter offen zu lassen..meist unkontrolliert. Ich hoffe das läuft nun besser!

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Da hast Du recht. Pandemie-Krankenhaus, Maßnahmen sind immer gleich. Haus wird in drei Zonen eingeteilt, leicht schwer, Intensiv....Herzinfarkt, Beinbruch und so weiter kommen in andere Häuser. Also diese Maßnahmen waren fatal, waren auch schlicht falsch, also medizinisch gesehen. ( Entgegen jedem Pandemieplan!)

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Finde ich nicht, war weder provokativ noch irgendwie albern gemeint. Ich selbst reise gern, gerade in Länder wo spanisch gesprochen wird. Das "nicht reisen" trifft mich persönlich schon sehr. Ich glaube aber wenn das in Europa schief geht, dann eben genau aus diesen Gründen. Kanaren, dort gibt es aktuell nur noch 68 Infizierte. Geht da der Tourismus steil, ich denke nicht das es gut geht. Übrigens ist nicht jede Aussage die man anders sieht oder die einem nicht gefällt Polemik? Ich würde mir sogar wünschen es wäre anders als von mir vermutet, gerne! " Erreichen" will ich damit auch nichts. Einer der Fehler die man machte war, die Flughäfen bis April weiter offen zu lassen..meist unkontrolliert. Ich hoffe das läuft nun besser!

    Du stellst jeden Touristen als Infizierten dar. Das ist Polemik und nichts anderes.

  • Ich glaube kaum, dass so eine Verordnung vorm Verfassungsgericht Bestand hat.

    Das ist ein Fakt, der den geneigten Facebooker aber nicht interessiert. Wichtig ist, auf alles und jeden erstmal zu schimpfen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Das ist ein Fakt, der den geneigten Facebooker aber nicht interessiert. Wichtig ist, auf alles und jeden erstmal zu schimpfen.

    Klar, aber daheim wird der auch nicht verharren wollen, da gibt es keine Fotomotive, mit denen man Likes abstauben kann.