Leroy Sané

  • Wenn Nkunku offensichtlich nur zu PSG wollte, dann sollten wir mMn in jedem Fall die Finger davon lassen, ob Zahavi oder nicht.

    Vielleicht lernte er dann eventuell unsere french connection hier schätzen und lieben, und PSG interessiert dann nicht weiter?!!!:)

  • Wenn wir wirklich Nkunku haben möchten und uns dafür mit Zahavi ins Bett legen, sollte man mal darüber nachdenken, ob wir in dem Fall nicht tatsächlich mal eine Ausstiegsklausel mit einer ordentlichen Ablösesumme in den Vertrag nehmen. Wenn Nkunku dann irgendwann zu seinem Herzverein PSG wechseln möchte, braucht man nicht ewig lange verhandeln, dann heißt es einfach zahlen oder bleiben!

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Klasse Spiel von ihm. Schade, dass er wegen des überragenden Sommer nicht den Doppelpack schnüren konnte.


    Weiter so, Leroy.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Super Spiel von Leroy. Er hatte bereits in der ersten Halbzeit 2-3 gute Gelegenheiten und hat sich seinen Treffer erarbeitet.


    Zweites Saisontor im zweiten Spiel von Beginn an, läuft doch.

  • Super Spiel von Leroy. Er hatte bereits in der ersten Halbzeit 2-3 gute Gelegenheiten und hat sich seinen Treffer erarbeitet.


    Zweites Saisontor im zweiten Spiel von Beginn an, läuft doch.

    Das war heute mehr drinnen. Jamal von Anfang an wäre besser gewesen.

    Aussage ohne Gewähr und Belegbarkeit, selbstverständlich.

    0

  • Sehr gutes Spiel von ihm und Nagelsmann hat ihn zurecht auf dem Feld gelassen. War halt heute wie verhext, aber schön, dass er die Bude noch gemacht hat.

    Davon ab, dass er 1-2 Buden mehr hätte machen können war er immer anspielbar, hat sich ordentlich am Spielaufbau beteiligt und sich auch mal was getraut. Mir hat das heute gut gefallen.

  • Das war heute mehr drinnen. Jamal von Anfang an wäre besser gewesen.

    Aussage ohne Gewähr und Belegbarkeit, selbstverständlich.

    Da Jamal gestern das Training abgebrochen hat mit Schmerzen war wohl nicht mehr als 20 bis 30 Minuten drin.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Auch von ihm geiles Spiel heute. Habe mich richtig gefreut, als er gegen den Schiri ausgerastet ist. Nicht nur, weil es berechtigt war, sondern weil es geil ist, ihn unter Feuer zu sehen.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Auch von ihm geiles Spiel heute. Habe mich richtig gefreut, als er gegen den Schiri ausgerastet ist. Nicht nur, weil es berechtigt war, sondern weil es geil ist, ihn unter Feuer zu sehen.

    Exakt! Nagelsmann hat es auch bestätigt, für ihn wurde heute von gefühlt 28 Fouls nicht ein Freistoß gepfiffen. Könnte man ja fast eine persönliche Vendetta des Schiris vermuten.

  • Ich kann mich der Lobhudelei noch nicht anschliessen. Chancenauswertung suboptimal, Abseitsposition nimmt Müller einen weiteren Assist und es waren einige Ballverluste zu viel dabei.


    Und trotzdem eines seiner besseren Spiele.


    Er müsste gute Leistungen in Serie zeigen, bevor man von on Fire ode Super reden kann.


    Da fehlt noch einiges.


    Da er sicherlich NM möchte, kann es durchaus sein, dass er diese Serie endlich im 3. Jahr :/liefert.

    0

  • sane fand ich heute jedenfalls stärker als gnabry. mir fällt jetzt auf anhieb keine nennenswerte szene ein, wo gnabry heute mal geglänzt hat.

    sane wird oft kritisiert, auch meist zu recht, aber mir kommt dann die kritik bei den anderen flügelspielern zu kurz.

  • sane wird oft kritisiert, auch meist zu recht, .

    In meinen Augen wird der teilweise zu recht kritisiert, von der Art her aber grundsätzlich in vollkommen überzogenem Maße. Der spielt bisher eine sehr gute Saison und zeigt sich emotional und sehr engagiert, was insbesondere die Körperspannungsfetischisten befriedigen müsste. Output und Scorer stimmen auch absolut. So wie über weite Teile der letzten Saison auch.


    Dass Gnabry und Coman eine andere Lobby haben, stimmt auf jeden Fall, das ist teilweise aber auch aufgrund der größeren Verdienste berechtigt. Trotzdem ist dieses Festbeißen an Sane vollkommen überzogen. Coman hatte heute einen Ballverlust mit riesen Konterchance der Gladbacher, die wir so grade noch ersticken konnten, und hat in der Nachspielzeit einen Ball verhühnert, für den Sane gegrillt worden wäre. Das heißt nicht, dass ich appellieren würde, Coman und Gnabry so zu behandeln wie Sane, aber Sane so wie Coman und Gnabry. Leider hat es bei Sane einfach irgendwann eine Eigendynamik gegeben, die er selbst durch sein Verhalten auch sehr angefeuert hat, die nun, zumindest auf Dauer, sehr schwer umzukehren sein wird.