Leroy Sané

  • Seine Zeit wird schon noch kommen. Das sind halt auch oft Momentaufnahmen. Ein Jahr nicht gespielt (man sieht ja bspw auch an Süle, wie lange man dann braucht, wieder in Fahrt zu kommen), dann immer rein- und rausrotiert, durch den engen Spielplan kaum Zeit, sich im Training einzuspielen, und zwischendurch noch mit Kapselverletzung aufgefallen.


    Verstehe die Kritik an der Körpersprache, aber die fand ich gestern bei fast allen schwach. Natürlich muss er eigentlich brennen nach der Einwechselung, aber fast die ganze Mannschaft hat gespielt, als hätte sie Blei an den Füßen (und im Kopf...). Er wird noch ziemlich wichtig für uns werden und es wird genug Spiele geben, wo er den Unterschied ausmachen wird.

  • Bisher keine Zeichen hier ein tatsächlicher Führungsspieler wie Kimmich zu werden.


    Zeigt zu oft und zu deutlich seine Lustlosigkeit.

    Wobei man mit dem Vergleich auch jedem anderen Spieler Unrecht tut. Kimmich ist in der Hinsicht wirklich außergewöhnlich.

  • Wobei man mit dem Vergleich auch jedem anderen Spieler Unrecht tut. Kimmich ist in der Hinsicht wirklich außergewöhnlich.

    Richtig. Und mal ehrlich, das hat doch bitte von Sané keiner ernsthaft erwartet. Ganz anderer Spielertyp, ganz anderer Charakter. Nicht umsonst wurde seine Verpflichtung als das längst überfällige Bearbeiten der Robbery-Baustelle gefeiert. Solche Spieler sind keine Arbeiter sondern Künstler, wenn sie in den Flow kommen kreieren sie die ganz großen Momente, aber man kann ihnen auch recht leicht den Spaß rauben. Hat man doch über die Jahre bei Arjen und Franck (Coman sowieso) auch immer wieder gesehen wenn denen irgendwelche Ackergäule auf den Füßen rumstanden. Ein Minimum an Defensivarbeit muss man abverlangen können, aber ein Sané wird nie so in die Zweikämpfe gehen wie Kimmich, Martinez und Co.

  • Richtig. Und mal ehrlich, das hat doch bitte von Sané keiner ernsthaft erwartet. Ganz anderer Spielertyp, ganz anderer Charakter. Nicht umsonst wurde seine Verpflichtung als das längst überfällige Bearbeiten der Robbery-Baustelle gefeiert. Solche Spieler sind keine Arbeiter sondern Künstler, wenn sie in den Flow kommen kreieren sie die ganz großen Momente, aber man kann ihnen auch recht leicht den Spaß rauben. Hat man doch über die Jahre bei Arjen und Franck (Coman sowieso) auch immer wieder gesehen wenn denen irgendwelche Ackergäule auf den Füßen rumstanden. Ein Minimum an Defensivarbeit muss man abverlangen können, aber ein Sané wird nie so in die Zweikämpfe gehen wie Kimmich, Martinez und Co.

    hm Nicht ganz richtig ein Robben wollte immer gewinnen, der hatte immer den Ehrgeiz und der geht Sane offensichtlich komplett ab

  • Ich sag ja nicht das es 1:1 die gleichen Spieler sind. Robben hatte das Talent von Sané kombiniert mit dem Willen von Kimmich...dazu aber leider die körperliche Robustheit von Mehmet Scholl. Mit dem Körper von CR7 hätte er wohl ähnliche Sphären erreichen können wie die Prinzessin und wäre niemals bei uns gelandet.


    Sané ist jünger als Robben und Ribery als die beiden zu uns kamen und was mussten die hier noch für ein Entwicklung durchmachen ehe sie ihr Top-Niveau erreichten. Die Zeit sollte man Sané schon auch zugestehen.

  • Wobei man mit dem Vergleich auch jedem anderen Spieler Unrecht tut. Kimmich ist in der Hinsicht wirklich außergewöhnlich.

    der ist nur außergewöhnlich, weil er außergewöhnlich viel Bock hat an sich zu arbeiten und nie zufrieden ist. Das ist keine Frage des Talents, sondern eine Einstellungssache.

    0

  • der ist nur außergewöhnlich, weil er außergewöhnlich viel Bock hat an sich zu arbeiten und nie zufrieden ist. Das ist keine Frage des Talents, sondern eine Einstellungssache.

    Dann kannst du vermutlich 99% aller Profis in die Tonne treten. Viele wollen oder können keine Führungsspieler sein. Und Kimmich sticht doch gar unter anderen Führungsspielern hervor.

  • Dann kannst du vermutlich 99% aller Profis in die Tonne treten. Viele wollen oder können keine Führungsspieler sein. Und Kimmich sticht doch gar unter anderen Führungsspielern hervor.

    99% aller Profis haben auch nicht das Prädikat außergewöhnlich. Ohne Talent geht es natürlich nicht. Aber Kimmich ist schon das „total Package“. Bei Sane fehlt es deutlich an der Einstellung. Und das bei jemanden, der die legendäre 10 kriegt und nach Lewy und Neuer Topverdiener.

    0

  • 99% aller Profis haben auch nicht das Prädikat außergewöhnlich. Ohne Talent geht es natürlich nicht. Aber Kimmich ist schon das „total Package“. Bei Sane fehlt es deutlich an der Einstellung. Und das bei jemanden, der die legendäre 10 kriegt und nach Lewy und Neuer Topverdiener.

    Siehe Beitrag von suedstern80

    Auch Sane darf man eine Entwicklung zugestehen, gerade in dem Alter. Was durfte man in den ersten Jahren über Robben lesen? Auch Ribery musste gewisse Dinge erst lernen.

  • 99% aller Profis haben auch nicht das Prädikat außergewöhnlich. Ohne Talent geht es natürlich nicht. Aber Kimmich ist schon das „total Package“. Bei Sane fehlt es deutlich an der Einstellung. Und das bei jemanden, der die legendäre 10 kriegt und nach Lewy und Neuer Topverdiener.

    Und deswegen ist Kimmich aktuell auch schon der beste der Welt auf seiner Position. Diese Fähigkeiten und den willen vereint so in der art niemand sonst, zumindest kenne ich keinen.


    Bei Sane war es aber klar was wir bekommen. Von den Anlagen absolute Weltklasse, aber gerade an der Einstellung muss noch gefeilt werden. Flick bekommt ihn bestimmt noch hin, aber das braucht halt.

  • Siehe Beitrag von suedstern80

    Auch Sane darf man eine Entwicklung zugestehen, gerade in dem Alter. Was durfte man in den ersten Jahren über Robben lesen? Auch Ribery musste gewisse Dinge erst lernen.

    Ich kann ja über Defizite im Spiel ( Defensivarbeit, Dribbling usw.) hinwegsehen und auf Entwicklung mit dem Alter hoffen- aber an Einsatzwille darf es doch nicht hapern.

    #KovacOUT

  • Sehe ich auch so, dass Einsatzwille keine Eigenschaft des Alters ist und sein darf. Einige haben den Transfer ja durchaus kritisch gesehen, was den Charakter von Sane anbelangt. Ich will weiß Gott noch nicht die Charakterfrage stellen, wäre aber jetzt nicht allzu überrascht, wenn sie nochmal auf Wiedervorlage käme.


    Hoffen wir das Beste.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Wobei das nunmal auch ein Attribut ist, dass sich nur schwer messen lässt. Nach vorne war er bemüht, hatte oft den Ball, allerdings gelang ihm dabei nicht viel. Das gilt aber für alle Offensiven. Wir spielten kopf- und ideenlos, bis irgendwann gar das lustige Flanken schlagen auf Kniehöhe losging.


    Dass er nach hinten mehr machen muss, steht außer Frage. Und das ist aus meiner Sicht definitiv ein Punkt, denn man lernen kann/muss. Auch hier nochmal der Verweis an die jungen Robben und Ribéry, die in der Rückwärtsbewegung keinen Schritt zu viel gemacht haben.

  • Trotz seiner Jokertore ärgern mich seine Leistungen. Das hat auch nichts mit seiner langen Verletzungspause zu tun. Er dürfte schon vor 10 Jahren gelernt haben, dass man in der eigenen Hälfte nicht drauf los dribbelt.


    Hoffentlich bekommt man ihn zeitnah in die Spur. Ansonsten wird er noch von Musiala überholt.

  • flick weiß schon warum er bisher nur joker ist.

    er arbeitet einfach selten mit zurück und wenn er es dann mal macht, dann nur halbherzig.

    das ist einfach zu wenig und da muss er noch einige schippen draufpacken.

  • flick weiß schon warum er bisher nur joker ist.

    er arbeitet einfach selten mit zurück und wenn er es dann mal macht, dann nur halbherzig.

    das ist einfach zu wenig und da muss er noch einige schippen draufpacken.

    Auf dein Avatar schafft er es trotzdem :P

    Man fasst es nicht!

  • Seine Streuung in der Ballverarbeitung fällt aktuell schon sehr auf. Ich weiß nicht, woran es liegt. Fehlende Konzentration und Spielpraxis? Normalerweise braucht er jetzt 2-3 Spiele von Anfang an um richtig in seinen Rhythmus zu kommen. Nur ist auch klar, dass er noch hart an sich arbeiten muss, damit wir ihn auf dem Niveau sehen, dass wir uns alle von ihm erhoffen. Ab und zu lässt er ofefnsiv schon aufblitzen, was er kann.

    0

  • Bei allen offensiven Qualitäten muss er defensiv ne gewaltige Schippe drauf tun.

    Vor allem seine ballverluste sind teilweise extrem, das darf ihn nicht passieren

    rot und weiß bis in den Tod

  • Auf dein Avatar schafft er es trotzdem :P


    ich hab die hoffnung auch noch nicht aufgegeben, dass es besser wird.^^

    als spieler mag ich ihn trotzdem, aber es gehört eben nicht nur das toreschießen dazu, sondern auch das verteidigen. robben und ribery musste das anfangs auch noch deutlich gemacht werden. schau ma mal...