Leroy Sané

  • Mir wird das alles viel zu hoch gehangen, dass war ne Aussage während des Spiels aus der Situation heraus, ist ja nicht so, dass er sich nach dem Spiel vor die Kameras gestellt und erzählt hat, dass er hier mit Kackbälle gespielt bekommt. Was dann teilweise daraus abgeleitet ist, ist auch vollkommen drüber.

    Einige werden es aber wohl nie lernen nicht direkt aus vollen Rohren zu feuern wenn ein lange verletzter Neuzugang hier nicht am Tag 1 voll einschlägt.

    Keiner erwartet von Ihm Wunderdinge. Aber die Körpersprache ist entscheidend. Und die ist nun mal derzeit mitunter teilnahmslos bis lass die anderen mal machen.

  • In Moskau bei - 5 Grad soll er im belanglosen Pflichtspiel zeigen, dass er mit Gnabry und Coman mithalten kann und will.

    Do it Leroy, don't fake it.

    Leg dich wieder hin, du weißt noch nicht mal ob wir ein Heim-oder Auswärtsspiel haben.

    #KovacOUT

  • Dieses Argument wegen seiner Verletzung ist so langsam nicht mehr nachvollziehbar und kann man nicht gelten lassen.

    Gebt ihm einfach noch Zeit. Er war erst lange verletzt, danach wieder und es fehlt am Training, da wegen der Belastungssteuerung dazu keine Zeit ist.

    Bei Coman haben nach seiner längeren Verletzung auch viele gelästert und wollten ihn schon in die Wüste schicken.

    HF bekommt ihn hin und dann werden wir noch viel Freude an ihm haben.

    0

  • Wenn er so weiter macht wie heute, ist er auf einem guten Weg. War noch nicht alles perfekt, aber besser als zuletzt. Hat mir heute gut gefallen.

  • Eine Steigerung zu den letzten Auftritten war gestern deutlich zu erkennen, finde ich. Er hat viel nach hinten gearbeitet und war fast überall auf dem Feld zu finden. Denke, dass er einfach Spielpraxis braucht, und dann seine Leistungen peu à peu besser werden.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Bei sane habe ich jetzt eigentlich nicht die großen bedenken, da er schon enorme Fähigkeiten und Talente mitbringt. Da ist grundsätzlich wirklich alles vorhanden, was es braucht.

    0

  • Einsatz kann ihm gestern nicht absprechen. Was er momentan macht ist allerdings alles sehr glücklos und etwas zu sehr mit dem Kopf durch die Wand.

    Er bräuchte mal ein Spiel mit 2-3 Buden damit die Birne wieder frei wird.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Stimmt, hat Sarr unterstützt und dem Kollegen ermöglicht, Vorstösse zu riskieren.


    Defensive Bemühungen waren lobenswert, seine defensiven Skills und Instinkte sind aber schlecht.


    Gnabry ist ihm da meilenweit voran.


    Würde ihn im Training oftmals als RV oder LV üben lassen.

    0

  • Dem ist wohl so, wie steveaustin schon sagt. Bei allen Erwartungen sollte man ihn eben auch nicht zu sehr umbiegen. Ne Defensivgranate wird er nicht werden aber er kann uns offensiv helfen und das sollte auch im Fokus stehen. Der braucht jetzt neben der Defensivschule vor allem auch wieder Selbstvertrauen um im Tempodribbling erfolgreich zu sein und gute Entscheidungen zu treffen.

  • Sowas hat man ja ohnehin schon oft bei Klasse-Spielern gesehen. Bemüht, aber irgendwie in der entscheidenden Aktion dann überhastet/glücklos/falsche Entscheidung getroffen. Wahrscheinlich auch, weil man eine gewisse Erwartungshaltung, auch an sich selbst, erfüllen will oder muss. Selbst Lewandowski oder Müller hatten schon solche Phasen. Spieler dieser Klasse kommen da aber auch wieder raus, wenn man ihnen ein paar Spiele Zeit lässt. Sané hat diese Klasse und wird natürlich auch da raus kommen.


    Zumal, wie gesagt, selbst die Scorerwerte ziemlich gut sind und er, falls es schon jemand vergessen hat, bspw. auch das entscheidende Tor in Dortmund geschossen hat. Diese Glücklose im Abschluss hat er vielleicht seit 2-3 Spielen, vorher hat er extrem gut gescort.


    In meinen Augen ist es mittlerweile totgeschrieben, aber nun mal die Wahrheit: Um sein volles Leistungspotenzial in allen Bereichen abzurufen, braucht er einfach noch Zeit. Dann sind auch Leute, die ihn vorschnell abschreiben, ganz schnell still, siehe das aktuelle Beispiel Coman, der ja auch massiv kritisiert wurde. Ich denke, Sané wird in einigen Wochen ähnliche Leistungen abrufen können. Allein schon deshalb, weil eine Verletzung von Gnabry oder Coman ihn automatisch zum unangefochtenen Stammspieler machen würde. Spätestens dann, selbst wenn da jemand nur 3-4 Wochen ausfällt, wird er bei dem Spielplan in den Rhythmus kommen, den er braucht, und so viel spielen (müssen), dass der Knoten irgendwann automatisch platzt.

  • Genau, an Schwächen zu arbeiten ist schwachsinnig.

    Ich würde da lieber an offensiven Abläufen arbeiten oder dem Verhalten bei gegnerischem Ballbesitz. Ihn im Training als RV rumhampeln zu lassen bringt uns auf lange Sicht absolut nichts.