Leroy Sané

  • Fand ihn heute sehr gut, vor allem defensiv. Er scheint wohl einen Einlauf von Flick bekommen zu haben.

    Glaube nicht, dass Flick bei einem sensiblen, verkrampfenden Spielern mit Hau-drauf-Methoden aus den 90ern arbeitet.


    Was auch immer da Tag für Tag im Hintergrund passiert, Sané wird langsam besser und war heute ja schon zum wiederholten mal für ein gutes Ergebnis mitverantwortlich.

  • Seien wir doch lieber froh, dass wir noch 2-3 Spieler haben, die die Scorer liefern. Das waren Coman und Lewandowski vor der Winterpause, nun ist es immer noch Lewandowski, Müller und eben Sané. Er hat 4 Scorer aus den letzten 4 Spielen.


    Dass er dann eine Flanke aufs Peinlichste verreißt, muss man ihm vielleicht einfach zugestehen. Das erinnert mich echt an Coman letzte Saison, da bestand der halbe Spieltagsthread auch aus "OH MAN COMAN, WAS FÜR EINE FLANKE". Und gerade der zeigt ja, dass man halt auch mal etwas geduldig sein muss.


    Sané spielt ebenso wenig komplett sauber wie der Rest der Mannschaft und grundsätzlich fallen mir da andere Spieler ein, die deutlich negativer auffallen würden, wenn man da jeden Pass auf die Goldwaage legen würde. Aber Sané liefert wenigstens die entscheidenden Aktionen, die wir brauchen, um die Punkte einzutüten. Wenn er das tut, muss auch nicht jede Aktion gelingen. Schade war, dass er das eine Ding nach dem tollen Dribbling nicht versenkt hat. Aber er groovt sich immer besser rein, auch wenn es kleine Schritte sind. Aber man darf halt auch nicht vernachlässigen, dass es nicht einfach ist, sich in eine Mannschaft zu integrieren, die ihrer Top-Form seit langem weit hinterherrennt. Umso besser, dass er da durch seine Effektivität noch heraussticht. Und fehlenden Einsatz kann man ihm allen Ernstes auch nicht mehr vorwerfen.

  • Mir hat an seinem Dribbling gegen Ende gefallen, dass er eigentlich die Aktion abgebrochen hatte, fast abspielen will, sich da aber doch ein Herz fasst hat, sich selbst vertraut und es probiert. In der persönlichen und mannschaftlichen Situation, bei dem Spielstand und bei all dem Gerede über ihn.


    Der ist zwar sensibel. Aber der hat auch Eier.

  • sehr verbessert - Kurve zeigt klar nach oben

    Hier und da noch ein unnötiger Ballverlust aber den gab es bei Coman und Gnabry auch.

    Manchmal aber einfach noch schneller abspielen- da überdenkt er die Situation

  • Sicherlich gab es klare Worte. Und der junge Mann hat hingehört. Heute sogar diverse Defensiv-Aktionen, die ihresgleichen suchen. Gern weiter so. Und noch ein bißchen mehr...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Um Sane mache ich mir keine Sorgen. Der wird wieder der Alte und wird uns in Zukunft definitiv weiterhelfen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Endstation Sane. Habe ihn genauestens beobachtet. Keine einzige gute Aktion, keinen gewonnenen Zweikampf und Ballverluste am lfd Band.

    Dass so ein Ausnahmespieler und Techniker so sorglos, unkonzentriert und lustlos in ein enges Spiel geht, ist ein Jammer.

    Nach einigen besseren Auftritten braucht er anscheinend schon wieder einen Weckruf.

    0

  • Es kann nicht sein, dass man Sane jedesmal daran erinnern muss, was es heißt für den FCB zu spielen.


    Schon wieder so eine bocklose Vorstellung.


    Danke für diesen Transfer. Aber heulen weil das Geld knapp ist.

    0

  • Es kann nicht sein, dass man Sane jedesmal daran erinnern muss, was es heißt für den FCB zu spielen.


    Schon wieder so eine bocklose Vorstellung.


    Danke für diesen Transfer. Aber heulen weil das Geld knapp ist.

    Wieso? Hat doch ein gutes Spiel gemacht 😜

  • ....ist halt für ihn schwer ihn in einer nicht mehr voll funktionierenten Elf in Hälfte zwei reinzuwerfen, für mich ist er Kein Mann der von der Bank reinkommt und was zerreißt...

  • Was mir auch missfällt, ist dass er Pavard, wenn dieser Mal im Rücken vorbei sprintet, niemals anspielt. Solche raumschaffenden Situationen interpretiert er grundsätzlich als Gelegenheit, eigensinnig das Tor des Monats zu erzielen.

    Frustrierend für den RV, der übers ganze Feld gejagt ist.

    0

  • Was mir auch missfällt, ist dass er Pavard, wenn dieser Mal im Rücken vorbei sprintet, niemals anspielt. Solche raumschaffenden Situationen interpretiert er grundsätzlich als Gelegenheit, eigensinnig das Tor des Monats zu erzielen.

    Frustrierend für den RV, der übers ganze Feld gejagt ist.

    weil er weiß, dass er den Ball eh gleich zurückbekommt. Kann er also gleich einen anderen Spieler anspielen.

    0

  • weil er weiß, dass er den Ball eh gleich zurückbekommt. Kann er also gleich einen anderen Spieler anspielen.

    Nein, ich rede von Situationen bei denen Pavard eine gute Möglichkeit bekäme, nahe der Grundlinie relativ unbedrängt flanken könnte. Und Flanken kann er.

    0

  • ....ist halt für ihn schwer ihn in einer nicht mehr voll funktionierenten Elf in Hälfte zwei reinzuwerfen, für mich ist er Kein Mann der von der Bank reinkommt und was zerreißt...

    Sollte er aber in Anbetracht seiner Technik und Geschwindigkeit, wenn beim Gegner die Kräfte schwinden, gerade in HZ 2 sein.


    Mit der richtigen Einstellung wäre das eine tolle Waffe.

    0

  • ....ist halt für ihn schwer ihn in einer nicht mehr voll funktionierenten Elf in Hälfte zwei reinzuwerfen, für mich ist er Kein Mann der von der Bank reinkommt und was zerreißt...

    Jepp. Das wird ne richtig schwere Saison für ihn, denn natürlich ist das was wir aktuell anbieten nicht sein Spiel, der ist nicht hergekommen um hier alle drei Tage den Rasen zu pflügen. Am Ende wird er nach seinem KBR volle zwei Jahre verloren haben, das ist richtig bitter.

  • Nein, ich rede von Situationen bei denen Pavard eine gute Möglichkeit bekäme, nahe der Grundlinie relativ unbedrängt flanken könnte. Und Flanken kann er.

    Ich weiß, was du meinst. Aber Pavard flankt nicht einmal mehr. Er bricht ab und spielt dann wieder zurück. Pavard findet offensiv nicht mehr statt

    0