Leroy Sané

  • Leider komplett konstruierte Prinzipienkritik. „Aber trotzdem..“-Mentalität. Dann wird’s leider immer anstrengend. Fehlt eigentlich nur noch das obligatorische „ist halt meine Meinung“, bei dem viele Leute denke, damit könnte man andere Meinungen (sogar welche, die mit Fakten unterlegt sind) unmittelbar abwürgen.

  • Leider komplett konstruierte Prinzipienkritik. „Aber trotzdem..“-Mentalität. Dann wird’s leider immer anstrengend. Fehlt eigentlich nur noch das obligatorische „ist halt meine Meinung“, bei dem viele Leute denke, damit könnte man andere Meinungen (sogar welche, die mit Fakten unterlegt sind) unmittelbar abwürgen.

    für die finanzielle Hausnummer inkl Rückennummer 10 und als neuer Signature Spieler ist das einfach viel zu wenig.


    Das gleiche wie mit Hernandez.


    Das kann nicht unser Anspruch an vermeintliche Toptransfers sein.

    0

  • für die finanzielle Hausnummer inkl Rückennummer 10 und als neuer Signature Spieler ist das einfach viel zu wenig.


    Das gleiche wie mit Hernandez.


    Das kann nicht unser Anspruch an vermeintliche Toptransfers sein.

    Ohne Sane hätten wir gegen Bielefeld verloren und heute nicht mal den Anschlusstreffer erzielt. Aber klar, er ist nun der, den man herauspicken muss.


    Nichts für Ungut, aber dir passt es halt sehr gut in den Kram, weil du Brazzo dann noch den teuersten Neuzugang negativ auslegen kannst, das merkt man schon die ganze Zeit. Im Endeffekt gehört er laut den Statistiken zu den besseren Spielern im Moment, was in Anbetracht der Vorgeschichte absolut in Ordnung ist.


    Dass diese Leistungen langfristig nicht dem Anspruch genügen, ist schon klar. Gilt aber für jeden anderen Spieler in diesem Kader ebenso. Das was Gnabry, Kimmich, Alaba, Süle und co. in letzter Zeit spielen, hat auch nicht viel mit dem zu tun, was sie normalerweise können. Dieses Herauspicken Einzelner bei geschlossen schlechter Mannschaftsleistungen hat mich schon immer angekotzt. Gerade Sane liefert immerhin noch die wichtigen Scorer. Wenn man den herauspickt, muss man jeden andern (außer Neuer und Lewandowski vielleicht) ebenso an den Pranger stellen.

  • Ohne Sane hätten wir gegen Bielefeld verloren und heute nicht mal den Anschlusstreffer erzielt. Aber klar, er ist nun der, den man herauspicken muss.


    Nichts für Ungut, aber dir passt es halt sehr gut in den Kram, weil du Brazzo dann noch den teuersten Neuzugang negativ auslegen kannst, das merkt man schon die ganze Zeit. Im Endeffekt gehört er laut den Statistiken zu den besseren Spielern im Moment, was in Anbetracht der Vorgeschichte absolut in Ordnung ist.


    Dass diese Leistungen langfristig nicht dem Anspruch genügen, ist schon klar. Gilt aber für jeden anderen Spieler in diesem Kader ebenso. Das was Gnabry, Kimmich, Alaba, Süle und co. in letzter Zeit spielen, hat auch ni ist viel mit dem zu tun, was sie normalerweise können. Dieses Herauspicken Einzelner bei geschlossen schlechter Mannschaftsleistungen hat mich schon immer angekotzt. Gerade Sane liefert immerhin noch die wichtigen Scorer. Wenn man den herauspickt, muss man jeden andern (außer Neuer und Lewandowski vielleicht) ebenso an den Pranger stellen.

    Man kann Brazzo nicht nur den teuersten Transfer negativ auslegen. Man kann in dieser Saison Brazzo jeden (!!!) Transfer negativ auslegen. Und letzte Saison war es nicht besser. Einziger Transfer in fast 4 Jahren, welcher sich festgespielt hat ist Davies. Trotz mehrerer 100 Millionen an Ausgaben.


    Und nochmal. Sane ist als Leader, als 10er, mit 17 Mio Jahresgehalt geholt worden und spielt nur weil Gnabry verletzt ist. Und das ist absolut gerechtfertigte Kritik.

    0

  • Auf Sané wird mit am meisten eingeprügelt, er hat insgesamt einen schweren Stand. Allerdings ist er einer der wenigen, die wirklich abliefern. An Sané liegt es jedenfalls nicht, dass wir diese Saison so einen Dreck spielen. Meine Meinung...

    0

  • Und nochmal. Sane ist als Leader, als 10er, mit 17 Mio Jahresgehalt geholt worden und spielt nur weil Gnabry verletzt ist. Und das ist absolut gerechtfertigte Kritik.

    Ja, an Flick vielleicht. Gnabry alle 189 Min. ein Scorer in dieser Saison, Sane alle 107 Min. Und das obwohl Gnabry deutlich eingespielter ist und Sane viel scheibchenweiser gespielt hat.


    Wobei ich die auch nicht gegeneinander ausspielen will, Gnabry ist ein top Spieler und Typ, der extrem wichtig ist. Trotzdem spielt er insgesamt keine gute Saison, auch wenn er viel ackert und kämpft.


    Die Kritik an Sane ist komplett unverhältnismäßig. Einerseits wird auf seinem Rücken die Brazzo-Kritik ausgetragen, anderseits stellt man die Körpersprache über die Fakten und Statistiken. Dass der immer noch viel Luft nach oben hat, ist vollkommen klar, leugnet glaube ich keiner. Trotzdem ist er dafür extrem effektiv und gerade Montag und heute ist er durch Einzelaktionen vorangegangen, hat also das gemacht, was man von ihm erwartet.

    Natürlich muss man den in die Pflicht nehmen, muss man die etablierten Spieler aber auch. Bzw. die erst recht. In den letzten zwei Spielen ist Sane auf die Gesamtzeit gerechnet jedenfalls unser bester Offensivspieler gewesen. Ich hoffe, die Phase, in der jede Aktion von dem auf die Goldwaage gelegt wird, ist bald vorbei. Das ist echt unfassbar anstrengend.

  • Wo liefert er denn ab? Setzt nicht hinterher, verdribbelt sich das ein oder andere Mal, kämpft nicht, kann keinen mitreißen! Also für 17 Millionen würd ich mir den Allerwertesten aufreißen, das ist einfach zu wenig was er in 90 Minuten bringt!

  • Mich hätte auf der rechten Seite mal die Kombo Lahm/Sané interessiert. Wir brauchen ein RV der auch Leroy hilft, defensiv wie offensiv.


    Für mich kommt er immer besser in Tritt und man merkt immer mehr, was er in Zukunft für uns leisten kann. Nämlich Großes.

    0

  • Ja, an Flick vielleicht. Gnabry alle 189 Min. ein Scorer in dieser Saison, Sane alle 107 Min.


    Wobei ich die auch nicht gegeneinander ausspielen will, Gnabry ist ein top Spieler und Typ, der extrem wichtig ist. Trotzdem spielt er insgesamt keine gute Saison, auch wenn er viel ackert und kämpft.


    Die Kritik an Sane ist komplett unverhältnismäßig. Dass der immer noch viel Luft nach oben hat, ist vollkommen klar, leugnet glaube ich keiner. Trotzdem ist er dafür extrem effektiv und gerade Montag und heute ist er durch Einzelaktionen vorangegangen, hat also das gemacht, was man von ihm erwartet.

    Natürlich muss man den in die Pflicht nehmen, muss man die etablierten Spieler aber auch. Bzw. die erst recht. In den letzten zwei Spielen ist Sane auf die Gesamtzeit gerechnet jedenfalls unser bester Offensivspieler gewesen. Ich hoffe, die Phase, in der jede Aktion von dem auf die Goldwaage gelegt wird, ist bald vorbei. Das ist echt unfassbar anstrengend.

    Warum wird denn alles auf die Goldwaage gelegt und warum von jedem? Weil es die Mehrheit so sieht und es sich nicht leugnen lässt, dass er zu wenig bringt! Ein junger Spieler mit seinen Ansprüchen muss und kann vielmehr heraus holen, aber das bedeutet auch, dass man was für sein Geld leisten muss!

    Verschuldet das 1:0 heute, Stoppfehler mehrfach, kein Nachsetzen und kämpfen..... ich finde da kann man mehr verlangen für 17 Mio!

  • Warum wird denn alles auf die Goldwaage gelegt und warum von jedem? Weil es die Mehrheit so sieht und es sich nicht leugnen lässt, dass er zu wenig bringt! Ein junger Spieler mit seinen Ansprüchen muss und kann vielmehr heraus holen, aber das bedeutet auch, dass man was für sein Geld leisten muss!

    Verschuldet das 1:0 heute, Stoppfehler mehrfach, kein Nachsetzen und kämpfen..... ich finde da kann man mehr verlangen für 17 Mio!

    Die Mehrheit hier sieht es nicht so, wie dieser Thread zeigt, auch wenn ihr am lautesten brüllt.


    Du ignorierst halt die Fakten und argumentierst mit subjektiven Eindrücken. Dass er mehr kann, als er zeigt, und manche Kritikpunkte auch absolut berechtigt sind, leugnet zudem auch keiner.