Leroy Sané

  • Ich hab das Spiel heute nur halb mitverfolgt, deshalb will ich das nicht bewerten, aber seine Einstellung und Körpersprache wurden schon nach nur 6 Monaten von Rummenigge öffentlich im TV thematisiert und er spielte auch sehr lange in Manchester keine Rolle, weil es bei ihm nach einer guten Anfangsphase nicht klick gemacht hat.


    Es mag durchaus sein, dass er sich seine Gedanken macht, aber man muss schon attestieren, dass er vielleicht in Spanien, oder Italien besser aufgehoben wäre, wo man als Freigeist mehr Freiheiten genießt. Es wird jedenfalls kein Zufall sein, dass sich gewisse Zyklen bei ihm immer wiederholen, egal wo er spielt und wie der Trainer heißt.


    Dass er dann ausgerechnet unter Nagelsmann den Durchbruch schaffen könnte, bezweifle ich ein wenig, auch wenn ich es ihm und uns wünschen würde. Stand heute, wie gesagt auch ohne das heutige Spiel, sehe ich mich durchaus in meiner Einschätzung bestätigt, dass ich in ihm einen guten, aber keinen sehr guten Spieler sah, bevor er gewechselt ist. Er hat alles Talent der Welt, aber macht halt nicht viel daraus. Das mag nicht an der Einstellung liegen, aber wirklich frei und glücklich in seinen Aktionen ist er jedenfalls nicht.

    Ich kann das mit der Körpersprache nicht mehr lesen. Sane hat heute als einziger Offensivakteur gute Defensivszenen gehabt. Die Einstellung bei ihm zu kritisieren, weil er sich nicht so hübsch nach einem verdaddelten Ball ärgern kann wie Müller ist einfach nur absurd. Er ist halt ein nicht so ausdrucksstarker Spieler. Who cares? Er hat für die Mannschaft gearbeitet, hat sich reingehängt, hat Zweikämpfe geführt und gewonnen und war - wie auch alle anderen auch - offensiv glücklos.

    Der muss keinen „Durchbruch“ schaffen unter JN. Er ist schon längst Stammspieler und wird auch nächstes Jahr Stammspieler bleiben. Um den Platz neben ihm können sich dann Gnabry und Co streiten. Der war übrigens deutlich schlechter als Sane.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Diese Aufstellung wird es auf Grund der Qualität nicht geben oder glaubst man kann 3 von denen auf die Bank setzen, niemals

    Natürlich wird es die geben, das ist das System was nagelsmann bevorzugt. Und wenn man einen Trainer für so viel Geld holt lässt man ihm auch freie Hand.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Sane wird sich mit diesem System aber anfreunden müssen. Es wäre die viel größere Überraschung, wenn Nagelsmann sein Lieblingsalternativsystem hier komplett weglässt.


    Und auch bei Löw kann man gut spielen. Gnabry hat die Nationalmannschaft jahrelang am Leben gehalten, Müller hat wieder positive Impulse setzen können und Havertz spielt m. E. sogar ein gutes Turnier.


    So ganz kann man Sane da sicherlich nicht freisprechen. Aber wie gesagt, für uns sollten die Leistungen bei der Nationalmannschaft nur eine sehr untergeordnete Rolle spielen. Ich finde es trotzdem Schade, dass Sane beim DFB einfach kein Bein auf den Boden bekommt.

    Ich halte Nagelsmann für nicht so bescheuert, krampfhaft ein System spielen zu wollen, in dem sich die Spieler nicht wohl fühlen und für die er die Spieler eigentlich nicht hat, denn im Gegensatz zu dem Depp auf der Nationalmannschaftstrainerbank hat er Ahnung.


    das gleiche Persoal wird auch unter Flick wieder wesentlich besser aussehen, wobei vermutlich einige spektakuläre Ergebnisse zu erwarten sind, so 4:3 oder so könnte ein Standardergebnis werden...

    0

  • Hier wird doch schon seit Jahren drüber diskutiert, dass unser Kader sich für die Dreierkette anbieten würde, gerade in der Defensive sind wir da eigentlich ideal besetzt.

  • Man kann es sich natürlich einfach machen und einfach sagen die NM ist nicht wirklich repräsentativ und ich bin ja auch selber jemand der Spieler nicht danach bewertet, was da passiert.


    Zum problem wird das aber mmn. halt dann, wenn ein Spieler so fürstlich verdient wie Sane es tut. Wenn ein Goretzka auf der anderen Siete auch da essenziell für das Team ist dann wird das bei Vertragsverlängerung auch irgendwann mal schwierig argumente zu finden ihm nicht sogar mehr zu bieten.


    Musiala hat halt in 5 Minuten mehr Impact als Sane in einem ganzen Spiel.

  • Persönlich finde ich es sehr spannend zu sehen, wie Nagelsmann es angehen wird.

    ME ist es ausgeschlossen, das er versuchen würde etwas durchzudrücken, was mit den Spielern nicht funktioniert.

    Und wenn eine 3 er Kette eine funktionierende Alternative ist, mit der wir weiterhin erfolgreichen begeisternden Offensivfußball, wäre das super.

    Gehe da mittlerweile völlig offen in die nächsten Wochen und lasse mich gerne positiv überraschen.

  • Man kann es sich natürlich einfach machen und einfach sagen die NM ist nicht wirklich repräsentativ und ich bin ja auch selber jemand der Spieler nicht danach bewertet, was da passiert.


    Zum problem wird das aber mmn. halt dann, wenn ein Spieler so fürstlich verdient wie Sane es tut. Wenn ein Goretzka auf der anderen Siete auch da essenziell für das Team ist dann wird das bei Vertragsverlängerung auch irgendwann mal schwierig argumente zu finden ihm nicht sogar mehr zu bieten.


    Musiala hat halt in 5 Minuten mehr Impact als Sane in einem ganzen Spiel.

    Der rosa Elefant leuchtet mittlerweile geradezu... . Allen Schoenrednern zum Trotz.

    0

  • Dieser Stuss, das Einkommen eines Menschen, andauernd mit der Forderung nach absoluter Klasse zu verknüpfen, ist kaum zu übertreffen.


    User wie roy und der bleus sind bestimmt morgens die ersten und abends die letzten Mitarbeiter am Arbeitsplatz und bei den Kollegen kommen sie immer gut an.


    Zitat blofeld... "Meine Frezze"!

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • für mich ist Sane kein Spieler der in Bezug auf Bayern das mia san mia verkörpern wird , aber leider ist sein Gehalt der Gradmesser bei zukünftigen Vertragsverlängerungen für andere Spieler … traurig eigentlich


    Was die NM anbelangt, als er beim letzten Turnier nicht mitgenommen wurde , sah er für mich wie der große Gewinner aus , aber leider sind seine Leistungen in der NM auch nicht wirklich überzeugender geworden ! Vielleicht bekommt er nochmal einen Motivationsschub wenn Flick Trainer bei der NM wird , aber da bei der NM eh nicht wirklich nach Leistung aufgestellt wird und wurde … sehe ich da eher schwarz

  • "Er ist schon längst Stammspieler und wird auch nächstes Jahr Stammspieler bleiben. Um den Platz neben ihm können sich dann Gnabry und Co streiten."


    Sane, Stammspieler. Wahrscheinlich genauso wie Tolisso unser bester Mittelfeldspieler ist und mittlere Chancen für den Gegner Zeichen modernen Fussballs sind :thumbsup:

    0

  • Geht Sané übrigens gar nicht erst beim 1:2 hinterher, kräht ironischerweise niemand danach, wo Sané denn überhaupt rumturnt. Da merkt man doch, wie absurd die Diskussion ist. Er versucht hier mehr als alle Defensivspieler zusammen und kriegt den schwarzen Peter zugeschoben, obwohl das definitiv nicht seine Aufgabe ist bei solch einem Angriff einen Ball im eigenen Strafraum zu klären?

    Das eigentlich Kuriose daran ist ja, geht Sane nicht diese Extrameter, dann steht mal wieder ein ungarischer Spieler völlig blank vor/im Strafraum, weil Ginter, ähnlich wie beim 0:1, sonstwo rumturnt und Hummels auch wieder zu weit weg ist. Diese Defensive aus Rüdiger, Hummels und Ginter ist ein schlechter Witz. Rüdiger hat ein Spiel- und Raumverständnis, wie eine Blechdose. Hummels sieht sich zwar als Mr. Universe was das Verteidigen angeht, ist aber nicht mehr, als ein Spieler, den man in der Kreisklasse gefeiert hätte, weil er "mal höher gespielt" hat, aber mit dem Tempo der Gegenspieler nicht mehr mitgehen kann. Und Ginter? Keine Ahnung. Da ist wirklich alles verloren. Ich kann weder gegen Frankreich, noch gegen Portugal und Ungarn behaupten, dass er da irgendwie positiv aufgefallen wäre.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Ich halte Nagelsmann für nicht so bescheuert, krampfhaft ein System spielen zu wollen, in dem sich die Spieler nicht wohl fühlen und für die er die Spieler eigentlich nicht hat, denn im Gegensatz zu dem Depp auf der Nationalmannschaftstrainerbank hat er Ahnung.


    das gleiche Persoal wird auch unter Flick wieder wesentlich besser aussehen, wobei vermutlich einige spektakuläre Ergebnisse zu erwarten sind, so 4:3 oder so könnte ein Standardergebnis werden...

    Bis auf den fehlenden RAV haben wir den perfekten Kader für ein 343.

    Wir haben mit Pavard und Hernandez 2 Spieler die sowohl rv/IV bzw LV /IV spielen können also perfekt für die RIV /LIV Position. Dazu mit Davies einen Spieler der perfekt ist für die lav Position.

    Mit Müller, Gnabry und musiala 3 Spieler die sehr gut den eingerückten außen spielen können.


    Wenn wir jetzt noch einen RAV finden ist diese Mannschaft gemalt für das 343 von nagelsmann

    rot und weiß bis in den Tod

  • Mit Müller, Gnabry und musiala 3 Spieler die sehr gut den eingerückten außen spielen können.

    Ich würde behaupten, dass Sane aufgrund seiner Abschlussstärke das durchaus auch könnte, wenn auch vielleicht (noch) nicht so gut wie die drei von dir genannten. Die grundsätzlichen Fähigkeiten sind da.



    Beim RAV muss man natürlich schauen. Einen teuren Spieler wird man da nicht holen, aber man kann das 343 ja auch asymmetrisch spielen und als RAV einen offensiveren Spieler bringen als den LAV. Das muss dann eben entsprechend taktisch berücksichtigt werden, z.B. indem der rechte der beiden ZM eine defensivere Rolle einnimmt.


    Theoretisch könnte man da dann auch Gnabry oder Coman aufstellen.

    0

  • Einen teuren RAV wirds wohl nur geben (können) wenn z. B. ein coman verkauft werden würde.

    Ansonsten könnte es (wie in Hoffenheim) Gnabry werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Kann die Kritik an Sané nach dem Spiel gestern so auch nicht nachvollziehen. Ja, die Aktion bei der 3:1 Situation am Ende mit dem missglückten Ball auf Volland war schlecht. Aber da war nach meiner Ansicht auch schon platt. Defensiv hat er viel gearbeitet. Dass er bei der Situation zum 1:2 als letzter Mann am eigenen Strafraum in den Zweikampf gehen muss ist bezeichnend. Wo waren da unsere Defensivspieler? Leroy hat eine Zweikampfquote von 60%, das ist nun wirklich nicht soooo schlecht. Aber man sieht eben nur die Schlussaktion und bricht das auf die gesamten 90 Minuten runter.

    0

  • Ich kann das mit der Körpersprache nicht mehr lesen. Sane hat heute als einziger Offensivakteur gute Defensivszenen gehabt. Die Einstellung bei ihm zu kritisieren, weil er sich nicht so hübsch nach einem verdaddelten Ball ärgern kann wie Müller ist einfach nur absurd. Er ist halt ein nicht so ausdrucksstarker Spieler. Who cares? Er hat für die Mannschaft gearbeitet, hat sich reingehängt, hat Zweikämpfe geführt und gewonnen und war - wie auch alle anderen auch - offensiv glücklos.

    Der muss keinen „Durchbruch“ schaffen unter JN. Er ist schon längst Stammspieler und wird auch nächstes Jahr Stammspieler bleiben. Um den Platz neben ihm können sich dann Gnabry und Co streiten. Der war übrigens deutlich schlechter als Sane.

    Es gibt ja Elemente in dem Post, denen kann man zustimmen.

    Aber dann kommt (wieder, wie fast immer) so ein Müll, der alles zunichte macht.

    Sané WAR KEIN Stammspieler.

    Er IST KEIN Stammspieler.

    Un ob er eine werden kann, hängt neben Sytemfragen auch davon ab, ob es ihm gelingt, dauerhaft das GEZEIGTE Nievau im Verein von Coman und Gnabry zu spielen.

    Bei zwei Positionen ist er unter den Dreien sicher nicht der einzig Gesetzte.

    Diese Meinung hättest Du - mal wieder - exklusiv.

    0

  • Dieser Stuss, das Einkommen eines Menschen, andauernd mit der Forderung nach absoluter Klasse zu verknüpfen, ist kaum zu übertreffen.


    User wie roy und der bleus sind bestimmt morgens die ersten und abends die letzten Mitarbeiter am Arbeitsplatz und bei den Kollegen kommen sie immer gut an.


    Zitat blofeld... "Meine Frezze"!

    ist das jetzt ironie oder meinst du das ernst. Bin mir grad nicht so sicher.

  • Das Problem bei Sane sind einfach seine teils schlechte Entscheidungen auf dem Platz.

    Auf jede gute Aktion folgt halt auch sehr oft eine schlechte Aktion.

    So hat er zwar gute zweikampfwerte und Scorer aber halt auch teilweise unglaubliche ballverluste im Dribbling oder er verhunst halt mal wieder einen Konter weil er den Ball nicht ordentlich stoppt oder sein pass/Flanke im nichts landet.

    Am Ende bleiben dann natürlich die schlechten Aktionen bei den meisten im Kopf.


    Es ist also alles nicht so schlecht wie es viele sehen aber er muss wesentlich stabiler in seiner Leistung werden wenn er hier eine große Nummer werden will (und wer sich die 10 aussucht will das wohl) ansonsten wird er eher ein Mitläufer bleiben obwohl das Talent für wesentlich mehr da ist.

    rot und weiß bis in den Tod

  • ist das jetzt ironie oder meinst du das ernst. Bin mir grad nicht so sicher.

    Ich halte es immer für totalen Quatsch, einem Menschen sein Einkommen als grundsätzlich einzuforderndes Qualitätsmerkmal anzuhängen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.