Leroy Sané

  • Ein klasse Fußballer. Und die Arbeit nach hinten hat er ebenfalls sehr gut gemacht... weiter so.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Bei ihm merkt man auf jeden Fall, wie unglaublich wichtig Selbstbewusstsein ist. Wenn man das mit den ersten Saisonspielen vergleicht, ist das nun ein anderer Spieler. Selbst wenn etwas nicht klappt, verkrampft er nicht mehr, sondern macht einfach weiter. So muss es sein.


    Ballverluste oder unglücklich Aktionen wie das Luftloch (wobei ich auch nicht weiß, inwieweit dieser tiefe und nicht feste Rasen da seine Aktien hatte) wird es immer geben, insbesondere ersteres gibt es bei Wingern halt oft. Egal ob sie Coman, Gnabry oder eben Sane heißen. Gibt nun mal kaum eine Position, auf der Risiko und individuelle Klasse so gefragt ist. Wichtig ist halt, dass man die Spieler nicht ständig darauf festnagelt, wenn etwas vereinzelt nicht klappt. Wenn Sane bald da ankommt, dass nicht jede schwache Aktion auf die Goldwaage gelegt wird bzw. überhaupt auffällt, dann ist viel gewonnen und dann wird er sein Selbstbewusstsein auch beibehalten können. Er muss sich halt auch erarbeiten, sich Fehler erlauben zu dürfen. Mittlerweile sieht das wieder sehr vielversprechend aus und es deutet sich der City-Sane an, den wir nun mal auch unbedingt haben wollten. Und körperlich ist er halt auch einfach der stabilste unserer Winger und wird wohl auch in den nächsten Wochen das höchste Pensum gehen müssen. Immer schön, wenn Spieler sich über die Spiele ihr Selbstbewusstsein zurück erkämpfen können.

  • Wie er den Ball vor diesem Luftloch in vollem Lauf mit dem Außenrist mitnimmt, ist halt schlicht Weltklasse. Solche Aktionen hat er jetzt immer häufiger und das hat sicher auch damit zu tun, dass er auf links jederzeit den Ball in Richtung gefährliche Zone bringen kann, ohne ihn auf rechts erst rüberlegen zu müssen. Das gibt ihm Sicherheit.

  • Im Grunde ist es doch recht logisch, dass er als Linksfuss auf der rechten Seite spielt, wenn man auf links schon einen linksfüssigen, sehr offensiven AV hat. Ist aber auch ein bisschen die Krux unseres Systems mit her offensivem AV auf links und eher defensiverem auf rechts. Als Linksfuss musst du rechts eigentlich eher im Halbraum spielen und hineinziehen, brauchst also den AV, der häufig hinterläuft und ggf. eher recht offensiv ist.

    So logisch ist das nun auch wieder nicht. Die invertierte Spielweise kam doch auch erst auf als ein gewisser Holländer damit Erfolg hatte. Auch Ronaldo spielte früher auf seiner "richtigen" Seite. Meist spielen das so auch nur Teams, die nur mit einer echten Spitze spielen und dann keinen hängenden Stürmer haben, sondern eher zwei Achter.


    Sané ist für mich nicht zwingend der "neue" Robben, der nach Innen zieht und trifft. Ich denke, er ist wirklich besser dran, wenn er das Spiel auf der linken Seite zusammen mit Davies breit machen kann. Wenn man dann mit Lewandowski und einem nachrückenden Zehner wie Müller spielt und zudem noch einen BtB Spieler wie Goretzka auf dem Feld hat, passt das auch wunderbar. Sonst kann es da vorne auch mal zu eng werden, denn dann stehen alle auf dem selben Raum.


    Da Nagelsmann ja auch gerne mal mit einrückenden AV spielt, würde das ja sogar passen. Dann besetzt eben Sané die Außenbahn, während Davies mal einen Lauf durch das Halbfeld macht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • So logisch ist das nun auch wieder nicht. Die invertierte Spielweise kam doch auch erst auf als ein gewisser Holländer damit Erfolg hatte. Auch Ronaldo spielte früher auf seiner "richtigen" Seite. Meist spielen das so auch nur Teams, die nur mit einer echten Spitze spielen und dann keinen hängenden Stürmer haben, sondern eher zwei Achter.


    Sané ist für mich nicht zwingend der "neue" Robben, der nach Innen zieht und trifft. Ich denke, er ist wirklich besser dran, wenn er das Spiel auf der linken Seite zusammen mit Davies breit machen kann. Wenn man dann mit Lewandowski und einem nachrückenden Zehner wie Müller spielt und zudem noch einen BtB Spieler wie Goretzka auf dem Feld hat, passt das auch wunderbar. Sonst kann es da vorne auch mal zu eng werden, denn dann stehen alle auf dem selben Raum.


    Da Nagelsmann ja auch gerne mal mit einrückenden AV spielt, würde das ja sogar passen. Dann besetzt eben Sané die Außenbahn, während Davies mal einen Lauf durch das Halbfeld macht.

    Mir ging es nur darum, dass mein Vorposter hier das ganze so als falsch ansieht und ich versuchte nur den Gedankengang dahinter darzulegen. Sane ist auch nicht ganz so linksfüßig wie es Arjen war. Spielst du Sane links muss da natürlich die Abstimmung mit Davies stimmen, sonst stehen sie sich gegenseitig auf den Füßen.

    0

  • SALIHAMIDZIC ÜBER SANE: "ICH GLAUBE AN IHN"

    "Das war für ihn natürlich nicht schön, als er von den eigenen Zuschauern in der Allianz Arena ausgepfiffen wurde. Wir haben darüber viel gesprochen. Das trifft ja selbst mich, wenn ein Spieler von uns ausgepfiffen wird. Leroy reflektiert sehr viel. Er ist auch nicht zufrieden, wie viele Spiele verlaufen sind. Er hat seine Klasse aufblitzen lassen, aber er und natürlich auch wir wollen, dass er Führungsspieler beim FC Bayern wird. Dass er die Spiele entscheidet. Er muss jetzt nicht zehnmal grätschen. Aber wir wollen, dass er die Körpersprache hat, die wir von ihm verlangen. Er wird nie ein Kimmich sein. Er ist anders, allein von seinem Auftreten. Aber er muss schon dahin kommen, dass er unsere Mannschaft mitführt. Da ist er auf einem guten Weg, er hat ganz viel drin. Er hat noch viele Ballverluste, aber ich bin mir sicher, dass Julian Nagelsmann das machen wird. Er wird ihn stärker und stärker machen. Er wird gefährlich werden und Tore machen. Ich glaube an ihn."

  • SALIHAMIDZIC ÜBER SANE: "ICH GLAUBE AN IHN"

    "Das war für ihn natürlich nicht schön, als er von den eigenen Zuschauern in der Allianz Arena ausgepfiffen wurde. Wir haben darüber viel gesprochen. Das trifft ja selbst mich, wenn ein Spieler von uns ausgepfiffen wird. Leroy reflektiert sehr viel. Er ist auch nicht zufrieden, wie viele Spiele verlaufen sind. Er hat seine Klasse aufblitzen lassen, aber er und natürlich auch wir wollen, dass er Führungsspieler beim FC Bayern wird. Dass er die Spiele entscheidet. Er muss jetzt nicht zehnmal grätschen. Aber wir wollen, dass er die Körpersprache hat, die wir von ihm verlangen. Er wird nie ein Kimmich sein. Er ist anders, allein von seinem Auftreten. Aber er muss schon dahin kommen, dass er unsere Mannschaft mitführt. Da ist er auf einem guten Weg, er hat ganz viel drin. Er hat noch viele Ballverluste, aber ich bin mir sicher, dass Julian Nagelsmann das machen wird. Er wird ihn stärker und stärker machen. Er wird gefährlich werden und Tore machen. Ich glaube an ihn."

    Brazzo ist sich offenbar nicht bewusst, dass man das hier nicht erwähnen darf... ;):P

  • Der Trend zeigt weiter klar in die richtige Richtung. Viele gute Aktionen heute, leider hat er sich nicht mit dem verdienten Tor belohnt.

    Immerhin hat er diese Chancen wieder, heute direkt zwei gute. Dazu auch die Vorlage vorm 1:0.

    Das ist schon kein Vergleich mehr zum Sané zum Ende der vergangenen Saison oder noch vor einigen Wochen.


    Ein Sané in Form wird uns wahnsinnig gut tun.

  • Leroy wurde schon sehr hart kritisiert, war nicht immer fair, aber er ist daran nicht zerbrochen. Das spricht, neben der Leistung, auch für ihn und macht ihn nur noch stärker.

    MINGA, sonst NIX!

  • Habt ihr ihn im Interview gehört? Sehr selbstreflektiert, der Junge.


    Beste Partie in unserem Trikot, auch wenn es heute "das falsche" war ...;)

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.