Leroy Sané

  • Was ist mit dem Sané der letzten Saison passiert? Bei solchen Leistungen ist wohl auch dem letzten egal, was er an Ablöse gekostet hat und was er verdient. Momentan ist es schlicht überragend, was er da auf den Platz bringt.

    Was ein Seitenwechsel alles so bewirken kann

    rot und weiß bis in den Tod

  • Was ist mit dem Sané der letzten Saison passiert?

    Er spielt wieder auf der richtigen Position mit den richtigen Nebenleuten um sich, man macht keine Experimente mehr mit ihm und Sane selbst versucht auch nicht mehr, Spiele alleine entscheiden zu wollen. Seine schwere Verletzung dürfte er nun auch endgültig überwunden haben.


    Vielleicht sind es sogar noch 1-2 Parameter mehr, für mich sind das aber die Hauptgründe. Er ist jedenfalls in toller Form.

  • Sicherlich ein großer Faktor, aber er tritt auch mittlerweile anders auf. Solch einen Schuss wie eben hätte er sich vor Monaten nicht getraut.

    Weil er jetzt mehr Selbstvertrauen hat was natürlich durch die guten Leistungen auf der neuen alten Position kommt. Auf RA hätte er wohl weiterhin seine Probleme

    rot und weiß bis in den Tod

  • Er spielt aktuell einfach überragend. Das Selbstvertrauen wächst und seine Leistungen sind auf konstant hohem Niveau. Er hat die Fans im Rücken und spielt befreit auf, macht richtig Spaß ihm zuzusehen.


    Besonders in Kombination mit Davies ist das schon klasse, Sane macht oft die Außenbahn frei und verschafft Davies enorm viel Platz.

  • "Ich habe die Pfiffe akzeptiert, das gehört ein Stück weit auch dazu, ich habe damals keine gute Leistung gebracht."


    Noch mehr als von seinem gestrigen Spiel bin ich von seiner sportsmännischen Einstellung begeistert, die sich im anschließenden Interview zeigte.


    Er scheint nicht nur physisch-spielerisch, sondern auch auf der mentalen Ebene einen großen Schritt in den letzten Wochen gemacht zu haben.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Was ist mit dem Sané der letzten Saison passiert? Bei solchen Leistungen ist wohl auch dem letzten egal, was er an Ablöse gekostet hat und was er verdient. Momentan ist es schlicht überragend, was er da auf den Platz bringt.

    Das ist jetzt einfach der Sane, den wir 2019 unbedingt verpflichten wollten. Das Problem ist halt, dass er deutlich schwächer geredet wurde als er war in der letzten Saison und die Saison zahlenmäßig in Anbetracht der Umstände (schwer verletzt, 1 Jahr nicht gespielt, neue Mannschaft, Corona-Saison ohne Vorbereitung mit der Mannschaft) gar nicht so schlecht war. Auch so einem Spieler muss man, insbesondere bei der Vorgeschichte, Eingewöhnungszeit zugestehen. Und in Anbetracht dessen war das ja auch gar nicht so schwach in der letzten Saison. Aber jetzt zeigt er halt, was darüberhinaus noch möglich ist, wenn er sein Potential abrufen kann. Und man sieht ja auch gut, dass er mittlerweile offenbar alle Hemmungen abgelegt hat.


    Wenn man sich mal Highlight-Videos von seiner City-Zeit anschaut, dann sieht das so aus wie z. B. gestern. Einfach ein geiler Spieler. Ich hoffe, so langsam kommt er dann in Richtung des Status, dass nicht mehr jedes verlorene Dribbling auf die Goldwaage gelegt und bejammert wird, denn sowas gab es ja gestern auch, trotzdem hat er super gespielt und 2 Scorer geliefert. Wenn ihm das endlich zugestanden wird, wird er auch genügend Selbstbewusstsein haben, konstant so zu spielen wie in den letzten Wochen.

  • Ich hoffe, so langsam kommt er dann in Richtung des Status, dass nicht mehr jedes verlorene Dribbling auf die Goldwaage gelegt und bejammert wird

    Wovon träumst Du :D? Bei der nächsten schwächeren Phase von Sané - und die wird so sicher kommen wie das Amen in der Kirche, völlig menschlich und normal - werden die üblichen Verdächtigen wieder hervorkommen und die altbekannten Punkte anbringen.

    0

  • Bei der nächsten schwächeren Phase von Sané werden die üblichen Verdächtigen wieder hervorkommen und die altbekannten Punkte anbringen.

    Aber gerade gestern hat man ganz gut gesehen, dass sich Sané nach einigen Ballverlusten ins Leere gelaufenen Dribblings nicht hängen lässt, sondern selbstbewusst in die zweite Halbzeit geht und eine große Show hinlegt. Neben seiner Top-Form, die er in nur wenigen Wochen nach dem Köln-Spiel am 22. August, also vor 39 Tagen, erreicht hat, ist das eigentlich das beste Zeichen, weil es mit einiger Wahrscheinlichkeit auch das Ergebnis eines bemerkenswerten Mannschaftsgeistes ist.


    Da wird ihn das erwartbare Gemeckere im Forum kaum mehr aus der Bahn werfen.

  • Sane war ist und bleibt ein Königstransfer. Es läuft immer besser, und das ist mMn noch nicht das Ende der Fahnenstange.

    Kann nicht erkennen das Leute wie Sterling, Mahrez oder Grealish besser sein sollen, die jetzt auf seiner damaligen Position spielen.

    Für uns mit der Ablöse ein Schnäppchen zu einem sicherlich hohen aber gerechtfertigten Gehalt.

    Ich sehe Coman und auch Gnabry (was für ein Schuss!) leicht hinter ihm.

  • Er spielt wieder auf der richtigen Position mit den richtigen Nebenleuten um sich, man macht keine Experimente mehr mit ihm und Sane selbst versucht auch nicht mehr, Spiele alleine entscheiden zu wollen. Seine schwere Verletzung dürfte er nun auch endgültig überwunden haben.


    Vielleicht sind es sogar noch 1-2 Parameter mehr, für mich sind das aber die Hauptgründe. Er ist jedenfalls in toller Form.

    Das spielt alles ein Rolle, aber ohne Selbstvertrauen kann man davon nur wenig umsetzen. Der Junge hat jetzt eine breite Brust und wieder Spaß am Fußball. Nach der EM und den Pfiffen zum Saisonauftakt war Nagelsmann auch als Psychologe gefordert und hat wohl die richtigen Worte gefunden. Damit hat Nagelsmann für mich schon bewiesen, dass er nicht nur taktisch sondern auch in Sachen Menschenführung alles für den FC Bayern mitbringt.

    0

  • Er spielt aktuell einfach überragend. Das Selbstvertrauen wächst und seine Leistungen sind auf konstant hohem Niveau. Er hat die Fans im Rücken und spielt befreit auf, macht richtig Spaß ihm zuzusehen.

    Und genau das scheint bei ihm das wichtigste zu sein. Dass er grundsätzlich überragend veranlagt ist, wissen alle. Aber ich denke, er braucht einfach dringend das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das kommt mit jedem Erfolgserlebnis.

    Man fasst es nicht!

  • Das ist jetzt einfach der Sane, den wir 2019 unbedingt verpflichten wollten. Das Problem ist halt, dass er deutlich schwächer geredet wurde als er war in der letzten Saison und die Saison zahlenmäßig in Anbetracht der Umstände (schwer verletzt, 1 Jahr nicht gespielt, neue Mannschaft, Corona-Saison ohne Vorbereitung mit der Mannschaft) gar nicht so schlecht war. Auch so einem Spieler muss man, insbesondere bei der Vorgeschichte, Eingewöhnungszeit zugestehen. Und in Anbetracht dessen war das ja auch gar nicht so schwach in der letzten Saison. Aber jetzt zeigt er halt, was darüberhinaus noch möglich ist, wenn er sein Potential abrufen kann. Und man sieht ja auch gut, dass er mittlerweile offenbar alle Hemmungen abgelegt hat.

    So ist es. Er scheint aber insgesamt noch einen Schritt mental gemacht zu haben, so dass er sein Potential offensiv abrufen kann und defensiv engagiert mitarbeitet.


    Ich hoffe, so langsam kommt er dann in Richtung des Status, dass nicht mehr jedes verlorene Dribbling auf die Goldwaage gelegt und bejammert wird, denn sowas gab es ja gestern auch, trotzdem hat er super gespielt und 2 Scorer geliefert. Wenn ihm das endlich zugestanden wird, wird er auch genügend Selbstbewusstsein haben, konstant so zu spielen wie in den letzten Wochen.

    Ich denke dass ihm das von Nagelsmann und der Mannschaft nicht nur zugestanden, sondern auch eingefordert wird und das ist entscheidend. Das hier einige gegen ihn feuern ist ja legitim, aber entscheidend ist wie das Team zu ihm steht und da hat Leroy das entsprechende Umfeld um die bestmögliche Leistung abzurufen.

  • Lässt man das Spiel im Pokal mal außen vor, steht Sane aktuell bei 9 Einsätzen (564 Minuten), 3 Toren und 5 Vorlagen.

    Den Schnitt von rund 71 Minuten pro Scorer darf er gerne so beibehalten ;)

  • Das spielt alles ein Rolle, aber ohne Selbstvertrauen kann man davon nur wenig umsetzen. Der Junge hat jetzt eine breite Brust und wieder Spaß am Fußball. Nach der EM und den Pfiffen zum Saisonauftakt war Nagelsmann auch als Psychologe gefordert und hat wohl die richtigen Worte gefunden. Damit hat Nagelsmann für mich schon bewiesen, dass er nicht nur taktisch sondern auch in Sachen Menschenführung alles für den FC Bayern mitbringt.

    Jap, ich glaube auch, dass Nagelsmann hier einen riesigen, wenn nicht den größten Anteil hat. Und irgendwie auch Flick schon bei der N11, denn in den Spielen hat er auch schon überzeugt. Bleibt mir die Frage, warum Flick es mit ihm in der letzten Saison nicht hinbekommen hat. Vielleicht noch zu sehr Nachwirkung der Verletzung?


    Hab das Spiel gestern leider verpasst (Kindergartenkrisensitzung, yeah!), aber das Interview mit ihm noch gesehen. Nach außen mag man ihm immer das Bling-Bling vorhalten. In den Interviews macht er immer schon einen sehr bodenständigen und klaren Eindruck. Guter Typ. Freut mich sehr für ihn, dass er jetzt angekommen ist und derart performt. Ich hab`s immer gewusst.

  • Jap, ich glaube auch, dass Nagelsmann hier einen riesigen, wenn nicht den größten Anteil hat. Und irgendwie auch Flick schon bei der N11, denn in den Spielen hat er auch schon überzeugt. Bleibt mir die Frage, warum Flick es mit ihm in der letzten Saison nicht hinbekommen hat. Vielleicht noch zu sehr Nachwirkung der Verletzung?


    Hab das Spiel gestern leider verpasst (Kindergartenkrisensitzung, yeah!), aber das Interview mit ihm noch gesehen. Nach außen mag man ihm immer das Bling-Bling vorhalten. In den Interviews macht er immer schon einen sehr bodenständigen und klaren Eindruck. Guter Typ. Freut mich sehr für ihn, dass er jetzt angekommen ist und derart performt. Ich hab`s immer gewusst.

    Die Verletzung hat insofern noch eine Rolle gespielt, dass man erstmal wieder das Vertrauen in den eigenen Körper finden muss. Sané ist ja auch ein Spieler, der ins Dribbling und Risiko geht. Ich fand seine erste Saison solide, aber im Rückblick werden immer die zwei Spiele gegen PSG genannt, wo er etwas unglücklich agiert hat. Und nach der Saison kam dann die EM, die für ihn richtig schlimm war. Man darf diese Situation wirklich nicht unterschätzen. Es war ganz wichtig, dass er da schnell wieder herauskommt, weil er für sein Spiel viel Selbstvertrauen braucht. Hier kommt Nagelsmann ins Spiel, denn das geht nur über das absolute Vertrauen vom Trainer. Ein Spieler muss spüren, dass der Trainer zu 100% hinter ihm steht. Ich halte Sané für einen Spieler, der sehr sensibel ist und diese Unterstützung braucht. Nur dann kann er hier auch abliefern und seine Topleistung bringen. Man hat sofort gemerkt, dass es sukzessive immer besser wurde und die Einsätze bei der Nationalmannschaft haben ihm auch geholfen. Alles andere kommt dann von selbst.


    Sané hat noch so viel Potential. Sein erster KOntakt ist manchmal noch zu unsauber, sein Passspiel kann noch etwas besser werden. Ich bin echt gespannt, wie er sich unter Nagelsmann weiter entwickeln wird. Den besten Sané haben wir noch gar nicht gesehen.

    0

  • Ich bleibe weiterhin zurückhaltend.

    Es gab genug Spieler die alles und mehr mitbrachten und trotzdem nie über "Ab-und-zu-überragend" hinausgekommen sind.


    Bestes Beispiel ist für mich Andi Möller.

    Er hätte eigentlich einer der Top 10-20 aller Zeiten werden müssen.

    Schnell, dribbelstark, auch im Abschluß sehr gut und dennoch kann ich mich kaum an eine Saison erinnern, die mit seinem Namen verbunden wäre, oder an viele Spiele, denen er seinen Stempel aufgedrückt hätte.

    Lief es beim Team, lief es bei ihm, wenn nicht, dann nicht.

    Dabei hatte er nun wirklich alles, um Weltklasse zu sein, nur halt nicht den unbedingten Willen, ohne den es halt nicht für ganz oben reicht.


    Deswegen darf Sane seine Leistungen der letzten 2-3 Wochen durchaus dauerhaft zeigen, dann sehen wir weiter.