Leroy Sané

  • Auch bei ihm verstehe ich einfach nicht was in ihm vorgeht- er war doch schon viel weiter, er muss einfach mehr machen. Und trotzdem darf man ihn nicht abschreiben- wird wieder.

    Ich verstehe es auch nicht, er war noch vor ein paar Monaten richtig stark und nun scheint er das wieder alles verloren zu haben.


    Ich glaube auch, dass er sich wieder fängt. Aber dauerhaft genügt es nicht, wenn er seine Topform nur in einem Drittel der Saison abrufen kann. Er muss zumindest konstant gute Leistungen bringen. Ich fürchte, das werden schwierige Vertragsverhandlungen, wenn es dann soweit ist… weil eine Lohnerhöhung ist ausgeschlossen und schon das aktuelle Gehalt entspricht seiner Hochphase, aber bestimmt nicht dem, was er gesamthaft gezeigt hat.

    0

  • Sane und Gnabry haben leider nicht die Konstanz und den Biss wie Coman.

    Bei Sane kann ich es nicht nachvollziehen das er jetzt wieder in seinen alten Trott ververfällt.. Körpersprache, defensive Arbeit keine Torgefahr.. Nicht zu verstehen

    Ich glaube, das liegt auch zu einem guten Teil an unserer Medienlandschaft: Nach zwei, drei besseren Spielen wird er sofort wieder zum Fußballgott hochgeschrieben inklusive Einladung ins Sportstudio mit dem üblichen hirnlosen Seicht-Blabla - und Spieler wie Sane glauben dann wirklich diese Blase sei die Realität anstatt auf dem Boden zu bleiben und kontinuierlich an sich zu arbeiten.

  • Spieler, bei denen der Trainer einen Hebel umdrehen muss, damit sie die Lässigkeit ablegen?


    Das hört sich schon mal falsch an.


    Beim FCB sollte man ständig dankbar dafür sein, in so einer Spitzenmannschaft spielen zu dürfen, im Wissen, dass bei schwacher Leistung der Konkurrent sofort einsatzbereit ist.


    Mit Davies und Coman in Form, müssen Gnabry und Sane sowieso schon um eine Position kämpfen. Hoffe Musiala macht den Beiden da vorne noch mehr Druck. Auch TM könnte etwas Konkurrenzdruck gut tun.


    Die Muisala als 6er Lösung kam mE aus der Not und ist nicht ideal. Der soll weiter vorne, auf engem Raum, dribbeln.

    0

  • Leroy Sane auf Egotrip unterwegs. Verschwindet nach dem Spiel sofort in der Kabine. Schafft keine Leistung/Einstellung auf dem Platz. Wieder Stinkstiefelalarm. Vielleicht hat er auch eine auf den S….. bekommen wegen seines nächtlichen Ausflug. Faules Ei ist Gift für die Mannachaft. Sollen die ehemaligen Schalker ihn mal schütteln, dass er wieder klar kommt. :rolleyes:

    0

  • Leroy Sane auf Egotrip unterwegs. Verschwindet nach dem Spiel sofort in der Kabine.

    Ja. Unglaublich. Das erste Mal in 122 Jahren FCB, dass sich einer das leistet. Ich würde ihn heute noch teeren, federn und mit dem nackten Arsch auf einen Ameisenhaufen setzen.

  • Naja, es war ja nicht nur so dass er nach dem Spiel sofort weg war sondern nach der Auswechslung eben sofort in den Katakomben verschwand. Man hat es im Stadion nicht gesehen, aber ist er überhaupt zu JN hin?


    Ich finde dass man als Profi-Fußballer so viel Verstand haben sollte und über sein Handeln so weit reflektieren können sollte dass man weiß dass das zu medialem Aufschrei führt. Das kann man vor einem CL VF Rückspiel absolut gar nicht gebrauchen!

  • Aber nur mit Cola..... Pepsi Cola :evil:

    Light.

    Und Ron Pascas (der Billig Rum von Aldi oder Lidl)

    Wobei... Ich fürchte das verstößt gegen die genfer Konvention 😉

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da stimmt einfach nicht. Ja, vorne geht einfach gar nix und das ist mehr als unglücklich. Aber er setzt nach und versucht es selbst auszubügeln.

    Das mag über weite Strecken der Saison gestimmt haben, aber die letzten beiden Spiele waren da doch wieder ein ganz anderes Bild. Er arbeitet sehr eifrig nach hinten und setzt nach, aber er winkt wieder sehr häufig ab und trabt in der Gegend herum, spielt Pässe, als hätte er gar keinen Bock. Das hat man so lange nicht gesehen.


    Und da bin ich bei anderen Usern hier: Wer aufgrund bestimmter Vorkommnisse oder wegen der Konkurrenzsituation Streicheleinheiten vom Trainer braucht, der soll sie kriegen. Wer aber lustlos trainiert, vom Trainer dafür angeschissen wird und sich dann in den Spielen genauso zeigt, der hat nicht das Recht, weiterhin seine Lustlosigkeit so zu demonstrieren. Ich finde Sané als Spieler klasse und habe ich hier auch sehr lange verteidigt, aber er muss langsam wieder die Kurve bekommen, denn diese Einstellung geht gar nicht.

  • Die Kritik an den Leistungen in den letzten 2 Spielen ist sicherlich berechtigt, keine Ahnung, was mit ihm los ist. Positiv ist aber sicherlich, dass er weiterhin viel nach hinten arbeitet, was auch der Unterschied zu der Schwächephase am Anfang der Saison ist.


    Offensiv findet er derzeit aber sicherlich so gut wie gar nicht statt und wirkt auch sehr unzufrieden. Dass er aber nach der Auswechselung direkt in die Kabine ging, finde ich nicht so wild. Meines Wissens hat das ein gewisser Arjen Robben bei uns etabliert und wenn Sane lieber in die Kabine geht, um Dampf abzulassen, als seine Handschuhe oder wahlweise sein Trikot vor die Bank zu pfeffern, dann ist mir das recht. Grundsätzlich ist mir das sowieso lieber, wenn er sich ärgert, als wenn er sich auf die Bank setzt und vor sich hinlümmelt oder irgendwelche Scherze mit den Kollegen macht, denn dann sind wir schnell wieder bei der „diesem Lethargiker ist alles schaißegal“-Argumentation.


    Im Endeffekt haben wir ja den Luxus, dass wir 3 Top-Winger haben und genau in einer Situation wie bisher macht sich das bezahlt. Jetzt ist zwar blöd, dass Gnabry ebenfalls seit Wochen sehr schwach ist, dafür liefert der King aber ziemlich ab. In 3 Wochen sind vielleicht Gnabry und Sane in Top-Form und Coman in einer Schwächephase oder verletzt. Dass alle 3 gleichzeitig schwach haben, haben wir bisher zum Glück nicht erlebt.


    Am liebsten wäre mir, Sane würde die Saison nun als LOM mit Davies im Rücken zu Ende spielen. Denn in der Form war er seinerzeit am besten. Allgemein würde ich die Spieler für den Rest der Saison nicht mehr allzu viel hin und herschieben. Für viele geht’s jetzt vor allem auch darum, wieder Sicherheit und Selbstvertrauen zu tanken.


    Edit: Sehe gerade auch, dass Nagelsmann das relativ souverän wegmoderiert hat:


    Er selbst sei als Spieler „nie“ ausgewechselt worden, weil er immer verletzt gewesen sei, scherzte der Coach. „Aber wenn ich ausgewechselt worden wäre, wäre ich dem Trainer auch nicht um den Hals gefallen und hätte gesagt: Was für ein geiler Typ bist du eigentlich?“, ergänzte er schmunzelnd.


    Sané sei „sehr selbstkritisch“ und hinterfrage sich „extrem“, berichtete der 34-Jährige. Wenn es mal nicht so laufe, sei der Ex-Schalker „meistens stocksauer“, suche die Schuld aber nicht bei anderen – auch nicht beim Trainer.


    „Dann möchte er – glaube ich – keinen mehr sehen und auch nicht mehr gesehen werden. Das muss man akzeptieren“, sagte Nagelsmann und holte noch einmal etwas aus: „Jeder geht mit Frustsituationen ein bisschen anders um. Manche können sich sofort auf die Bank setzen und die Jungs nochmal anfeuern. Das ist natürlich der Best Case. Aber es gibt auch Charakterzüge, dass man das nicht so gut kann. Und das ist auch okay, jeder Mensch ist anders. Mir ist lieber, dass er reingeht, wenn er sauer ist, als dass er dann so auf der Bank sitzt. Das hat wenig Effekt. Dann soll er lieber drinnen sein und sich mit seiner Leistung auseinandersetzen, wenn er damit ein Problem hat. Davon haben wir alle mehr.


    https://www.sport1.de/news/fus…sauer-nagelsmann-reagiert

  • Souverän wegmoderieren ist das Eine. Schwieriger scheint es zu sein, den Junge zu motivieren. Eine Denkpause evtl?

    Würde ihn nicht in die CL S11 nehmen.


    Musiala und Coman haben es sich erarbeitet.

    0

  • Das Problem ist halt wir haben so enorm viele Baustellen in der Mannschaft.

    Man hat sich diese Saison ja auch den 4. Winger gespart den wir lange Zeit hatten.

    Durch den kleinen Kader ist eben auch der Leistungsdruck nicht mehr so da wie noch vor 2 Jahren.

  • Souverän wegmoderieren ist das Eine. Schwieriger scheint es zu sein, den Junge zu motivieren. Eine Denkpause evtl?

    Würde ihn nicht in die CL S11 nehmen.


    Musiala und Coman haben es sich erarbeitet.

    Eben, schön weg moderiert nützt uns nix.


    Wir brauchen für die Crunch Time der Saison einen Sane in Top Form. Da sehe ich eher die Aufgabe eines Trainers.

  • was soll JN denn noch machen?

    Soll er sein Tattoo streicheln oder was?


    Der Spieler muss auch zu liefern bereit sein.

    Ich glaube, das er genug Wertschätzung erhält

  • Naja er ist der Trainer und der soll die Spieler auf ein bestimmtes Niveau bringen und halten, gelingt das nicht und es liegt an Sane, sollte man erwägen ihn wieder los zu werden.

    Einen Spieler auf dem Gehaltsniveau durchzuschleppen können wir uns nicht erlauben.