Leroy Sané

  • Eben, schön weg moderiert nützt uns nix.


    Wir brauchen für die Crunch Time der Saison einen Sane in Top Form. Da sehe ich eher die Aufgabe eines Trainers.

    Berechtigte Kritik ist ja in Ordnung, aber Nagelsmann ist ja mittlerweile dein neuer Tuchel. Ist ja schon krankhaft, geh lieber mal zum Doktor.

    Keep calm and go to New York

  • alles nur auf JN abzuarbeiten finde ich nicht richtig und ist mir zu billig/einfach.

    Ich denke, das da genügend gesprochen wurde und wird.

    Sane, Gnabry, Kimmich, Mueller ausser Form, UPA, Sabitzer kommen ein Jahr nicht in die Gänge, Lewy bekommt keine Bälle usw Alles individuelle Probleme? Das ist mir zu billig/einfach. Glaube auch es wird genug gesprochen, aber wie wird trianiert?

  • Diskussionen verfolgen und verstehen ist nicht deins, oder?

    Es ist doch eindeutig was du hier veranstaltest. Deine zynische Reaktion über jedes Wort was Nagelsmann sagt entlarvt dich doch deutlich. Der kann machen und reden was er will, ist für dich eh falsch. Dein Tuchel-Syndrom scheint nicht förderlich für deine Gesundheit.

    Keep calm and go to New York

  • Es ist doch eindeutig was du hier veranstaltest. Deine zynische Reaktion über jedes Wort was Nagelsmann sagt entlarvt dich doch deutlich. Der kann machen und reden was er will, ist für dich eh falsch. Dein Tuchel-Syndrom scheint nicht förderlich für deine Gesundheit.

    Wow jetzt hast Du es mir aber mal so richtig gezeigt.

    Zynisch Tuchel Syndrom Nagelsmann jedes Wort bla bkla bla blubb Gesundheit förderlich.


    Und was veranstalte ich denn hier? Ist das hier ein Diskussionsforum? Bestimmst Du was hier Meinung ist und wer was wann wie kritisieren darf?

    Und was ist zynisch daran, zu schreiben das eine ureigenste Aufgabe eines Trainers ist, seine Spieler auf ein möglichst hohes Niveau zu heben und wenn das nicht funzt, den Trainer aus der Schusslinie zunehmen und den Spieler zu hinterfragen? Wie ich bereits schrieb, wenn Du mit dem Meinungsaustausch ´zwischen mir und Ronny überfordert bist, geh kacken oder leg dich wieder hin.


    ps das Tuchel Syndrom scheinst eher Du zu haben, da Du ihn immer wieder ins Spiel bringst/bringen musst:)

  • Also zunächst mal, was Sané gestern anbetrifft: das war ja auch ein Schmankerl, was uns da serviert wurde, welches von Nagelsmann zubereitet wurde. Gnabry auf Links und Coman auf Rechts seitenverkehrt aufzustellen hat schon am Dienstag bescheiden funktioniert, also probieren wir es es direkt nochmal (waren das Testspiele?) mit Gnabry (L) und Sané (R). Die Nummer geht da schonmal auf JNs Kappe, wenn er in der Länderspielpause auf sowas kommt und meint das danach in den Wochen der Wahrheit einzusetzen, dann muss das im Training vor den Spielen ja traumhaft geklappt haben - andernfalls kann man sowas nicht bringen. (Beweis für die These siehe Mittwoch und gestern die 1. Halbzeit).


    Soweit, so gut (bzw. schlecht), also das kreide ich Sané erstmal nicht an, allerdings war gestern auch deutlich die Bereitschaft nicht da, in freie Räume zu laufen und sich anzubieten - oder er hält den Ball viel zu lange und rennt in die Mauer der Gegner rein. Kimmich bekommt eine vom Forum auf den Sack, dass er zu viele Bälle verliert oder nicht richtig an den Empfänger "zustellt", aber Problem war gestern auch, dass Sané - und ja, auch Lewa - teils den Ball forderten, aber gar nicht anspielbar waren (Gnabry ebenso). Ich kreide das nicht alles nur Sané an, vielleicht stimmt da tatsächlich auch was mit JNs Training nicht, aber es gibt unübersehbar ein Problem, und ich erwarte von einem spielintelligentem Spieler wie Sané auch, dass er selber da im Spiel Lösungen findet.

    Dienstag gab es eine Situation, da laufen bei einer Ecke Gnabry, Lewa und Müller in den Sekunden bevor der Ball kommt mit fast Schulterkontakt auf denselben Fleck (Ball kommt sogar in deren 2 Quadratmeter -> und wird vom Gegner abgefangen... Es ist eben nicht nur Sané, aber es kommt auch nix von ihm selbst zur Lösung.


    Ähnliches führte ja dann auch offensichtlich zu Diskussionen ab so der 30. Minute auf dem Feld unter den Spielern.


    Gegenbeispiel war Musiala nachher, laufbereit, anspielbar, und sorgte sofort mit Doppelpässen / Stafetten mit Kimmich, Müller, Davies, Lewa für Betrieb.


    Und die durchaus gute Arbeit nach Hinten, die Sané schon beispielsweise vor Monaten gezeigt hat, habe ich gestern gar nicht gesehen - im Gegenteil.


    Wenn Nagelsmann ihn wirklich vor Tagen im Training angepfiffen hat und das gestern Sanés Reaktion drauf war, dann haben wir ein Problem - und, oh ja, mit beiden Protagonisten. Ich erwarte, dass die Motivation gerade im April / Mai bei jedem Spieler von selbst da ist, ich verstehe nicht, dass da Laufbereitschaft, Einsatzwille, etc. irgendeinem Bayernspieler (egal wem) noch vermittelt werden muss und ehrlich gesagt bei höheren Gehaltsklassen muss das sowieso da sein. Und der Trainer muss in derselben Zeit das bestmöglichste aus seinen Spielern rausholen, wenn jetzt die Probier- und Testphase ausgerufen wird (wohlgemerkt, Goretzka und Davies wieder größtenteils einsatzbereit), dann stimmt auch da was nicht was sich wiederum nicht positiv auf die Spieler auswirkt.


    Irgendwo zwischen 37. und 39. hat Nagelsmann auch Müller in einer Unterbrechung zu sich gerufen, der ist danach zu Gnabry, Lewa, Sané, Kimmich. Effekt, was auch immer das war (ich vermute immer noch die Getränkeauswahl in der Pause oder vielleicht hat er vorab schon mitteilen lassen, dass die Kaffeemaschine in der Kabine leider nicht mehr bis Spielende zu reparieren sei) = 0

    0

  • Sane, Gnabry, Kimmich, Mueller ausser Form, UPA, Sabitzer kommen ein Jahr nicht in die Gänge, Lewy bekommt keine Bälle usw Alles individuelle Probleme? Das ist mir zu billig/einfach. Glaube auch es wird genug gesprochen, aber wie wird trianiert?

    Und genau das ist mir auch zu billig alles auf den Trainer zu schieben.

    Nagelsmann muss sich Kritik gefallen lassen das wir kein funktionierendes System haben. Das wir uns gegen Mannschaften wie Augsburg durchrumpeln.


    Das hier etliche Spieler ein Motivations/konzentrations oder was auch immer Problem haben liegt halt auch mit am Charakter der Spieler.

    Den Charakter änderst du nicht. Siehe z. B. Süle und Sane. Professionelle Lebensweise war noch nie was bei Süle. Sane hatte schon bei Pep regelmäig feuer bekommen.

    Dann gibts das Problem mit den Verträgen. Das lässt die Mannschaft halt auch nicht kalt wenn man sieht wie die qualitative Entwicklung der letzten Jahre ist.

    Dazu kommt ein fehlender Konkurrenzkampf weil der 2. Anzug teilweise deutlich abfällt.

    Diese Probleme kennt ein JN einfach nicht. Bei RB war der Kader auf 22 Positionen fast vollkommen ausgeglichen. Hier ist es dann auch etwas die Erfahrung.


    Ein Flick wollte hier ja nicht umsonst unbedingt weg. Der hat klar gesehen und angesprochen wo die Reise hingeht, aber man hat sich halt mit JN komplett blenden lassen und gehofft die Probleme verschwinden einfach.

    Wie gesagt man kann Nagelsmann für die nicht vorhandene Taktik kritisieren... auch zurecht. Aber alles andere geht einfach zu weit.

  • Da sind (u.a) 2 Punkte drin, mit denen ich gar nix anfangen kann:

    1) Verträge: also bitte. Dann dürfte kein einziges Topteam der Welt Leistung bringen. Es gibt in jedem Jahr bei jedem Team viele Themen mit Verträgen. Oft auch gerade in der aktuellen Phase.

    2) Konkurrenz. Gerade in den am heftigsten umkämpften beiden Positionen (IV und Winger) haben wir die schwächsten Leistungen gesehen, als TopLeute draußen saßen. Aktuell spielen 2 unserer 3 Winger Grütze, obwohl da wirklich Druck auf dem Kessel ist

    Und Upa war auch am Schwächsten als Süle von hinten DruCK machte.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Wenn Nagelsmann ihn wirklich vor Tagen im Training angepfiffen hat und das gestern Sanés Reaktion drauf war, dann haben wir ein Problem - und, oh ja, mit beiden Protagonisten.

    Nein, wir haben nur ein Problem mit einem Spieler, der offenbar ständig Zucker in den Allerwertesten geblasen bekommen muss, damit er wieder für ein paar Spielchen einigermaßen funktioniert und wenigstens Einsatz zeigt. Ich will sowas in der Gehaltsklasse gar nicht erst diskutieren. Aber es ist genau die Mentalität, weshalb mir graute, als ihn der FCB unbedingt holen wollte.

  • Leg dich wieder hin, du Kasper.

    Keep calm and go to New York

  • Da sind (u.a) 2 Punkte drin, mit denen ich gar nix anfangen kann:

    1) Verträge: also bitte. Dann dürfte kein einziges Topteam der Welt Leistung bringen. Es gibt in jedem Jahr bei jedem Team viele Themen mit Verträgen. Oft auch gerade in der aktuellen Phase.

    2) Konkurrenz. Gerade in den am heftigsten umkämpften beiden Positionen (IV und Winger) haben wir die schwächsten Leistungen gesehen, als TopLeute draußen saßen. Aktuell spielen 2 unserer 3 Winger Grütze, obwohl da wirklich Druck auf dem Kessel ist

    Und Upa war auch am Schwächsten als Süle von hinten DruCK machte.

    1) kommt es bei uns aktuell schon geballt. Da gitbs gefühlt keinen Spieler bei dem keine Fragezeichen stehen. Außerdem habe ich ja geschrieben das mehrere Gründe reinspielen. Es ist doch klar das ein sportler ins grübeln kommt wenn es nicht läuft und die Entwicklung sieht ob es vielleicht nicht doch besser ist zu wechseln für internationalen Erfolg. Die Meisten haben ja ihren CL Triumpf hier schon erlebt.


    2) ich sehe nicht das die IV oder Winger Position umkämpft ist. Wir haben 3 Winger für zwei Positionen. Da spielt im normalfall jeder weil ja auch einer eingewechselt wird. Standen ja auch schonmal alle 3 auf dem Platz.

    IV ist das ähnlich. Vor allem weil Lucas und Süle ja auch noch auf den RV Positionen aushelfen müssen.

    Wo bitte ist da der Druck?

  • Lewandowski und Müller sind eigentlich nicht die Spieler, deren Leistung von der Tagesform abhängt. Wenn die im Spiel sind, haben sie auch an 'schlechten' Tagen ihren Einfluss. Dass da im Moment so wenig kommt, hängt meiner Meinung nach eher mit dem System zusammen. Irgendwie versucht man Druck aufzubauen, aber irgendwo gibt es immer ein Loch, wo der Druck direkt wieder entweicht.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Die Positionierung mag zwar eine Rolle spielen, aber das erklärt nicht solche Leistungen. Er hat einfach keine zwingenden Aktionen nach vorne, findet offensiv nicht statt. Der Junge hat eine brutale Dynamik und auch einen starken Zug zum Tor. Ich möchte wieder den Sane aus der Hinrunde sehen, wo er immer ein Aktivposten war, selbst wenn er mal nicht gescort hat. Aktuell bin da ähnlich ratlos wie bei Gnabry. Von beiden muss jetzt wieder deutlich mehr kommen.

    0

  • Lewandowski und Müller sind eigentlich nicht die Spieler, deren Leistung von der Tagesform abhängt. Wenn die im Spiel sind, haben sie auch an 'schlechten' Tagen ihren Einfluss. Dass da im Moment so wenig kommt, hängt meiner Meinung nach eher mit dem System zusammen. Irgendwie versucht man Druck aufzubauen, aber irgendwo gibt es immer ein Loch, wo der Druck direkt wieder entweicht.

    komisch nur, ein Spiel klappt es und das andere wieder nicht, obwohl sich ja lt Experten hier das System nicht ändert ..

  • 1) kommt es bei uns aktuell schon geballt. Da gitbs gefühlt keinen Spieler bei dem keine Fragezeichen stehen. Außerdem habe ich ja geschrieben das mehrere Gründe reinspielen. Es ist doch klar das ein sportler ins grübeln kommt wenn es nicht läuft und die Entwicklung sieht ob es vielleicht nicht doch besser ist zu wechseln für internationalen Erfolg. Die Meisten haben ja ihren CL Triumpf hier schon erlebt.


    2) ich sehe nicht das die IV oder Winger Position umkämpft ist. Wir haben 3 Winger für zwei Positionen. Da spielt im normalfall jeder weil ja auch einer eingewechselt wird. Standen ja auch schonmal alle 3 auf dem Platz.

    IV ist das ähnlich. Vor allem weil Lucas und Süle ja auch noch auf den RV Positionen aushelfen müssen.

    Wo bitte ist da der Druck?

    Also wenn das nicht umkämpft ist, welche Position ist das bitte bei einem Verein?

    Nimm eine x-beliebige S11 und sag mir, welcher Spieler davon Gefahr läuft, über einen Zeitraum nicht mal Wechsler zu sein!

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind