Leroy Sané

  • Seine fußballerischen Qualitäten standen mE nie zur Disposition. Tolle Leistung, mit dieser Einstellung ein Unterschiedsspieler.


    Was mir persönlich gestern sehr gut gefallen hat, war seine Körpersprache und Willenskraft - er hat gestern x-Mal im Vollsprint gepresst und ist nach Ballverlust direkt hinterher gespurtet. Zudem mit vielen Szenen, die für Gefahr gesorgt haben.

    Ja, das ein oder andere Mal darf

    er gerne etwas früher abspielen ( er wollte gestern unbedingt seine Bude machen), aber irgendwas hat man ja immer zu meckern ;-).

    "Du siehst die Welt nicht so wie sie ist, du siehst die Welt so wie du bist."



  • In der Form ein absoluter Unterschiedsspieler.
    Unberechenbar, pfeilschnell und stark am Ball.

    Da fragt man sich trotzdem wie jemand zwischen Prime CR7/Messi und einen Stock so schwanken kann. Hoffen wir dass er dieses Niveau halten kann.

  • Seine fußballerischen Qualitäten standen mE nie zur Disposition. Tolle Leistung, mit dieser Einstellung ein Unterschiedsspieler.


    Was mir persönlich gestern sehr gut gefallen hat, war seine Körpersprache und Willenskraft - er hat gestern x-Mal im Vollsprint gepresst und ist nach Ballverlust direkt hinterher gespurtet. Zudem mit vielen Szenen, die für Gefahr gesorgt haben.

    Ja, das ein oder andere Mal darf

    er gerne etwas früher abspielen ( er wollte gestern unbedingt seine Bude machen), aber irgendwas hat man ja immer zu meckern ;-).

    Gestern im Stadion gut zu sehen, Sane hat gekämpft und gerackert wie selten zuvor, spielerisch ebenfalls klasse. Vor allem gefiel mir wie er mal aus sich rausgegangen ist und über das halbe Feld Richtung Schiedsrichter gelaufen ist.

    Kritisiere ihn ja auch oft weil es einfach schade ist, dass er seine vorhandene Klasse so selten zeigt.

    Hoffe er macht jetzt weiter wie bisher dann haben wir alle noch viel Freude.

    Keep calm and go to New York

  • Dass er sich auf dem Feld wehrt und emotional mehr aus sich rauskommt, ist doch bisher in der Saison deutlich zu sehen. Ich sehe ihn auf dem richtigen Weg. Einfach eine Augenweide, ihn mit höchstem Tempo am Ball zu sehen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Dass er sich auf dem Feld wehrt und emotional mehr aus sich rauskommt, ist doch bisher in der Saison deutlich zu sehen. Ich sehe ihn auf dem richtigen Weg. Einfach eine Augenweide, ihn mit höchstem Tempo am Ball zu sehen.

    Wenn er es konstant schaffen würde diese Emotion in eine der nächsten Spielsituationen zu kanalisieren, dann gibt es wenig was ihn aufhalten kann. Das war bei Robben und Ribery immer wieder ein SChlüssel für ganz besondere Momente,. Gerade bei solchen Schiris wie gestern, da kam dann oft wenig später die Aktion die sie dir schlichtweg wegen maximaler Unfassbarkeit gar nicht wegpfeifen konnten.

  • Julian Nagelsmann reveals that Leroy Sané told him at half time yesterday that he absolutely wanted to play: "Such actions show me that we have a very good energy. My general feeling? To be honest, it’s better than every day of last season. I’m very happy." [@kerry_hau]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=_HVuHbkXo1xC512XdvfeNA


    Der neue Konkurrenzkampf bewirkt echt Wunder. Wie sie alle plötzlich brennen und wie Sabitzer mittlerweile richtig gut ist, wie Pavard aufblüht oder wie Goretzka sich im ersten Spiel nach der Verletzung präsentiert.. da entsteht gerade ein großer Spirit, glaube ich. Im Team stimmt es offensichtlich, zwischen Team und Trainer ebenso. Hoffentlich können wir das über die gesamte Saison konservieren. Dann sind auch die großen Ziele drin, wenn ein paar andere Faktoren stimmen.

  • Julian Nagelsmann reveals that Leroy Sané told him at half time yesterday that he absolutely wanted to play: "Such actions show me that we have a very good energy. My general feeling? To be honest, it’s better than every day of last season. I’m very happy." [@kerry_hau]


    https://twitter.com/imiasanmia…&t=_HVuHbkXo1xC512XdvfeNA


    Der neue Konkurrenzkampf bewirkt echt Wunder. Wie sie alle plötzlich brennen und wie Sabitzer mittlerweile richtig gut ist, wie Pavard aufblüht oder wie Goretzka sich im ersten Spiel nach der Verletzung präsentiert.. da entsteht gerade ein großer Spirit, glaube ich. Im Team stimmt es offensichtlich, zwischen Team und Trainer ebenso. Hoffentlich können wir das über die gesamte Saison konservieren. Dann sind auch die großen Ziele drin, wenn ein paar andere Faktoren stimmen.

    Wie schon woanders erwähnt kam Goretzka auch letztes Jahr top von einer Verletzung zurück. Ein paar Wochen später war er unsichtbar. Sein starkes Comeback sagt nichts Spezielles aus. Pavard war mir nie als fauler Spieler bekannt, sein Ehrgeiz ist nicht neu. Sabitzer ließ sich auch nie hängen, er spielt jetzt aber besser.


    Also neu ist dieses Brennen bei Sané, bei den anderen aber sicher nicht. Und selbst Sané war schon auf diesem Level unterwegs, ließ sich in der Rückrunde aber wieder hängen.


    Es ist hinsichtlich der Motivation der Spieler nicht viel neu. Es fragt sich, ob das im April und Mai noch so aussieht. Das weiß heute noch niemand. Stand heute ist bzgl. Motivation, wenn überhaupt, die Situation bei Sané anders als vor einem Jahr.

  • Das 2:0 geht fast komplett auf ihn, wunderbar durch den Strafraum getänzelt. Aber viel wichtiger:


    Beim 1:0 hat er gezeigt, warum alle so viel von ihm erwarten. Was für ein Ballgefühl in voller Geschwindigkeit.


    Weiter so!

  • Er ist dabei, mein Fanherz nachhaltig zu erobern.


    Ich vermute, dass der Zuschnitt auf RL9 sein größtes Problem war. Wie wir gestern gesehen haben, braucht er gewisse Freiheiten, und dort, wo er gestern beim 1:0 auftauchte, hätte ihn letzte Saison RL über den Haufen gerannt.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Er ist dabei, mein Fanherz nachhaltig zu erobern.


    Ich vermute, dass der Zuschnitt auf RL9 sein größtes Problem war. Wie wir gestern gesehen haben, braucht er gewisse Freiheiten, und dort, wo er gestern beim 1:0 auftauchte, hätte ihn letzte Saison RL über den Haufen gerannt.

    Leroy war letzte Hinrunde genau so gut.

    0

  • Sane war gestern schlichtweg Weltklasse. Wenn er das auch nur im Ansatz beibehalten kann dann haben wir viel freude an ihm.


    Aktuell haben wir dafür auf der anderen Seite halt Gnabry als absoluten totalausfall.

  • Ich vermute, dass wir uns damit abfinden müssen, dass es bei den Offensivspielern immer 1-2 Spieler gibt, die außer Form sind. Mal wird es Gnabry sein, mal Sané, mal Mané, mal Coman. Wichtig ist halt, und das gibt die Qualität in der Kaderbreite ja nun auch endlich her, dass man das verkraften kann. Man wird sich wahrscheinlich einfach davon verabschieden müssen, dass man wie bei Ribery und Robben Spieler hat, die eigentlich immer konstant gut spielen. Aber deshalb gab es ja auch nie den Anspruch, dass man beide 1 zu 1, sondern im Verbund ersetzt. Und das tun wir definitiv mit unseren zig Möglichkeiten in der Offensive.


    Daher muss man den Spielern schwächere Phasen und Spiele auch einfach verzeihen können. Es wird sicherlich auch wieder eine Phase geben, in der Sané nicht viel gelingt und Gnabry 10 Scorer in 5 Spielen macht. Das gehört dazu. Wichtig ist halt, dass wir da auch qualitativ breit besetzt sind und man Schwächephasen auffangen kann.


    Zu Sané ist alles gesagt, ich freue mich auf jeden Fall immer, wenn er Anerkennung bekommt. Und positiv ist auch, dass er sich aus der Form der schwachen Rückrunde herausgekämpft hat. Auch in guten Phasen hat man zwischendrin mal 1-2 schwächere Spiele und mit etwas mehr Glück hätte er ja sogar das Union-Spiel entschieden. Insbesondere in der CL blüht er aber eigentlich immer auf, das ist schon bemerkenswert, wie effizient der da ist. Top-Leistung gestern, aber bei weitem auch nicht seine erste in unserem Trikot.

  • Leroy war letzte Hinrunde genau so gut.

    Richtig.

    Er ist Weltklasse wenn er Bock hat.

    Ich hoffe, dass er die gestrige Leistung in möglichst vielen Spielen der Saison abrufen bzw. zeigen kann und will.

    Es wird naturgemäß nicht immer klappen, aber in 90% seiner Einsätze wäre schon super.

  • Ich vermute, dass wir uns damit abfinden müssen, dass es bei den Offensivspielern immer 1-2 Spieler gibt, die außer Form sind. Mal wird es Gnabry sein, mal Sané, mal Mané, mal Coman. Wichtig ist halt, und das gibt die Qualität in der Kaderbreite ja nun auch endlich her, dass man das verkraften kann. Man wird sich wahrscheinlich einfach davon verabschieden müssen, dass man wie bei Ribery und Robben Spieler hat, die eigentlich immer konstant gut spielen. Aber deshalb gab es ja auch nie den Anspruch, dass man beide 1 zu 1, sondern im Verbund ersetzt. Und das tun wir definitiv mit unseren zig Möglichkeiten in der Offensive.


    Daher muss man den Spielern schwächere Phasen und Spiele auch einfach verzeihen können. Es wird sicherlich auch wieder eine Phase geben, in der Sané nicht viel gelingt und Gnabry 10 Scorer in 5 Spielen macht. Das gehört dazu. Wichtig ist halt, dass wir da auch qualitativ breit besetzt sind und man Schwächephasen auffangen kann.


    Zu Sané ist alles gesagt, ich freue mich auf jeden Fall immer, wenn er Anerkennung bekommt. Und positiv ist auch, dass er sich aus der Form der schwachen Rückrunde herausgekämpft hat. Auch in guten Phasen hat man zwischendrin mal 1-2 schwächere Spiele und mit etwas mehr Glück hätte er ja sogar das Union-Spiel entschieden. Insbesondere in der CL blüht er aber eigentlich immer auf, das ist schon bemerkenswert, wie effizient der da ist. Top-Leistung gestern, aber bei weitem auch nicht seine erste in unserem Trikot.

    Stimmt natürlich. Auch deshalb haben wir uns ja auch immer einen breiteren Kader gewünscht.


    Bei Gnabry hält diese phase aber nun doch schon arg lang an.