AS Monacic - mit 200 durchs Fürstentum

  • Naja, wenn man nur 12 Schuljahre hat und im Anschluss nichts mehr damit zu tun haben möchte, kann man dann wohl von Abwählen sprechen. Ich gehe mal davon aus, dass fan11883 das so gemeint hat, denn Mathematik dürfte in allen Ländern Pflichtfach sein. Also nix vermischen hier. Aber das Fußball keine Mathematik ist, hat uns unser Vorstandsvorsitzender ja bekanntlich gelehrt.


    Meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer. Schuldauer: 13 Jahre. Mir ist so, als hätte ich im letzten Jahr kein Mathe mehr gehabt. Aber da mag mir die Erinnerung einen Streich spielen. War nur Schule, und die meiste Zeit über waren wir eh alle dicht.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Ein Abi zählt nur, wenn man wie ich mit Mathe, Geschichte, Deutsch und Physik da durchmarschiert ist.


    Konnte Mathe nicht nur an Schulen, an denen man seinen Vornamen tanzen musste, abgewählt werden? ;)

    Das isser für diese Woche :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup: werf mich weg

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Meine Hand lege ich dafür nicht ins Feuer. Schuldauer: 13 Jahre. Mir ist so, als hätte ich im letzten Jahr kein Mathe mehr gehabt. Aber da mag mir die Erinnerung einen Streich spielen.

    In erster Linie wohl weil man in allen Nicht-Abifächern > 80% der Zeit gefehlt hat.;)


    Zum Thema: Bei Monaco passt es halt wieder auf Kovac´ offensichtliche Stärke: einen Verein nach oben zu bringen, das ist aber etwas, das wir nicht wirklich gebrauchen können.

  • Hat heute das Pokalfinale gegen PSG erreicht. Meisterschaft dürfte weg sein, aber er kann noch Pokalsieger werden.


    Hätte ich ihm so dort nicht zugetraut. Respekt für dieses jetzt schon hervorragende erste Jahr.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Ich bin auch überrascht.


    Nach dem Kovac-Fussball bei uns war ich mir ziemlich sicher, dass der Jungspund nur ein "Betrüger" ist, also ein Trainer, der nicht wirklich Ahnung hat und durch Geschwalle und Beziehungen von Job zu Job kommt. Denn eine Spielidee hab ich bis zum Ende nicht erkennen können, das hat ausgesehen, wie eine F-Jugend-Mannschaft, wo alle hinter dem Ball herlaufen.


    Muss mich aber revidieren. Kovac-Fussball ist schaisse, aber offensichtlich funzt das in Monaco. Das kriegt auch nicht jeder Trainer hin, über die Distanz, bei den Eigentümern.


    Scheint wohl so zu sein, dass er ein guter Trainer ist, aber bei uns einfach völlig fehl am Platz.

    0

  • Ich würde nicht mal sagen grundsätzlich fehl am Platz.

    Das, was ihn gekillt hat, war Killer-Kalle in seiner letzten großen Amtshandlung. Mit dem permanenten Einfordern von attraktivem Fußball hat er Kovac zu Entscheidungen und Taktiken gezwungen, die dieser einfach nicht beherrscht. Dadurch sah es dann eben so konfus aus.

    Ich bin sicher, hätte man ihn mehr machen lassen und ihm auch den ein oder anderen Transferwunsch erfüllt, wäre es deutlich erfolgreicher geworden.


    Auf der anderen Seite aber seeeeehr wahrscheinlich nicht mal annähernd so erfolgreich wie so, also war es grundsätzlich völlig richtig.


    Was man daraus lernen sollte, ist, dass in Zukunft etwas mehr Einigkeit bei der Trainerfindung herrschen sollte. Aber ich denke, da sind wir auf einem guten Weg.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das ist doch Blödsinn.

    Weiter machen lassen und unsere Spieler technisch-taktisch de fakto zu vergewaltigen?

    Dieser Trainer war eine totale Fehlbesetzung und eine gravierende Fehlentscheidung für die nur UH und KHR verantwortlich sind.

    KHR hatte wenigstens die Größe diese Fehlentscheidung einzugestehen, UH lange Zeit nicht. Wenn Spieler jahrelang von Pep auf höchstem Niveau permanent gefordert und verbessert wurden, dann haben die keinen Bock sich von einer Lusche der keine Ahnung hat erzählen zu lassen wie man auf top Niveau gewinnt.

  • Kovac musste nicht nur wegen des unattraktiven und irgendwann auch sehr erfolglosen Fußballs gehen, sondern vor allem auch, weil er durch sein arrogantes und ungeschicktes Geschwalle die Mannschaft komplett verloren hat. Das war sein Todesstoß neben der Tatsache, dass er kein Trainer war, der gut genug für uns war und der 0,0 den Fußball implementieren konnte, den dieser Kader und dieser Verein brauchte. Der hätte dann am Ende aber auch eine Spielphilosophie wie Guardiola haben können, er wäre trotzdem hochkant rausgeflogen, weil die Spieler keinen Bock mehr auf den hatten. Und das hatte er sich selbst zuzuschreiben. Wie gesagt, absolut grottiger, auf individuelle Klasse ausgelegter Fußball, der diese Spieler nie mitreißen konnte + unglaublich dämliche öffentliche Aussagen über (Führungs)Spieler. Letzteres hätte ihm unabhängig der Spielphilosophie das Genick gebrochen.

  • Hätte nie gedacht, dass es mal soweit kommt.

    Aber heute abend drücke ich Kovac beide Daumen, dass der das Pokalfinale gegen PSG gewinnt.

    Die Gesichter von Leonardo und Poch würde ich zu gerne sehen.

  • Ich drücke Kovac heute auch die Daumen, auch wenn er bei uns einige Unverschämtheiten abgezogen hat, die ich ihm sicher nicht mehr vergessen werde.


    Wäre schön, wenn PSG diese Saison ohne Titel beendet.

  • Der junge Trainer aus dem Fürstentum legt nach drei Spieltagen einen Fehlstart hin. Man ist mit einem Punkt Vorletzter. Am Mi. muss er nach dem 0:1 im Hinspiel um die CL bangen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.