CL FINALE: Paris Saint-Germain - FC BAYERN 0:1

  • Ist er aber nun mal nicht.

    Ja, so hatte RBL ihn länger als theoretisch möglich in dieser Saison zur Verfügung, und er konnte sie im Hinspiel bei Tottenham zum Sieg schießen, während er im Rückspiel ohne Scorer blieb. Genau so hätte er sich verletzen können, und es bleibt pure Spekulation, dass er gegen PSG das Resultat (0:3) nennenswert beeinflusst hätte. Wenn du dich deshalb nicht über einen etwaigen Triumph unsererseits in der CL freuen kannst, weil RBL sie mit Werner ja ganz bestimmt geholt hätte, steht dir das frei.:)

  • ..... und als ich schon einen Krampf in den A.rschbacken hatte und der Anus feucht wurde als ich endlich eine freie Toilette gefunden hatte und mich schnellstens erleichtert hatte, konnte ich den Prozess nicht abschließen.

    Ja, es war wie verteufelt an diesem Tag, es paßte alles zusammen, das Klopapier war alle.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Schön geschrieben. Ist aber eher idealistisch denn realistisch.


    Wie kann ein Sieg gegen Leipzig etwa sportlich derselbe sein, wenn RB seinen mit Abstand wichtigsten Mann und einzigen Weltklassespieler vor Saisonende abgeben musste?

    Erstens haben wir nicht gegen Leipzig gespielt.

    Mir wäre nicht bekannt, dass bei Lyon, Chelsea oder Barca Schlüsselspieler Corona-bedingt fehlten.

    Zweitens hatte Leipzig - womit wir wieder bei den gleichen Voraussetzungen wären - genau wie alle anderen ja die Option gehabt, Werner bis Ende August zu halten. Hat man - warum auch immer - nicht hinbekommen, also müssen sie eben damit leben, genau wie sie das auch nächstes Jahr müssen.

    Es wird immer mal Ausfälle wichtiger Spieler geben. Der Sieg 2013 gegen Barca war ja auch ein wenig geschmälert, weil Messi nicht bei 100% war. Das ist aber immer so.


    Im Endeffekt treffen/trafen wir auf Europas Elite, die das Maximum versuchte. Genau wie in allen anderen Jahren auch. Wenn es dann reicht, ist dieser Titel für mich genauso viel wert wie der 2013.

    Wenn nicht, war er natürlich völlig unbedeutend 😀

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das Dumme daran ist: Ich hab Urlaub und kann mich bis Sonntag nicht mal mit Arbeit ablenken...

    Bei mir noch extremer .... wir sind gerade für eine Woche bis Samstag in Lissabon mit Hotel direkt am Praça Dom Pedro IV und wir laufen jeden Tag an der gigantischen meterhohen CL Trophy vorbei. :D


    Wie gerne wäre ich auch am Sonntag noch hier und im Stadion ........

    #FCB2020: happy anniversary & 120 years of passion! <3

  • Ja, so hatte RBL ihn länger als theoretisch möglich in dieser Saison zur Verfügung, und er konnte sie im Hinspiel bei Tottenham zum Sieg schießen, während er im Rückspiel ohne Scorer blieb. Genau so hätte er sich verletzen können, und es bleibt pure Spekulation, dass er gegen PSG das Resultat (0:3) nennenswert beeinflusst hätte. Wenn du dich deshalb nicht über einen etwaigen Triumph unsererseits in der CL freuen kannst, weil RBL sie mit Werner ja ganz bestimmt geholt hätte, steht dir das frei.:)


    Er hätte auch Opfer einer Entführung oder am Abend des Spiels Vater werden können.


    Die Realität ist allerdings, dass er gefehlt hat, weil die Saison verlängert wurde, ohne entsprechenden Verträge gleich mitzuverlängern.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Wenn es dann reicht, ist dieser Titel für mich genauso viel wert wie der 2013.

    Na gut, das für mich nicht, aber eher deshalb, weil es bis 2013 zwölf Jahre waren, nun "nur" sieben, und das erste Triple ist immer das Schönste. Trotzdem würde ich mir einen Ast abfreuen.:)

  • Erstens haben wir nicht gegen Leipzig gespielt.

    Nein, haben wir nicht. Aber die Fragestellung war ja grundsätzlicher Natur.


    Und es ist eben nur ein Faktor. Ein anderer der Umstand, dass einige sich ausruhen konnten, während die anderen nicht nur normal, sondern außergewöhnlich spielbelastet waren.


    Wenn dann eine spanische Zeitung schreibt, dass bei Barcelona gegen Bayern Touristen gegen Profis gespielt haben, beschreibt es die Situation vermutlich ganz gut.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."

  • Er hätte auch Opfer einer Entführung oder am Abend des Spiels Vater werden können.


    Die Realität ist allerdings, dass er gefehlt hat, weil die Saison verlängert wurde, ohne entsprechenden Verträge gleich mitzuverlängern.

    Ja also, es gibt alle möglichen Gründe, weshalb ein Spieler nicht mitspielen konnte. Bei Werner war es dieser. Wessen Schuld ist das? Am ehesten die der Verantwortlichen von RBL. Die Annahme, sie wären mit ihm gegen PSG weiter gekommen, und/oder hätten uns dann im Finale besiegt, ist ohne jede Substanz, nichts deutet darauf hin.

  • Nein, haben wir nicht. Aber die Fragestellung war ja grundsätzlicher Natur.


    Und es ist eben nur ein Faktor. Ein anderer der Umstand, dass einige sich ausruhen konnten, während die anderen nicht nur normal, sondern außergewöhnlich spielbelastet waren.


    Wenn dann eine spanische Zeitung schreibt, dass bei Barcelona gegen Bayern Touristen gegen Profis gespielt haben, beschreibt es die Situation vermutlich ganz gut.

    Du meinst, die Barcelonaspieler, die auch zwischen Ligaende und Spielen 3 Wochen Zeit hatten und in dieser Zeit auch eine Woche im Urlaub waren?


    Diese Argumentation kannst du bei Atalanta und Juve bringen, die bis kurz vor der Pause noch Ligabetrieb hatten, bei Barcelona war die Pause eigentlich genug, um wieder Luft zu schöpfen aber kurz genug, um nicht neu aufbauen zu müssen.


    Man hat wochenlang darüber diskutiert, was wohl besser wäre - die Pause und in die Spiele ohne Rhythmus zu gehen - oder im Rhythmus zu bleiben. Eigentlich sah man uns und die Franzosen eher im Nachteil... - vielleicht haben diese Vereine aber einfach auch verdammt gut gearbeitet, um aus dem Nachteil einen Vorteil zu machen...

    0

  • Nein, haben wir nicht. Aber die Fragestellung war ja grundsätzlicher Natur.


    Und es ist eben nur ein Faktor. Ein anderer der Umstand, dass einige sich ausruhen konnten, während die anderen nicht nur normal, sondern außergewöhnlich spielbelastet waren.


    Wenn dann eine spanische Zeitung schreibt, dass bei Barcelona gegen Bayern Touristen gegen Profis gespielt haben, beschreibt es die Situation vermutlich ganz gut.

    Hatte nicht Real vor einem Spiel gegen uns mal ein Liga-Spiel verlegt?

    Liverpool hat das - glaube ich - auch mal gemacht (nicht gegen uns).


    Man wird nie wirklich vergleichbare Situationen antreffen.
    nur wird man es sich immer wieder so hin argumentieren, dass es passt.

    Verliert man nach ner Pause, wars der fehlende Rhythmus, gewinnt man, war man ausgeruht.

    Als ich noch die NBA verfolgte, gabs diese Diskussion in den Playoffs jedes Jahr, da immer mal ein Team schnell mit seinem Gegner durch ist, während das Andere sich über 7 Spiele quälen muss. Am Schluss ging es mal so, mal so aus, es war aber nicht zu erkennen, welche Variante die bessere war.
    Was sich herausgestellt hat, war, dass es half, Michael Jordan in seinem Team zu haben 😀
    Und genau so ist es hier auch. Was hilft, ist einfach, das bessere Team zu sein.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Und es ist eben nur ein Faktor. Ein anderer der Umstand, dass einige sich ausruhen konnten, während die anderen nicht nur normal, sondern außergewöhnlich spielbelastet waren.


    Wenn dann eine spanische Zeitung schreibt, dass bei Barcelona gegen Bayern Touristen gegen Profis gespielt haben, beschreibt es die Situation vermutlich ganz gut.

    Das ist doch bei den Russen nicht anders, wenn sie im Achtelfinale der CL antreten müssen, obwohl sie in der Liga noch lange Winterpause haben. Und gerade die Spanier legen um das CL-Finale die Termine einer spanischen Teilnehmer-Mannschaft so, dass sie maximal mögliche Regeneration vorher hat. Nun war das nicht möglich, und schon ist der Titel nichts mehr wert oder hat ein Geschmäckle.

  • Ja also, es gibt alle möglichen Gründe, weshalb ein Spieler nicht mitspielen konnte. Bei Werner war es dieser. Wessen Schuld ist das? Am ehesten die der Verantwortlichen von RBL. Die Annahme, sie wären mit ihm gegen PSG weiter gekommen, und/oder hätten uns dann im Finale besiegt, ist ohne jede Substanz, nichts deutet darauf hin.


    Wieso die Schuld von RB?


    Ob das Spiel mit Werner anders gelaufen wäre oder nicht, ist komplett offen.

    "Jeder I.diot kann einen Krieg beginnen, aber es braucht 100 Genies, um ihn zu beenden."