CL FINALE: Paris Saint-Germain - FC BAYERN 0:1

  • Der sportliche Wert ist aber derselbe. Man muss immer die Bedingungen schlagen, die gerade vorherrschen. Wer den Widrigkeiten am besten trotzt, der gewinnt!

    Ja, das sehe ich genauso. Und für die Spieler wird es, glaube ich, am wenigsten Unterschied machen. Die genießen die Atmosphäre auch, aber im Endeffekt haben die genauso dafür gearbeitet wie unter normalen Bedingungen auch. Und dürften sich am Ende CL-Sieger nennen. Das ist das, was in der Vita steht. Und ist ja nicht so, als seien bei diesem Turniermodus keine anderen Top-Mannschaften dabei gewesen..

  • Das kann ja nicht nur Zufall sein, dass deutsche & französische Teams ins Halbfinale kamen, während die Engländer und Spanier sang- und klanglos ausschieden?

    Doch kann es, und ja, der Titel wäre für mich so viel wert, wie der einer normalen Saison. Da aber das ganze Drumherum fehlt, ist die Anspannung weit geringer.

    Es gab immer mal Teams im Endspiel, oder auch ganze Finalpaarungen, mit denen zu Saison-Beginn niemand gerechnet hat, Porto-Monaco 2004 bspw., und die vermeintlichen Favoriten haben teils bereits im Achtelfinale, als alles noch normal lief, die Segel gestrichen, oder sich dort schon bescheiden präsentiert.

  • Der sportliche Wert ist aber derselbe. Man muss immer die Bedingungen schlagen, die gerade vorherrschen. Wer den Widrigkeiten am besten trotzt, der gewinnt!


    Schön geschrieben. Ist aber eher idealistisch denn realistisch.


    Wie kann ein Sieg gegen Leipzig etwa sportlich derselbe sein, wenn RB seinen mit Abstand wichtigsten Mann und einzigen Weltklassespieler vor Saisonende abgeben musste?

  • Ich denke das wird ein sehr schweres Spiel für uns, PSG hat sich v.a. auch durch den Last-Minute-Sieg gegen Atalanta wirklich als Mannschaft gefunden. Da werden im Finale auch die offensiven Leute für das Team arbeiten, und die individuelle Klasse ist höher als bei Barca (und Lyon sowieso).


    Ich schätze wir werden wieder eine wackelige Anfangsphase hinlegen, wenn wir die ersten 15-20 Minuten ohne Gegentor überstehen wäre das schon ein wichtiges Etappenziel. Hoffentlich holen wir den Pott am Ende auch, um die Saison wirklich zu vergolden. Nichts würde mir den nächsten Montag mehr versauen, als wenn ich in den Socials über grinsend jubelnde Neymars, Mbappes und DiMarias scrollen müsste.


    Wie seht ihr eigentlich die Bedeutung des Titels in diesem Jahr? Wäre der Titel genauso viel Wert wie in einer normalen Saison, oder hätte das immer einen kleinen Beigeschmack, weil der Modus anders ist und die unterschiedlichen Terminpläne in den Ligen den Wettbewerb etwas verzerrten? Das kann ja nicht nur Zufall sein, dass deutsche & französische Teams ins Halbfinale kamen, während die Engländer und Spanier sang- und klanglos ausschieden?

    Bevor es los ging hieß es die Deutschen und Franzosen wären benachteiligt da die nicht im Spielrythmus waren.

    Und nun ist es wieder so rum.

    Wichtig ist erst mal alles in Frage stellen :thumbsup: und runterreden.

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Schön geschrieben. Ist aber eher idealistisch denn realistisch.


    Wie kann ein Sieg gegen Leipzig etwa sportlich derselbe sein, wenn RB seinen mit Abstand wichtigsten Mann und einzigen Weltklassespieler vor Saisonende abgeben musste?

    Derselbe Spieler, der gegen tiefstehende Gegner wertlos ist und in dieser Saison über viele Phasen hinweg gar nicht getroffen hat?

    Derselbe Spieler, der in der Rückrunde in der Liga nur gegen Mainz, Augsburg, Union, Schalke, Köln und Düsseldorf getroffen hat?

    Und Tottenham - per Elfmeter...

    0

  • Derselbe Spieler, der gegen tiefstehende Gegner wertlos ist und in dieser Saison über viele Phasen hinweg gar nicht getroffen hat?

    Derselbe Spieler, der in der Rückrunde in der Liga nur gegen Mainz, Augsburg, Union, Schalke, Köln und Düsseldorf getroffen hat?

    Und Tottenham - per Elfmeter...

    Ich meine den Spieler, der zirka an knapp jedem zweiten Treffer seiner Mannschaft aktiv beteiligt war und gefühlt an jedem. Jenen Spieler, an dem Europa interessiert war wie an keinem anderen aus seinem Team. Und eben den, dem es am ehesten zuzutrauen gewesen wäre, aus dem Nichts einen Treffer zu erzielen.


    Möchtest du ernsthaft die Bedeutung Werners kleinreden, bloß um deine These der sportlichen Vergleichbarkeit zu stützen?

  • Das kann ja nicht nur Zufall sein, dass deutsche & französische Teams ins Halbfinale kamen

    Vielleicht nicht nur, aber der Zufall spielt in Turnieren immer eine große Rolle. Alleine schon deshalb, weil die Begegnungen ausgelost werden. Es hätte ja durchaus sein können, dass in einem Turnierpfad alle Engländer und Spanier landen, dann wäre im HF sicher mindestens einer dabei gewesen und wir würden diese Diskussion gar nicht führen.


    Zudem war das ja alles nicht so deutlich, dass man daraus definitive Schlüsse ziehen kann. An einem anderen Tag hätte Atletico gegen die Dosen gewonnen, dann wäre auch eine spanische Mannschaft im HF gelandet.

    0

  • Bevor es los ging hieß es die Deutschen und Franzosen wären benachteiligt da die nicht im Spielrythmus waren.

    Und nun ist es wieder so rum.

    Wichtig ist erst mal alles in Frage stellen :thumbsup: und runterreden.

    Genau das ist der Punkt. Nun stellt man sich hin und behauptet, es wäre ein Vorteil.

    Wie viele Spiele hat OL seit dem Abbruch gemacht? 3 oder 4?


    Wer den aktuellen Wettbewerb Sch@iße findet, kann es doch einfach mal mit Dieter Nuhr halten.

    Es gibt da draußen genügend Menschen, die sich darüber freuen und die mehr denn je mitfiebern.

  • Vielleicht nicht nur, aber der Zufall spielt in Turnieren immer eine große Rolle. Alleine schon deshalb, weil die Begegnungen ausgelost werden. Es hätte ja durchaus sein können, dass in einem Turnierpfad alle Engländer und Spanier landen, dann wäre im HF sicher mindestens einer dabei gewesen und wir würden diese Diskussion gar nicht führen.


    Zudem war das ja alles nicht so deutlich, dass man daraus definitive Schlüsse ziehen kann. An einem anderen Tag hätte Atletico gegen die Dosen gewonnen, dann wäre auch eine spanische Mannschaft im HF gelandet.

    Und hätten die Cinesen keine Fledermäuse oder Flughunde verspeist hätten wir schon im Mai in Istanbul den Genscher gewonnen.

    Wir hätten uns im Mai genauso durchgesetzt wie jetzt und am Sonntag.

    Weil wir die besten waren und sind.

    DIE BAYERN

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Genau das ist der Punkt. Nun stellt man sich hin und behauptet, es wäre ein Vorteil.

    Wie viele Spiele hat OL seit dem Abbruch gemacht? 3 oder 4?


    Wer den aktuellen Wettbewerb Sch@iße findet, kann es doch einfach mal mit Dieter Nuhr halten.

    Es gibt da draußen genügend Menschen, die sich darüber freuen und die mehr denn je mitfiebern.

    :thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Für mich ist dieser Beitrag schon auch ein Beleg für deine selektive Wahrnehmung in dieser Sache. Irgendwann zwischen der 10. und 15. Minute ist Goretzka völlig übermotivert am eigenen 16 er am Lyon Stürmer vorbei gegrätscht, der konnte dann frei zur Grundlinie marschieren und hat zum Glück den Pass vors Tor, wo Depay und noch ein anderer Spieler frei standen verkackt (Boateng hat den Pass geblockt). Das ist an sich kein Problem, solche Fehler passieren nunmal im Spiel, aber während du bei Thiago drauf haust und die Fehler aufbauschst, lässt du es bei Spielern die du magst unter den Tisch fallen.

    Da war er gerade auf‘m Klo und konnte das nicht sehen.

  • Ich meine den Spieler, der zirka an knapp jedem zweiten Treffer seiner Mannschaft aktiv beteiligt war und gefühlt an jedem. Jenen Spieler, an dem Europa interessiert war wie an keinem anderen aus seinem Team. Und eben den, dem es am ehesten zuzutrauen gewesen wäre, aus dem Nichts einen Treffer zu erzielen.


    Möchtest du ernsthaft die Bedeutung Werners kleinreden, bloß um deine These der sportlichen Vergleichbarkeit zu stützen?

    Er hätte auch schon ganz nach den normalen Regularien im Winter transferiert werden können, wer weiß, ob RBL dann überhaupt so weit gekommen wäre?

  • Und ausserdem liegt es sowieso nur an der Verschiebung der Antibioxe in Verbindung mit der Parallelität der Wasserfälle, da es Nachts kälter ist als draußen :thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Das kann ja nicht nur Zufall sein, dass deutsche & französische Teams ins Halbfinale kamen, während die Engländer und Spanier sang- und klanglos ausschieden?

    Wie war das dann letztes Jahr ohne Corona, als 4-englische Clubs in den beiden europäischen Endspielen standen, obwohl die Engländer, allen voran das Kamel, permanent am Jammern sind über die hohe Extrabelastung gegenüber den anderen Ligen?


    Zufall???


    Wie kann ein Sieg gegen Leipzig etwa sportlich derselbe sein, wenn RB seinen mit Abstand wichtigsten Mann und einzigen Weltklassespieler vor Saisonende abgeben musste?

    Leipzig musste ihn nicht abgeben, die hätten ein Agreement treffen können wie wir mit Coutinho und Perisic

  • Ich lese hier andauern nur, dass Werner ein Weltklasse-Spieler ist... und Thiago ist dagegen nur Mittelmaß? Da lohnt ja nicht mal im Ansatz eine Diskussion, da die Basis fehlt!

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Ich lese hier andauern nur, dass Werner ein Weltklasse-Spieler ist... und Thiago ist dagegen nur Mittelmaß? Da lohnt ja nicht mal im Ansatz eine Diskussion, da die Basis fehlt!


    Wenn beide Aussagen von ein - und demselben User stammen, mag das wohl so sein.

  • Ich denke das wird ein sehr schweres Spiel für

    Wie seht ihr eigentlich die Bedeutung des Titels in diesem Jahr? Wäre der Titel genauso viel Wert wie in einer normalen Saison, oder hätte das immer einen kleinen Beigeschmack, weil der Modus anders ist und die unterschiedlichen Terminpläne in den Ligen den Wettbewerb etwas verzerrten? Das kann ja nicht nur Zufall sein, dass deutsche & französische Teams ins Halbfinale kamen, während die Engländer und Spanier sang- und klanglos ausschieden?

    ich finde diesen Finalmodus klasse und zukunftsfähig. der Titel ist eigentlich wertiger da man sich in einem Spiel durchsetzen muss, dh auf den Punkt Leistung bringen muss. in 2 Spielen kann man sich einigermaßen durchmogeln mit einer mäßigen Performance.

    die Gegner und Sieger kann man sich nicht aussuchen, letztes Jahr waren auch mit Ajax und den Spurs zwei Aussenseiter in den Semis.

    soviel zur Wahrheit...

    0

  • Und hätten die Cinesen keine Fledermäuse oder Flughunde verspeist hätten wir schon im Mai in Istanbul den Genscher gewonnen.

    Wir hätten uns im Mai genauso durchgesetzt wie jetzt und am Sonntag.

    Weil wir die besten waren und sind.

    DIE BAYERN

    Will deine Euphorie ja ungern bremsen, aber das wir bei einem regulären Verlauf alles so weggeballert hätten, wie derzeit, wage ich leicht zu bezweifeln. Die Zeit hat uns schon geholfen, alle Spieler fit zu bekommen. Wir hatten im Frühjahr einige Verletzte, insbesondere Lewa.


    Unser dünner Kader hätte uns im Frühjahr richtig "wehgetan". Erinnere nur an die Spiele, als fast nur Amateure auf der Bank saßen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • ich finde diesen Finalmodus klasse und zukunftsfähig. der Titel ist eigentlich wertiger da man sich in einem Spiel durchsetzen muss, dh auf den Punkt Leistung bringen muss. in 2 Spielen kann man sich einigermaßen durchmogeln mit einer mäßigen Performance.

    die Gegner und Sieger kann man sich nicht aussuchen, letztes Jahr waren auch mit Ajax und den Spurs zwei Aussenseiter in den Semis.

    soviel zur Wahrheit...

    hieße aber auch es gäbe nach der Gruppenphaase keine Heimspiele mehr