UEFA Supercup: FC BAYERN - FC Sevilla 2:1

  • Wegen hoher Infektionszahlen wurde die Hauptstadtregion Budapest zum #Risikogebiet erklärt und es gilt eine #Reisewarnung. Beachten Sie die damit verbundene Test-bzw Quarantänepflicht.


    Quelle


    Kommt gerade über die Kanäle des Auswärtigen Amts.

    0

  • Wegen hoher Infektionszahlen wurde die Hauptstadtregion Budapest zum #Risikogebiet erklärt und es gilt eine #Reisewarnung. Beachten Sie die damit verbundene Test-bzw Quarantänepflicht.


    Quelle


    Kommt gerade über die Kanäle des Auswärtigen Amts.

    Werde aus der Beschreibung des Auswärtigen Amtes nicht schlau. Was heißt das konkret für den Aufenthalt in Budapest für den Supercup, die Heimfahrt und das Verhalten zu Hause nach der Rückkehr?

  • Eigentlich kann man das Spiel doch dort gar nicht mehr austragen. Welchen Effekt soll es denn auch haben? Fans wird es wohl keine geben, an den Einheimischen gehts auch geräuschlos vorbei. Und dann müssen wir ggf selbst noch in Quarantäne? Sollen wir die Spiele dann 2023 nachholen?

  • Werde aus der Beschreibung des Auswärtigen Amtes nicht schlau. Was heißt das konkret für den Aufenthalt in Budapest für den Supercup, die Heimfahrt und das Verhalten zu Hause nach der Rückkehr?

    Alle Einreisenden sind zu 14-tägiger Hausisolation verpflichtet, bei Verdacht auf eine Infektion wird Unterbringung in bestimmten Quarantäneeinrichtungen angeordnet. Ausgenommen davon sind Personen, die glaubhaft nachweisen können, dass sie innerhalb von sechs Monaten bereits an COVID-19 erkrankt waren.


    Aus der Hausisolation kann entlassen werden, wer zwei negative COVID-19-PCR-Tests ungarischer lizensierter Labore vorlegt, die innerhalb von fünf Tagen mit einem Zeitunterschied von mindestens 48 Stunden vorgenommen wurden.


    Das negative Ergebnis eines vor der Einreise erfolgten ersten negativen COVID-19-PCR-Tests wird berücksichtigt, wenn dieser von einem Labor im Schengen-Gebiet, in den USA oder in Kanada durchgeführt wurde und das negative Testergebnis in englischer oder ungarischer Sprache vorgelegt wird.

    0

  • Eigentlich kann man das Spiel doch dort gar nicht mehr austragen. Welchen Effekt soll es denn auch haben? Fans wird es wohl keine geben, an den Einheimischen gehts auch geräuschlos vorbei. Und dann müssen wir ggf selbst noch in Quarantäne? Sollen wir die Spiele dann 2023 nachholen?

    Einfach irgendwo anders spielen.


    Es wird doch irgendwo in Europa einen Ort mit niedrigeren Zahlen und akzeptablem Stadion geben. Zur Not eben in Sevilla oder München. Damit würde man schon mal einen ordentlichen Teil der Reisebewegungen einsparen...

    0

  • Verstehe nicht warum man das nicht schon vor Wochen an einen anderen Ort verlegt hat. Jetzt gibt es unnötige Fragestellungen und Probleme ohne Ende.


    Nächste Schlagzeile im Boulevard:

    Fußballer haben extra Behandlung.

    Während der normale Bürger in die Quarantäne muss dürfen die Bayern Spieler nach intensiven Tests sofort wieder ihren Beruf nachgehen......

  • Alle Einreisenden sind zu 14-tägiger Hausisolation verpflichtet, bei Verdacht auf eine Infektion wird Unterbringung in bestimmten Quarantäneeinrichtungen angeordnet. Ausgenommen davon sind Personen, die glaubhaft nachweisen können, dass sie innerhalb von sechs Monaten bereits an COVID-19 erkrankt waren.


    Aus der Hausisolation kann entlassen werden, wer zwei negative COVID-19-PCR-Tests ungarischer lizensierter Labore vorlegt, die innerhalb von fünf Tagen mit einem Zeitunterschied von mindestens 48 Stunden vorgenommen wurden.


    Das negative Ergebnis eines vor der Einreise erfolgten ersten negativen COVID-19-PCR-Tests wird berücksichtigt, wenn dieser von einem Labor im Schengen-Gebiet, in den USA oder in Kanada durchgeführt wurde und das negative Testergebnis in englischer oder ungarischer Sprache vorgelegt wird.

    Ist damit eine Quarantäne in Ungarn gemeint? Also, dass man nach Einreise 14 Tage isoliert sein muss (außer man testet sich entsprechend aus der Quarantäne)? Dem würde aber entgegen stehen, dass man für das Spiel maximal 72h in Ungarn verbleiben darf. Gehe darum davon aus, dass damit eine 14 tägige Quarantäne zurück in Deutschland gemeint ist? Sonst könnte man den Stadionbesuch ja jetzt schon vergessen und ausschließen?!

  • Ist damit eine Quarantäne in Ungarn gemeint? Also, dass man nach Einreise 14 Tage isoliert sein muss (außer man testet sich entsprechend aus der Quarantäne)? Dem würde aber entgegen stehen, dass man für das Spiel maximal 72h in Ungarn verbleiben darf. Gehe darum davon aus, dass damit eine 14 tägige Quarantäne zurück in Deutschland gemeint ist? Sonst könnte man den Stadionbesuch ja jetzt schon vergessen und ausschließen?!

    Da laut AA ja die Tests von einem Ungarischen Labor sein müssen. Verstehe ich das so, Einreise 14 Tage Quarantäne. Diese kannst du verlassen wenn du innerhalb von 5 Tagen, 2 negative Tests hast. Bedeutet Einreise in Ungarn 5-14 Tage Quarantäne, bei wieder Einreise nach Deutschland das selbe nochmal. Weil Ungarn bzw Budapest ein Risikogebiet sind.

    0

  • Da laut AA ja die Tests von einem Ungarischen Labor sein müssen. Verstehe ich das so, Einreise 14 Tage Quarantäne. Diese kannst du verlassen wenn du innerhalb von 5 Tagen, 2 negative Tests hast. Bedeutet Einreise in Ungarn 5-14 Tage Quarantäne, bei wieder Einreise nach Deutschland das selbe nochmal. Weil Ungarn bzw Budapest ein Risikogebiet sind.

    Das mit dem ungarischen Labor hat mich eben verunsichert. Doch entscheidet das nicht Ungarn autonom? Wie in deren eigenem Land verfahren wird? Die deutsche Einordnung kann doch nur für die Rückreise Auflagen bestimmen?

  • Eigentlich kann man das Spiel doch dort gar nicht mehr austragen. Welchen Effekt soll es denn auch haben? Fans wird es wohl keine geben, an den Einheimischen gehts auch geräuschlos vorbei. Und dann müssen wir ggf selbst noch in Quarantäne? Sollen wir die Spiele dann 2023 nachholen?

    Die UEFA muss sich da für die CL bzw EL sowieso was einfallen lassen. Wenn du nach jedem Auswärtsspiel das Team 14 Tage wegsperren musst weil du in Land xy warst endet die Saison 2027.

    Dann muss man an neutralen Orten spielen wo es halt geht.


    Den supercup hätte ich ehe schon längst verlegt

    rot und weiß bis in den Tod

  • Verstehe nicht warum man das nicht schon vor Wochen an einen anderen Ort verlegt hat. Jetzt gibt es unnötige Fragestellungen und Probleme ohne Ende.


    Nächste Schlagzeile im Boulevard:

    Fußballer haben extra Behandlung.

    Während der normale Bürger in die Quarantäne muss dürfen die Bayern Spieler nach intensiven Tests sofort wieder ihren Beruf nachgehen......

    Und genau solche Schlagzeilen braucht es nicht. Daher verlegen und gut ist. In England wird gespielt, in Frankreich wird gespielt. Irgendein Stadion wird sich doch in einer Region finden lassen, in der es keine meilenweiten Konsequenzen gibt.

  • Das mit dem ungarischen Labor hat mich eben verunsichert. Doch entscheidet das nicht Ungarn autonom? Wie in deren eigenem Land verfahren wird? Die deutsche Einordnung kann doch nur für die Rückreise Auflagen bestimmen?

    Ich denke mal das ist in Ansprache mit den ungarischen Behörden gelaufen. Wäre ziemlich dämlich so eine Warnung rauszugeben und sich dann nicht mit den entsprechenden Behörden usw besprochen zu haben.

    0

  • Ich denke mal das ist in Ansprache mit den ungarischen Behörden gelaufen. Wäre ziemlich dämlich so eine Warnung rauszugeben und sich dann nicht mit den entsprechenden Behörden usw besprochen zu haben.

    Die Schweiz und Deutschland haben Wien auch zu einem Risikogebiet erklärt. Hat meines Wissens aber nur für Rückreisen nach Deutschland oder in die Schweiz Relevanz?