2. Spieltag: TSG Hoffenheim - FC BAYERN 4:1

  • Klar, die Niederlage schmerzt, wird die Truppe aber nicht aus der Bahn werfen. Die Müdigkeit war heute nicht zu übersehen. Hoffenheim hat das brutal ausgenutzt und natürlich auch von unseren Fehlern profitiert ( 2.Tor ) Das die Medien daraus das Megaereignis machen, war zu erwarten und sollte für uns nur Ansporn genug sein, um am Mittwoch und auch gleich dann am Sonntag die Verhältnisse wieder zurecht zu rücken !

    In Sachen Transfers muss natürlich noch was passieren, ohne wenn und aber. Da war diese Niederlage vielleicht der letzte Fingerzeig und somit ein wenig hilfreich :thumbsup:

  • Die Legende, dass Thiago problemlos zu ersetzen ist, wurde heute jedenfalls ein für alle mal begraben. Wenn Kimmich und Goretzka nicht in Topform sind haben wir ein großes Problem im zentralen Mittelfeld. Das Spiel an sich macht mir weniger Sorgen. Irgendwann mussten wir ja noch mal verlieren und bei dem Programm was wir aktuell abspulen war das nur eine Frage der Zeit. Ich muss mich aber wiederholen: ich hätte nicht gedacht, dass uns der Thiago Abgang so früh auf die Füße fällt. Das war heute nicht der einzige Grund, aber wir haben im zweiten Spiel in Folge aufgezeigt bekommen, dass der Abgang von Thiago uns ziemlich weh tut.

  • Ich kann dieses Thiago-Gejammer nicht mehr hören.

    Die letzte Klatsche, die wir erfuhren, ist fast ein Jahr her.

    Wer stand da in der S11? Richtig:Thiago. Wir haben über sie Jahre die ein oder andere Abfuhr erhalten und in den meisten stand Thiago auf dem Feld. Weil er eben in solchen Fällen auch konsequent mit dem Team unterging. Was angesichts seines Skillsets auch völlig logisch ist. Denn er ist ein Spieler, dessen herausragende Fähigkeit der vor- oder drittletzte Pass ist.

    Wenn aber vorne alle einen gebrauchten Tag haben, kann er noch so viele gute Bälle auf die Vorderen spielen, die werden nix daraus machen.


    Das war eine mannschaftliche Klatsche. Es hat doch kein Spieler negativ (oder auch positiv) herausgestochen, dass man sagen könnte: ja, wenn man genau den durch absolute Weltklasse ersetzt hätte, dann wäre alles anders verlaufen.


    Aber wie schon geschrieben: Hier wird es noch in 10 Jahren nach jedem Punktverlust oder

    auch nur jeder schwächeren Phase heißen: „Aber mit Thiago....“

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Deine Reaktion ist verständlich, mit deinem gebetsmühlenartigem „Thiago ist problemlos zu ersetzen“ hast du dich halt viel zu weit aus dem Fenster gelehnt um deinen Standpunkt zu untermauern.
    Was du versuchst mir jetzt unterzujubeln sage ich aber mit keiner Silbe. Kimmich und Goretzka bilden ein Duo im ZM mit dem man alles gewinnen kann. Beide sind aber keine Maschinen die über die ganze Saison abliefern können. Uns ist mit Thiago der dritte im Bunde, der auf Weltklasseniveau abliefert, weggebrochen und der fehlt uns einfach. Wie die Leistungen von Tolisso zeigen ist Thiago eben nicht problemlos zu ersetzen, dass sollte eigentlich mehr als deutlich gewesen sein.
    Wäre auch etwas verwunderlich, wenn wir einen der absoluten Leitungsträger der CL KO-Phase abgeben könnten ohne diesen Verlust zu merken.

  • Ich habe es nicht speziell auf dich bezogen, auch wenn es direkt darunter steht.

    Ich habe auch nie gesagt, dass wir es nicht merken werden. Nicht umsonst hätte ich gerne gehabt, dass er hierbleibt und man seinen Vertrag verlängert.


    Es wird bestimmt auch Spiele geben, in denen man mit Thiago besser ausgesehen hätte als ohne ihn. Gerade in Spielen, in denen Kimmich zugedeckt ist und Goretzka es nicht schafft, den Aufbau zu übernehmen.
    Das heute war aber keins davon. Wir haben mE verloren, weil die ganze Truppe schwach spielte. Von mir aus auch ohne Power.


    Aber hier wird einfach gefühlt reflexartig nach jedem Punktverlust Thiago geschrieen.


    Problemlos zu ersetzen heißt übrigens, dass man auch einen Ersatz (auf einer anderen Position) holt. ZB einen RV, damit eben nicht Kimmich nach rechts hinten wandern muss.

    Aktuell tut uns natürlich der Abgang rein mengenmäßig schon weh.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Also es ist doch ganz klar das in dem Moment wo Kimmich auf RAV gezogen wurde sämtliche Struktur in Aufbau verloren ging.
    Und auch schon vorher war MMn offensichtlich das wenn Kimmich die Unterstützung fehlt und gepresst wird auch die Bindung im ZM zum den Offensivspielern verloren geht und zunehmend lange Bälle gespielt werden die dann auch kaum festgemacht werden konnten.

    Statt einem kontrollierten strukturierten Aufbau der die Spielkontrolle gewährleistet kommt es dann zu diesem atypischen offenen Schlagabtausch den wir gerade in dieser Situation mit permanenten englischen Wochen vermeiden mussten speziell nach 120 Minuten gegen Sevilla.

    Goretzka hat sich weiterentwickelt technisch und auch taktisch so das man eine gewisse Hoffnung haben kann das beide Kimmich/Goretzka den Thiago Verlust auffangen können.
    Aber es ist pure Illusion zu glauben das ein Tolisso dann für diese Spielphilosophie ein verlässlicher Backup sein kann. Er kann es eben nicht- auch schon vor seiner Verletzung war er viel zu anfällig und teilweise panisch in Drucksituationen ( Real HF), wie soll sich das jetzt bessern wenn er noch nicht einmal Selbstvertrauen in den eigenen Körper hat?


    Flick hat heute mit den ersten Auswechselungen MMn falsch gelegen- Kimmich jetzt wieder in einem Buli Spiel auf RAV zu ziehen war MMn ein total falsches Signal denn Kimmich wird das auf Dauer nicht akzeptieren, und es tut auch dem Team nicht gut da es ein riesiges Loch im ZM hinterlässt.


    Es gab doch aus der Kovac Zeit genug Beispiele mit Spielen in dieser Konstellation. Thiago nicht auf dem Platz und Kimmich RAV = zentral ein riesiges dunkles Loch!

  • UH ad absurdum geführt von seinem Neffen:


    Selbst wenn Thiago geht, dann spielt Kimmich, Goretzka und Müller. Dann haben wir noch Tolisso, der zwei Jahre durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. Den kannst du blind reinwerfen."


    "Wir haben drei, vier gute junge Spieler. Wenn wir immer nur etablierte Spieler holen, bekommen die überhaupt keine Chance. Wenn man drei Titel geholt hat, darf man auch mal experimentieren."

  • UH ad absurdum geführt von seinem Neffen:


    Selbst wenn Thiago geht, dann spielt Kimmich, Goretzka und Müller. Dann haben wir noch Tolisso, der zwei Jahre durch Verletzungen zurückgeworfen wurde. Den kannst du blind reinwerfen."


    "Wir haben drei, vier gute junge Spieler. Wenn wir immer nur etablierte Spieler holen, bekommen die überhaupt keine Chance. Wenn man drei Titel geholt hat, darf man auch mal experimentieren."

    Ulle sollte aufhören sich zum Tagesgeschäft, der Mannschaft und ihrer Besetzung und zu laufenden Verhandlungen zu äussern. Ist besser für ihn und für uns.

    0

  • Hallo,

    Die Legende, dass Thiago problemlos zu ersetzen ist, wurde heute jedenfalls ein für alle mal begraben. Wenn Kimmich und Goretzka nicht in Topform sind haben wir ein großes Problem im zentralen Mittelfeld.

    wir hätten auch ein großes Problem im zentralen Mittelfeld wenn Thiago noch da wäre und nicht in Topform wäre. Und nein, Thiago war nicht durchgängig 7 Jahre in Topform bei uns.

    Gestern das Spiel hätte uns auch ein Weltklasse Thiago nicht gerettet. Da waren 1. einfach zu viele Spieler viel zu weit von ihrer normalen Leistungsfähigkeit entfernt und 2. hat Hoffenheim sehr überzeugend unsere Schwächen erkannt und mit ihren Möglichkeiten sehr gut bespielt.


    Ralf

  • wir hätten auch ein großes Problem im zentralen Mittelfeld wenn Thiago noch da wäre und nicht in Topform wäre.

    Nö. Hätten wir nicht.

    Und nein, Thiago war nicht durchgängig 7 Jahre in Topform bei uns.

    Richtig.

    Gestern das Spiel hätte uns auch ein Weltklasse Thiago nicht gerettet. Da waren 1. einfach zu viele Spieler viel zu weit von ihrer normalen Leistungsfähigkeit entfernt und 2. hat Hoffenheim sehr überzeugend unsere Schwächen erkannt und mit ihren Möglichkeiten sehr gut bespielt.

    Das ist Stammtisch, aber keine Analyse. Hoffenheim hat sehr genau bei Sevilla hingesehen: Kimmich wird zugepresst. Diesem fehlt 1) die Pressingresistenz von Thiago und 2) auch die Fähigkeit Pressinglinien mit Steckpässen zu überspielen. Wenn dann noch der zweite Mittelfeldspieler vollkommen abtaucht, dann haben wir zu viele Ballverluste durch Fehlpässe bzw. machen es dem Gegner durch Bälle auf den Flügel leicht, da diese durch die fehlende Präsenz im Mittelfeld gedoppelt werden können. Zudem wird Kimmich durch das Zupressen gezwungen tiefer zu stehen, was Räume im Mittelfeld reisst, was der Gegner dann bei Ballbesitz leichter durchspielen kann, da auch der Zugriff durch das Pressing schwerer wird. Das wird jede Mannschaft so machen wenn sie im Ansatz die Fähigkeit dazu sieht. Der Verkauf von Thiago war ein schwerer Fehler und die meisten haben im Vorfeld auch erkannt was uns fehlen wird und wo Probleme auftauchen. Gerade weil Thiago Struktur und Ruhe gebracht hätte, Ballsicherheit und wir deshalb konditionell angeschlagen nicht in das wilde Hallalli mit Hoffenheim gemusst hätten.


    Aber Kimmich/Goretzka können das auch, Tolisso kannst du blind reinwerfen, mit Tolisso/Fein/Cuisance ist man ausreichend aufgestellt, usw. waren die vereinzelten Parolen. Mit Kimmich und Goretzka muss man nur anders spielen war wenigstens noch eine der Aussagen, mit der man am nächsten lag. Nur mal eben das System umstellen gelingt nicht von heute auf morgen.


    Man hat es Flick unnötig schwer gemacht und anstatt auf dem Transfermarkt nachzulegen ergeht man sich in Jammerei (Dest), Anschuldigungen (Alaba), WischiWaschi (wir halten uns Optionen offen) und das eine Woche vor Transferschluss.

    Auf den Punkt.

    Mal wieder nichts verständen.

    0

  • Und nein, Thiago war nicht durchgängig 7 Jahre in Topform bei uns.

    An welcher Stelle habe ich das geschrieben?


    Gestern das Spiel hätte uns auch ein Weltklasse Thiago nicht gerettet.

    Das werden wir wohl nie erfahren.

    Da waren 1. einfach zu viele Spieler viel zu weit von ihrer normalen Leistungsfähigkeit entfernt und 2. hat Hoffenheim sehr überzeugend unsere Schwächen erkannt und mit ihren Möglichkeiten sehr gut bespielt.

    Ganz genau. Und die größte Schwäche war in meinen Augen, dass Kimmich in der Zentrale allein gelassen wurde und genau da hat Hoffenheim angesetzt. Ein zweiter zentraler Mittelfeldspieler der kein Totalausfall war, hätte Kimmich und uns gestern verdammt gut getan. Noch offensichtlicher wurde das doch als Kimmich auf RV geschoben wurde, da haben wir die Kontrolle in der Zentrale vollständig verloren.


    Du brauchst übrigends auch nicht so zu tun als würde ich Thiago als Allheilmittel darstellen mit dem wir kein Spiel verlieren, dem ist nämlich nicht so. Ein Erfolgsgeheimnis der letzten Saison war aber, dass wir mit Kimmich, Thiago und Grotezka ein zentrales Mittelfeld hatten das perfekt zusammen gepasst hat. Davon ist uns jetzt nunmal ein Drittel weggebrochen. Der Saisonstart hat für mich die Erkenntnis gebracht, dass man den Verlust von Thiago nicht einfach durch Tolisso kompensiert, dass war eigentlich schon ziemlich deutlich zu sehen in den Spielen.

  • Hallo,

    Der Saisonstart hat für mich die Erkenntnis gebracht, dass man den Verlust von Thiago nicht einfach durch Tolisso kompensiert, dass war eigentlich schon ziemlich deutlich zu sehen in den Spielen.

    dafür habe ich keinen Saisonstart benötigt, das war mir vorher klar. Wir haben keinen Spieler im Kader, der Thiago ersetzen kann. Und es ist kein Spieler am Markt, der Thiago ersetzen kann. Und? Ändert es was, wenn man das vor, während und nach unseren Spielen in der Nach-Thiago-Ära betrauert? Wird genau so wenig helfen, wie jahrelang ehemaligen Trainern hinterher zu weinen.

    Joshua Kimmich ist ein anderer Spieler, mit anderen Fähigkeiten. Das wird man in unserem Spiel taktisch/strategisch berücksichtigen müssen, sonst werden wir nicht so erfolgreich sein können. Da ist das Trainerteam gefragt, gemeinsam mit den Spielern Lösungen zu erarbeiten.


    Gestern wurden aber von zu vielen Spielern in zu vielen Situationen Fehler gemacht, die völlig unabhängig von unserem zentralen Mittelfeld waren. Alphonso Davies stand komplett neben sich, offensiv wie defensiv, Leroy Sane wirkte völlig platt, immer zu spät, im Zuspiel viel zu ungenau, Benjamin Pavard ein Totalausfall, und ja, auch Corentin Tolisso war überhaupt nicht gut. Selbst Joshua Kimmich kann individuell besser spielen als er es gestern gezeigt hat.


    Ich erwarte generell eine sehr schwierige Saison für uns. Die fehlende Saisonvorbereitung wird sich bemerkbar machen, der Spielplan tut sein übriges. Es waren gestern bei uns einige Spieler in der Startelf, die in den beiden vorherigen nicht oder nicht so viel gespielt haben. Wenn die dann nicht in der Lage sind, ihre Leistung abzurufen, wird es sehr schwer. Ich war sehr überrascht, als ich Leroy Sane in der Startelf gesehen habe. Nach dem Spiel gegen Sevilla hätte er aus meiner Sicht dringend eine Pause benötigt, die Saison geht noch ein paar Monate. Und ein fitter Leroy Sane ist ein Unterschiedsspieler.

    Positive Eindrücke hat bei mir wieder Jamal Musiala hinterlassen.


    Ralf

  • Qualitativ sind wir im ZM so schlecht aufgestellt, wie seit sehr vielen Jahren nicht mehr.

    Vielleicht wäre das mal die Chance,den David Alaba doch mal im MF einzusetzen.

    Probieren sollte man es. Lucas als LIV und Alaba im MF.

    Wenn das einigermassen klappt,hätte man eine Option mehr und die

    Personalien DA und LH wären auch entspannter.

    Einen Versuch wäre es meiner Meinung nach wert.

  • Vielleicht wäre das mal die Chance,den David Alaba doch mal im MF einzusetzen.

    Nein. Wir benötigen Spielkontrolle und Pressingresistenz. Gerade letzteres hat Alaba nicht. Häufig genug gesehen. Braucht's nicht nochmal.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Hat eigentlich JEDER gestern erkannt, woran es bei uns fehlte. Insbesondere die Hoffenheimer haben das im Anschluss fair kommuniziert.


    Über Thiago sagt das rein gar nichts. Dass ein Ausnahmespieler wie er uns jetzt fehlt und im Laufe der Saison noch mehr fehlen wird, liegt auf der Hand. Die ersten beiden Spiele taugen als Beleg dafür allerdings genau null. Oder wie sollte man das 8:0 in Bezug auf die Personalie Thiago interpretieren...? Gut, dass er weg ist...? Eben!


    Spielentscheidend sollte sein Fehlen in den wenigsten Begegnungen sein, einfach weil kaum ein Team auf Augenhöhe mit uns ist. In den wenigen Begegnungen gegen Mannschaften, die ähnlich stark wie wir sind, müssen wir andere Lösungen finden.

  • Hat eigentlich JEDER gestern erkannt, woran es bei uns fehlte. Insbesondere die Hoffenheimer haben das im Anschluss fair kommuniziert.


    Über Thiago sagt das rein gar nichts. Dass ein Ausnahmespieler wie er uns jetzt fehlt und im Laufe der Saison noch mehr fehlen wird, liegt auf der Hand. Die ersten beiden Spiele taugen als Beleg dafür allerdings genau null. Oder wie sollte man das 8:0 in Bezug auf die Personalie Thiago interpretieren...? Gut, dass er weg ist...? Eben!


    Spielentscheidend sollte sein Fehlen in den wenigsten Begegnungen sein, einfach weil kaum ein Team auf Augenhöhe mit uns ist. In den wenigen Begegnungen gegen Mannschaften, die ähnlich stark wie wir sind, müssen wir andere Lösungen finden.

    Natürlich entscheidet Thiago nicht jedes Spiel für uns und ohne Thiago liegt es auch nur an seinem Fehlen wenn wir verlieren. Ich glaube auch, dass wir mit Thiago verloren hätten. Aber er kann solche Spiele beruhigen, kann unserem Spiel den Takt vorgeben, gerade zusammen mit Kimmich wäre da viel mehr Ruhe im Spiel gewesen. Insgesamt waren da aber von allen gestern zu viele Fehler. Ich bin mir aber sicher, dass wir uns mit Thiago nicht so blamiert hätten. Wenn alles normal läuft und Neuer nicht wieder teilweise überragend ist, dann bekommen wir von Hoffenheim 6-7 Dinger. Mit mehr Kontrolle im Mittelfeld wäre das so nicht gekommen. Gewonnen hätten wir wohl aber auch mit Thiago nicht.

  • Der Trainer und die Spieler mahnen, dass angesichts der vollen und dichten Kalenders, der Überlastung durch den langen Vorsaison und der fehlende Vorbereitung der Kader zu klein ist. Die Clubführung reagiert aber nicht , da zeigt der Trainer durch die Auswechselung von PAVARD und die Versetzung von KIMMICH aus dem MF auf die RV-Position was im worse CASE passieren kann. Nun muss jetzt den Bossen alles klar sein oder sollen weitere Winks mit dem Zaunpfeil folgen??

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.