Marc Roca

  • Hier wird behauptet Roca hätte gestern in dem wichtigen Spiel eine Chance bekommen. Weil er in der 92. Minute gekommen ist, um Zeit von der Uhr zu nehmen?


    Nein, tut mir leid, den Umgang mit Roca kann man nicht schön reden. Um ihn wirklich zu stärken, müsste er Sonntag einfach von Anfang an spielen. Das wäre mal ein Signal, das man auch einen angeschlagenen Goretzka verkaufen kann, sollte der fit werden.

    Also ganz ehrlich. Als kurz vor Ende der regulären Spielzeit der Ausgleich gefallen ist, habe ich mich sogar ein wenig für Roca gefreut - endlich mal eine ordentliche Spielzeit, in der er sich zeigen kann.

    Deswegen habe ich auch mal genau hingeschaut:

    4 defensive Zweikämpfe: Alle gewonnen, logischerweise alle ohne Foul.

    2 Fehlpässe in 30 Minuten: 1 war wirklich schlecht, der andere resultierte aus einem Missverständnis mit dem Adressat.

    Viiiiele sehr sinnige und gute Pässe.

    Gab dem Bayern-Spiel Struktur und war somit auch mitverantwortlich für die beste Phase im Bayern-Spiel.


    Gerne wieder, oder anders formuliert:

    Jetzt muss sich Flick wirklich etwas einfallen lassen, um uns Fans zu erklären, warum er nie spielt.

    Da verstehe ich Flick echt nicht....:/

  • 4 defensive Zweikämpfe: Alle gewonnen, logischerweise alle ohne Foul.

    2 Fehlpässe in 30 Minuten: 1 war wirklich schlecht, der andere resultierte aus einem Missverständnis mit dem Adressat.

    Viiiiele sehr sinnige und gute Pässe.

    Gab dem Bayern-Spiel Struktur und war somit auch mitverantwortlich für die beste Phase im Bayern-Spiel.

    Habe ich auch drauf geachtet, ist mir auch aufgefallen. Dazu kam noch ein guter Torschuss. Auffällig waren auch drei oder vier Pässe in den Strafraum, also keine Flanken. Das findet bei uns auch nur noch selten statt.


    Andererseits habe ich wieder beobachtet, dass Roca ohne Ball nicht richtig weiß, wohin er laufen soll, sein Stellungsspiel ist wirklich wackelig, offensiv wie defensiv. Bei Espanyol war er ein tief stehender Sechser, was Flick ihm offenbar auszutreiben versucht. Deswegen macht es auf mich den Eindruck, dass er seine Laufwege und seine Positionen ohne Ball erst noch finden muss. Hat er den Ball, ist er, insbesondere wenn man seine kaum vorhandene Spielpraxis bedenkt, ziemlich stark.


    Wäre Guardiola noch unser Trainer, würde Roca zum Stamm zählen, vermute ich. Im Moment befürchte ich, dass Flick mit Galoppierern wie Neuhaus mehr anfangen kann, was ich jammerschade finde.

  • Habe ich auch drauf geachtet, ist mir auch aufgefallen. Dazu kam noch ein guter Torschuss. Auffällig waren auch drei oder vier Pässe in den Strafraum, also keine Flanken. Das findet bei uns auch nur noch selten statt.


    Andererseits habe ich wieder beobachtet, dass Roca ohne Ball nicht richtig weiß, wohin er laufen soll, sein Stellungsspiel ist wirklich wackelig, offensiv wie defensiv. Bei Espanyol war er ein tief stehender Sechser, was Flick ihm offenbar auszutreiben versucht. Deswegen macht es auf mich den Eindruck, dass er seine Laufwege und seine Positionen ohne Ball erst noch finden muss. Hat er den Ball, ist er, insbesondere wenn man seine kaum vorhandene Spielpraxis bedenkt, ziemlich stark.


    Wäre Guardiola noch unser Trainer, würde Roca zum Stamm zählen, vermute ich. Im Moment befürchte ich, dass Flick mit Galoppierern wie Neuhaus mehr anfangen kann, was ich jammerschade finde.

    Ich glaube nicht, dass Flick das so sieht - wenn es so wäre, hätte sich ein Roca nicht so positiv zum Verein geäußert und selbst eingeräumt hat, dass er noch Zeit braucht. Aber auch ein Flick wird das sehen, was du kritisierst. Und das dauert halt.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Habe ich auch drauf geachtet, ist mir auch aufgefallen. Dazu kam noch ein guter Torschuss. Auffällig waren auch drei oder vier Pässe in den Strafraum, also keine Flanken. Das findet bei uns auch nur noch selten statt.


    Andererseits habe ich wieder beobachtet, dass Roca ohne Ball nicht richtig weiß, wohin er laufen soll, sein Stellungsspiel ist wirklich wackelig, offensiv wie defensiv. Bei Espanyol war er ein tief stehender Sechser, was Flick ihm offenbar auszutreiben versucht. Deswegen macht es auf mich den Eindruck, dass er seine Laufwege und seine Positionen ohne Ball erst noch finden muss. Hat er den Ball, ist er, insbesondere wenn man seine kaum vorhandene Spielpraxis bedenkt, ziemlich stark.


    Wäre Guardiola noch unser Trainer, würde Roca zum Stamm zählen, vermute ich. Im Moment befürchte ich, dass Flick mit Galoppierern wie Neuhaus mehr anfangen kann, was ich jammerschade finde.

    Dann frage ich mich schon, wie oder nach was werden bei uns Spieler gescoutet.

  • Dann frage ich mich schon, wie oder nach was werden bei uns Spieler gescoutet.

    Müsstest du dir egentlich mit einem Blick auf die jüngere Vergangenheit selber beantworten können.

    Ein Ancelotti wollte unbedingt einen James - Kovac konnte mit dem nix anfangen.

    Ein Heynckes fand ein Backup für Lewandowski sinnvoll und bekam Wagner, mit dem ein Kovac überhaupt nichts anfangen konnte.

    Ein Kovac wollte eine neue IV mit Süle und Hernandez, hat er bekommen und die war dann dank Verletzung sehr schnell Geschichte.

    Und die Geschichte der diversen Spieler, die gescoutet und für gut befunden wurden, aber die Erwartungen nicht erfüllt haben ist lang - nicht nur beim FCB.

    Das Paradebeispiel ist eigentlich der andere FCB - Barca, die haben sich zwei Spieler für schlappe 260!!! Millionen geholt - Dembele und Coutinho. Welche herausragende Rolle haben die bei Barca bisher gespielt? Keine!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Habe ich auch drauf geachtet, ist mir auch aufgefallen. Dazu kam noch ein guter Torschuss. Auffällig waren auch drei oder vier Pässe in den Strafraum, also keine Flanken. Das findet bei uns auch nur noch selten statt.


    Andererseits habe ich wieder beobachtet, dass Roca ohne Ball nicht richtig weiß, wohin er laufen soll, sein Stellungsspiel ist wirklich wackelig, offensiv wie defensiv. Bei Espanyol war er ein tief stehender Sechser, was Flick ihm offenbar auszutreiben versucht.

    Jawoll, ein passstarker, tiefstehender Sechser. Genau das, was wir brauchen. Halleluja!


    Warum um alles in der Welt nutzt Flick das nicht für sich und den Erfolg der Mannschaft aus? Ein Roca in ebendieser Rolle, im Konkurrenzkampf mit dem nominell offensiveren Tolisso oder dem defensiveren Martinez (plus potentiell Alaba) und neben dem generell gesetzten Kimmich. Davor schickst du Müller in den Konkurrenzkampf mit Goretzka. So müsste mMn die Kadersituation im Mittelfeld aussehen und und damit wären wir überhaupt nicht schlecht aufgestellt.

    "Es gibt zuviel' Leute, die sagen zu wenig; die reden einfach zuviel."

    Klaus Lage

  • Jawoll, ein passstarker, tiefstehender Sechser. Genau das, was wir brauchen. Halleluja!


    Warum um alles in der Welt nutzt Flick das nicht für sich und den Erfolg der Mannschaft aus? Ein Roca in ebendieser Rolle, im Konkurrenzkampf mit dem nominell offensiveren Tolisso oder dem defensiveren Martinez (plus potentiell Alaba) und neben dem generell gesetzten Kimmich. Davor schickst du Müller in den Konkurrenzkampf mit Goretzka. So müsste mMn die Kadersituation im Mittelfeld aussehen und und damit wären wir überhaupt nicht schlecht aufgestellt.

    Ganz genau, exakt und präzise meine Meinung. Aber auf uns hört ja wieder keiner. Meist zu recht nicht, übrigens. :)

  • Wäre Guardiola noch unser Trainer, würde Roca zum Stamm zählen, vermute ich. Im Moment befürchte ich, dass Flick mit Galoppierern wie Neuhaus mehr anfangen kann, was ich jammerschade finde.

    Genau das fürchte ich auch. Er mag wohl Box-to-box Spieler mit Tempo und Dynamik. Ein Thiago hat bei ihm wohl nur deshalb "überlebt", weil er wirklich solch ein außergewöhnlich guter Mittelfeld-Stratege ist. Aber im Zweifel mag Flick wohl eher Spieler wie Goretzka und Tolisso als Roca.

    Und diese Vorliebe ist beim Vergleich Tolisso vs. Roca echt hanebüchen.

  • Genau das fürchte ich auch. Er mag wohl Box-to-box Spieler mit Tempo und Dynamik. Ein Thiago hat bei ihm wohl nur deshalb "überlebt", weil er wirklich solch ein außergewöhnlich guter Mittelfeld-Stratege ist. Aber im Zweifel mag Flick wohl eher Spieler wie Goretzka und Tolisso als Roca.

    Und diese Vorliebe ist beim Vergleich Tolisso vs. Roca echt hanebüchen.

    Rangnick-Schule. Vergisst man bei Flick oft.

    0

  • Genau das fürchte ich auch. Er mag wohl Box-to-box Spieler mit Tempo und Dynamik. Ein Thiago hat bei ihm wohl nur deshalb "überlebt", weil er wirklich solch ein außergewöhnlich guter Mittelfeld-Stratege ist. Aber im Zweifel mag Flick wohl eher Spieler wie Goretzka und Tolisso als Roca.

    Und diese Vorliebe ist beim Vergleich Tolisso vs. Roca echt hanebüchen.

    Ich glaube da nicht dran. Sieh dir doch an, was Rodeo_Beierlorzer an Roca kritisiert hat. Wenn ein Flick das genauso sieht, dann ist der nicht abgeschrieben,

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Genau das fürchte ich auch. Er mag wohl Box-to-box Spieler mit Tempo und Dynamik. Ein Thiago hat bei ihm wohl nur deshalb "überlebt", weil er wirklich solch ein außergewöhnlich guter Mittelfeld-Stratege ist. Aber im Zweifel mag Flick wohl eher Spieler wie Goretzka und Tolisso als Roca.

    Und diese Vorliebe ist beim Vergleich Tolisso vs. Roca echt hanebüchen.

    ich bin mir da nicht so sicher.

    Flick beschwört ja immer mehr Kontrolle im ZM. Er hat auch immer betont wie wichtig aus seiner Sicht die sehr technisch starken Spieler Thiago und Coutinho sind.

  • Ziemlich viel Positives zu Roca!

    Manchmal wünschte man sich , dass HF hier mitlesen würde und von uns "Experten" hier lernen würde. :P

    Im Optimalfall sogar mitdiskutieren.

    Muss ja nicht mit seinem richtigen Namen sein - sondern einem anderen unauffälligen "Ego", z.B. "post-rumpelfußball".8o

  • Roca hat einfach das, was wir aktuell brauchen. Und das hat er in diesem schweren Spiel deutlich gezeigt. Alles andere als Roca gegen Freiburg würde mich zwar nicht überraschen, aber sehr enttäuschen. Flick spielt gerade ein wenig mit meiner Sympathie für ihn, was ihm sicherlich egal sein kann. Ich befürchte nur für ihn, dass ich da nicht der Einzige bin, der so denkt. Er hat hier große Dinge geleistet, aber wie hieß es hier auch die letzten Tage so schön? Erfolg ist nur gemietet.

    Live Life like it´s 4th and Goal

  • Wir haben jetzt zweimal Roca über einen längeren Zeitraum spielen sehen. Ich weiß, ehrlich gesagt, immer noch nicht, was Tolisso besser machen soll. Bei Roca "wirft" man ihm ja noch mangelnden Stellungsspiel etc. vor. Ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Aber ich frage nochmal: Was genau macht Tolisso auch da besser? Das einzige, was Tolisso zu Roca unterscheidet, ist seinen potentiell vorhandene Dynamik nach vorne bzw. sein Offensivdrang. Allerdings zeigen da die Zahlen ziemlich deutlich, dass der irgendwann 2019 in einem Trainingslager vergessen worden sein muss.


    Ich ertappe mich immer häufiger bei dem Gedanken, dass Flick prinzipiell mehr auf diese Dynamikscheiße aus dem Zentrum vor in die Spitze steht. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären. Letzte Saison hatten wir auch noch eine andere Mischung in unserem zentralen Mittelfeld. Kimmich als quasi den "Vorzeige-ZM", der alles abdeckt, Goretzka als den klassischen Box-2-Box-Spieler und Thiago als den Strategen aus der Tiefe, der zudem auch in der Offensive fähig war. Uns fehlt, auch wenn Roca da, einfach dieses Gleichgewicht im zentralen Mittelfeld. Mit Kimmich und Goretzka haben wir zwei Spieler, die leider - bei Zweiterem ist es seine Stärke - zu sehr vorne rumturnen, wodurch unser schwarzes Loch im tiefen, zentralen Mittelfeld entsteht. Tolisso ist ja vom Spielertyp her nichts anderes, als ein schlechterer Goretzka. In Konsequenz sehen wir halt das, was wir seit Wochen bzw. Monaten vorgeführt bekommen: Klassischer Rennball, da das zentrale Mittelfeld quasi aufgegeben wird.


    Ich hoffe inständig, dass das nur eine der Situation geschuldete Phase ist, auch wenn ich das Argument aufgrund des vorhandenen Spielermaterials nicht vollends unterschreiben kann. Ansonsten wird Flick hier schneller auf die Schnauze fallen, als er sich zum Triumph gearbeitet hatte. Dass haben vor ihm schon zwei andere probiert, die dabei bitterböse in die Schei... gegriffen hatten. Die ersten Alarmglocken gingen bei mir schon an, als sich Ralle Ralf lobend über die Veränderung unseres Spiel geäußert hatte. Wir wissen alle, dass er als ultimativer Verfechter des Rennballs gilt.


    Mag auch sein, dass hier meine offenkundige Abneigung gegen diesen billigen Fußballstil als Grundkonzept einer Mannschaft durchschwingt. Aber die Tendenzen in unserem Spiel sind mehr als nur zu sehen. Das macht mir Sorge.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • An das Positionsspiel hier muss man sich als Spieler erst mal gewöhnen, bevor man es verinnerlicht hat und es richtig gut umsetzen kann. Das lernt man aber nicht auf der Bank! Und Tolisso wird es NIE lernen! 😤😤😤

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Traurig, aber wahr: jetzt sieht endlich jeder, was wir in Thiago verloren haben. Ich bin kein Brazzo-Hasser und schätze seine Arbeit im Nachwuchsbereich. Ich werfe ihm vor, dass er eine tragende Säule im MF-Konstrukt wegreisen ließ. Kein Fussballstatiker, wenn es so was gäbe, würde ihm dieses gefährliche MF-Konstruktion abnehmen.


    Flick musste mit Coco, der nie von seiner Fähigkeiten, eine tragende Rolle im MF bekleiden kann, notdürftig das Riesenloch zu stopfen versuchen, wohl wissend , dass er nicht gleich Roca die Thiago-Rolle übertragen kann.


    Wenn Brazzo keine Ahnung von der Fussballstatik hat, dann soll er auf Flick hören oder sich diese Kompetenz woanders holen. Im worse CASE hätte er auf die Erfüllung des Vertrages seitens TA bestehen müssen.


    Jetzt muss man handeln: entweder Roca gleich ins kalte Wasser werfen oder im Winter einen 6er verpflichten. Ich sage: Camavinga.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Traurig, aber wahr: jetzt sieht endlich jeder, was wir in Thiago verloren haben. Ich bin kein Brazzo-Hasser und schätze seine Arbeit im Nachwuchsbereich. Ich werfe ihm vor, dass er eine tragende Säule im MF-Konstrukt wegreisen ließ.

    das war immer noch der Rolex Kalle

    0

  • Und sie haben ja auch zusammen geweint...;( Jetzt weinen halt wir alle weil er weg ist.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!