Bouna Sarr

  • Findest du nicht, dass das ein bisschen arg negativ ist? Er ist 2015 von Metz nach Marseille gewechelt...


    Da kann man auch mal abwarten, bevor man nur negative Aspekte aufzählt. Finde ich.

    Ich sage doch: Das Wenige, was ich gesehen habe, sah gut aus.

    Mir gings drum, wie man jetzt auf den kommt (und nicht, wie Marseille vor fünf Jahren auf ihn gekommen ist).

    Aber ich will da gar nicht weiter drauf rumreiten. Hoffe das Beste und wünsche ihm alles Gute.

  • Solider RV, als back up trau ich ihm die Rafinha 2.0 Rolle zu. Und mehr braucht es auch nicht als back up.


    Sollte Pavard in Zukunft ganz in die IV wechseln (was ich noch nicht sehe) werden wir sicher auf rv noch was anderes holen.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das Tor war klasse. Denke, dass wir ihn nächste Woche im Pokal in Aktion sehen werden, falls er fit ist.

    Danke Jungs, für ein unbeschreibliches Fußballjahr!

  • Hallo,


    auch Bouna Sarr ein herzliches Willkommen.

    Ich habe den Namen am Sonntag zum ersten Mal gehört. Was ich seitdem gelesen und gesehen habe stimmt mich aber optimistisch, dass er die angedachte Rolle ausfüllen kann. Er war Stammspieler bei Marseille, hat auch internationale Erfahrung. Notfalls könnte man ihn auch mal vor Benjamin Pavard einsetzen.

    Mich wundert, dass er gleich einen 4-Jahres Vertrag bekommen hat.


    Ralf

  • Herzlich Willkommen Sarr.


    Muss sagen kannte ihn auch nicht weil ich die Französiche Liga nicht stark verfolge, aber wenn ich mir die Daten lt. Transfermarkt so ansehe nicht schlecht. Er war Stammspieler und sie wurden in der Meisterschaft 2 genau so waren sie im Finale der EL. Für diesen Preis finde ich ihn sehr gut als RV Back Up es wird sich zeigen wie seine Leistung in einer Top Mannschaft aussieht er könnte sehr überraschen.

    0

  • Solider RV, als back up trau ich ihm die Rafinha 2.0 Rolle zu. Und mehr braucht es auch nicht als back up.


    Sollte Pavard in Zukunft ganz in die IV wechseln (was ich noch nicht sehe) werden wir sicher auf rv noch was anderes holen.

    kenne den Spieler nicht, aber Rafinha‘s Leistungsniveau sollte kein Zielwert eines neuen Spielers sein. Es muss immer um Startelf gehen, und da bin ich sehr optimistisch, obwohl ich vor dem Transfer, diesen Spieler noch nie gesehen hab.

    Alleine seine Geschwindigkeit finde ich interessant, gute Alternative zu Pavard mit ganz anderen Vorzügen und Elementen

    0

  • kenne den Spieler nicht, aber Rafinha‘s Leistungsniveau sollte kein Zielwert eines neuen Spielers sein. Es muss immer um Startelf gehen, und da bin ich sehr optimistisch, obwohl ich vor dem Transfer, diesen Spieler noch nie gesehen hab.

    Alleine seine Geschwindigkeit finde ich interessant, gute Alternative zu Pavard mit ganz anderen Vorzügen und Elementen

    Wir haben einen back up gesucht, keinen Stamm RV. Und Rafinha war jahrelang ein guter back up den du immer bedenkenlos bringen konntest.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Gerade der Hinweis auf sein Offensivpotenzial zeigt ja, dass man da durchaus auch auf ihn als Spielertyp geachtet hat und nicht nach Ulis altem Gusto „RV ist RV“ (positionell etwas umgedichtet ;) ) vorgegangen ist. Insofern war Dest (der ja ebenso ein offensiver RV ist) der Plan A und man kann davon ausgehen, dass Sarr schon länger der Plan B war und man sich dann nach der Dest-Absage relativ fix um ihn gekümmert hat, da man auf jeden Fall diesen RV-Typ haben wollte und keinen zweiten Pavard (den man mit Richards mehr oder weniger ohnehin hat).

    Bin gespannt. Spielzeit wird er in der Tat ausreichend bekommen.

  • Das hört sich mal so gar nicht nach Panikkauf an, sondern nach Scouting anhand eines bestimmten Spielerprofils. Brazzo bist dus?

    Ist doch typisch für Brazzo. Würde er es anders handhaben, würde hier nun bspw. Werner statt Sane spielen. Meinem Empfinden nach weiß Brazzo ganz genau, welche Spielertypen wir brauchen.

  • Ist doch typisch für Brazzo. Würde er es anders handhaben, würde hier nun bspw. Werner statt Sane spielen. Meinem Empfinden nach weiß Brazzo ganz genau, welche Spielertypen wir brauchen.

    Oder auch nicht....CHO....lach

    0

  • Oder auch nicht....CHO....lach

    CHO ist vom Spielertyp her auch ein absolut passender Spieler. Darum ging’s hier gerade nämlich. Zielgerichtetes Scouting von zum Spielsystem des FC Bayern passenden Spielern. Vor dem nächsten Beißreflex am besten 2-3 Beiträge mehr lesen.

  • ich zitiere mich mal selbst...Saar sagt hier im Interview, dass er Flick wohl im Freundschaftsspiel aufgefallen waere...soviel zu Brazzo's scouting...

    Scouting besteht ja nicht nur aus „Spieler finden, Spieler kaufen“, sondern auch daraus, dass man herausfindet, ob vorgeschlagene (von Trainer, Vorstand, wem auch immer) Spieler überhaupt tauglich sind. Zumal Brazzo sicherlich nicht selbst scoutet, sondern zB Spielertypen vorgibt, nach denen die Scouts dann suchen. Unser Frankreich-Fokus dürfte bspw. durch Busser entstanden sein. Wer weiß bspw. ob nicht Neppe derjenige war, der CHO vorgeschlagen hat und man dann gemeinsam analysiert hat und zu dem Schluss kam, dass das der optimale Spieler war, sodass Brazzo versucht hat, ihn zu holen?

    Beim Thema Scouting fehlt es, glaube ich, oft am Verständnis. Fand ich damals schon immer strange, als es bei Süle bspw. teilweise hieß, den müsse man ja nicht scouten, weil man wisse, dass der gut ist. Das war die Zeit, als viele Leute meinten, Scouting bestünde vor allem daraus, Spieler zu finden, die keiner kennt. Aber so einfach ist es halt nicht, denn die Spreu muss man dann ja erst recht vom Weizen trennen. Denn wenn man Pech hat, holt man sich trotz guter Anlagen eher einen Rohrkrepierer wie Brandt ins Haus statt einen Weltklassespieler wie Kimmich. Scouting ist dann wohl doch etwas komplexer.