Jamal Musiala

  • Das macht echt unfassbar viel Spaß dem Jungen zuzuschauen, vor allem wirkt er so, als würde er seit Jahren nichts anderes machen. Er überdreht nicht, erkennt Situationen schnell und schaltet sofort. Zudem wird er von allen Spielern sofort angespielt, das Vertrauen in ihn und seine Fähigkeiten ist zweifellos bei jedem Spieler da.


    Seine technischen Fähigkeiten sind wirklich brilliant, zudem kaum Fehlpässe.


    Was auch auffällt ist, dass er wirklich giftig in den Zweikämpfen ist. Klar gewinnt er nicht jeden Zweikampf, für seine Statur macht er das mehr als ordentlich. Wenn der in den nächsten Monaten etwas an Physis zunimmt, gibts mMn. kein Limit.


    Ich bin echt so happy, so ein Juwel bei uns bestaunen zu dürfen.

  • Die nötige Physis kommt von selbst. Müller ist doch auch ein Hemdchen, aber dennoch robust. Der soll mal schön drahtig und wuselig bleiben. Götze und Shaq 2.0 braucht es nicht. Zwei Spieler, die sich Dank zu viel Physis ihrer eigenen Stärken beraubt haben.

  • Das Fehlen von Müller ist heute kaum aufgefallen. Das sagt einiges.

    Musiala ständig am Anlaufen. Wenn Lazio durchkam, ging er auch lange Strecken und störte den Gegner weiter hinten ungemein.

    Trotz seiner wenigen Kilos zerstört er in Zweikämpfen mit seinem Stochern und langen Beinen viele Aktionen des Gegners


    In der Offensive prima die Aussen unterstützt.

    Mit 17 so abgebrüht den Ball flach ins Eck zu befördern, unterstreichen seine Ruhe beim Abschluss.

    Der wird uns viel Freude bereiten.

    Das ist evtl seine beste Position, die er aber bei gesundem TM wenig spielen wird.

    Gut, dass er auch als Winger oder im ZM liefert. Toller Joker.

    0

  • Tolle Leistung von ihm! Ein paar zusätzliche Einheiten mit Goretzka in der Muckibude täten ihm vielleicht noch ganz gut. ;)


    Was seine potentiellen Einsatzzeiten angeht, mache ich mir eigentlich wenig Sorgen. Wenn man als 18-jähriger die erste Wechsel-Option auf zwei Positionen ist, kommt man auf genügend Einsätze. Bei zu erwartender Entwicklung ist er mittelfristig eh Stamm.

    „Probleme sind wie Brüste. Wenn du sie anfasst, machen sie am meisten Spaß!“

  • Großartiges Juwel, absolut überragender Transfer. Hoffentlich bleibt er viele Jahre beim FC Bayern. Wenn seine sportliche Karriere etwa so verläuft, wie man hoffen darf, wird er ein Unterschiedsspieler.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Gestern konnte man wieder sehr gut sehen das es einen Riesenunterschied macht ob ein Spieler technisch so gut ist das er sich eigentlich immer wohl am Ball fühlt. Dann ist es auch egal wer der Gegner ist bzw wie hoch der Druck auf ihn gemacht wird. Es gab einige Situationen wo er einfach durch kluge schlangenhafte Bewegungen den Ball behauptete, und auch immer nach der besten Abspielmöglichkeit gesucht hat anstatt einfach irgendwo hin zu spielen. Dazu hat er sehr gut nach hinten gearbeitet was man so nicht unbedingt erwarten konnte (gerade nach Ballverlust), was wohl auch das war was Flick angesprochen hatte. Und auch als Leichtgewicht hat er immer wieder Gegenspieler im Zweikampf genervt obwohl er physisch unterlegen ist und damit zumindest den Aufbau erschwert. Mit der Zeit wird er auch defensiv besser.

    Hoffentlich bleibt er der Schlaks der er ist, auch wenn er athletischer wird und sich damit eher in Richtung Müller und nicht Goretzka entwickelt. Mit Musiala haben wir uns einen 100 Mio Havertz Transfer erspart!

    Early days aber was für ein mega Talent.

  • Ja hatten wir ja schon mal die Diskussion -

    Kaka Sheva Zidane? Oder doch einfach Musiala.


    ps seine Entscheidung hatte ja schon die DM berichtet- ein Buddy mehr in unserem Team.