2. Spieltag: Lok Moskau - FC BAYERN 1:2

  • Klar gibt es die unterschiedlichen Meinungen. Und es sind auch nicht nur "die Zwei", und das weißt du auch. Es waren auch nicht nur zwei bei Sane, das weißt du auch - beim ein oder anderen weiß man auch nicht, ob das Ziel der Kritik nicht eigentlich jemand anderes ist. Und das weißt du auch.

    Aber ab einer bestimmten Zahl von Kommentaren hat man eben immer recht. Komischerweise habe ich mit meiner Anmeldung nach meinem ersten Kommentar und dem darauf folgenden Anschiss folgende persönliche Nachricht erhalten:

    "Falls Du es noch nicht mitbekommen hast, hier ist nicht das Fan Forum des FC Bayern. Hier ist das, wir wissen alles besser und im Verein arbeiten nur Idioten und Brazzo muss auch weg Forum."

    Aber was soll's.

    Und diese Person ist repräsentativ mit seiner Äußerung? Abgesehen davon ist es auch völlig daneben, so etwas zu schreiben. Ich lasse mal Spekulationen sein, kann mir aber meinen Teil denken.

  • Ich weiß ja nicht.... Klinsi hat auch das Potenzial auf diesen Titel :thumbsup:

    Kovac hat das beste Team der Welt so weit runtergewirtschaftet, dass es kurz vorm Auseinanderbrechen war! Da kommt Klinsmann und auch sonst keiner mit.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Moskau zeigte, wie auch andere Mannschaften, das Bayern hinten immer wieder riskant steht und vorn eben nur Flanken nicht ausreichen.
    Flick hat die Kreativität total eingestellt, ein Lückenpass mehr, kein Doppelpass. Spielt Moskau oder auch andere Teams ihren Ballgewinn im
    Mittelfeld entsprechend konzentriert aus, gibt's eine Packung nach der anderen. Flügelspieler braucht man eigentlich nicht, denn die bekommen

    gar keine Chance, über die Flügel mal spielen zu dürfen.

    Dann muss man doch aus den Ergebnissen den Schluss ziehen, dass von Moskau bis zu den anderen Vereinen anscheinend fast keiner dazu in der Lage ist.

    Stellt sich die Frage - woran liegt das am FCB? Oder sind alle anderen einfach zu blöd - kann ja sein!

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Klar gibt es die unterschiedlichen Meinungen. Und es sind auch nicht nur "die Zwei", und das weißt du auch. Es waren auch nicht nur zwei bei Sane, das weißt du auch - beim ein oder anderen weiß man auch nicht, ob das Ziel der Kritik nicht eigentlich jemand anderes ist. Und das weißt du auch.

    Aber ab einer bestimmten Zahl von Kommentaren hat man eben immer recht. Komischerweise habe ich mit meiner Anmeldung nach meinem ersten Kommentar und dem darauf folgenden Anschiss folgende persönliche Nachricht erhalten:

    "Falls Du es noch nicht mitbekommen hast, hier ist nicht das Fan Forum des FC Bayern. Hier ist das, wir wissen alles besser und im Verein arbeiten nur Idioten und Brazzo muss auch weg Forum."

    Aber was soll's.

    Es gab nach dem Spiel zwei Leute die mit der Hernández Ablöse um die Ecke gekommen sind. Beziehungsweise einen und jemand anderen der in die gleiche Kerbe geschlagen hat.

    Das die Hernández Ablöse hier grundsätzlich kritisch gesehen wird ist sicher richtig und da nehme ich mich auch nicht aus. Das heißt aber noch lange nicht, das er jetzt in jedem Spiel wie ein 80 Mio.-Unterschiedspieler auftreten muss. Das ist er halt einfach nicht, das ist den meisten aber auch durchaus bewusst und die gute Leistungen von Hernández zu Saisonbeginn werden doch ebenfalls von den allermeisten registriert.


    Was du mir mit der PN die du bekommen hast sagen willst verstehe ich leider nicht.

  • Bisschen früh,wa?;)

    Nö. Wieso sollte das zu früh sein? So mussten 4 Spieler jeweils nur eine Halbzeit spielen...



    Btw.: Wenn wir die beiden Spiele gegen Salzburg gewinnen, dann sind wir durch und können in den anderen beiden Spielen rotieren.

    0

  • Es gab nach dem Spiel zwei Leute die mit der Hernández Ablöse um die Ecke gekommen sind. Beziehungsweise einen und jemand anderen der in die gleiche Kerbe geschlagen hat.

    Das die Hernández Ablöse hier grundsätzlich kritisch gesehen wird ist sicher richtig und da nehme ich mich auch nicht aus. Das heißt aber noch lange nicht, das er jetzt in jedem Spiel wie ein 80 Mio.-Unterschiedspieler auftreten muss. Das ist er halt einfach nicht, das ist den meisten aber auch durchaus bewusst und die gute Leistungen von Hernández zu Saisonbeginn werden doch ebenfalls von den allermeisten registriert.


    Was du mir mit der PN die du bekommen hast sagen willst verstehe ich leider nicht.

    Die Hernandez-Ablöse lesen wir doch jetzt seit mehr als einem Jahr - und die Tatsache, das er da nichts für kann, interessiert keinen. Seit Frühjahr 2019 also praktisch 18 Monaten wird ein Spieler des FC Bayern immer wieder auf diese scheixx Ablöse reduziert!

    Das kann es doch nicht sein. Irgendwann muss es doch mal gut sein.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Was für ein Kackspiel, aber im Grunde fast erwartbar nachdem man die zwei ersten dicken Brocken in diesem Spielplan-Segment souverän weggeräumt hatte. Mit etwas besserer Chancenverwertung ist das Ding nach 35 Minuten gelaufen, dann passiert da auch nix mehr. So haben wir Lok am Leben gelassen und dann läufts halt so, der Elfer wird zurückgenommen, es hat immer einer seinen Huf dazwischen, usw usw.


    Sicher kein Spiel für die Vitrine, aber stark das wir mit dem Rücken zur Wand dann so abgezockt reagieren können. Jahrelang war das genau die Art und Weise von Real wo wir dann hier immer "War ja klar" schreiben durften wenn die trotz schlechtem Spiel wieder mal gewannen. Als echtes Topteam gewinnst du halt auch und gerade diese Kackspiele noch. Wirklich ärgerlich ist nur das wir heute deutlich mehr Körner gebraucht haben als eigentlich nötig gewesen wären.


    Wichtig ist jetzt: Keine Verletzten, keine Infizierten, nachher heil in München landen und dann Kozentration auf Köln.

  • Bei dem Spielplan? Eher nicht.


    Müller hat nun in 39 Tagen 10 von 10 Spielen, respektive 820 Minuten gespielt. Die Saison hat auch erst angefangen und wird noch sehr lang.


    Möchtest du die Frage nun selbst beantworten? ;)

    Ja,da haste wohl Recht....ist aber doch recht eng geworden in der 2.Halbzeit....

    Müller hat nun in 39 Tagen 10 von 10 Spielen, respektive 820 Minuten gespielt. Die Saison hat auch erst angefangen und wird noch sehr lang.


    Möchtest du die Frage nun selbst beantworten? ;)

    Schon klar,aber es

    Müller hat nun in 39 Tagen 10 von 10 Spielen, respektive 820 Minuten gespielt. Die Saison hat auch erst angefangen und wird noch sehr lang.


    Möchtest du die Frage nun selbst beantworten? ;)

    Müller hat nun in 39 Tagen 10 von 10 Spielen, respektive 820 Minuten gespielt. Die Saison hat auch erst angefangen und wird noch sehr lang.


    Möchtest du die Frage nun selbst beantworten

    Müller hat nun in 39 Tagen 10 von 10 Spielen, respektive 820 Minuten gespielt. Die Saison hat auch erst angefangen und wird noch sehr lang.


    Möchtest du die Frage nun selbst beantworten? ;)

  • Was für ein Kackspiel, aber im Grunde fast erwartbar nachdem man die zwei ersten dicken Brocken in diesem Spielplan-Segment souverän weggeräumt hatte. Mit etwas besserer Chancenverwertung ist das Ding nach 35 Minuten gelaufen, dann passiert da auch nix mehr. So haben wir Lok am Leben gelassen und dann läufts halt so, der Elfer wird zurückgenommen, es hat immer einer seinen Huf dazwischen, usw usw.


    Sicher kein Spiel für die Vitrine, aber stark das wir mit dem Rücken zur Wand dann so abgezockt reagieren können. Jahrelang war das genau die Art und Weise von Real wo wir dann hier immer "War ja klar" schreiben durften wenn die trotz schlechtem Spiel wieder mal gewannen. Als echtes Topteam gewinnst du halt auch und gerade diese Kackspiele noch. Wirklich ärgerlich ist nur das wir heute deutlich mehr Körner gebraucht haben als eigentlich nötig gewesen wären.


    Wichtig ist jetzt: Keine Verletzten, keine Infizierten, nachher heil in München landen und dann Kozentration auf Köln.

    Vor gut einem Jahr hätte uns Moskau noch 1-2 Dinger eingeschenkt, vor allem bei den unmenschlichen Temperaturen heute.

    #KovacOUT

  • Witzig was hier Teilweise schon wieder für ein Schwachsinn verzapft wird. Das Absolute Highlight natürlich wieder mal die freie Journalistenwurst.


    Eigentlich gibt es über das Spiel doch kaum was zu diskutieren. Total verrückter Spielplan, Russland, hochmotivierter aber grundsätzlich schlechterer Gegner, nicht den größten Sahnetag erwischt und trotzdem gewonnen. Natürlich war das heute kein Highlight, aber das kann es einfach nicht immer geben und wenn man schaut wie schwer sich quasi jedes Topteam in Europa unter den aktuellen Bedingungen tut, sollten wir auch mit so einem Spiel als Ausnahme mal nicht hadern.

  • Ich denke auch, dass man solche Auftritte einfach abhaken muss. Wir haben verdient gewonnen, auch wenn es anders hätte ausgehen können. Um mehr geht es doch in so einem Spiel einfach nicht. Wenn man bedenkt, was die Jungs geleistet haben und jetzt quasi ohne Pause durchackern müssen, sollte man einfach auch mal mit Ergebnisfußball zufrieden sein.


    Ungeachtet dessen sind wir in der neuen Saison merklich wackliger in der Defensive, und das geht, wie man gegen Hoffenheim gesehen hat, sicher nicht immer gut. Da müssen wir sicherlich wieder verstärkt am Defensivverhalten arbeiten - nach vorne ergibt es sich eigentlich fast von selbst, bei der Power, die wir aufbieten können.


    Im Vergleich zu anderen europäischen Spitzenteams treten wir derzeit noch immer enorm selbstsicher auf. Grund zur Sorge sehe ich da derzeit nicht, auch wenn wir momentan nicht ganz das Level von letzter Saison haben.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Immer diese Alibis. Schonung, Psyche, Spielplan.

    Ich kann mich erinnern an eine Zeit, die liegt nur 10 Jahre zurück, da hat man als Fan solche Spieler zerfetzt.
    Aber anscheinend ist heute jedes Scheisspiel geil super und Kritik ist verboten.

    Mein Verein - Mein Leben - Kämpfen für den Erfolg -